№ 5. Diagnose der Giardiasis

Da es leicht ist, Giardia Giardia zu bekommen, wird die Diagnose anhand von Beschwerden, klinischen Symptomen, instrumentellen Untersuchungen (komplettes Blutbild, Ultraschall der Leber und Gallenblase) und Labortestergebnissen gestellt. Laut einigen Studien wird Giardia bei 69% der Patienten mit allergischen Erkrankungen gefunden.

Wer sollte getestet werden?

Die folgenden Kontingente unterliegen einem obligatorischen Screening auf Giardiasis:

  • Vorschulkinder und jüngere Schüler (Klassen 1-4) - bei der Teambildung und nach den Sommerferien
  • Kinder jeden Alters in geschlossenen und rund um die Uhr betreuten Kindertageseinrichtungen - bei Aufnahme und einmal im Jahr
  • Kinder und Jugendliche - bei der Beantragung von Bildungs- und medizinischen Einrichtungen (Kinderheime, Internate, Erholungslager, Motels, Kinderabteilungen von Krankenhäusern),
  • Kindergartenpersonal, Catering- und Lebensmittelarbeiter, Nachtmenschen (Abwasserreinigung) usw. - bei Einstellung und dann einmal im Jahr
  • Kontaktpersonen (Kommunikation mit dem Patienten oder Parasitenträger).

Achtung: Wenn eine Person von Giardia enthüllt wird, ist nach modernen Ideen die Behandlung notwendig (!). Auch wenn ihn nichts stört.

Wer wird nach Angaben untersucht?

Ambulante und stationäre Patienten werden nach Indikationen untersucht.

1) gastrointestinale Symptome

  • Durchfall (Durchfall) mit unerklärlicher Ätiologie,
  • anhaltende Übelkeit ohne andere klinische Symptome,
  • Darmdysbiose,
  • chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes;

2) Immunerkrankungen

  • Immunschwächezustände
  • anhaltendes niedriges Fieber (von 37 bis 38 Grad) mit unbekannter Ätiologie,
  • Dermatitis, Neurodermitis, Urtikaria, Ekzem,
  • Asthma bronchiale, obstruktive Bronchitis,
  • Allergien unbekannter Ätiologie,
  • persistierende (verlängerte) Blut-Eosinophilie (normalerweise 1–5% in der allgemeinen Analyse der Blut-Eosinophilen, 1–7% bei Kindern unter 2 Jahren, 1–6% zwischen 2 und 6 Jahren);

3) neuropsychiatrische Symptome

  • neurozirkulatorische (vegetovaskuläre) Dystonie, insbesondere in Kombination mit gastrointestinalen Symptomen
  • depressive Stimmung oder Depression, insbesondere in Kombination mit gastrointestinalen Symptomen
  • Lag des Kindes in körperlicher Entwicklung.

Methoden zur Diagnose der Giardiasis

Direkte und indirekte Methoden werden verwendet:

  • Direkte Methoden zeigen Lyablii und ihre Partikel (Antigene, DNA),
  • Indirekte Verfahren ermitteln Antikörper (Immunglobuline, Ig) gegen Giardia, die vom Immunsystem als Reaktion auf eine Infektion produziert werden.

Keine der diagnostischen Methoden erkennt eine Infektion mit einer Wahrscheinlichkeit von 100% nicht und gibt keine 100% ige Garantie dafür, dass es sich um Giardia handelt.

Die Identifizierung von Giardia ist möglich:

  • in der Galle (genauer im Zwölffingerdarminhalt, weil die konzentrierte Galle Giardia tötet),
  • im Kot

Die gebräuchlichsten Methoden sind:

  • Kotforschung (allgemein als Koprologieforschung bezeichnet als "Koprologie"),
  • Bluttest auf Antikörper gegen Giardia.

Erkennung in der Galle (Zwölffingerdarminhalt)

Die Methode ist obsolet. Vegetative Formen von Lamblia und (seltener) Zysten können nachgewiesen werden.

Mit der Fibrogastroduodenoskopie können Sie den Inhalt des Zwölffingerdarms (20-35 ml) erhalten, der auch als Galleanteil "A" bezeichnet wird. Die daraus resultierenden Zwölffingerdarm-Gehalte (aus dem Zwölffingerdarm-Duodenum - 12 Zwölffingerdarm-Geschwür) werden sofort unter einem Mikroskop untersucht, da die beweglichen vegetativen Formen von Giardia in der äußeren Umgebung schnell absterben (in 30 bis 60 Minuten). Die Ware zum Sammeln des Zwölffingerdarminhalts sollte sauber und trocken sein, da bereits geringe Rückstände chlorhaltiger Chemikalien den Tod vegetativer Formen beschleunigen. Es ist effizienter, den Zwölffingerdarminhalt nicht mit einer herkömmlichen Einkanalsonde, sondern mit einer 3-Kanalsonde unter Vakuumbedingungen zu erhalten.

Hinweis: Giardia stirbt in konzentrierter Galle. Daher wird Giardia in der Galle des B- oder C-Anteils nicht erkannt.

Die Methode ist zeitaufwändig und hat einen geringen Informationsgehalt. Jetzt selten benutzt.

Nachweis im Stuhl (Kot)

Die Methode ist eine der wichtigsten Methoden (zusammen mit der Untersuchung von Antikörpern im Blut). Bei der Analyse von Kot können Zysten und (sehr selten) vegetative Formen identifiziert werden. Die Studie wird gemäß MUK 4.2.735-99 "Parasitologische Methoden der Labordiagnostik von Helmintheninfektionen und Protozoosen" durchgeführt.

In Kot suchen Zysten. Vegetative Formen der Lamblie können nur in 5% der infizierten und nur in flüssigen Fäkalien gefunden werden, wobei das gesammelte Material spätestens 15–20 Minuten nach dem Stuhlgang zur sofortigen Untersuchung ins Labor gebracht wird Vegetative Formen in 0,5-1 Stunden sterben.

