Ifa auf Giardia-Transkription

Viele Eltern von Babys, die eine Überweisung von einem Bezirkskinderarzt für eine Blutuntersuchung auf Lamblia erhalten haben, sind besorgt und ärgerlich. Die Diagnose der Giardiasis erfordert ihrer Meinung nach ein dringendes Eingreifen von Spezialisten. Es gibt viele Fragen: Wie gehen Sie vor, wie lässt sich das Vorhandensein von Parasiten im Blut bestimmen? Was gefährdet das Vorhandensein dieser "Tiere" im Körper eines Kindes? Besonders beeindruckende Mütter und Väter stürmen das Internet auf der Suche nach verlässlichen Informationen. Aber es ist nicht so einfach zu finden, dass die Bedingungen der Werbung für Privatkliniken, die schwache Nerven überzeugen, davon überzeugt sind, dass die Blutuntersuchung von Giardia die einzige Methode ist, um "ungebetene Gäste" zu entdecken.

Damit Geschäftsleute aus dem Gesundheitswesen nicht sprechen, Eltern von Kindern jedoch daran denken müssen, dass Giardia nicht im Blut lebt, können sie nur durch eine geeignete Analyse des Stuhls oder durch spezielle Untersuchungen ermittelt werden.

Methoden zur Diagnose der Giardiasis

  • skatologische Forschung (Kotanalyse);
  • Zwölffingerdarmgeräusch des Zwölffingerdarms;
  • Enzymimmunoassay für Antikörper gegen Giardia (ELISA).

Am Ende der Behandlung wird ein ELISA durchgeführt, um die Ergebnisse der Therapie zu bestimmen. Der ELISA liefert nicht immer verlässliche Informationen, da Antikörper nur wenige Tage im Blut gespeichert werden, so dass eine erneute Infektion mit denselben Giardien oder deren Zysten möglich ist. Ohne eine koprologische Studie ist der ELISA nicht sinnvoll.

Giardien sind keine Helminthen, sondern einzellige Organismen, die ausschließlich im Dünndarm leben. Sie können sowohl mobil als auch bewegungslos sein (Zysten). Im Körper sind sie mobil, im Freien oder in der Sandbox befinden sich Zysten. Sobald sie die angenehme Umgebung betreten, bewegen sie sich und regen die Schleimhaut des Dünndarms an. Giardien können eine Entzündung dieses Organs verursachen, wenn ihre Zahl wächst und nicht nachlässt. Der Körper des Kindes ist in der Lage, mit dieser Erkrankung selbst fertig zu werden, erfordert jedoch manchmal das Eingreifen von Spezialisten.

Giardiasis - eine typische Krankheit schmutziger Hände - wird durch die fäkale-orale Methode durch schmutziges Leitungswasser und unbehandelte Teiche zum öffentlichen Baden übertragen. In unserem Land sind jedes Jahr 35% der Gesamtbevölkerung mit dieser Krankheit infiziert. Besonders die Giardiasis betrifft Kinder, weil dies der Teil unserer Gesellschaft ist, der sich nicht gerne die Hände wäscht und oft Rohwasser aus einem Wasserhahn trinkt. Die Chlorung von Wasser tötet Giardia nicht. In den meisten Siedlungen findet man diese Parasiten im Leitungswasser. Fans von Katzen, Hunden und anderen Haustieren bekommen Giardiasis zusammen mit der Liebe zu unseren kleineren Brüdern. Aber keine Eile, um Haustiere loszuwerden, die menschliche Immunität wird mit der Infektion fertig, für einen gesunden Körper ist es nicht schwierig. Es ist wichtig, dass Eltern ihren Kindern beibringen, sauber zu bleiben, auf die Toilette der Katze zu achten und sich rechtzeitig die Hände zu waschen.

Möglichkeiten der Infektion mit Giardiasis

  • Rohwasser;
  • Handläufe in öffentlichen Verkehrsmitteln, Türgriffe;
  • Fliegen, Kakerlaken;
  • unsachgemäße Haltung von Haustieren;
  • Handwäsche von schlechter Qualität.

Wenn die Liebe zu Sauberkeit und Ordnung nicht zur Gewohnheit wird, wird das Kind die ganze Zeit mit Giardia infiziert. Es gibt keine starke Immunität gegen Infektionen. Ärzte und Eltern brauchen pädagogische Methoden, um Hygieneprobleme zu lösen. Mit zunehmendem Alter wird der Körper eines jungen Menschen mit ungebetenen Gästen zurechtkommen oder lernen, in Harmonie mit ihnen zu leben.

Es gibt Fälle, in denen Giardiasis immer noch die Grenzen überschreitet und Sie zur Behandlung zum Arzt gehen muss. Der Grund für die Sorge der Eltern ist ein länger als zehn Tage andauernder Durchfall. Durchfall ist an sich kein Indikator für Giardiasis. Diarrhoe kann aus verschiedenen Gründen, einschließlich neurologischen, auftreten, es ist jedoch nicht wert, die Möglichkeit einer Infektion mit Protozoen auszuschließen. Giardiasis ähnelt vielen Infektionen. Um die genaue Diagnose zu kennen, ist es notwendig, Kot zur Analyse abzugeben.

Infektionen im Zusammenhang mit Giardiasis

  • Infektion mit E. coli;
  • Staphylokokken-Infektion;
  • Pilzinfektion;
  • Helminthiasis;
  • Streptokokkeninfektion.

Alle oben genannten Infektionen, einschließlich Giardia, werden mit verschiedenen antibakteriellen Medikamenten behandelt. Eine ungenaue Diagnose führt zu Ungenauigkeiten bei der Verschreibung von Medikamenten, und die Witze sind schlecht, insbesondere wenn es sich um kleine Kinder handelt. Sie sollten immer auf die Gesundheit von Kindern achten. Wenn der Arzt vorschlägt, Blut auf Giardia zu spenden, und nicht die erforderliche krrologische Untersuchung vorschreibt, ist dies der Grund, den Arzt abzulehnen und sofort einen anderen Kinderarzt zu kontaktieren. Giardiasis selbst wird mehrere Tage behandelt, es ist nur wichtig, seine Anwesenheit zu bestimmen.

