Nemozol - offizielle Gebrauchsanweisung

Handelsname: Nemozol®

Internationaler, nicht proprietärer Name: Albendazole

Dosierungsform: Filmtabletten

Zusammensetzung:
Jeder beschichtete Tablettenfilm enthält:

Wirkstoff: Albendazol -200.00 / 400.00 mg
Hilfsstoffe: Maisstärke - 129,70 / 83,00 mg, getrocknete Maisstärke - 0 / 10,00 mg, Natriumlaurylsulfat - 4,00 / 5,00 mg, Povidon (Polyvinylpyrrolidon K 30) - 3,350 / 5,00 mg, Methylparahydroxybenzoat -0,270 / 0,360 mg, Propylparahydroxybenzoat - 0,030 / 0,040 mg, Gelatine - 3,70 / 5,50 mg, gereinigter Talk - 6,70 / 10,00 mg, Natriumcarboxymethylstärke - 3,350 / 5,20 mg, kolloidales Siliciumdioxid - 2,00 / 3,00 mg Magnesiumstearat - 2,00 / 3,00 mg.
Schale: Hypromellose - 2,40 / 5,32 mg, Titandioxid - 1,80 / 3,20 mg, gereinigter Talk - 1,20 / 1,60 mg, Natriumlaurylsulfat - 0,10 / 0 mg, Macrogol 400 - 0,500 mg, Propylenglykol - 0 / 1,60 mg.

Beschreibung:
Tabletten von weißer oder fast weißer Farbe, rund, bikonvex, filmbeschichtet.

Pharmakotherapeutische Gruppe: Antihelminthikum und Antiprotozoenmittel.

ATX-Code: Р02СА03

Pharmakologische Eigenschaften
Pharmakodynamik
Albendazol ist ein Anthelminthikum, dessen pharmakologische Eigenschaften auf die Wirkung des Wirkstoffs Albendazol zurückzuführen sind. Albendazol gehört zur Gruppe der Carbamatbenzimidazole. Der Wirkungsmechanismus von Albendazol ist seine Fähigkeit, die Aktivität des mikrotubulären Systems der Zellen des Darmkanals von Würmern zu stören, wodurch das Tubulinprotein beschädigt wird. Dies führt zu biochemischen Störungen bei der Zellhemmung des Glukose- und Fumaratreduktosetransports, die der Unterdrückung der Zellteilung im Stadium der Metaphase zugrunde liegen und mit der die Eiablage und die Entwicklung der Helminthenlarven zusammenhängen. Albendazol blockiert die Bewegung von sekretorischen Granula und anderen Organellen in den Muskelzellen von Spulwürmern und verursacht deren Tod.

Albendazol ist wirksam gegen die meisten Darmnematoden sowie Larvenstadien (Larvenstadien) und Giardia. Albendazol hat als Antiparasitika ein ziemlich breites Wirkungsspektrum.

Pharmakokinetik
Saugen Nach der Einnahme wird das Medikament im Magen-Darm-Trakt schlecht resorbiert, in unveränderter Form wird es nicht im Blutplasma nachgewiesen. Die orale Bioverfügbarkeit ist gering. Die Aufnahme fetthaltiger Nahrungsmittel erhöht die Absorption und die maximale Konzentration um das 5-fache.

Stoffwechsel Albendazol wird in der Leber schnell in den primären Metaboliten Albendazolsulfoxid umgewandelt, der auch anthelmintische Aktivität aufweist.

Verteilung Die maximale Plasmakonzentration von Albendazolsulfoxid wird 2–5 Stunden nach der Verabreichung erreicht. 70% des Metaboliten sind mit Plasmaproteinen assoziiert und im ganzen Körper verteilt: im Urin, in der Galle, in der Leber, in der Wand und in der Flüssigkeit der Zysten der Helminthen, der Liquor cerebrospinalis.

Folgerung Albendazolsulfoxid in der Leber wird in Albendazolsulfon (Sekundärmetabolit) und andere oxidierte Produkte umgewandelt. Die Halbwertszeit von Albendazolsulfoxid beträgt 8-12 Stunden. Durch die Nieren in Form verschiedener Metaboliten ausgeschieden. Die Ausscheidung von Albendazol und Albendazolsulfoxid über die Nieren ist vernachlässigbar. Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion ändert sich die Clearance nicht.

Bei Patienten mit Leberschäden nimmt die Bioverfügbarkeit zu, die maximale Konzentration von Albendazolsulfoxid im Blutplasma steigt um das Zweifache und die Halbwertszeit wird verlängert.

Albendazol induziert Cytochrom SUR1A2 in menschlichen Leberzellen und beschleunigt den Metabolismus vieler Arzneimittel.

Indikationen zur Verwendung

- Nematodosen:
Ascariasis, Erreger - Rundwurm Ascaris lumbricoidesl;
Trichocephalose (Peitschenwurm), Erreger - runder Helminthen Trichocephalus Trichiurus;
Enterobiosis (Madenwürmer), Erreger - Runder Helmintobius vermicularis;
Hakenwurm (Hookhead), Pathogene - Ancylostoma duodenale und Necator americanus;
Trichinose, Erreger - Trichinella spiralis;
Toxokarose, Erreger - Toxocara canis;
Giardiasis, Erreger - Giardia intestinalis;
Steriloidose (Darmaal), Erreger - runder Helminthen Strongiloides strcoralis sowie gemischte Invasionen.

- Gewebe cestodose:
Neurocysticercosis, Erreger Cysticercus cellulosus (Larvenstadium des Schweinebandwurms);
Hydatide Echinokokkose der Leber, Lunge, Peritoneum, Erreger - Echinococcus granulosus (Larvenstadium des Hunde-Bandwurms);
Als Hilfsmittel bei der operativen Behandlung der alveolären Echinokokkose ist der Erreger Echinococcus multilocularis.

Gegenanzeigen
- Überempfindlichkeit gegen Albendazol, andere Bestandteile des Arzneimittels und andere Benzimidazolderivate;
- Pathologie der Netzhaut;
- Kinderalter bis zu 3 Jahre (für diese Darreichungsform);
- Schwangerschaft und Stillzeit

Mit sorgfalt
Das Medikament Albendazol wird bei Verletzungen der Leber mit Vorsicht angewendet (die Leberfunktion muss vor und während der Behandlung regelmäßig überwacht werden), die Hämatopoese im Knochenmark und die Leberzirrhose werden gehemmt.

Anwendung während der Schwangerschaft und während der Stillzeit
Das Medikament Albendazol ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

Dosierung und Verabreichung
Drinnen, während oder nach den Mahlzeiten. Spezielle Schulungen und Diäten sind erforderlich. Die Dosierungsform wird individuell ausgewählt, abhängig von der Einfachheit der Verabreichung des Arzneimittels und der Verträglichkeit seiner Inhaltsstoffe.

Die Dosis des Arzneimittels wird individuell eingestellt, abhängig von der Art der Invasion und dem Körpergewicht des Patienten.

Die maximale Tagesdosis beträgt 800 mg.

Kinder sollten möglichst lange Albendazol-Dosen nicht anwenden.

Bei Nematodosen (sowie Ascariose, Trichuriasis, Nekatoriasis)
Die Standarddosis bei der Behandlung der Invasion mit Spulwürmern für Erwachsene und Kinder mit einem Körpergewicht von 60 kg oder mehr - 400 mg einmal täglich;
für Erwachsene und Kinder mit einem Gewicht von weniger als 60 kg -15 mg / kg Körpergewicht einmal oder in zwei Dosen.