Wege, um Kot in Giardia zu studieren:

  • nativer Abstrich (aus Lat. nativus - natürlich, natürlich), sucht nach Zysten und vegetativen Formen,
  • mit Lugol-Lösung färben,
  • Anreicherungsmethoden (mechanisch oder Formalin-Ether) mit anschließender Mikroskopie. Alle Anreicherungsmethoden führen zum Absterben vegetativer Formen.

Abgabemethode: Nehmen Sie das Abkratzen von 6-7 Stellen als letztes (!) Kotportionen (vorzugsweise flüssig). Das Sammeln von Material aus den festen Fraktionen des ersten Teils des Stuhls ist falsch und kann zu Diagnosefehlern führen (falsches negatives Ergebnis).

Bei einer negativen Erstanalyse werden mindestens 3 Kotstudien im Abstand von 2-3 Tagen durchgeführt. Da die Zuweisung von Zysten nicht dauerhaft erfolgt (Unterbrechungen von 1 bis 17 Tagen sind möglich), wird bei ernsthaftem Verdacht auf Giardiasis empfohlen, den Kot vier bis fünf Wochen im Abstand von einer Woche zu untersuchen.

Vegetative Formen und Lamblia-Zysten unter dem Mikroskop.

Die Wirksamkeit der Kotstudie kann verbessert werden, wenn:

  • Verwenden Sie keine Arzneimittel, die Giardien für 5-7 Tage schädigen können (antibakterielle Mittel wie Metronidazol, Antazida wie Smektas, Anthelminthika wie Mebendazol sowie Enterol, Intetrix usw.).
  • Bei Verstopfung am Vorabend des Tests werden Abführmittel (Senade, Gutalax, Salzabführmittel) und / oder Cholagogum verschrieben.
  • Obwohl Zysten bis zu 10 Tage oder mehr in Kot gelagert werden, ist es besser, den Kot spätestens 2-3 Stunden nach dem Stuhlgang zu untersuchen oder Konservierungsmittel (Turdyeva, Safaralieva, Barrow usw.) zu verwenden, wobei der Kot mit Konservierungsmittel im Verhältnis von 1 Teil Kot zu 3 Teilen Konservierungsmittel sorgfältig gemischt wird.

Mögliche Ursachen für Diagnosefehler:

  • Falsch eingesammelte Fäkalien (es wird empfohlen, das letzte Teil der Fäkalien an 6-7 Stellen zu kratzen);
  • Kot wurde in der "stillen" Periode untersucht, wenn die Zystenausscheidung 1-2 Wochen fehlte. Kontrollmaßnahmen - erneute Kotbildung (um die Zystenausscheidung auszuschließen, müssen Sie den Kot innerhalb von 4-5 Wochen im Abstand von 1 Woche untersuchen);
  • Fehler in der Laborforschung (nicht alle Materialaufbereitungsmethoden werden verwendet, Abstrich mit geringer Qualität, keine Beharrlichkeit bei der Suche).

Identifizierung von Giardia-Antigenen im Stuhl

Der Nachweis von Giardia-Antigenen in Calais ist eine moderne und vielversprechende Methode zur Diagnose von Giardiasis, sie ist jedoch nur in Großstädten verfügbar. Wird für die Stuhlanalyse verwendet, es können jedoch auch Biopsien untersucht werden (Proben von lebendem Gewebe, die einer Biopsie entnommen wurden).

Monoklonale Antikörper gegen das GSA-65-Antigen werden zur Analyse verwendet. Diese Methode deckt Giardien auch in "dummen" Lücken auf, wenn Zysten nicht ausgeschieden werden.

Das GSA-65-Antigen wird nur 2 Wochen nach der Heilung der Giardiasis mit dem Stuhl ausgeschieden.

PCR-Erkennung

Mittels PCR (Polymerase Chain Reaction) werden einzelne Gene in Giardia-DNA nachgewiesen. Dies ist eine hochspezifische und empfindliche Methode (92-98%), die es erlaubt, Giardia auch ohne Zystenausscheidung aufzudecken.

Leider ist die Methode nicht üblich (selbst in Moskau).

Nachweis von Antikörpern gegen Giardia

Die Analyse auf Antikörper (Immunglobuline) für Lamblii bezieht sich auf indirekte (indirekte) Methoden, da Antikörper werden vom Immunsystem als Reaktion auf eine Infektion produziert. Bei leerem Magen wird aus einer Vene Blut entnommen und Blutserum untersucht. Die Studie wird in Übereinstimmung mit dem MUK 3.2.1173-02 "Serologische Methoden der Labordiagnostik parasitärer Erkrankungen" und Anweisungen für das diagnostische Testsystem durchgeführt.

Welche Antikörper (Immunglobuline, Ig) können nachgewiesen werden?

  • Antikörper der Klasse M ("uh") erscheinen im Blut vor allen anderen Antikörpern und werden im Blut nach 10 bis 14 Tagen Krankheit gefunden. IgM sind ein Zeichen für eine neue Invasion (Infektion). Dann nimmt die Menge an Antikörpern der Klasse M rasch ab (auch vor anderen Antikörpern). Das Fehlen von IgM schließt eine Kontamination nicht aus (möglicherweise chronisch bei Giardiasis);
  • Antikörper der Klasse G ("G") werden etwas später als IgM gebildet, bleiben jedoch lange Zeit bestehen (bis zu 2 bis 6 Monate nach der vollständigen Heilung der Giardiasis).
  • Antikörper der Klasse A werden zusätzlich für das Gesamtbild bestimmt (sie sind nicht von entscheidender Bedeutung, sie können nicht bestimmt werden).

Dynamik von Antikörpern bei jeder Infektion.

Denken Sie daran: Die Bestimmung des Antikörperspiegels eignet sich nicht zur Überwachung der Heilung, weil IgG, das lange im Blut gespeichert ist, und andere Arten von Antikörpern sind nicht indikativ.

Der Immunglobulingehalt hängt von der Immunität, der Infektionsintensität und vielen anderen Faktoren ab. Je höher die Infektionsintensität, desto höher sind die Antikörperkonzentrationen im Blut.