Es gibt Pseudo-Untersuchungen, die versprechen, Lamblia durch eine Blutuntersuchung zu finden. Dies ist nichts anderes als die Handlung von Werbetreibenden, da es bisher keine Methoden gibt, um diese Kreaturen im Blut zu erkennen. Wir müssen uns daran erinnern und den Scharlatanen nicht glauben.

Mythen über Giardia im Kreislaufsystem

  1. Einzellige leben im Blut und werden von Lymphozyten im Körper verteilt.
  2. Mit Blutfluss ins Gehirn.
  3. Giardia essen rote Blutkörperchen und Lymphozyten.
  4. Starten Sie den Beginn der Immunschwäche.
  5. Sie sind das Anfangsstadium von Asthma.

Blutuntersuchungen in privaten Kliniken sind nicht billig. Es ist auch klar, dass Labortechniker Giardia im Blut eines jeden finden werden, gefolgt von einer langen und teuren Behandlung. Eltern sollten verstehen, dass es sich nicht lohnt, die Gesundheit eines Sohnes oder einer Tochter willkürlichen Menschen anzuvertrauen.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung unter den Einwohnern ernährt sich Giardia nicht von Galle, Pankreasenzymen oder roten Blutkörperchen. Darüber hinaus ist die Galle in der Lage, diese einzelligen Zellen innerhalb weniger Stunden zu töten, wenn nur der Magen-Darm-Trakt fehlerfrei funktioniert. Weltweit ist es üblich, Giardiasis nur bei länger anhaltender Diarrhoe zu behandeln, da dies zu Dehydratation und anderen irreversiblen Folgen führen kann. Dies ist im Fall eines Kindes inakzeptabel.

Nach der Behandlung steht die Blutspende für Giardia, also für Antikörper gegen sie.

In anderen Situationen wird die Analyse nicht informativ sein.

Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass es keine Notwendigkeit gibt, Giardiasis zu behandeln, wenn keine ausgeprägten Symptome auftreten. Durch die Entzifferung des gesamten Blutbildes werden diese Parasiten nicht im Darm nachgewiesen. Sobald eine solche einzellige Kreatur in den skatologischen Studien über Kot gefunden wird und die Infektion von längerem (mehr als 10 Tagen) Durchfall begleitet wird, ist die Behandlung obligatorisch. Die ungebildete Haltung gegenüber der Gesundheit ihrer Nachkommen sowie die Unfähigkeit, die Fülle von Informationen zu verstehen, von denen ein Teil die banale Werbung ist, führt zu irreversiblen Folgen.

Bluttest zur Bestimmung von Lamblia bei Erwachsenen und Kindern

Laut Statistik ist die WHO jährlich weltweit mit Giardiasis von 200 Millionen Menschen infiziert. Studien haben gezeigt, dass bei Erwachsenen und Kindern, die an Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts leiden, in 40% der Fälle Giardia nachgewiesen wurde.

Blutuntersuchungen an Giardia zeigen das Verhältnis von Antikörpern zu Parasitenantigenen.

Schauen wir uns die Methoden zur Diagnose von Giardiasis an, um herauszufinden, was die ELISA-Studie ist, wie man einen Bluttest für Lamblia vorbereitet und bestanden hat. Wir definieren die Entschlüsselung der ELISA-Methode bei Kindern und Erwachsenen.

Enzymgebundener Immunosorbent Assay (ELISA)

Die Essenz des Enzymimmuntests ist die Reaktion von Antigen-Antikörpern. Die ELISA-Methode diagnostiziert die Infektion durch das Vorhandensein von Antikörpern gegen Giardia im Blut eines infizierten Patienten. Immunglobuline (Ig) oder Antikörper gegen Parasiten (Giardia) werden als Reaktion auf das Eindringen des Parasiten produziert und sollen sie bekämpfen. 2 Wochen nach der Infektion erscheinen IgM-Antikörper im Blut und wechseln nach weiteren 2 Wochen in IgG-Antikörper, die während des Krankheitsverlaufs verbleiben. Zusammen mit IgG-Antikörpern erscheint IgA.

Nach der Behandlung nehmen IgG-Immunglobuline innerhalb von 1–2 Monaten ab und verschwinden nach 6 Monaten. Das Testsystem bestimmt einzelne Antigene oder Gesamtantigene der Klassen IgG, IgM und IgA. Der ELISA-Test erkennt anti-Giardial-Lamblia-Immunglobuline (insgesamt) und Anti-LambliaIgM.

Enzyme Linked Immunosorbent Assay (ELISA) - eine moderne Laborstudie, bei der nach spezifischen Antikörpern im Blut gesucht wird

Der Vorteil von ELISA:

  • Die Methode erlaubt die Unterscheidung zwischen akuten und chronischen Formen der Krankheit.
  • ELISA bestimmt das Infektionsstadium;
  • ELISA detektiert parasitäre Träger;
  • Analysegeschwindigkeit - 2 Arbeitstage;
  • hohe Empfindlichkeit der Methode - 90%;
  • bequeme Laborkontrolle der Dynamik der Krankheit in Bezug auf die qualitativen und quantitativen Veränderungen von Antigenen;
  • Leichtigkeit der Laboreinstellung;
  • relativ geringe Kosten für Diagnosekits;
  • Gelegenheit zur Massendiagnostik.

Nachteile des Blut-ELISA bei Giardia:

  1. Diese Methode ist nicht spezifisch. IgG-, IgM- und IgA-Antikörper werden auch als Reaktion auf andere Infektionen und parasitäre Invasionen produziert.
  2. Die Entschlüsselung des IFA-Blutes auf Giardia ist ungenau, da die Antikörper nach der Behandlung über einen längeren Zeitraum bestehen bleiben.
  3. Die serologische Methode zum Nachweis von Gesamt-IgG-, IgM- und IgA-Antikörpern gegen Giardia-Antigene ist eine indirekte Methode zur Diagnose einer Infektion. Mit anderen Worten, die ELISA-Methode zeigt nicht den Erreger der Krankheit, sondern die Reaktion der Immunität einer Person auf eine Infektion.

Daher wird derzeit in Russland ein Bluttest auf Antikörper gegen Giardia nicht als einzige diagnostische Methode empfohlen. ELISA wird verwendet, um die Genauigkeit der Diagnose in einer umfassenden Studie zu verbessern.