Bei Enterobiasis nehmen Erwachsene und Kinder über 3 Jahre das Medikament in einer Dosis von 400 mg einmal ein. Falls erforderlich, wiederholen Sie den Behandlungsverlauf nach 14 Tagen in derselben Dosis und im gleichen Behandlungsschema.

Bei Strongyloidiasis, ankylostomiasis nehmen Erwachsene und Kinder über 3 Jahre das Medikament in einer Dosis von 400 mg einmal täglich für 3 Tage ein. Falls erforderlich, wiederholen Sie die Behandlung nach 7 Tagen in denselben Dosen.

Bei Trichinose wird das Medikament über 10-14 Tage zweimal täglich 400 mg eingenommen. Bei schweren Invasionen und Organläsionen (Myokarditis, Pneumonitis, Meningoenzephalitis) werden auch Glucocorticosteroid und symptomatische Mittel eingenommen.

Bei Toxokarose nehmen Erwachsene und Kinder über 14 Jahre und ein Körpergewicht von mehr als 60 kg das Medikament in 2-mal-täglicher Dosierung über einen Zeitraum von 10 Tagen mit 400 mg zweimal täglich bei einem Körpergewicht von weniger als 60 kg und 200 mg ein. Wiederholte Behandlungen mit einem Abstand von 2 Wochen / Monat sind erforderlich. Während der Behandlung ist die gleichzeitige Kontrolle des peripheren Bluts (alle 5-7 Tage) und der Aminotransferasen erforderlich.

Wenn Giardiasis: 400 mg 1 Mal pro Tag für 3 Tage. Für Kinder mit einem Körpergewicht von weniger als 10 kg bis 200 mg einmal täglich 5 Tage lang.

Bei gemischten Invasionen wird das Arzneimittel 3-mal täglich 400 mg 3 Tage lang eingenommen. Bei Bedarf kann die Behandlung nach einem Monat wiederholt werden.

Bei Neurocysticercosis und Hydatide-Echinoccosis bei Patienten mit einem Körpergewicht von 60 kg oder mehr nehmen Sie 400 mg zweimal täglich, bei einem Körpergewicht von weniger als 60 kg - mit einer Rate von 15 mg / kg Körpergewicht pro Tag in zwei Dosen; maximale tägliche Dosis von 800 mg. Die Behandlung der Neurozystizerkose dauert 28-30 Tage (2 Tage vor der Einnahme des Medikaments und in der ersten Woche der Einnahme von Glucocorticosteroid-Medikamenten), bei Echinokokkose - 3 Zyklen von 28 Tagen mit einer 14-tägigen Pause zwischen den Zyklen.

Vor der Verwendung des Arzneimittels sind ein klinischer Bluttest und biochemische Bluttests erforderlich. Die Behandlung wird bei normalen Laborparametern durchgeführt. Im Verlauf der Behandlung wird alle 5-7 Tage eine Untersuchung von Blut und Aminotransferasen durchgeführt.

Bei einer Abnahme der Leukozyten unter 3,0 × 10 9 und einer zweifachen Erhöhung der Aktivität der Aminotransferasen muss die Behandlung bis zur Normalisierung der Indikatoren ausgesetzt werden.

Die Therapie mit dem Medikament kann wieder aufgenommen werden, nachdem die Laborindikatoren wieder das Niveau vor Beginn der Therapie erreicht haben, Laboruntersuchungen sollten jedoch regelmäßig während der Therapie durchgeführt werden.

Die Ernennung von Hepatoprotektoren während der Behandlung und bei toxischen Manifestationen ist unwirksam, es ist notwendig, das Arzneimittel abzubrechen.

Die Behandlung mit Albendazol bei alveolärer Echinokokkose ist ein zusätzliches Mittel.

Die Dosen und die Art der Verabreichung des Arzneimittels sind die gleichen wie bei der hydatiden Echinokokkose. Die Dauer und der Verlauf der Behandlung werden durch den Zustand des Patienten und die Verträglichkeit des Arzneimittels bestimmt.

Nebenwirkungen
Auf der Seite des Verdauungssystems: abnorme Leberfunktion mit Änderung der funktionellen Leberwerte (leichter oder mäßiger Anstieg der Lebertransaminasen), Hepatitis, akutes Leberversagen, epigastrische Schmerzen, Anorexie, Verstopfung, Durchfall und trockener Mund. Übelkeit, Erbrechen.

Seitens des hämatopoetischen Systems: Hemmung der Knochenmarkhämatopoese (Leukopenie, Granulozytopenie, Agranulozytose. Thrombozytopenie, Panzytopenie, aplastische Anämie, Unterdrückung des Knochenmarks, Neutropenie).

Seit dem Herz-Kreislauf-System: erhöhter Blutdruck.

Von der Seite des Zentralnervensystems: Kopfschmerzen und Schwindel, meningeale Symptome, erhöhter intrakranieller Druck.

Seitens des Harnsystems: Veränderungen der Nierenfunktion (akutes Nierenversagen).

Auf der Haut: Juckreiz, Hautausschlag, Erythem multimorph, Stevens-Johnson-Syndrom.

Allergische Reaktionen: Angioödem, Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp.

Andere: Hyperthermie, Alopezie.

Wenn eine der in der Anweisung angegebenen Nebenwirkungen verstärkt wird oder Sie andere Nebenwirkungen bemerken, die nicht in der Anweisung angegeben sind, informieren Sie Ihren Arzt.

Überdosis
Symptome: erhöhte dosisabhängige Nebenwirkungen.
Behandlung: Magenspülung, Verwendung von Aktivkohle, symptomatische Therapie.

Wechselwirkung mit anderen Drogen
Die gleichzeitige Anwendung von Albendazol mit Irazikvantel, Dexamethason und Cimetidin kann die Konzentration von Albendazolsulfoxid im Blut erhöhen. Die gleichzeitige Anwendung mit Carbamazepin, Phenytoin, Phenobarbital und Ginseng kann zu einer Abnahme der Konzentration des Arzneimittels Albendazol im Darm führen.

Besondere Anweisungen
Es wird empfohlen, alle Familienmitglieder gleichzeitig zu behandeln.

Die Überwachung der Blutzellenzusammensetzung wird empfohlen. Im Falle einer Leukopenie wird die medikamentöse Therapie ausgesetzt.

Bei einer Neurozystizerkose mit Augenläsion muss vor dem Beginn der Behandlung die Netzhaut untersucht werden, da die Gefahr besteht, dass sich die Pathologie verschlimmert.

Bei Frauen im gebärfähigen Alter wird vor Beginn der Behandlung ein Schwangerschaftstest durchgeführt. Während der Therapie und innerhalb von 1 Monat nach Beendigung ist eine zuverlässige Empfängnisverhütung erforderlich.

Es ist zu beachten, dass Sie vor der Anwendung von Nemozol sowie aller anderen Anthelminthika das Zimmer sorgfältig reinigen, Kinderspielzeug waschen, täglich (morgens und abends) Hygienemaßnahmen durchführen und die Unterwäsche wechseln müssen. Während der Behandlung und einige Tage nach der Einnahme empfiehlt es sich, die Bettwäsche häufiger zu wechseln oder sie mit einem heißen Bügeleisen zu bügeln.

Die gleichzeitige Anwendung von Albendazol und Theophyllin kann das Risiko toxischer Wirkungen von Theophyllin (Übelkeit, Erbrechen, schneller Herzschlag, Krampfanfälle) erhöhen. Obwohl Albendazol-Einzeldosen den Theophyllin-Metabolismus nicht hemmen, induziert Albendazol immer noch Cytochrom P4501A in Hepatozyten. In dieser Hinsicht wird empfohlen, die Plasmakonzentrationen von Theophyllin während der Behandlung mit Albendazol zu überwachen.