Bei stark verminderter Immunität können Antikörper gegen Lamblia jedoch NICHT nachgewiesen werden:

  • bei Kindern mit lymphatisch-hypoplastischer Diathese
  • mit persistierender, rezidivierender Giardiasis.

Beachten Sie, dass falsch positive diagnostische Ergebnisse möglich sind (d. H. Die offensichtliche Anwesenheit von Antikörpern gegen Giardia in Abwesenheit von Giardia im Körper). Dies ist möglich, wenn sie mit anderen Protozoen-Parasiten (Darmamöben, Blastozysten) infiziert sind, deren Antigene mit Giardia-Antigenen kreuzreagieren können.

Methodenvergleich zur Diagnose der Giardiasis

Die große Mehrheit der Laboratorien bietet nur die Definition von Antikörpern gegen Giardia (IgG, IgM, IgA) an, von denen die wichtigsten IgG sind. Es muss daran erinnert werden, dass IgM 2 Wochen nach dem Auftreten von Giardiasis-Symptomen im Blut auftritt und IgG einige Tage später auftritt, jedoch lange anhält. Bei einer stark reduzierten Immunität von Antikörpern kann dies im Allgemeinen nicht der Fall sein. Ein Bluttest auf Antikörper kann nicht verwendet werden, um die Heilung schnell zu überprüfen, da IgG bis zu 2 bis 6 Monate nach der Genesung nachgewiesen werden kann.

Die Untersuchung von Kardiozysten bei Giardia-Zysten ist eine häufige, aber noch weniger verbreitete Untersuchungsmethode. Durch das Vorhandensein von „stillen“ („blinden“) Lücken von 1 bis 17 Tagen ist bei Fehlen einer Zystenausscheidung ein falsch negatives Ergebnis der Analyse möglich (Lamblien sind im Körper vorhanden, aber keine Zysten im Stuhl). Beim ersten negativen Ergebnis der Analyse wird empfohlen, mindestens 3 Stuhluntersuchungen in Abständen von 2 bis 3 Tagen durchzuführen. Bei ernsthaftem Verdacht auf Giardiasis wird empfohlen, den Stuhl innerhalb von 1 Woche bis zu 4 bis 5 Wochen zu untersuchen.

Die GSA-65-Lamblia-Antigenen-Analyse wird gegenüber der Suche nach Zysten im Stuhl bevorzugt, ist jedoch nur in einzelnen Laboren in großen Städten verfügbar. Diese Analyse kann verwendet werden, um die Heilung von Giardiasis frühestens 2 Wochen nach Ende der Behandlung zu kontrollieren (das Antigen kann bis zu 2 Wochen nach der Zerstörung von Giardias freigesetzt werden).

PCR-Stuhl-DNA-Lamblia ist ebenfalls eine gute Methode, aber im Moment bleibt nur eine theoretische Möglichkeit.

Es ist inakzeptabel, eine Diagnose der Giardiasis nur auf der Grundlage der Diagnose nach der Methode von Voll zu stellen. Die Biopsie des Dünndarms zur Diagnose der Giardiasis ist aufgrund des Auftretens der PCR und der Analyse des GSA-65-Antigens nicht praktikabel.

Jede dieser Methoden ergibt keine 100% ige Sensitivität und Spezifität. Klinische Daten und Labordaten sollten umfassend analysiert werden.

Lamblia-Antigen im Kot Zuverlässigkeit der Analyse

Nachweis von Antikörpern gegen Helminthen im Blut

Bei Verdacht auf Parasitenbefall oder in Bereichen, in denen aufgrund der erhöhten Inzidenz von Krankheiten ein hohes Gelierrisiko besteht, wird ein Bluttest verordnet. Viele Würmer bleiben lange Zeit im menschlichen Körper und geben keine besonderen Anzeichen oder Symptome, die den Manifestationen anderer Krankheiten ähneln.

Die Besonderheit der Diagnose in der Parasitologie ist, dass die Analyse von Kot nicht immer das Vorhandensein von Würmern anzeigt, die nicht im Darm leben. AT bis zu Helminthen, die in dieser Analyse gefunden wurden, zeigen ihre Anwesenheit an.

Helminth-Analysen und Voraussetzungen für ihren Einsatz

Ein Bluttest auf Antikörper gegen Helminthen ist eine von mehreren gängigen Methoden der Labordiagnostik, die für bestimmte Verdachtsmomente auf Würmer im menschlichen Körper verordnet werden.

Konventionelle und einfache Tests (Kot auf den Eiern von Würmern, mikroskopische Untersuchung auf Vorhandensein von Verunreinigungen, Kratzer) sind in den Fällen ohnmächtig, wenn die Parasiten beschlossen haben, den Darm nicht als ihren Lebensraum zu bewohnen.

In solchen Fällen werden andere labordiagnostische Techniken eingesetzt, die indirekt die Anwesenheit eines fremden Antigens anzeigen, für dessen Anwesenheit das Immunsystem spezifische Antikörper entwickelt hat.

Die Forschung zu Antikörpern, die zu diagnostischen Zwecken durchgeführt werden, ist möglicherweise nicht vollständig objektiv, wenn der Körper chronische Prozesse wie Krebs, Tuberkulose oder Leberzirrhose hat, für die das Immunsystem ähnliche Antikörper produzieren kann.

Spezifische Läsionen der inneren Organe können bestimmte Immunbarrieren aufdecken, die denen bei bestimmten Arten von Helminthen sehr ähnlich sind. Die negative Reaktion auf das Vorhandensein von Antikörpern kann jedoch unzuverlässig sein, wenn die Infektion in letzter Zeit aufgetreten ist und der Körper keine Zeit hatte, eine geeignete Immunantwort zu entwickeln. Eine einfache, allgemein anerkannte Methode zur Erforschung von Kot auf den Eiern ist jedoch noch weniger zuverlässig und kann nicht immer eine objektive Antwort geben.