Interpretation des ELISA-Tests

Die Entschlüsselung des Bluttests von Giardia basiert auf dem Nachweis menschlicher Antikörper gegen Parasitenantigene. Die Ergebnisse der ELISA-Methode werden von einem Spezialisten unter Berücksichtigung der Anamnese (Umfrage) und des Krankheitsbildes analysiert.

ELISA wird häufig zur Diagnose aller Arten von Infektionen eingesetzt.

Blutuntersuchung auf Antikörper gegen Lamblii:

  1. Die Anwesenheit von IgM-Antikörpern weist auf eine akute Erkrankung der Giardiasis hin.
  2. Die Identifizierung von IgG weist auf eine chronische Giardiasis-Infektion hin.
  3. Die Anwesenheit von Gesamtantigenen IgG und IgM bezieht sich auf chronische Giardiasis im akuten Stadium.

Die Antwort des Blut-ELISA ist in Apd (diagnostische optische Dichte) angegeben:

  1. Die Norm ist der Wert der GAP von weniger als 0, 85. Dieser Indikator für GAP bedeutet, dass im Körper eines Erwachsenen oder eines Kindes keine Parasiten vorhanden sind.
  2. OPD> 1 ist die positive Antwort. Dieses Ergebnis bedeutet, dass der Patient im akuten Stadium eine chronische Giardiasis hat.
  3. Bei OPd85-1 ist das Ergebnis zweifelhaft. Dieser Indikator erfordert einen erneuten Test durch ELISA. Darüber hinaus, wenn eine fragwürdige Analyse erforderlich ist, um die Analyse von Kot auf Giardia zu bestehen.

Für die Zuverlässigkeit des Ergebnisses sollte die Analyse im Voraus vorbereitet werden.

Um dies zu tun, können 10 Stunden vor der Entnahme von venösem Blut keine Säfte, Kaffee, Tee oder Alkohol getrunken werden. Am Tag der Blutspende am Morgen können Sie nur Wasser trinken. Nach dieser Vorbereitung wird Blut aus einer Vene entnommen. Die Frist für die Durchführung der IFA beträgt 2-3 Tage.

Diagnostische Forschungsmethoden

Die Diagnosemethoden der Giardiasis bei Kindern und Erwachsenen sind die gleichen. Im Labor von Invitro wird in einem frühen Stadium der Erkrankung ein ELISA (Enzyme Linked Immunosorbent Assay) durchgeführt. Diese Methode basiert auf dem Nachweis von Giardia-Antigen im Stuhl. Der ELISA erkennt alle Formen von Parasiten im Stuhl, jedoch nur bei 50–70% der infizierten Erwachsenen und Kinder. Dies ist darauf zurückzuführen, dass in der „stillen“ Zeit, die 8 bis 10 Tage dauert, die Freisetzung von Cyan-Giardia im menschlichen Körper aufhört. Eine wiederholte dreifache skatologische Untersuchung zu verschiedenen Zeitpunkten zeigt jedoch Parasiten in 90% der Infektionsfälle. Es sollte beachtet werden, dass Sie frische Kalorien einnehmen müssen.

Für korrekte Informationen und genaue Analyse des Stuhlgangs bei Giardia müssen Sie frischen Stuhl einnehmen.

Die koprologische Kotuntersuchung wird auf einfache mikroskopische Weise durchgeführt. Zur Diagnose der Giardiasis wurde auch die Untersuchung des Zwölffingerdarminhalts verwendet.

Wenn der Erreger bei der Untersuchung nicht nachgewiesen wurde, wird nach 2 Wochen ein ELISA-Bluttest durchgeführt, der Antikörper gegen Giardia-Antigene nachweist. Die ELISA-Methode wird bei der Diagnose von Giardiasis verwendet, um Form und Stadium der Erkrankung aufzuklären.

Welche Art von Krankheit Giardiasis

Giardiasis ist eine Infektionskrankheit, die durch die einfachsten einzelligen Parasiten Giardia (L. Intestinalis und L. Gardialis) verursacht wird. Die Inkubationszeit der Infektion beträgt 1-2 Wochen. Parasiten infizieren den Dünndarm. In den folgenden Fällen erfolgt die Infektion über den Stuhlgang:

  • Infektion von einem menschlichen Träger;
  • die Verwendung ungewaschener, kontaminierter Früchte und Gemüse;
  • schlecht behandeltes Leitungswasser trinken;
  • Schwimmen im Außenpool oder im Teich;
  • Haushaltsweg durch Spielzeug, Geschirr und Dinge;
  • sexueller Weg.

Erkrankung des Dünndarms infolge einer Infektion mit einzelligen Parasiten - Giardia

Die Infektion bei Erwachsenen und Kindern verläuft mit einem anderen Krankheitsbild - von der asymptomatischen Beförderung bis hin zu allergischen Erkrankungen und Durchfallerkrankungen. Akute Infektion bei Erwachsenen äußert sich durch folgende Symptome:

  • Schmerzen im epigastrischen Bauch;
  • Durchfall;
  • Erbrechen;
  • die Temperatur senken.

Eine chronische Infektion tritt bei rezidivierenden dyspeptischen Erkrankungen, allergischem Hautausschlag, Anämie und Vitaminmangel auf.

Kinder neigen eher dazu, sich mit Giardia zu infizieren, und der Verlauf der Erkrankung ist schwerwiegender. Es wird angenommen, dass alle Kinder, die ihre Nägel beißen, mit diesen Parasiten infiziert sind. Bei Kindern im Vorschulalter tritt eine akute leichte Erkrankung als Darminfektion mit Durchfall, Erbrechen und Fieber auf. Bei chronischem Verlauf bei Kindern manifestiert sich die Krankheit durch abwechselnde Verstopfung und Durchfall, die im Magen aufgebläht werden.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass zur Diagnose von Giardiasis eine Blut- und Stuhluntersuchung verwendet wird. ELISA wird 3 Wochen nach der Infektion angewendet. Diese Methode bestimmt das Stadium und die Form der Erkrankung. Für die Zuverlässigkeit müssen sich die Ergebnisse der Analyse auf Blutspende vorbereiten. Da diese Methode nicht spezifisch ist, wird sie in der komplexen Diagnostik zusammen mit der Kotuntersuchung auf zwei Arten verwendet. Eine Option - die übliche mikroskopische Untersuchung von Kot. Im zweiten Fall wird ein Enzymimmunoassay (ELISA) durchgeführt. Beide Varianten des Stuhls zeigen Giardia in einem frühen Stadium der Krankheit, aber es muss frisch eingenommen werden.