Die Patienten sollten vermeiden, während der Einnahme von Albendazol Lebensmittel mit Grapefruit zu essen, da die Plasmakonzentrationen von Albendazol ansteigen können, was das Risiko von Nebenwirkungen erhöht.

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu lenken, Mechanismen
Sie müssen das Autofahren und andere potenziell gefährliche Aktivitäten, die erhöhte Konzentration und psychomotorische Geschwindigkeit erfordern, vermeiden, da das Medikament Schwindel und andere Nebenwirkungen verursachen kann, die diese Fähigkeiten beeinträchtigen können.

Formular freigeben
Filmtabletten 200 mg, 400 mg.
Auf 2 Tabletten von 200 mg im PVC / Al-Folienblister.
Auf 1 oder 5 Tabletten von 400 mg im Blister aus PVC / Al. Eine Folie.
Auf 1 Blister mit der Instruktion über die Anwendung im Karton.

Verfallsdatum
3 Jahre
Nicht nach dem Verfallsdatum verwenden.

Lagerbedingungen
Trocken und dunkel bei Temperaturen unter 25 ° C lagern.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Apothekenverkaufsbedingungen
Verschreibung

Hersteller
"Firmenlogo (auf Englisch)"

Zulassungsinhaber
Ipka Laboratories Limited, Indien
48, Kandivli Industrial Estate, Kandivli (West), Mumbai 400 067. Indien
48, Kandivli Industrial Estate, Kandivli (Westen), Mumbai 400 067, Indien

Adresse der Produktion
Ipka Laboratories Limited, Indien
a / i Sejavt, Ratlam-Distrikt 457002, Madhya Pradesh, Indien
P.O. Sejavta District Ratlam 457002, M.P., Indien

Verbraucherbeschwerden an die Vertretung in der Russischen Föderation gerichtet:
Rublevskoe shosse, d.36, Block 2, Moskau, 121609 Büro 233-235

Anweisungen für die Verwendung des Arzneimittels Albendazol für Menschen und Tiere

Dieses Medikament ist eines der wirksamsten bei helminthischen Invasionen. Empfehle, fast jedes Alter zu nehmen. Es hat einen sparsamen Effekt auf den Körper.

Formular freigeben

Das Medikament ist in Tabletten in einer Dosierung von 400 mg (3 Tabletten) erhältlich.

Wirkmechanismus

Albendazol ist ein Gift für Würmer. Besonders wirksam bei Spulwürmern. Zum Beispiel von Ascaris. Wir stellen Ihnen hier einen ausführlichen Artikel zur Behandlung von Ascaris bei Erwachsenen vor.

Der Wirkmechanismus:

  • Es lähmt die Würmer.
  • Dann werden sie teilweise mit Kot aus dem Körper ausgeschieden.

Um das beste Behandlungsergebnis zu erzielen, wird zusätzlich empfohlen, Sorptionsmittel zur Reinigung des Körpers (weiße oder schwarze Kohle), Enzyme (Creon, Pankretin) und Abführmittel zu verwenden. Sie können einen Einlauf machen.

Eine Behandlung mit Albendazol ist ohne diese Medikamente möglich. Eine große Anzahl von Ascaris schafft Verwicklungen im Darm. Aus diesem Grund kommt es häufig zu Verstopfung und dann zu chronischen Darmverschlüssen.

Pharmakokinetik

Albendazol ist ein Anthelminthikum, das die Zerstörung pathogener Protozoen wirksam beeinflusst. Damit lassen sich ausgewachsene Würmer, Eier und Larven, die von ihnen gelegt wurden, leicht beseitigen. Wirksam durch Polymerisation von Tubulin, das den Stoffwechsel verletzt. Dies führt zum Tod von Parasiten.

Das Medikament ist für solche Helminthen aktiv:

  • Spulwurm;
  • Toxocars; Die Behandlung von Toxocariasis wurde hier behandelt.
  • Giardia;
  • Enterobiose;
  • Echinococcus; Die Symptome beim Menschen werden hier hervorgehoben.
  • Zwerg, Schweinefleisch, bullischer Bandwurm.

Pharmakologische Merkmale des Arzneimittels:

  1. Es ist zu beachten, dass die orale Verabreichung von Medikamenten schlecht absorbiert wird.
  2. Bei Aufnahme mit fetthaltigen Lebensmitteln verbessert sich die Absorption um das Fünffache.
  3. Zunächst bricht die Verwendung eines guten Stoffwechsels in der Leber.
  4. Albendazolsulfat ist der Hauptmetabolit. Dank ihm ein großer Teil der pharmakologischen Aktivität des Medikaments.
  5. Mit dem Körper wird mit dem Urin ausgeschieden.

Bei Langzeitbehandlung von Echinokokken-Zysten wird Albendazol über lange Zeit (bis zu mehreren Wochen) davon abgeleitet.

Wie ist Albendazol einzunehmen?

Albendazol wird abhängig von der Art der im Körper vorhandenen Würmer eingenommen.

Tabletten sollten eingenommen werden:

  • am Abend vor dem Schlafengehen;
  • beim essen.

Empfehlungen:

  • Essen Sie fetthaltige Lebensmittel für eine bessere Aufnahme von Albendazol.
  • Mit viel Wasser abwaschen.
  • Die Tablette kann nicht gekaut werden, wenn dies nicht erforderlich ist. Da es groß genug ist, können einige Benutzer Probleme damit haben. Zum Beispiel ältere Menschen und Kinder.

Indikationen für die Anwendung Albendazol

Dieses Medikament wird für solche Helmintheninfektionen verschrieben:

  • Enterobiasis, Teniasis, Ascariasis, Trichenelose, Migrationslarvensyndrom;
  • Giardiasis bei Kindern;
  • Echinokokkose (einschließlich der Anwesenheit von Echinokokken-Zysten);
  • Vor der Operation zur Entfernung von Zysten und wenn die Operation kontraindiziert ist;
  • Die postoperative Periode, wenn während der Operation lebende Würmer gefunden wurden;
  • Bei der Diagnose von Echinokokken-Zysten;
  • Aveolar Echinococcus;
  • Lebertransplantation;
  • Neurocysticercosis;
  • Granulomatöse Hirnschädigung;
  • Toksokaroz, Kapillarose, Gnatostomiasis, Trichinose. Wenn bei Kindern Toxokariose gefunden wird, können die Auswirkungen und Symptome hier eingesehen werden.

Dieses Medikament wird für fast alle Helminthiasis verschrieben. Berücksichtigen Sie dabei jedoch Alter, Gewicht und individuelle Gesundheit des Patienten. Vergewissern Sie sich vor der Anwendung, dass Sie sich mit einem Gastroenterologen oder Infektiologen beraten.

Albendazol Anwendung für Menschen

Abhängig von der Art der Würmer verordnete Dosierung dieses Medikaments. Um unerwünschte Konsequenzen zu vermeiden, ist es notwendig, sich mit einem solchen Blatt vertraut zu machen, wie die Anweisungen für die Anwendung bei Personen.

Tagesdosis:

  • Erwachsene mit einem Körpergewicht von mehr als 60 kg können maximal 800 mg Albendazol pro Tag einnehmen.
  • Wenn das Körpergewicht weniger als 60 kg beträgt, sollte die tägliche Dosis dieses Arzneimittels nicht mehr als 400 mg betragen.
  • Kinder können je nach Alter 200 bis 400 mg pro Tag einnehmen.