Welche Parasiten können durch Blutuntersuchungen nachgewiesen werden

Blutuntersuchungen auf Antikörper gegen Helminthen sind keine vollständig universelle Technik, die bei allen Arten von Helminthenangriffen verwendet wird. Sie werden vier Arten von Parasiten zugeordnet:

  • Toxocare (bei Verdacht auf Toxokarose), ein Parasit der Verdauungsorgane von Haustieren, der im menschlichen Körper dazu neigt, zu verschiedenen Organen zu wandern;
  • Trichinella (ein Spulwurm, der Erreger der Trichinose), der durch infiziertes Fleisch von fleischfressenden Tieren in den menschlichen Körper eindringt, wird nicht thermisch behandelt;
  • Fluke (Klasse Trematoden), der Erreger der Opisthorchiasis, der die Organe des hepatopancreatobiliären Systems beeinflusst;
  • Echinococcus (Alveococcus), der zystische Läsionen der Leber verursacht, sowie andere Organe, bei denen eine Person im Lebenszyklus eine Sackgasse ist, und gelegentlich einen Zwischenwirt.

Bei Blutuntersuchungen auf Antikörper gegen Helminthen werden sogar die einfachsten Lamblien-Parasiten nachgewiesen, die Giardiasis verursachen. Diese Studie zeigt jedoch, dass sie nach einer bestimmten Zeit nach der Heilung der Invasion bereits vorhanden sind. Daher wird es als nicht zuverlässig angesehen, wenn die Diagnose der Giardia im Körper diagnostiziert werden muss.

Was ist Analyse?

ELISA ist ein Enzymimmunoassay für Antikörper (Immunglobuline), der im modernen diagnostischen Verfahren weit verbreitet ist und bei der Identifizierung vieler Indikatoren hilft, die zur Bestimmung der therapeutischen Taktiken, der Diagnose und des geeigneten Behandlungsprotokolls erforderlich sind. Die wichtigsten Diagnosefunktionen, die diese Analyse ausführt:

  • Bestimmung der Anwesenheit von Helminthen-Invasionen im Körper;
  • Identifizierung von Tumormarkern einer beliebigen Ätiologie;
  • Beurteilung der Reproduktionsfähigkeit anhand von Hormon-, Protein- und Peptidzahlen.

Die Genauigkeit der Analyse wird von vielen Parametern bestimmt und ist relativ. Um das Vorhandensein einer parasitären Invasion festzustellen, ist es erforderlich, dass sie ab dem Zeitpunkt der Infektion eine bestimmte Konzentration und Dauer hat, damit der Körper Zeit hat, die geeigneten Antikörper zu entwickeln.

Die Art des Parasiten, die Aktivität seiner Fortpflanzung und die Anzahl der produzierten Immunglobuline tragen dazu bei, die Zuverlässigkeit der Analyse zu erhöhen und die für weitere medizinische Taktiken erforderlichen Daten zu diagnostizieren.

Das Prinzip des Tests beruht auf der Fähigkeit der Proteinstruktur der Zelle (Immunglobulin), an die Antigene von fremden Zellen zu binden und Ihre Zelle über die aufgetretene Verbindung zu informieren. Immunzellen erkennen also bösartige Aliens.

Durch die Art der hergestellten Antikörper, die in lateinischen Buchstaben klassifiziert und markiert werden, ist es möglich, die Art der parasitären Infektion zu erkennen und deren Vorhandensein zu diagnostizieren.

Begriffe der Analyse

Um die Testergebnisse möglichst objektiv zu gestalten, hält sich eine Person an bestimmte Einschränkungen der Ernährung: Alle Produkte, die eine Abstoßungsreaktion oder Reizung der inneren Organe hervorrufen können (einschließlich würziger, salziger, geräucherter, fetthaltiger Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Aromen), sind ausgeschlossen.

Vor der Analyse ist es verboten zu verwenden:

  • Alkohol;
  • Koffein;
  • tonische und kohlensäurehaltige Getränke;
  • Es wird empfohlen, möglichst keine Medikamente zu verwenden.

Wie bei jeder Blutuntersuchung empfehlen praktische Ärzte die Einnahme einer IFA auf nüchternen Magen, bevor sie etwas essen oder sogar trinken. Dies alles geschieht, um die Zuverlässigkeit der Indikatoren zu gewährleisten, da das Blut seine Zusammensetzung ändern kann und auf äußere und innere Einflüsse reagiert.

Entschlüsselung der empfangenen Daten

Versuche, Daten aus der erhaltenen Analyse selbst zu entschlüsseln, sind in der Regel nicht von Erfolg gekrönt, wenn die Person kein medizinisches Wissen hat. Um die Indikatoren der Analyse richtig zu entschlüsseln, müssen die Anzahl der durchgeführten Studien und die Historie des jeweiligen Patienten berücksichtigt werden. Sie müssen über professionelle Feinheiten Bescheid wissen (zum Beispiel, dass Immunglobuline im Körper vorhanden sein können und sechs Monate später nach dem Ausschluss der Parasiten).

Daten über das Vorhandensein von Immunglobulinen in der Analyse, wenn eine Routineuntersuchung falsch interpretiert wird, können einen Nichtexperten erschrecken, der Immunglobuline für chronische Erkrankungen der inneren Organe für Antikörper gegen die parasitäre Invasion nimmt. Die Analyse wird durchgeführt, um sicherzustellen, dass die entsprechende Verschreibung von Arzneimitteln, falls erforderlich, einen Facharzt hervorbringt.

Parasiten im Darm: Symptome

  • Charakteristische Symptome
  • Diagnose auf das Vorhandensein von Parasiten
  • Die häufigsten Parasiten
    • Hakenwurm, Ascaris, Rinder- und Schweinebandwurm
    • Lentz breit, Giardia, Madenwürmer
    • Toxocara, Echinococcus, Alveococcus

Parasiten im Darm, deren Symptome sich unterscheiden können, sind ständige Bewohner des menschlichen Körpers. Aber lohnt sich das? Darmparasiten können für den Menschen viele Probleme verursachen. Denn die Parasiten selbst und ihre Stoffwechselprodukte strahlen die stärksten Gifte aus. Probleme, die mit Parasiten einhergehen, können verschiedene Krankheiten sein, sowie die Tatsache, dass das Blut schlecht verdickt und zirkuliert, hartnäckige Lungenerkrankungen, verschiedene allergische Reaktionen des Körpers auftreten, Nerven leiden, der Schlaf verschlechtert, Magenstörungen auftreten und manchmal auch onkologische Erkrankungen auslösen können Parasiten.