Blood on Giardia: Wie lassen Sie sich Antikörper testen, bewerten und entschlüsseln?

Das Auftreten von Giardiasis trägt zum Parasiten Lamblia Giardia bei. Dieser Mikroorganismus kann im Rohwasser, auf Böden, Kleidung und auf der Oberfläche verschiedener Objekte gefunden werden, wobei seine Lebensfähigkeit über lange Zeit erhalten bleibt.

Eine invasive Quelle für Helminthiasis ist eine infizierte Person. Giardias leben in ihren Eingeweiden.

Diese Krankheit tritt häufig bei Menschen auf, die sich nicht an hygienische Regeln halten. Für einen Wurmbefall reicht es schon aus, dass auch nur ein Helm in den Körper eindringt.

Symptome der Giardiasis sind:

  1. anhaltender Durchfall;
  2. Gewichtsverlust;
  3. Schüttelfrost, Temperaturanstieg bis 38 Grad;
  4. Hautausschlag;
  5. Magenschmerzen;
  6. ständige Übelkeit, manchmal begleitet von Erbrechen.

Wenn eine Person mehrere der oben genannten Manifestationen aufweist, muss sie sich an einen Parasitologen, einen Spezialisten für Infektionskrankheiten oder einen Gastroenterologen wenden. Das Erste, was ein Arzt tun wird, ist eine Blutuntersuchung für Helminthen. Aber wie kann man sich testen lassen und was ist das?

Lamblia: Wie erkennt man sie im menschlichen Körper?

Oft manifestiert sich Giardia nicht, also heilt sich die Person mit guter Immunität in wenigen Wochen. In vielen Fällen gibt es jedoch noch Anzeichen von Helminthiasis.

Um die Diagnose zu bestätigen, benötigt der Arzt ein positives Ergebnis bei Giardiasis. Dazu wird dem Patienten eine Studie über Stuhl und Blut zugeordnet. Solche Analysen sind komplementär, sie können verwendet werden, um die Anwesenheit von Parasiten im menschlichen Körper genau zu bestimmen.

Bei einigen Patienten, insbesondere bei Kindern, funktioniert das Verdauungssystem nicht gut oder ist schlecht entwickelt. In diesem Fall tragen die Helminthen nach Eintritt in den Darm zum Auftreten eines ausgeprägten Krankheitsbildes bei.

Der Wurm zerstört die Schleimhaut des Dünndarms, wodurch er sich entzündet. Dies verursacht Krämpfe, eine Verletzung der Verdauung und Motilität, und Nährstoffe und Vitamine werden schlecht aufgenommen.

Im Anfangsstadium manifestiert sich Giardiasis in Form einer akuten Darminfektion. Daher hat der Patient Fieber, Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen. In einer latenten Form tritt die Krankheit praktisch nicht aus.

Menschen mit schwacher Immunität entwickeln bei chronischer Lambliasis folgende Symptome:

  • Reizbarkeit;
  • Flatulenz;
  • Müdigkeit;
  • Grollen im Bauch;
  • helle Berührung auf der Zunge;
  • Verstopfung abwechselnd mit Durchfall.

Zusätzlich zu diesen Manifestationen haben fast 40% der Menschen mit chronischer Giardiasis Hautausschläge und andere allergische Manifestationen.

All diese Anzeichen deuten darauf hin, dass Giardia einer Blutuntersuchung unterzogen werden muss. Diese Art von Parasiten kann jedoch nur in der Kotstudie nachgewiesen werden, wenn sie Zysten von Würmern finden.

Trotz der Prävalenz und des günstigen Preises ist die Analyse von Kot nicht informativ. In einigen Fällen wird der Erreger nicht entdeckt, auch wenn er im menschlichen Körper wirklich parasitär ist.

Die genaueste Diagnose ist heute der ELISA - Enzymimmunoassay. Es ist jedoch am ersten Tag der helminthischen Invasion nicht wirksam, es kann nur 21 Tage nach der Infektion durchgeführt werden.

Dieser Assay zeigt Antikörper gegen Lamblia-Antigene, die im venösen Blut vorhanden sind.

Vorbereitung und Lieferung der Analyse

Parasiten kommen wie verbrannt heraus!

Bereits am Morgen "fliegen" die Parasiten mit einer Pfeife heraus.

Damit die Analyse der Lamblia genau ist und nur einmal durchgeführt werden musste, ist es wichtig, bei der Vorbereitung der Studie bestimmte Regeln zu beachten:

  1. vor der Prüfung kann nicht essen;
  2. 1-3 Tage wird nicht empfohlen, Alkohol und Rauch zu trinken;
  3. Damit sich das Ergebnis nicht als falsch negativ herausstellt, ist es unerwünscht, vor dem Test Medikamente zu nehmen.
  4. Am Tag der Entbindung sollten Sie keine übermäßige körperliche Aktivität ausüben.
  5. einen Tag vor der Untersuchung sollte nicht scharf und fettig gegessen werden.
  6. Eine Blutuntersuchung auf Giardia ist nach Physiotherapie, Rektaluntersuchung oder Durchleuchtung verboten.

Blut für die Erforschung der Anwesenheit von Würmern im Körper wird aus einer Vene in der Ellbogenbeuge entnommen.

Indikationen für Bluttests auf Antikörper gegen Parasiten umfassen Übelkeit, Durchfall, abwechselnde Verstopfung, Völlegefühl und Rumpeln im Unterleib, Beschwerden im Magen oder Darm und Verdauungsprobleme.

Es ist jedoch möglich, Giardiasis erst nach 1 bis 3 Wochen nach dem Eindringen der Parasiten in den Körper des Wirts im Blut nachzuweisen. In diesem Fall können sich die Würmer nicht manifestieren. Beim ersten Auftreten von mindestens zwei der oben genannten Symptome sollten Sie sofort einen Infektionskrankheiten-Spezialisten oder Parasitologen kontaktieren, um alle erforderlichen Tests zu bestehen.