Merkmale der Verwendung der Mittel abhängig von der Krankheit

Jeder Parasitentyp erfordert eine individuelle Verwendung dieses Medikaments:

  • Enterobiasis, Ankilostomiasis, Nekatoritis, Trichinose, Ascariasis - für Erwachsene und Kinder über zwei Jahre 400 mg Albendazol pro Tag Kinder bis zu einem Jahr - 200 mg pro Tag.
  • Strongiloidose, Teniasis, Hymenolepiasis - für Erwachsene und Kinder über zwei Jahre - 400 mg pro Tag für 3 Tage. Der Kurs muss nach drei Wochen wiederholt werden.
  • Opisthorchiasis, Klonorchose - für Erwachsene und Kinder älter als zwei Jahre, 400 mg / 2 mal pro Tag für 3 Tage.
  • Das Syndrom der "Wanderlarve" - ​​Erwachsene und Kinder älter als zwei Jahre, 400 mg pro Tag, 1-3 Tage.
  • Giardiasis bei Kindern zwischen 2 und 12 Jahren - 400 mg pro Tag für 5 Tage.
  • Systematische helminthische Invasionen werden behandelt, wobei die Vielfalt der Würmer, das Gewicht des Patienten und die Komplexität der Erkrankung berücksichtigt werden. Echinokokken-Zysten - Personen mit einem Gewicht von mehr als 60 kg, 800 mg in zwei Dosen und dann 400 mg pro Tag für 28 Tage. Wenn eine Person weniger als 60 kg wiegt, wird die tägliche Dosis auf diese Weise bestimmt: 15 mg / kg. In diesem Fall sollte die tägliche Dosis 800 mg nicht überschreiten. Nach zwei Wochen kann die Behandlung wiederholt werden. Bei Bedarf kann dieser Kurs dreimal durchgeführt werden.
  • Alveolarer Echinokokkus - Patienten mit einem Körpergewicht von mehr als 60 kg pro Tag, 800 mg in zwei Dosen und 400 mg für 28 Tage. Danach müssen Sie zwei Wochen Pause machen und den Kurs wiederholen. Personen, die weniger als 60 kg wiegen, sollten eine tägliche Dosis von 15 mg pro 1 kg Körpergewicht erwarten. Aber nicht mehr als 800 mg pro Tag. Die Behandlung kann in diesem Fall Jahre dauern.

Behandlung von Tieren mit Albendazol

Dieses Medikament wird häufig nicht nur zur Behandlung von Menschen, sondern auch von Tieren verwendet. Zuordnung zu Hunden, Katzen, Vögeln mit verschiedenen Helmintheninfektionen. Zum Beispiel: Ascariose, Dictyocaulosis, Cooperiosis, Bunostomiasis, Nematodirose und viele andere.

Das Medikament wird der Nahrung zugesetzt, aber es sollte nicht vergessen werden, dass es nicht heiß sein sollte. Die Behandlung kann für ein Tier oder in Gruppen durchgeführt werden.

Dosierung

Die Dosis wird unter Berücksichtigung der Vielfalt des Tieres, seines Gewichts und seines Zustands bestimmt.

Bei Helmintheninfektionen wird die Dosis in mg pro 10 kg angegeben:

  • Bei Schafen Lungennematodosen (50 mg), Fasioliose (75 mg), Dicroceliose (150 mg). Die Behandlung wird einmal durchgeführt.
  • Bei großen gehörnten Rindern - pulmonalen Nematoden und gastrointestinalen (75 mg) Fascioliasis, Ascariasis, Ösophagostomie (100 mg).
  • Für Pferde - gemischte Helminthiasis, Ascariasis, Strongyloidose (70 mg).
  • Für Geflügel - Ascariasis, Hetercidose, gemischte Helminthiasis (100 mg). Die Behandlung wird zweimal durchgeführt.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Meist beklagen sich die Leute über:

  • Schwäche, Übelkeit, Erbrechen;
  • Kopfschmerzen;
  • Verstopfung, Durchfall.

Bei Überdosierung ist eine Vergiftung möglich.

Dieselben Nebenwirkungen werden bei Tieren beobachtet.

Den Tieren sollte kein Albendazol verabreicht werden:

  • während der Paarung;
  • schwangere Frauen;
  • in Gegenwart einer Infektion oder einer verminderten Immunität.

Frauen sollten Albendazol während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht einnehmen. Menschen mit Überempfindlichkeit gegen den Hauptbestandteil können mit diesem Medikament nicht behandelt werden.

Besondere Anweisungen

Besondere Anweisungen bei der Verwendung des Arzneimittels:

  • Während des Behandlungszeitraums ist es notwendig, Leberenzyme zu überwachen. Vorzugsweise vor, während und nach der Anwendung von Albendazol.
  • Wenn die Indizes um mehr als das Doppelte steigen, sollte die Behandlung vor ihrer Stabilisierung abgebrochen werden.

Für Kinder

Albendazol kann nicht für Kinder unter 1 Jahr verwendet werden.

Schwangere Frauen

Markennamen und Kosten

Auf der Grundlage von Albendazol gibt es Medikamente wie "Parasitol", "Alben", "Atazolset". Sie können in jeder Tierapotheke erworben werden. Die Kosten hängen von der Menge ab. Der Preis beginnt bei 10 Rubel.

Für die Behandlung von Menschen hat das Medikament die folgenden Markennamen: "Albendazol", "Nemozol", "Sanoxal". Die Kosten hängen vom Hersteller ab: 30-50 Rubel.

Analoge

Es gibt viele Analoga dieser Medizin. Albendazol für den Menschen ist nicht das einzige Anthelminthikum.

Zum Beispiel:

  • Genährt;
  • Vermox; Rezensionen von Parasitologen zu diesem Medikament können Sie hier lesen.
  • Dekaris;
  • Pyrantel Wir stellen Ihnen hier einen Artikel mit Anweisungen zur Anwendung von Pirantel vor.

Bewertungen

Menschen, die diese Pillen eingenommen haben, hinterlassen meist positives Feedback. Da ist dieses Medikament wirksam gegen Würmer. Es erfordert keine Abführmittel und wirkt sanft auf den Körper.

Unter den Nebenwirkungen festgestellt Übelkeit, Schwäche, Kopfschmerzen. Sie entstehen aber nicht aus Medikamenten, sondern aus Giftstoffen. Würmer produzieren sie aktiv, wenn sie sterben. Dieses Medikament hilft, fast alle Arten von Parasiten loszuwerden.

Normalerweise ist die Behandlung mit diesem Medikament sehr effektiv. Nach dem Auftragen der ersten Pille geht es der Person viel besser. Nervosität und Irritation werden reduziert. Spüre Energie und Kraft.

Dieses Medikament wird nur nach Verschreibung empfohlen. Schließlich erfordert die Behandlung jeder Art von Würmern eine bestimmte Dosierung. Nur in diesem Fall wird eine Behandlung von Nutzen sein.

Albendazol

Albendazol ist ein Medikament, das gegen Parasiten wirkt und gegen Protozoen wirkt. Das Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum ist in Form von Tabletten und Suspensionen erhältlich. Es wird auch in der Veterinärmedizin erfolgreich eingesetzt.

Wie funktioniert die Droge?

Die Geschichte von Albendazole beginnt in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Diese Droge wurde nicht nur in verschiedenen Ländern, sondern auch auf Kontinenten verbreitet. Es kann zur Behandlung von Helminthiasis bei Personen jeden Alters und Geschlechts verwendet werden. Auch dieses Mittel wurde in der Veterinärmedizin eingesetzt.