In der Wissenschaft gibt es 250 Arten von Parasiten, die nicht nur im menschlichen Darm leben, sondern auch in anderen lebenswichtigen Organen leben können. Fast 95% der Bewohner der Erde haben Parasiten in ihrem Körper. Man kann also argumentieren, dass fast jeder Mensch Träger dieser Infektion ist.

Charakteristische Symptome

Die Symptome sind unterschiedlich, da es viele Arten von Parasiten gibt und jede Gruppe verschiedene Organe betrifft. Häufige Anzeichen der Krankheit können sein:

  1. Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Flatulenz, leichte Bauchschmerzen, instabiler Stuhl.
  2. Allergische Manifestationen, Urtikaria.
  3. Anämie
  4. Häufige Verstopfung, Juckreiz im After.
  5. Dramatischer Gewichtsverlust oder umgekehrt ein ständiges Gefühl von Hunger und Gewichtszunahme.
  6. Häufige Kopfschmerzen ohne ersichtlichen Grund.
  7. Schweregefühl auf der rechten Seite.
  8. Gelenk- und Muskelschmerzen
  9. Abgeschwächtes Immunsystem, häufige Erkältungen, Herpes.
  10. Nervenzusammenbruch, psychische Störungen.
  11. Schlafstörung, Müdigkeit.

Finden Sie ähnliche Symptome bei sich selbst - geben Sie die Diagnose ab.

Diagnose auf das Vorhandensein von Parasiten

Im menschlichen Körper können verschiedene Arten von Parasiten leben. Die Anwesenheit dieser Kreaturen im Körper auf verschiedene Weise zu diagnostizieren.

Die erste Methode, die seit vielen Jahren existiert, ist die Analyse von Kot. Er enthüllt die Eier der Würmer. Die Zuverlässigkeit dieser Methode ist jedoch gering. Es gibt zuverlässigere Methoden:

  1. Das histologische Koprogramm ermöglicht eine mikroskopische Untersuchung der Fäkalien und zeigt hauptsächlich Helminthen.
  2. Serologische (immunologische Methode) - Blut wird gespendet, das die Anwesenheit von Antikörpern und Antigenen gegen Parasiten feststellt. Mit dieser Methode können Endoparasiten nur in späteren Stadien der Infektion identifiziert werden.
  3. Beim Hemoscanning wird das Blut einer Person tausendfach vergrößert. Diese Methode kann das Vorhandensein von Pilzen, Parasiten im Blut nachweisen.
  4. Elektroakupunkturverfahren - die Methode der Forschung mit elektrischen Geräten, aber diese Art der Diagnose wird von der amtlichen Medizin nicht anerkannt. Elektrogeräte können für den Körper unerwünscht sein, auch die Wirksamkeit wird in Frage gestellt.

Die häufigsten Parasiten

Hakenwurm, Ascaris, Rinder- und Schweinebandwurm

Hakenwurm Der Parasit, der durch die Haut der Beine in den Körper eindringt, wenn er barfuß durch kontaminierte Böden oder durch den Mund läuft. Größe erreicht 1,5 cm, bösartig. Symptome, die das Vorhandensein von Ankilostomie, Anämie, das Gericht an den Gliedmaßen bestimmen können. Durch Kot diagnostiziert, sollte 3-mal und manchmal mehr genommen werden.

Ascaris. Der häufigste Parasit. Es dringt mit ungewaschenen Händen in den Körper ein, mit verschmutztem Wasser, ungewaschenen Pflanzenprodukten, Fliegen können Träger sein. Die Länge des Spulwurms beträgt mehr als 35 cm.

Das Weibchen reproduziert täglich 200.000 Eier, die lange im Boden bleiben können. Sobald sie sich im Körper befinden, verwandeln sich die Eier des Spulwurms in Larven und breiten sich in allen menschlichen Organen aus. Ascaris absorbiert Nährstoffe und rote Blutkörperchen in den Blutabschnitten. Aus diesem Grund leidet eine Person an Anämie.

Die Symptome eines Spulwurms sind wie folgt. Die Larven wandern durch den Körper und stören die Arbeit aller Organe, es treten allergische Reaktionen auf, die Körpertemperatur steigt, es gibt Schmerzen, eine Person riskiert Asthma, Neurodermitis, Arthritis, Ekzem, Krämpfe. In der Lunge verletzen Spulwürmer ihre Unversehrtheit, Symptome der Tuberkulose treten auf: Hämoptyse, Blutung.

Einstieg in die Bronchien, wenn der Spulwurm in die Mundhöhle und von dort in den Verdauungstrakt gelangt. Dort können sie Infiltration und Blutung verursachen. Ascarid-Larven können auch andere innere Organe schädigen. Die Diagnose erfolgt mithilfe der Stuhlanalyse, während der Stuhl drei oder mehr Male einnehmen muss. Ein immunologischer Test wird ebenfalls durchgeführt.

Bullen- und Schweinefleischkette. Nehmen Sie den Körper auf, indem Sie Rindfleisch und Schweinefleisch essen. Erreiche riesige Größen. Die Bandwurst für Rinder wächst auf 6-7 Meter, Schweinefleisch auf bis zu 2. Lebe bis zu 20 Jahre im Körper. Die Gefahr wird durch die Larven dargestellt, die sich bewegen und das Gehirn erreichen können. Symptome - Brechreaktionen, Appetitlosigkeit, lockerer Stuhlgang.

Lentz breit, Giardia, Madenwürmer

Lentz breit. Es erreicht eine Größe von bis zu 9-10 Metern, es kann lange, mehr als 20 Jahre im menschlichen Körper leben. Im Körper kann es jedoch mehrere solcher Parasiten geben. Tape rollt im Darm und lässt dort nur wenig Platz. Alle Lebensmittel und Nährstoffe werden von ihm aufgenommen. Es gelangt mit schlecht gesalzenem rohem Fisch, Krebsen und Kaviar in den Körper.