Blutprobe entschlüsseln

Bei der Entschlüsselung der Testergebnisse auf Vorhandensein von Lamblia berücksichtigt der Arzt das Fehlen oder Vorhandensein von spezifischen Antikörpern IgG und IgM. Sie sind für die Zerstörung des Parasiten und deren prozentuales Verhältnis zu pathogenen Mikroben verantwortlich.

Wenn Giardiasis akut auftritt, überwiegen IgG-Antikörper. Darüber hinaus steigt ihre Zahl in Verbindung mit IgM bei einem chronischen Verlauf der Helminthiasis stark an.

Eine Blutuntersuchung auf Helminthen oder besser gesagt auf Antikörper gegen Giardia kann positiv, zweifelhaft oder negativ sein. Es ist bemerkenswert, dass Immunglobulin gegen Würmer im Blut und bei anderen parasitären Krankheiten und Infektionskrankheiten gefunden werden kann. Daher ist es möglich, Giardiasis nur nach einer umfassenden Diagnose zu diagnostizieren.

Zur Identifizierung von Giardiasis und anderen Immun- und Infektionskrankheiten werden heute Diagnoseverfahren eingesetzt, mit deren Hilfe die molekularen Strukturen von Mikroorganismen untersucht werden. Diese Diagnosemethoden umfassen ELISA und PCR.

PCR-Diagnostik

Durch die PCR-Analyse können Würmerzellen im Dünndarm (obere Sektion) identifiziert werden. Polymerase-Kettenreaktion ist die Untersuchung von Parasiten-DNA-Fragmenten, basierend auf der Sequenz des Giardia-Genoms.

Das Ausgangsmaterial für den PCR-Test sind Kot und Blut, und gelegentlich muss Galle entnommen werden. Die Ergebnisse der Studie helfen, das Stadium der Helminthiasis und die Intensität ihres Fortschreitens zu bestimmen. Die PCR wird auch verwendet, um die Wirksamkeit der antiparasitischen Therapie zu überwachen.

Die DNA-Analyse von Lamblia ist eine schnelle und hochwirksame Diagnosemethode, die viele Vorteile bietet:

  • relativ schnelles Halten;
  • wahrscheinlicher, das Vorhandensein von Würmern festzustellen;
  • Moderne Geräte identifizieren schnell den DNA-Abschnitt von Lamblia.

Wenn die Antwort des PCR-Tests positiv war, wird in den Ergebnissen angegeben, dass Giardia lamblia-DNA im Material nachgewiesen wurde.

Bei zweifelhaften Daten wird der Grad der Immunantwort (die Menge der Antikörper) angegeben. Die Norm ist durch das Fehlen von Parasiten-DNA im untersuchten Material gekennzeichnet.

Enzymimmuntest

Der ELISA muss gegeben werden, damit der Arzt die Immun- und Enzymreaktionen des Blutes untersuchen kann. Antikörper und Antigene werden anhand spezifischer Reaktionen bestimmt.

Für eine vollständige Untersuchung wird dreimal Blut entnommen. Dies ist notwendig, um die Anwesenheit der Lamblia, Anti-Giardia Lamblia iga festzustellen.

Bei der Analyse werden Testsysteme eingesetzt, die den Nachweis spezifischer Globuline (IgG, A, M) ermöglichen. Der Prozentsatz des Befalls mit Giardia bestimmt den Positivitätskoeffizienten (Lyamblia-AT-Testsystem).

Wenn nur IgM in der Analyse enthalten ist, deutet dies auf eine akute Form der Giardiasis hin. In einer Studie mit serologischen Markern von IgG und IgM Antikörpern bei Helminthiasis zeigt der Arzt IgG - +, IgM - + Marker, vegetative Formen und Zysten - + an.

Die Interpretation der Reaktion durch ELISA bestätigt die Diagnose von Giardiasis, wenn IgM (cp.1-2) + und IgG nicht nachgewiesen werden. So wird die Infektion durch Giardia bestimmt und dauert 1 bis 3 Monate.

Wenn IgM (K.P.-2) und das Vorhandensein von Zysten in den Ergebnissen der Analyse enthalten, schreiben sie, dass der Patient "akute Giardiasis" hat. In dem Fall, in dem IgG gleich ist (K.P. 1-2), aber IgM nicht nachgewiesen wird, aber Zysten gefunden wurden, wird die chronische Form der Giardiasis mit einer geringen Anzahl von Brutparasiten diagnostiziert.

Wenn die Testergebnisse eine absolute Abwesenheit von vegetativen Formen und IgM, IgG, zeigten, deutet dies auf das Auftreten eines sekundären Prozesses vor dem Hintergrund der Immundefizienz hin.

Mit dem Hämotest können Sie eine umfassende Diagnose der Helmintheninvasion mit der ELISA-Methode durchführen. Während der Forschung werden 9 Reagenzien verwendet:

  1. Chromogen;
  2. Immunosorbens-Kontrollprobe;
  3. Pufferzusammensetzung;
  4. Blut ohne Antikörper gegen Parasiten.

Beim Dekodieren der Analyse wird die Negativkontrolle mit dem Endergebnis verglichen. Eine positive Antwort wird nur akzeptiert, wenn ihr Wert viel größer als 1,0 ist, multipliziert mit dem Dichtewert (optisch).

Ergebnisindikatoren können bis zu 0,85 * OPD variieren. In diesem Fall ist die bestandene Analyse unproduktiv und muss nach 3 Wochen wiederholt werden.

Die Forschungskosten sind gering, es werden jedoch moderne Geräte verwendet. Es hat jedoch seine Nachteile, da nur das Vorhandensein von Antikörpern bestimmt werden kann und ihr Titer und ihr spezifischer Wert nicht ermittelt werden.

Wenn das Antikörperverhältnis 202 cu beträgt und der Titer 1: 3200 beträgt, werden diese Parameter als positiv bewertet. Wenn der Titer bei fünf konventionellen Einheiten 1: 100 ist, wird dieses Ergebnis als negativ betrachtet. Wenn das Verhältnis der Antikörper zwischen 101 und 135 Einheiten variiert, bedeutet dies, dass der Patient in seiner absoluten Abwesenheit ein Träger von Helminthen ist. Was sind die Analysen zu Giardia, die der Experte in dem Video in diesem Artikel verraten wird.