Was ist der Wirkungsmechanismus von Medikamenten, die auf Basis von Albendazol im Hinblick auf Parasitologen entwickelt wurden:

  1. Nach der oralen Verabreichung wird das Medikament im Verdauungssystem in einem sehr kleinen Volumen von seiner Schleimhaut aufgenommen. Dies liegt an der hohen Konzentration des Arzneimittels und seiner selektiven Wirkung auf Darmparasiten.
  2. Das Medikament dringt zusammen mit der Nahrung in das Darmsystem der Parasiten ein, wodurch destruktive Reaktionen auftreten, die mit der Vitalaktivität der Würmer unvereinbar sind. Sie treten auf der morphologischen Ebene auf und verursachen eine hohle Zerstörung der Würmer.
  3. Aus dem Verdauungssystem dringt der Wirkstoff des Arzneimittels teilweise durch den systemischen Kreislauf in die Nieren und die Leber ein und übt dort seine zerstörerische Wirkung auf die wandernden Parasiten aus, wenn sie an dieser Stelle vorhanden sind.
  4. Nach dem Ende der therapeutischen Wirkung werden die Zerfallsprodukte des therapeutischen Mittels zusammen mit Urin und Galle aus dem Körper des Patienten entfernt. Das Medikament hat keine Eigenschaft, sich im Körper anzusammeln, und daher kann eine ausgeprägte toxische Wirkung nach seiner Aufnahme nicht auftreten.

Um die therapeutische Wirkung zu verbessern, wird empfohlen, Albendazol-Tabletten während der Einnahme von fetthaltigen Lebensmitteln oral einzunehmen. Nach 4 Stunden wird der maximale Gehalt des Wirkstoffs des Arzneimittels im systemischen Kreislauf festgestellt. Es ist möglich, die Wirksamkeit dieses Anthelminthikums zu beurteilen, nachdem ganze oder teilweise zerstörte Körper von Parasiten aus dem Darm entfernt wurden, sowie Labortests, die einige Zeit nach dem Ende der Entwurmung durchgeführt wurden.

Das heißt, bereits gegen Ende der primären Behandlung erfahren viele Menschen eine deutliche Verbesserung ihres Wohlbefindens. Dies ist am deutlichsten in der Kindheit zu spüren, wenn der Körper eines Kindes, der vor dem Hintergrund von Helmintheninfektionen geschwächt ist, buchstäblich vor seinen Augen zum Leben erweckt wird.

Hinweise

In der Gebrauchsanweisung wird hervorgehoben, dass das Arzneimittel Albendazol gegen folgende helminthische Invasionen wirksam ist:

  • Neurozystizerkose;
  • Echinokokkose;
  • Hakenwurm;
  • Ascariasis;
  • Strongyloidiasis;

Die Verwendung von Albendazol zur Behandlung von Menschen kann auch für die kombinierte Form von Helminthiasis relevant sein, d. H. Das Vorhandensein mehrerer Arten parasitischer Organismen im Körper. Experten verschreiben dieses Werkzeug in der Regel allen Familienmitgliedern, die in direktem Kontakt miteinander stehen. In der Kindheit wird das Medikament in Form einer Suspension verwendet.

Albendazol-Suspension

Diese Form der Mittelfreigabe ist für die interne oder mündliche Verwaltung vorgesehen. Das Arzneimittel wird in zwei Versionen hergestellt - Konzentration von 2,5 und 10%. Daher beträgt die Dosierung des Wirkstoffs im ersten Fall 2,5 g und in der zweiten - 10 g Albendazol pro 100 ml des Arzneimittels.

Neben dem Hauptbestandteil umfasst die Zusammensetzung der Zubereitung dieser Freisetzungsform Ethylalkohol, Methylcellulose, Zitronensäure und Wasser. Die Suspension selbst wird in Form einer weißen oder grauen Lösung von einheitlicher Konsistenz präsentiert. Vor der direkten oralen Verabreichung wird empfohlen, das Arzneimittel zu schütteln.

Die Suspension wird vom Hersteller in 100 ml Glasflaschen und 1 Liter Polymerflaschen abgepackt. Das Medikament wird an einem Ort, der vor Sonnenlicht geschützt ist, bei einer Temperatur von nicht mehr als 15 Grad Celsius fest verschlossen aufbewahrt.

Suspension für Kinder wird gemäß der Formel 100 mg / 5 ml verwendet. Diese Dosierung bedeutet, dass 5 ml der hergestellten Albendazolsuspension 100 mg Wirkstoff enthalten. Sie wird Kindern zugewiesen, die älter als 1 Jahr sind. Das Medikament sollte gleichzeitig mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Die Dosierung von Albendazol in der pädiatrischen Praxis für Kinder wird vom behandelnden Arzt je nach Alter des Kindes individuell ausgewählt.

Betrachten Sie in der Tabelle das ungefähre Schema der Behandlung von helminthischen Invasionen bei Kindern.

400 mg pro Tag für Kinder älter als 2 Jahre.

Albendazol-Tabletten

Würmer-Tabletten unter dem Handelsnamen Albendazole sind in einer Dosierung von 400 mg erhältlich. Sie können sie ohne ärztliches Rezept in jeder Apotheke kaufen. Die Zubereitung enthält neben dem Grundbestandteil Hilfskomponenten wie Stärke, Cellulose, Silicium und Crospovidon. In Tabletten wird das Medikament vor allem für Patienten über 18 Jahre verschrieben.

Berücksichtigen Sie in der folgenden Tabelle die ungefähren Behandlungsschemata für Albendazol.

Eine Person, die mehr als 60 kg wiegt, zweimal täglich für die gesamte Tablette.

Die Gesamtbehandlungsdauer beträgt 27 Tage. Danach wird eine 14-tägige Pause empfohlen, und der Kurs wird wiederholt.

Die meisten Bewertungen von Albendazole bestätigen, dass dieses Medikament vom Körper ziemlich gut vertragen wird. Personen, die mit diesem Medikament behandelt wurden, bemerken, dass die ersten Anzeichen einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens innerhalb weniger Tage nach Ende der Therapie aufgetreten sind - die letzte Dosis einer Pille oder Suspension. Dieses Medikament ist nicht hochgiftig und kann mit Genehmigung des behandelnden Arztes zur Behandlung parasitärer Infektionen in der Pädiatrie verwendet werden.

Jeder Fall von Helminthiasis wird als einzigartig betrachtet, genau wie der individuelle Körper jedes Einzelnen. Daher wird die empfohlene Einzeldosis des Spezialisten, die Häufigkeit der Behandlung und die Wiederholung der therapeutischen Verwendung des Arzneimittels nach einem individuellen Schema berechnet, in dem die Wahrscheinlichkeit unerwünschter Ereignisse verringert wird.

Die Verwendung von Albendazol-Suspension in der Tiermedizin

Dieses Medikament wird häufig als Maß für die Entwurmung von Hunden, Katzen, Vögeln und Vieh verwendet. Die Dosierung des Arzneimittels beträgt 2,5% für Parasiten bei Schafen und Ziegen, und die Suspension in der Dosierung von 10% ist für Rinder bestimmt.

Albendazol für Tiere wird sowohl aus therapeutischen Gründen als auch zur Vorbeugung von Pathologien eingesetzt. Die Dosierung des Arzneimittels wird in der Tiermedizin nach folgenden Formeln berechnet:

  • Katzen und Hunde - 0,3 ml;
  • Schafe und Ziegen - 0,7 ml;
  • Rinder - 1 ml.

Die Indikationen für die Verschreibung dieses Anthelminthikums an Vögel und Tiere sind die folgenden parasitären Infektionen:

  • Nematodirose;
  • Bunostomose;
  • kooperative Krankheit;
  • moniezioz;
  • Heterocidose und andere.

Mittel Tiere geben Gruppenmethode. Die Behandlung mit Albendazol in 10% der Konzentration der therapeutischen Substanz beträgt 2 Tage. Das Medikament wird morgens in das Futter gemischt.