Symptome - Erschöpfung des Körpers, ausgeprägte Anämie, anhaltende Übelkeit und Erbrechen. Eine Person erlebt Bauchschmerzen, übermäßigen Speichelfluss, Lethargie, Schwäche und Verlangen nach Schlaf. Oft Darmverschluss.

Lamblia Kommt oft in der Kindheit vor. Die Krankheit wird Giardiasis genannt. In den Körper gelangt, wenn Sie Ihre Hände nicht waschen, rohes Wasser trinken, ungewaschene Speisen essen.

Kann in verschmutztem Wasser sein. Lamblia-Zysten leben in schmutzigem Wasser, das in den menschlichen Körper gelangen kann. Wenn kochende Zysten sterben. Die Symptome von Giardia sind praktisch nicht vorhanden. Sie können sich als Darmstörungen manifestieren. Solche Symptome können mit anderen Krankheiten in Verbindung gebracht werden. Häufige Bauchschmerzen, Rumpeln, Appetit sind in der Regel reduziert. Einige haben Durchfall, eine Person kann etwas an Gewicht verlieren.

Giardien verursachen allergische Reaktionen des Körpers: Ekzeme, allergische Bronchitis, Larynxstenose, häufige Obstruktion, Asthma, Urtikaria. Oft führt eine Person eine Langzeitbehandlung dieser Krankheiten durch. Nur durch versehentliches Auffinden von Giardia im Körper und für deren Behandlung werden die allergischen Manifestationen verringert und manchmal sogar ganz verschwunden.

Die nervöse Organisation einer Person kann auch auf das Vorhandensein von Giardia im Körper mit Symptomen wie Anspannung, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Tränen, Schmerz in der Herzregion, Schwindel und Kopfschmerzen reagieren.

Ostritsa (Enterobiose). Wird häufig bei Kindern beobachtet. Die Länge beträgt 1 cm, die Ostritsa liegt im Dünndarm und legt ihre Eier an die gleiche Stelle, oft gehen sie durch den After aus und bleiben auf der Unterwäsche und im Bett. Das Kind hat starken Juckreiz im After, besonders nachts. Eier reifen in 4-6 Stunden und infizieren den Körper. Sie werden durch schmutzige Hände, Unterwäsche, Stofftiere und Geschirr übertragen.

Häufige Anzeichen für das Auftreten von Madenwürmern sind matschige, lockere Stühle, manchmal mit Schleim, Juckreiz im Damm. Mit dem langen Vorhandensein von Madenwürmern im Körper wird eine Person träge, der Schlaf wird gestört, Müdigkeit wird erhöht, Schwindel wird erhöht. Manchmal leidet das Nervensystem.

Toxocara, Echinococcus, Alveococcus

Toksokara Tritt bei Hunden auf. In ihrem Magen und in der Speiseröhre gelegen. Träger von vierbeinigen Haustieren mit unzureichender Pflege können Träger dieser Parasiten sein. Die Länge erreicht 30 cm und der Hund gibt Toxocara-Eier in den Sand und Boden ab, wo die Eier mehrere Jahre alt sein können. Kinder, die im Sandkasten spielen, können diese Parasiten vollständig in den Körper einbringen.

Die Gefahr dieser Parasiten besteht darin, dass sie bei der Analyse von Kot nahezu unmöglich zu identifizieren sind. Sie werden erst diagnostiziert, nachdem die Leber oder andere Organe durch Biopsie und immunologische Tests betroffen sind.

Symptome - allergische Hautmanifestationen, Störungen des Nervensystems, verminderte geistige Arbeit des Gehirns, Augenschäden, die sich in Form von Strabismus äußern, Sehstörungen, Optikusneuritis.

Echinococcus und Alveococcus. Sie gelangen in den Körper durch engen Kontakt mit Tieren, mit verschmutztem Wasser und ungewaschenem Gemüse und Beeren.

Durch das Blut erreichen die Larven alle inneren Organe. Sobald sie sich in den Organen befinden, bilden sie eine Zyste, die das Gewebe quetscht und das Organ (Darm, Magen, Leber, Lunge usw.) stört.

Die Diagnose wird nicht durchgeführt und das Vorhandensein dieser Parasiten kann durch Zufall festgestellt werden. Mit der Fluorographie werden zum Beispiel Zysten gefunden, die im Laufe der Jahre gewachsen sind. Der Bruch einer Zyste birgt schwerwiegende Komplikationen. Die Behandlung wird von einem Parasitologen in Abhängigkeit von dem im Körper vorhandenen Parasiten durchgeführt.

Wo und wie kann man sich auf Lamblia, Analysefunktionen, ausruhen?

Um eine frühzeitige Erkennung der Giardiasis zu erreichen, ist es notwendig, den Kot für Laboruntersuchungen zu übergeben.

Methoden zur Diagnose der Giardiasis

Koprologische Methode

Für die Diagnose der Giardiasis wird eine koprologische Forschungsmethode verwendet - die Abgabe von Kot für das Vorhandensein von Zysten oder Giardia-Antigenen. Darüber hinaus ist es möglich, diese Krankheit mithilfe eines allgemeinen Bluttests (Nachweis von Immunantikörpern gegen Parasiten) und einer zusätzlichen Forschungsmethode - dem Ultraschall - zu diagnostizieren. Der genaueste Weg ist jedoch das Koprogramm.

Die Ergebnisse einer koprologischen Studie widerlegen oder bestätigen das Vorhandensein von Giardia und ihren Eiern im Stuhl und zeigen auch akute oder chronische Formen der Giardiasis. Die Abgabe von Fäkalien an Giardia-Zysten ist nicht nur für die Diagnose der Krankheit, sondern auch für deren Behandlung und sieben bis zehn Tage nach Ende des Verlaufs erforderlich. Es ist notwendig, die Wirksamkeit des Therapieverlaufs zu bestimmen.