Bluttest für Lamblia für Kinder: Was wird benötigt und wie wird es bestanden?

Laut Statistik ist jedes vierte Kind mit Giardiasis infiziert. Diese Krankheit wird durch einzellige Parasiten - Giardien verursacht. Diese unangenehmen Gäste ohne besondere Ausrüstung zu sehen, ist einfach unmöglich. Wie Sie sie finden und bekämpfen, wird Ihnen dieser Artikel verraten.

Was ist Lamblia-Analyse?

Die Analyse der Giardien ist eine außergewöhnlich zuverlässige Methode zur Diagnosestellung der Giardiasis. Nur mit Hilfe der Laborforschung wird es wahr sein.

Analysen liefern die genauesten Ergebnisse, wenn sie korrekt ausgeführt werden. Andernfalls ist das Ergebnis falsch negativ und die Behandlung ist schlecht.

Wann wird ein Kind zur Diagnose von Giardiasis verschrieben?

In der Regel sind die Symptome dieser Krankheit bei Erwachsenen und Kindern ähnlich.

Sie können eine Infektion mit diesen Helminthen durch folgende Symptome vermuten:

  • Schmerzen im Unterleib, die hauptsächlich im Nabel konzentriert sind;
  • Bauchdehnung;
  • Durchfall erscheint regelmäßig;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Blässe der Haut;
  • Traktion für Süßigkeiten;
  • Überfall auf die Zunge

Verweise auf Tests werden häufig in anderen Situationen gegeben, die nicht mit den oben genannten Symptomen zusammenhängen:

  • Zähneknirschen im Schlaf;
  • Schlaflosigkeit;
  • Nervosität;
  • Ständige Müdigkeit.

Diese Symptome weisen fast immer auf eine toxische Schädigung des Körpers des Kindes hin.

Arten der Diagnostik von Giardia bei Kindern

Es ist möglich, diese Pathologie in fast jeder Klinik am Wohnort sowie in bezahlten Kliniken untersuchen zu lassen.

Die genauesten Studien sind:

  • Analyse von Fäkalienmassen auf das Vorhandensein von Lamblia-Zysten;
  • Blut Analyse;
  • selten - Analyse der Galle.

Bluttest für Giardia

Um diese "Nachbarn" zu identifizieren, werden in der Regel zwei Arten von Analysen verwendet - Kot und Blutuntersuchungen. Am modernsten ist ein Bluttest auf Antikörper gegen diese Parasiten, oder sie hat einen anderen Namen - ELISA (Enzym-Linked Immunosorbent Assay)

Diese Analyse:

  • Es sollte genommen werden, sobald die ersten Warnzeichen einer Giardiasis aufgetreten sind.
  • Muss Blut aus der Cubitalvene spenden.

Dank einer hochwertigen Therapie werden Sie Giardia in relativ kurzer Zeit (2-6 Monate) loswerden. Alles hängt von den individuellen Eigenschaften des Patienten ab. Am häufigsten wird diese Art von Analyse älteren Kindern vorgeschrieben.

Wie spende ich Blut?

Bedingungen der Blutuntersuchung:

  1. Da die Analyse morgens auf nüchternen Magen durchgeführt wird, wird empfohlen, das Kind in der Nacht zuvor fest zu füttern.
  2. Die letzte Mahlzeit sollte 10 Stunden vor der Analyse sein.
  3. Getränke dürfen nur Wasser trinken.
  4. Vor dem Eingriff sollten Sie 10-15 Minuten ruhig sitzen und sich beruhigen.

Wenn ein Kind in dieser Zeit Medikamente einnimmt, die für ihn lebenswichtig sind, müssen Sie den Facharzt benachrichtigen.

Dekodierungsanalyse

Stuhlanalyse

Die Analyse von Kot ist eine der häufigsten Diagnosen dieser Krankheit. Die Genauigkeit einer Studie beträgt etwa 70%, bei einer Dreifachstudie bis zu 90%.

Da Zysten (die feste Form des Lebens des Parasiten, die seine Sicherheit für lange Zeit gewährleistet) unterbrochen werden, kann selbst ein negatives Ergebnis nicht zu 100% genau sein. Daher wird empfohlen, diese Studie dreimal durchzuführen.

Für das genaueste Ergebnis wird empfohlen:

  1. Die Sammlung der Analyse soll für 20-30 Minuten vor der Lieferung durchgeführt werden.
  2. Zum Sammeln sollten Sie spezielle Behälter in einer Apotheke kaufen.
  3. Bewahren Sie den Behälter nicht mit dem gesammelten Material im Kühlschrank auf.
  4. Am Vorabend sollten Sie Ihrem Kind keine Antibiotika oder Anthelminthika verabreichen.

Das Transkript dieser Studie enthält Informationen über das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von parasitären Formen im Material. Wenn nicht, ist das Baby vollkommen gesund. Wenn die "ungebetenen Gäste" identifiziert wurden, wird dem Kind eine zusätzliche Untersuchung vorgeschrieben.

Was tun nach dem Ergebnis?

Jeder gute Spezialist weist nach Erhalt eines Ergebnisses immer eine wiederholte Analyse zu, weil:

  • Das Ergebnis kann falsch negativ sein, so dass der Prozentsatz des Vertrauens bei einer erneuten Überprüfung nur steigt.
  • Das Ergebnis ist positiv, es sollte erneut bestätigt werden. Falls es das gleiche Ergebnis zeigt, liegt die Infektion vor.
  • Das Ergebnis ist nicht bestimmt, es geschieht oft aus Versehen des Technikers, daher sollten Sie die Studie erneut durchlaufen.

Für den Fall, dass die zweite Studie ein negatives Ergebnis zeigte, sind der dritte und letzte Test geplant. Wenn sich die Befürchtungen bestätigt haben, wurde das Kind mit dieser Infektion infiziert, der Arzt verschreibt die Behandlung für das Baby, und es wird empfohlen, dass alle Familienmitglieder untersucht werden. Behandlung von Giardiasis bei Erwachsenen, das Behandlungsschema ist hier hervorgehoben.