Albendazol, das in Gelform freigesetzt wird, eignet sich besser für die Behandlung von Haustieren. Die Dosierung eines therapeutischen Mittels hängt von der Masse des Tieres und der Art der parasitären Krankheit ab.

Einschränkungen derselben Art beziehen sich auf Tiere, die an verschiedenen Infektionskrankheiten erkrankt oder aufgrund einiger Faktoren einfach geschwächt sind.

Im Allgemeinen hilft das Tool gut, wenn Sie die Anweisungen befolgen, sodass es in der Veterinärmedizin beliebt ist. Seine Kosten sind mehr als erschwinglich, zum Beispiel in Form eines Gels, Albendazol kostet etwa 20 Rubel pro 10 mg eines therapeutischen Mittels.

Gegenanzeigen

Trotz des massiven Einsatzes von Albendazol muss der Empfang mit Vorsicht behandelt werden. Es wird empfohlen, die vorgeschriebenen Behandlungspläne strikt einzuhalten. Falls Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie sofort Ihren Arzt konsultieren.

Daher ist es kontraindiziert, Albendazol und seine strukturellen Analoga unter den folgenden Bedingungen zu behandeln:

  • individuelle Körperempfindlichkeit gegenüber Albendazol und Hilfskomponenten des Arzneimittels;
  • Schwangerschaft und Stillzeit: Das Medikament kann die intrauterine Entwicklung des Fötus und des Säuglings während der natürlichen Ernährung irreparabel schädigen.
  • Kinder unter einem Jahr (die einzige Ausnahme ist ausgeprägte Helminthiasis, die sofort behandelt werden sollte);
  • ältere Menschen mit chronischen Erkrankungen des Verdauungstraktes und Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Personen mit Nieren- und Leberinsuffizienz, Leberzirrhose, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Schwangerschaftsplanungsphase - Die Einnahme von Albendazol ist vor der Empfängnis für drei Monate verboten, da diese Zeitspanne erforderlich ist, um die Abbauprodukte des Arzneimittels vollständig aus dem Körper zu entfernen, falls die Empfängnis vor dem Hintergrund der Entwurmung stattgefunden hat.

Das Medikament ist wirklich sehr ernst, und selbst Erwachsene, relativ gesunde Patienten, wird dringend empfohlen, präventive Unterbrechungen bei der Aufnahme zu therapeutischen und präventiven Zwecken zu nehmen. Es ist notwendig, dass der Körper Zeit hat, sich zu erholen. Pausen zwischen den Behandlungen sollten mindestens 10 Tage betragen.

Nebenwirkungen

In den meisten Fällen hat dieses Medikament keinen negativen Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden des Patienten, die funktionelle Aktivität seiner inneren Systeme und seiner einzelnen Organe oder den allgemeinen Zustand des Nervensystems. Nur in einigen Fällen gab es Komplikationen, die durch die Einnahme des Medikaments verursacht wurden. Wir listen sie auf:

  • Häufige Nebenwirkungen sind: Beeinträchtigung des Wohlbefindens, Schlaflosigkeit, Schwäche, Müdigkeit und Schwindel. Infolgedessen wird der Patient nervöser, leicht erregbar. In Ausnahmefällen tritt Alopezie auf - partieller, aber reversibler Haarausfall.
  • Nebenwirkungen der inneren Organe: starke Bauchschmerzen, Dyspepsie, Stuhlerkrankungen - Durchfall und Verstopfung. In den fäkalen und emetischen Massen können sich Überreste toter Parasiten befinden. Außerdem kommt es zu einer Verletzung der Leber und der Nieren, und der Urin wird dunkler.
  • Nebenwirkungen des Nervensystems: Vorübergehende kurzfristige Krampferscheinungen, die hauptsächlich in den unteren und oberen Extremitäten auftreten, erhöhen die Körpertemperatur. Seltener kommt es zu einer Verschlechterung der Sicht bei gleichzeitiger Gelbfärbung der Augäpfel und der Haut.

Mögliche Komplikationen

Komplikationen bei der Behandlung mit Albendazol sind äußerst selten. In den meisten Fällen entwickeln sie sich als Folge einer unkontrollierten Langzeitmedikation oder durch Überschreiten der empfohlenen Dosierung, die häufig bei der Selbstbehandlung auftritt.

In diesen Fällen kann eine Person die folgenden pathologischen Zustände erfahren:

  • Störungen der Kreislauffunktion, vor deren Hintergrund ein starker Blutdruckanstieg, erhöhte Herzfrequenz, Schwindel, Störungen des Stimmapparates, Verwirrung und schlechte Bewegungskoordination auftreten können. Alle diese Komplikationen werden als äußerst gefährliche Phänomene angesehen, da sie jederzeit einer Person passieren können und beispielsweise durch einen Verkehrsunfall zu einer zufälligen Verletzung oder zum Tod führen können.
  • Erkrankungen der Leber. Im Falle einer Überdosierung dieses Therapeutikums ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer Erkrankung wie nichtinfektiöse Hepatitis hoch. Klinische Manifestationen wie starke Gelbfärbung der Sklera der Augen und der Haut, Gelb- und Orangenfärbung des Speichels, Schweiß und Urin und Verfärbung der Fäkalien können auf diese Erkrankung hinweisen.

Bei den ersten Symptomen der aufgeführten Nebenwirkungen und Komplikationen wird empfohlen, unbedingt Ihren Arzt zu konsultieren. Der Spezialist wird die notwendige Erste Hilfe leisten und Medikamente auswählen, um die Symptome einer toxischen Vergiftung mit dem Medikament zu lindern.

Um das Risiko von Albendazol-Komplikationen zu reduzieren, kann ein Spezialist zusammen mit seiner Aufnahme Medikamente wie Phenobarbital, Carbamazepin und andere verschreiben.

Was ist besser - Albendazol oder Mebendazol?

Beide Anthelminthika können vor dem Hintergrund eines minimalen Risikos unerwünschter Wirkungen und Komplikationen die gewünschte Heilung für parasitäre Krankheiten erreichen. Bestimmen Sie, welches Medikament bei der Behandlung von Helminthiasis in einem bestimmten Fall besser ist - nur der behandelnde Arzt kann nach eigenem Ermessen.

Was Mebendazole betrifft, so ist es aufgrund seiner Wirksamkeit die erste Wahl, wenn ein Organismus mit geschlechtsreifen Parasiten infiziert wird - das heißt, sein Spezialist wird es zuerst verschreiben. Darüber hinaus hat Mebendazol die Aktivität gegen kombinierte helminthische Invasionen erhöht.

Albendazol hat genau die gleichen Angaben. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Albendazol eine geringere Bioverfügbarkeit für den menschlichen Körper aufweist. Daher sollte die Einnahme mit dem gleichzeitigen Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln kombiniert werden. In diesem Fall erhöht sich die Resorbierbarkeit des Wirkstoffs um das 5-fache. Gleichzeitig kann Albendazol im Gegensatz zu Mebendazol nicht nur adulte Parasiten, sondern auch deren Larven zerstören.

Albendazol ist länger im Körper des Patienten als Mebendazol. Im ersten Fall wird das Medikament mit Urin und teilweise mit Galle durch die Nieren ausgeschieden, im zweiten - durch den Darm. Beide Medikamente haben die gleiche Liste von Kontraindikationen - es ist verboten, sie während der Schwangerschaft und Stillzeit zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken sowie bei entzündlichen Erkrankungen des Magens und Darms und zu Blutungsneigung der inneren Organe zu verwenden.