Bestimmung der Antigene im Stuhl

Der Nachweis von Antigenen im Stuhl ist eine moderne und vielversprechende Methode zur Diagnose von Giardiasis. Für die Untersuchung von Kot auf Anwesenheit von Antigenen werden monokokulare Antikörper verwendet, die es ermöglichen, Parasiten auch dann zu identifizieren, wenn sie nicht produziert werden. Giardia-Antigen wird innerhalb von zwei Wochen nach vollständiger Genesung mit dem Stuhl ausgeschieden.

Sie können in jedem medizinischen Labor Kot spenden. Studien werden an modernen Geräten und leistungsfähigen Mikroskopen durchgeführt, bei denen Giardia-Zysten im vorgestellten Material zu finden sind. Das Material für die Studie sind der Kot und der Inhalt des Zwölffingerdarms.

Merkmale des Puttens von Kot

Für die Analyse benötigen Sie frischen Kot (nicht mehr als zwölf Stunden). Nehmen Sie keine Abführmittel, bevor Sie das Material abholen. Darüber hinaus ist es verboten, protyparasitische Medikamente für eine Woche vor der Analyse zu nehmen.

Einige Laboratorien nehmen keinen Stuhl, der älter als zwei Stunden ist oder generell warmen Stuhl benötigt. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass Giardia in einer frischen Portion Kot aktiv ist und ihre Flagellen nicht verstecken. Mit der Zeit verspüren sie eine Veränderung der Bedingungen der Vitalaktivität und wandeln sich in die Form von Zysten um (einfrieren, die Flagellen entfernen und unter der dichten Hülle "verstecken"). Ein solcher Zustand bleibt lange Zeit bestehen, so dass zwölf Stunden Fäkalien für Laboranalysen geeignet sind.

Die Anforderungen an frische Fäkalien sind insbesondere für Kinder sehr schwer zu erfüllen, da sie den Beginn des Arbeitstages nicht ertragen können. Es ist auch für Erwachsene sehr schwierig, warme Fäkalien an das Labor abzugeben, da sie auf dem Weg zur medizinischen Einrichtung schnell abkühlen. Daher können Fachleute, die darauf bestehen, dass der Kot zwei Stunden lang sein sollte, für unzureichend befunden werden. Schließlich sind Zysten in den Stuhlmassen leicht zu erkennen, wenn sie unter einem Mikroskop untersucht werden, da sie nicht kollabieren oder verschwinden, sondern mit dem Stuhl ausgeschieden werden.

Wenn der Patient nicht die Möglichkeit hat, die Proben rechtzeitig für die Studie zu liefern, können Safaraliev-Konservierungsmittel verwendet werden (wenn dies nicht der Fall ist, ersetzen Sie das durch Turdyev-Konservierungsmittel). Das Konservierungsmittel wird in ein Gefäß oder einen Behälter für Hocker gefüllt und ermöglicht es Ihnen, Kot bis zum Zeitpunkt der Studie zu speichern.

In den ersten sieben Tagen nach dem Auftreten der ersten Anzeichen von Giardiasis ist es am besten, Kot zu nehmen, um Zysten zu entdecken. Diese Periode ist durch den Inhalt der größten Anzahl von Parasiten gekennzeichnet. Sie reizen die Darmschleimhaut, verursachen Entzündungsprozesse und führen zu ernsthaften Verdauungsproblemen. Experten empfehlen, dass Patienten mit Giardiasis täglich vier bis fünf Tage lang einen Stuhl nehmen, um das vollständige Bild der Erkrankung zu sehen. Eine vierfache Laborstudie erhöht die Genauigkeit der Interpretation auf neunzig Prozent. Eine einmalige Analyse kann ungenau sein, da die Giardia-Zysten nicht permanent zugeordnet werden, sondern mit Unterbrechungen.

Für die Analyse gibt es einen speziellen speziellen Behälter, der in jeder Apotheke verkauft wird. Es ist notwendig, Kot nicht an einem Ort zu sammeln, sondern an verschiedenen Orten Proben zu entnehmen.

Ergebnisse entschlüsseln

Die Interpretation der Ergebnisse der Laboranalyse von Kot bei Lamblien sollte in Verbindung mit den klinischen Indikatoren des Patientenbluts erfolgen. Wenn Lamblia-Antigen in Stuhlmassen nachgewiesen wurde, deutet dies auf Giardiasis hin und schließt die Anwesenheit anderer parasitärer Mikroorganismen nicht aus. Wenn das Antigen nicht identifiziert wurde, liegt Giardia in den meisten Fällen nicht vor, es ist jedoch noch ein zweites Mal erforderlich, da Parasiten dieser Art bei wiederholter Untersuchung nachgewiesen werden können.

Analyse von Kot bei Lamblia: Wie wird das Antigen nachgewiesen und weitergegeben?

Lyamblia ist eine kleine Mikrobe aus der Ordnung der Parasiten, die die Giardiasis-Krankheit verursacht, die hauptsächlich im Dünndarm auftritt, seltener im Zwölffingerdarm und in der Gallenblase. Begleitet von dem pathologischen Prozess neurologischer und allergischer Symptome. Die Infektionsquelle ist ein lebender Organismus, der ein Träger der Giardiasis (Mensch, Tier) ist. Die Infektion erfolgt als Folge der Nichteinhaltung der Hygienestandards.

Aufgrund der unterschiedlichen klinischen Manifestationen und des Fehlens pathognomonischer Symptome wird die Diagnose nach Durchführung von Laboruntersuchungen bestätigt. Um dies zu tun, muss der Patient eine Analyse des Stuhls an Giardia, Blut und anderen von einem Arzt verordneten Untersuchungen bestehen lassen.

Wie ist die Diagnose "Giardiasis"

Eine umfassende Labordiagnose liefert ein genaues Ergebnis. Das Vorhandensein von Parasiten im Körper hilft bei der Identifizierung von:

  1. Die Untersuchung von Kot bei Giardia-Zysten.
  2. Ultraschall der Leber, Bauchspeicheldrüse.
  3. Allgemeine Blutuntersuchung

Das Hauptereignis bleibt jedoch die Analyse der Analyse von Kot auf Giardia-Antigen.