Nach Abschluss der Therapie muss das Baby wiederholt auf das Vorhandensein von Giardiasis getestet werden. Wenn alle drei Tests ein negatives Ergebnis zeigen, gilt das Kind als gesund.

Was ist der Bedarf für die PCR-Diagnose Lamblia?

Solche Infektionen sind ein ernstes Problem. Genetische Untersuchungen dieser Parasiten werden mit Hilfe einer solchen Diagnose durchgeführt, die es Ihnen ermöglicht, ungebetene Gäste im Dünndarm zu entdecken.

Eine solche Diagnostik ist die neueste und genaueste Forschungsmethode. Der einzige negative Punkt ist der Preis. Das Ergebnis dieser Diagnose wird durch eine Änderung der Ernährung oder Belastung nicht beeinflusst. Das einzige, was es verderben kann, ist die Einnahme von Antibiotika.

Das Ausgangsmaterial kann sowohl Blut- als auch Stuhlmassen sein.

Eine solche Studie kann zeigen:

  • die Anwesenheit oder Abwesenheit von "ungebetenen Gästen" im Körper der Kinder;
  • Bestimmen Sie die Art der Infektion.

Woher bekomme ich diese Analyse? Leider sind in den Kliniken unseres Landes die Geräte und Methoden oft veraltet. Daher ist es besser, sich an eine private Klinik zu wenden, wo es moderne Geräte und gute Ärzte gibt. Darüber hinaus werden Sie das Ergebnis der Studie viel schneller erhalten.

ELISA bei Kindern auf Parasiten

Diese Forschungsmethode ermöglicht Ihnen:

  • entdecken ungebetene Gäste im Körper des Kindes;
  • ihre Verfolgung verfolgen;
  • Konzentration ihrer Stoffwechselprodukte;
  • die Dynamik der Behandlung von Krankheiten, die durch Parasiten verursacht werden.

Der Zweck dieser Analyse besteht darin, die Menge an Antigenen im Blut und Substanzen zu bestimmen, die von nicht geladenen Gästen produziert werden.

Dank dieser Methode können nicht nur Lamblia, sondern auch andere Arten von "ungebetenen Gästen" erkannt werden:

Das Ergebnis dieser Analyse kann innerhalb von 3-5 Tagen nach Lieferung erfolgen.

Als Ergebnis dieser Studie gibt es drei Arten von Antikörpern:

  • IgM wird einen Monat nach der Infektion nachgewiesen.
  • IgA wird ab dem Zeitpunkt der Infektion und bis zur vollständigen Erholung produziert.
  • IgG wird ab einer Infektionsdauer von 3 Wochen nachgewiesen und die Abnahme tritt zwei Monate nach der Genesung auf.

Die Schlussfolgerung über das Vorhandensein einer Infektion trifft, basierend auf den Anteilen dieser Antikörper, zu. Wenn ihre Anwesenheit nicht erkannt wird, weist dies auf das Fehlen einer Infektion hin. Die Zuverlässigkeit dieser Analyse beträgt 85-90%.

Fazit

Welche Art von Forschung ist besser: ELISA oder Kot? Auf diese Frage gibt es keine genaue Antwort. Viele Experten betrachten die beste IFA, weil Er ist der modernste.

Andere halten es für zu teuer und nutzlos. Um das genaue Ergebnis zu ermitteln, wird meistens eine komplexe Untersuchung vorgeschrieben, die zwei dieser Analysen umfasst, um die Fehlerwahrscheinlichkeit zu beseitigen.

Wenn der Arzt Giardiasis diagnostiziert hat, haben Sie keine Angst davor. Diese Krankheit erfordert keinen Krankenhausaufenthalt, und Sie können sich zu Hause einer Behandlung unterziehen. Natürlich wird die Behandlung lange dauern. Impfung gegen diese Krankheit ist nicht möglich.

Es ist sehr wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten:

  • Vor jeder Mahlzeit sollten Sie sich die Hände waschen, trinken Sie nur gekochtes Wasser.
  • Fleisch und Fisch müssen einer guten Wärmebehandlung unterzogen werden.
  • Rohes Obst und Gemüse, bevor es dem Kind in den Mund kommt, empfiehlt es sich, über kochendes Wasser zu gießen.

Wenn diese Krankheit nicht behandelt wird, kann dies fatale Folgen haben. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihr Kind einmal jährlich auf Parasiten untersuchen.

Dazu müssen Sie nur einen Spezialisten in der Klinik kontaktieren. Nur er kann durch Testergebnisse die richtige Diagnose stellen und die Behandlung verschreiben. Richtig ausgewählte Medikamente helfen, die schrecklichsten und nicht wiedergutzumachenden Folgen zu vermeiden.

Denken Sie daran, dass die absolute Krankheit in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung leichter zu behandeln ist. Sitzen Sie nicht zu Hause, die Krankheit selbst geht nirgendwohin, zumal es um die Gesundheit Ihres Kindes geht.

Bluttest für Lamblia - wie machen Kinder und Erwachsene, Ergebnisse entschlüsseln

Bauchschmerzen, erhöhte Peristaltik und Magen-Darm-Beschwerden verursachen bei den Menschen eine Menge Beschwerden. Blutuntersuchungen bei Giardia erleichtern die Diagnose erheblich, da sie die Infektion mit einem Parasiten bestätigen können, da sie im Darm auftreten und die Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Eine mit Parasiten infizierte Person kann zu einem Infektionsträger werden, ohne selbst krank zu werden. Erwachsene nehmen die Krankheit leicht an, aber für ein Kind können die Folgen düster sein.

Lamblia - was ist das?

Giardia - Protozoen-Parasiten, aber sobald sie sich im Körper befinden, können sie Abnormalitäten der Organe des Magen-Darm-Trakts verursachen. Nach zwei Wochen können Sie Spuren von Giardia im Blut finden. Es gibt zwei Formen des Parasitismus - vegetativ (sie ernähren sich von den Zerfallsprodukten von Nahrungsmitteln) und Spore (dringen in Form von Zysten in den Körper ein und werden mit Kot aus diesem ausgeschieden). Wenn ein Stuhl genommen wird, um die Diagnose zu bestätigen, müssen Zysten gefunden werden, die jedoch nicht ständig vorhanden sind. Daher wird empfohlen, Blut für Giardia zu spenden.