Die Entscheidung über die Wahl der Medikamente bleibt beim behandelnden Arzt, der auf der Grundlage von Labor- und klinischen Studien das geeignete Behandlungsschema für jeden Patienten individuell auswählt, abhängig von der Art der Helminthiasis, Vernachlässigung des pathologischen Prozesses, dem Gewicht des Patienten und dem Auftreten von Begleiterkrankungen.

Was ist besser - Albendazol, Pyrantel oder Nemozol?

Alle diese Anthelminthika haben einen ähnlichen Wirkmechanismus, da der Wirkstoff all dieser Medikamente Albendazol ist. Aus diesem Grund ist es fast unmöglich, genau zu bestimmen, welcher von ihnen für die Behandlung parasitärer Infektionen besser geeignet ist. Sie alle bewältigen verschiedene Helmintheninfektionen erfolgreich, aber Fachleute betrachten diese Medikamente etwas anders.

Wenn wir diese Anthelminthika genauer betrachten, dann ist es möglich, Pirantel zu unterscheiden - als Medikament für Parasiten erster Wahl. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Pirantel praktisch keine Kontraindikationen enthält. Aus diesem Grund kann es während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben werden. Was kann man nicht über Albendazol und Nemozol sagen. Darüber hinaus sind bei der Behandlung von Pirantel unerwünschte Wirkungen systemischer Natur recht selten, was wiederum von ihm zu seinen Gunsten spricht, als gutartigeres Medikament.

Verglichen mit Pirantel und Albendazol hat Nemozol jedoch immer noch den maximalen therapeutischen Effekt in dieser Gruppe. Das heißt, seine Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Helmintheninfektionen ist höher. Auf jeden Fall, welches Medikament zu verwenden ist und wie das Behandlungsschema sein wird - entscheidet der behandelnde Arzt.

Kosten für das Medikament

Der Preis für das Anthelminthikum - Albendazol - ist recht erschwinglich und liegt in der Ukraine bei 120 Rubel - von 26 Griwna. In Abwesenheit eines Arzneimittels in einer Apotheke kann der behandelnde Arzt es möglicherweise erlauben, dieses durch strukturelle Analoga zu ersetzen, die auf dem Wirkstoff Albendazol basieren - Nemozol, Pyrantel, Albenzol. Die Kosten dieser Medikamente sind ungefähr gleich teuer und liegen je nach Hersteller zwischen 120 und 400 Rubel.

Reviews von Spezialisten Parasitologen betonen, dass diese Medikamente, die zur Bekämpfung parasitärer Infektionen entwickelt wurden, den gleichen Wirkmechanismus bei Helminthen haben und daher austauschbar sind. Wenn Sie sich außerdem ansehen, wie viel diese Arzneimittel kosten, können Sie sicherstellen, dass im Preissegment keine signifikanten Unterschiede bestehen.

Bewertungen

Vor der Behandlung mit Albendazol, Frauen im gebärfähigen Alter, die Sex haben, wird dringend empfohlen, einen Schwangerschaftstest durchzuführen, um dessen Anwesenheit auszuschließen. Während der Behandlung müssen zuverlässige Verhütungsmittel eingesetzt werden, um eine Schwangerschaft zu vermeiden, da Albendazol die intrauterine Entwicklung des Fötus negativ beeinflusst und irreversible Veränderungen verursacht, die mit dem Leben nicht vereinbar sind.

Personen, die mit Albendazol behandelt werden, sollten unter Aufsicht des behandelnden Arztes stehen. Wenn Sie dieses Anthelminthikum gleichzeitig mit Medikamenten wie Dexamethason und Cimetidin einnehmen, erhöht sich der Gehalt an Albendazol im systemischen Kreislauf um ein Vielfaches.

Dies ist auf das hohe Risiko von Nebenwirkungen bei einer versehentlichen Überdosierung des Arzneimittels oder anderen Faktoren zurückzuführen. Bei Haustieren wird empfohlen, vor der Behandlung einen Tierarzt bezüglich der Dosierung und des Behandlungsschemas zu konsultieren.

ARTIKEL IST IN RUBRIC - Parasiten, Drogen.

Gebrauchsanweisung Albendazole verschiedene Formen der Befreiung von Parasiten

Albendazol (Tabletten oder Suspension) gilt heutzutage als eines der beliebtesten Medikamente, um Parasiten aus dem Körper zu entfernen und deren Auftreten zu verhindern. Das Medikament wurde weit verbreitet eingesetzt, da Wurmbefall häufig Menschen jeden Alters betrifft, unabhängig von ihrem Status, Alter oder Lebensstil. Bei der Auswahl muss jedoch beachtet werden, dass es eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen gibt, die man bedenken muss.

Pharmakologische Merkmale des Arzneimittels

Wichtig zu wissen! Die Ärzte stehen unter Schock: "Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Parasiten." Lesen Sie mehr.

Albendazol oder Nemozol (sein zweiter Name) wird verwendet, um verschiedene Arten von Parasiten zu entfernen. Durch seine strukturelle Zusammensetzung hat es Ähnlichkeiten mit dem Wirkstoff Mebendazol.

Die Hauptwirkung des Arzneimittels ist die Unterdrückung der Polymerisation von Beta-Tubulin, was zum Tod von Helminthen führt.

Albendazol führt zu:

  • den Prozess des Abbaus von Glukose abmildern;
  • Suspendierung der Produktion von ATP-Molekülen;
  • Lähmung der Muskelfasern des Helminthenkörpers.

Pharmakokinetik

Albendazol (Freisetzungsform) - Tabletten und Suspension. Es ist zu beachten, dass es unabhängig von der Form, in der das Arzneimittel eingenommen wird, die gleiche therapeutische Wirkung hat. Im menschlichen Körper ist der Wirkstoff im Verdauungstrakt lokalisiert und nur ein kleiner Teil davon gelangt in den Blutkreislauf. Danach wird der Wirkstoff in der Leber abgebaut und Albendazolsulfoxid freigesetzt, was sich negativ auf die Parasiten auswirkt.

Beachten Sie! Um die Aufnahme von Albendazol zu verbessern, wird empfohlen, fetthaltige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen.

Die maximale Konzentration des Mittels im Körper wird 2 bis 5 Stunden nach der Verabreichung beobachtet. Die Hälfte wird in 10 - 12 Stunden angezeigt. Wenn der Patient an einer Lebererkrankung leidet, dauert diese Zeit etwas länger.

Es ist wichtig! Nemozol ist mit der Fähigkeit ausgestattet, die Aufnahme und Wirkung anderer Arzneimittel zu beschleunigen.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß der Gebrauchsanweisung wird Albendazol im Diagnosefall verschrieben:

Es ist sehr effektiv, es bei der Resektion von pathologischen Läsionen Echinokokken-Ursprungs einzusetzen.

Darüber hinaus wird das Medikament bei Nachweis verschrieben:

  • Ascariasis;
  • Giardiasis;
  • Trichuriasis und andere Krankheiten.

Empfehlungen für den Einsatz von Drogen

Praktisch allen medizinischen Fachkräften wird empfohlen, den Kurs zu allen Personen zu führen, die engen Kontakt mit ihm haben, um helminthische Invasionen in einem Familienmitglied zu identifizieren.

Albendazol (Suspension oder Würmertabletten) sollte zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Dosierung des Arzneimittels sollte vom Arzt abhängig von der Art des Erregers und der Schwere des Wurmbefalls gewählt werden. Vorsicht ist geboten bei der Entfernung von Parasiten bei Kindern.

Albendazol für Kinder unter zwei Jahren wird wie folgt angewendet:

  1. Bei der Diagnose einer Neurozystizerkose wird die Menge des Arzneimittels im Verhältnis zum Körpergewicht des Kindes berechnet: 15 mg des Arzneimittels werden für 1 kg benötigt. Die Behandlung sollte 8 Tage dauern. Gegebenenfalls muss der therapeutische Kurs wiederholt werden.
  2. Wenn Ascariose, Enterobiose oder Ankilostomidose festgestellt wird, wird Albendazol 200 einmal verabreicht. Bei Bedarf wird das Medikament nach 21 Tagen erneut eingenommen.
  3. Im Falle der Diagnose einer Strongyloidose oder Zestodose bei einem Kind muss das Mittel drei Tage lang eingenommen werden. Die Dosierung pro Tag sollte 200 mg betragen.

Es gibt ein einfaches Werkzeug, das Sie vor Parasiten schützt, die durch ihren Mundgeruch hervorgerufen werden, und auch deren Aussehen unterbindet.

Albendazol für Erwachsene und ältere Kinder wird wie folgt verordnet:

  1. Bei der Diagnose einer Person mit Neurozystizerkose wird die Dosis im Verhältnis von 15 mg pro Kilogramm Körpergewicht berechnet, und die Aufnahme des Arzneimittels wird in zwei Fälle geteilt. Die Behandlung muss mindestens einen Monat dauern.
  2. Bei der Diagnose einer Echinokokkose unterscheidet sich die Dosierung praktisch nicht vom vorherigen Fall, aber es ist notwendig, mit Kursen behandelt zu werden, ihre Anzahl sollte drei sein. Die Dauer eines Kurses beträgt 28 Tage, eine Pause - 14 Tage.
  3. Beim Nachweis von Trichozephalose, Enterobiose, Ascariasis wird das Medikament einmal eingenommen, seine Dosis sollte 400 mg betragen.
  4. Wenn Giardiasis, Zestodose oder Strongyloidiasis festgestellt wird, sollte die tägliche Dosis 400 mg betragen. Die Behandlung dauert 3 Tage.
  1. Bei der Toxokarose hängt die Dosisberechnung vom Körpergewicht ab: Wenn sie 60 kg übersteigt, muss das Arzneimittel in einer Menge von 400 mg oder weniger in einer Menge von 200 mg eingenommen werden. Kindern unter 14 Jahren sollte Albendazol 10 mg pro Kilogramm Körpergewicht verordnet werden. Der Verlauf einer solchen Behandlung hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Ihre Dauer kann zwischen 7 und 14 Tagen variieren.

Beachten Sie! Die vom Arzt verordnete Dosierung kann geringfügig abweichen, da der Arzt alle Merkmale des Einzelfalls berücksichtigt.

Die Bewertungen der Menschen, die dieses Medikament einnahmen, sind nur positiv: Das Medikament hilft bei der Bekämpfung von parasitären Würmern sehr gut.

Gegenanzeigen

Es ist verboten, das Rauschgift Albendazol Personen zu verwenden:

  • mit Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge;
  • an Erkrankungen der Netzhaut der Augäpfel leiden;
  • mit einer Geschichte der Lebererkrankung;
  • bei Problemen mit der Blutbildung.

Beachten Sie! Obwohl es erlaubt ist, das Medikament für kleine Kinder einzunehmen, empfehlen eine beträchtliche Anzahl von Ärzten noch immer, es für mindestens zwei Jahre nicht zu verwenden.

Den Ergebnissen der Forschung zufolge wurde festgestellt, dass Nemozol teratogene Aktivität aufweist. Daher ist es kontraindiziert, dass Frauen während der Stillzeit ein Baby tragen.

Nebenwirkungen

Trotz der Tatsache, dass das Medikament für Kinder verwendet werden darf, kann die Aufnahme solcher pathologischen Störungen auftreten:

  • Schmerzen im Unterleib;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Abnahme der Leukozytenzahl im Blut;
  • Verletzung des Blutbildungsprozesses.

Einige Störungen können auch im Funktionieren des Harnsystems auftreten. Allergische Reaktionen wie Hautausschlag und Juckreiz können auftreten. Ältere Patienten können den Blutdruck und die Körpertemperatur erhöhen.

Verwendung des Arzneimittels bei Tieren

Helminthen werden häufig bei Tieren beobachtet, die eine Infektionsquelle beim Menschen darstellen können. Daher müssen Haustiere diesen pathologischen Zustand behandeln. Albendazol Ultra 10 gilt in der Veterinärmedizin als das Mittel der Wahl. Die Dosierung und die Dauer des therapeutischen Verlaufs hängen davon ab, welcher Erreger-Typ nachgewiesen wird und welcher Tierart. In jedem Fall sollte sich der Tierarzt mit diesem Problem befassen.

Für die Behandlung von Schafen, Schweinen und Schafen wird Albendazole 10 in einer Gruppenmethode verwendet. Bei den gleichen Tieren wie bei Pferden und Rindern wird die Droge einzeln verwendet. Damit das Tier das Medikament gegessen hat, wird es mit dem Futter vermischt.

Albendazol 10 kann nicht während der Paarung, trächtigen, schwachen und kranken Tieren verwendet werden.

Momente, die Aufmerksamkeit brauchen

Es ist zu beachten, dass in einigen Fällen eine Überdosis beobachtet wurde, die sich in einer Zunahme der Nebenwirkungen manifestierte.

Wenn Nemozol das Mittel der Wahl für den Entzug von Parasiten beim Menschen geworden ist, muss der Blutzustand überwacht werden. Es ist notwendig, vor der Behandlung und alle 14 Tage des therapeutischen Kurses ein komplettes Blutbild zu machen. Im Falle von Leukopenie sollte die Aufnahme des Medikaments eingestellt werden.

Pinworms, Giardia, Bandwurm, Würmer, Bandwurm. Die Liste kann lange fortgesetzt werden, aber wie lange tolerieren Sie Parasiten in Ihrem Körper? Aber Parasiten - die Hauptursache der meisten Krankheiten, reicht von Hautproblemen bis hin zu Krebstumoren. Aber der Parasitologe Sergey Rykov sagt, dass es einfach ist, Ihren Körper auch zu Hause zu reinigen. Man muss nur trinken.
Expertenmeinung >>>

Wenn bei einer helminthischen Invasion große Mengen des Arzneimittels verabreicht werden müssen, sollte der Patient regelmäßig von einem Arzt untersucht werden, der den Zustand der Leber überwacht.

Albendazol-Analoga sind:

Bitte beachten Sie, dass Arzneimittel, die auf Albendazol basieren, sich in der Dosierung und den Rezeptionsmerkmalen unterscheiden können, so dass sie nur nach Rücksprache mit einem Arzt ersetzt werden können.

WER SAGTE WAS, UM PARASITES ZU ENTFERNEN?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen, ist der Sieg im Kampf gegen Parasiten nicht auf Ihrer Seite.

Und haben Sie schon Antiparasitika-Informationen studiert? Es ist nicht überraschend, da Parasiten gefährlich sind - sie leben lange und vermehren sich aktiv im menschlichen Körper, und die von ihnen verursachten Krankheiten nehmen einen chronischen, ständig rückläufigen Verlauf.

Nervosität, Schlaf- und Appetitstörungen, Immunerkrankungen, Darmdysbiose und Magenschmerzen. Alle diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt.

Ist es möglich, Parasiten ohne ernsthafte Konsequenzen für den Körper loszuwerden? Wir empfehlen, den Artikel von Sergey Rykov über moderne Methoden der Parasitenbekämpfung zu lesen. Lesen Sie mehr >>>

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Die Liste der Stellvertreter Trikhopol
Schockierender Agent Würmer abnehmen
Toxoplasmose: Symptome beim Menschen, Behandlung und Vorbeugung