Die Dauer der Lebensfähigkeit des Parasiten:

Nasse Bedingungen, Feuchtgebiete, Schattengebiete

Niedrige Bodenfeuchtigkeit, sonnige Gebiete

Giardiasis-Diagnose

Da die Symptome einer Infektion den Anzeichen anderer Erkrankungen sehr ähnlich sind, ist es für einen Arzt schwierig, bei der ersten Untersuchung ohne zusätzliche Untersuchungen eine korrekte Diagnose zu stellen. Dann schickt er den Patienten zur Labordiagnostik von Giardiasis. Ein ELISA-Bluttest gilt als der informativste, weil er die Anzahl der Antikörper verschiedener Klassen (Titer von Immunglobulinen igm, iga, igg) für diese Krankheit aufzeigt. Pathogene wählen Darm häufig für Parasitismus, seltener die Gallenblase.

Arten des Befalls durch Parasiten:

  • Wasser baden in verschmutztem (Süß-) Wasser und Schlucken von Wasser;
  • Mundkot - durch Kontakt mit einer infizierten Person, einem Spielzeug;
  • Lebensmittel - ungewaschenes Essen, schlechte Wärmebehandlung von Fleisch.

Bluttest für Giardia

Mit der ELISA-Methode kann auf Invasionen (Giardiasis) getestet werden. Im Serum zeigen nach Tests die Menge an Antikörpern gegen das Antigen. Antigen, das im Körper erscheint, verursacht eine schützende Reaktion von Antikörpern, die es für gefährlich halten, fremd. Diese Tests können unmittelbar nach dem Erkennen von Anzeichen durchgeführt werden, obwohl ein zuverlässiges Ergebnis 2 Wochen nach der Infektion erhalten wird. Die ELISA-Methode wird auch verwendet, um Stuhlproben zu testen (Nachweis spezifischer GSA 65-Antigene), aber Blutuntersuchungen an Giardia sind häufiger.

Methoden zum Nachweis von Giardiasis:

  • Erforschung von Kot;
  • ELISA;
  • PCR-Untersuchung;
  • Galletest;
  • klingt.

Analyse auf Lamblia, wie man geht

Um die Invasion zu erkennen, ist es notwendig, einen Bluttest auf Antikörper gegen Giardia durchzuführen. Weniger häufig verschreibt ein Arzt einen Stuhl- oder Galle-Test. Verwenden Sie für den Test Blut aus einer Vene und passieren Sie es am frühen Morgen. Nach der letzten Mahlzeit sollten etwa 10 Stunden vergehen. Auf Säfte, Kaffee, Tee und alkoholische Getränke muss verzichtet werden. Vor der Studie darf nur Wasser getrunken werden. Sie müssen sofort entscheiden, wo die Analyse in einem öffentlichen oder privaten Labor auf Lamblia durchgeführt werden soll. Wenn Sie nicht schnell mit der Behandlung beginnen, wird die Krankheit chronisch.

Häufige Komplikationen beim Übergang der Krankheit in der latenten (chronischen) Form:

  • Dysbakteriose, Störungen der Darmflora;
  • Avitaminose (Müdigkeit, schlechte Laune);
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • Dyspepsie;
  • Trockenheit und Blässe der Haut.

Wie erkennt man Baby Lamblia?

Eine offene Sandbox, die Tierkot bekommen kann, ist für junge Kinder gefährlich. Für das Auftreten von Anzeichen der Krankheit genug, um in den Körper einzudringen, sogar 10 Zysten des Erregers. Oft ist die Krankheit bei einem Kind in schwerer Form. Bei Kindern werden Tests auf Giardien durchgeführt, wenn Symptome einer Infektion beobachtet werden. Zum Überprüfen von Blutspenden (ELISA) und Kot. Bei einem ausgeprägten akuten Krankheitsverlauf wird eine klinische Blutuntersuchung und -messung durchgeführt (das Verfahren ist unangenehm, da es für Kinder ab 10 Jahren durchgeführt wird).

Bei der Identifizierung solcher Anzeichen ist eine Blutuntersuchung auf Helminthen und Giardia erforderlich:

  • anhaltender Durchfall, verdünnt, scharfer Geruch;
  • epigastrischer Schmerz;
  • Übelkeit, emetischer Drang;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Fieber, Schüttelfrost
  • juckender allergischer Hautausschlag (Urtikaria);
  • vergrößerte Leber;
  • Symptome von Erkrankungen der oberen Atemwege (trockener, reizender Husten);
  • Familienmitglied bestätigte Giardiasis.

Wie man eine Analyse von Giardia an einen Erwachsenen weitergibt

Die Krankheit eines Erwachsenen ist leichter als bei einem Kind, da sein Körper stärker und aktiver bei der Bekämpfung des Erregers ist. Wenn jedoch Symptome gefunden werden, die den Symptomen einer Giardiasis ähneln, verweist der Arzt auf Kot (nach maximal 1 Stunde gesammelt) und schlägt vor, einen Bluttest auf Giardiasis durchzuführen. Giardien im Blut bei Erwachsenen verursachen akute Darmerkrankungen. Die Mehrheit der Krankheit verläuft jedoch in 2 Wochen fast asymptomatisch.

Maßnahmen zur Verhütung von Infektionen:

  • persönliche Hygiene;
  • Verwendung von gekochtem Wasser;
  • gründliches Waschen von Händen und Essen;
  • hochwertige Wärmebehandlung von Fleisch;
  • regelmäßige Entwurmung von Haustieren;
  • Vorsorgeuntersuchungen.

Dekodierungsanalyse

Bevor Sie mit der Behandlung der Krankheit beginnen, ist es erforderlich, eine Abschrift des Bluttests von Giardia zu erhalten. Oft gibt es zwei Arten von Antikörpern an. Immunglobuline der Klasse M erscheinen etwa 1 Woche nach der Infektion im Körper, jedoch können Antikörper der Klasse G nach einem langen Zeitraum nach der Infektion (bis zu sechs Monate) nachgewiesen werden. Die Maßeinheit ist der Positivitätskoeffizient.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Nelke von Parasiten
Was sind die Würmer beim Menschen und wie kann man sie aus dem Körper entfernen?
Wie kann ich Durchfall bekommen und die Ursachen der Infektion?