Wann Kot nötig ist

Es gibt solche Umstände, in denen die Abgabe von Kot einfach erforderlich ist. Es wird wie folgt festgestellt:

  • Mit Durchfall und Allergien unbekannter Ätiologie.
  • Bei Magen-Darm-Erkrankungen, die in chronischer Form auftreten.
  • Mit Darmdysbiose.
  • Wenn das Kind in der Entwicklung zurückbleibt, Unterernährung.
  • Bei häufigen Hautkrankheiten: Neurodermitis, Ekzem, Urtikaria, Dermatitis.
  • Wenn Immunschwäche.
  • Mit Asthma bronchiale und obstruktiver Bronchitis.
  • Um Personen zu befragen, die mit dem Träger Giardia in Kontakt stehen.

Alle diese Pathologien können mit Trägerlamellen assoziiert sein.

Warum Kot nehmen und was davon bestimmt werden kann

Diese Studie hilft, die Anwesenheit von Giardia im menschlichen Körper festzustellen und die Form der Erkrankung (akut oder chronisch) zu ermitteln. Der Stuhl wird bei der Behandlung der Giardiasis verabreicht, um die Wirksamkeit der Therapie zu überwachen, sowie eine Woche nach der Genesung, um eine vollständige Heilung sicherzustellen.

Fäkalien werden auch zum Zweck der Diagnose von Pathologien gegeben, die bei Symptomen von viraler oder bakterieller Diarrhoe, entzündlichen Prozessen und endokrinen Störungen auftreten. Dies kann ein Signal dafür sein, dass Giardia im Körper vorhanden ist.

Analyse von Kot zum Nachweis von Giardien

Eine solche Studie ist die genaueste von allen. Dadurch können sowohl die Lamblia selbst als auch ihre Eier erkannt werden. Sie können die Analyse in jeder medizinischen Einrichtung Ihrer Stadt durchführen.

Essenz der Methode

Die Diagnosemethode ist recht einfach. Das Material für die Studie sind die duodenalen Gehalte an Kot. Die Fäkalien für die Studie sollten vorzugsweise in flüssiger Form gespendet werden. Dieses Material hilft dabei, ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen.

  1. Zwölffingerdarm-Gehalt - ermöglicht den Nachweis von Lamblia-Trophozoiten.
  2. Kot - hilft bei der Identifizierung von Zysten und Trophozoiten.

Eine Probe von Stuhlmassen wird im Labor unter einem Mikroskop untersucht, wobei bestimmt wird, ob Giardia-Antigen im Testmaterial vorhanden ist oder nicht, was zu einer entsprechenden Schlussfolgerung führt.

Vorbereitung für die Analyse

Kot auf Giardia passieren wie bei der üblichen Analyse. Die Probe für die Studie sollte frisch sein (nicht länger als 12 Stunden aufbewahren) und ohne vorherige Verwendung von Abführmitteln gewonnen werden. Außerdem sollten Sie eine Woche vor der Entbindung die Einnahme von Antiparasitika beenden. Verpackte Fäkalien in einer versiegelten Einwegverpackung oder einem kleinen Gefäß.

In einigen Laboratorien ist es erforderlich, dass der Stuhl höchstens 2 Stunden vor dem Test erhalten wird oder dass es im Allgemeinen warm ist. Dies bereitet für viele große Schwierigkeiten, da es in so kurzer Zeit fast unmöglich ist, Kot aufzugeben, insbesondere bei Kindern, die nicht bis zur Eröffnung des Labors warten können.

Viele Experten bestehen jedoch darauf, dass der alte Kotanteil das genaue Ergebnis nicht anzeigen kann und die Studie bedeutungslos ist. Und wenn jemand auf das medizinische Personal trifft, das auf die Frische der Probe bestehen wird, hat er allen Grund, die Spezialisten für die mangelnde Qualifikation verantwortlich zu machen.

Der Vorteil von frischem Kot (2 Stunden) besteht nur darin, dass Giardia darin in einer charakteristischen Form präsentiert wird: mit Flagellen, mobil. Natürlich ist es in dieser Form nicht schwierig, sie zu erkennen. Nach zwei oder mehr Stunden Giardia, die im Stuhl enthalten sind, verspüren sie jedoch eine gewisse Unstimmigkeit mit ihren gewöhnlichen Bedingungen der Vitalaktivität im Darm (veränderte Säuregehalt, Feuchtigkeit, niedrige Temperatur).

Das macht sie vorsichtig, und dann verwandeln sie sich in eine andere Form von „Zysten“ - sie hören auf, sich zu bewegen, verstecken ihre Flagellen und werden mit einer dicken, dichten Hülle bedeckt. Giardia erlebt somit ungünstige Bedingungen für sie, aber unter diesen Umständen kann der Laborant die Parasiten durch die Untersuchung der Kotanalyse mithilfe eines Mikroskops erkennen, da sie an Ort und Stelle bleiben, nicht unsichtbar werden und nicht zerstört werden.

Giardia kann in diesem Zustand ziemlich lange im Kot bleiben. In dieser Hinsicht eignen sich halbtägige Fäkalien sowohl für Laboruntersuchungen als auch für frisches.

Der Wert der Laborergebnisse

Referenzwert: negativ

Testergebnisse müssen in Verbindung mit anderen klinischen Daten interpretiert werden. Wurde Lamblia-Antigen im Stuhl nachgewiesen - deutet dies auf das Vorhandensein von Giardiasis hin, schließt jedoch die Möglichkeit des Vorhandenseins anderer pathogener Mikroorganismen nicht aus.

Wenn das Lamblia-Antigen nicht im Stuhl nachgewiesen wird, befinden sich höchstwahrscheinlich keine Parasiten im Körper, aber um authentisch zu sein, müssen Sie die Analyse erneut durchlaufen. Dies wird zum Schluss beitragen, da das Antigen manchmal während einer sekundären Untersuchung im Kot gefunden wird. Bei negativen Ergebnissen der Analyse, jedoch bei Vorhandensein von Infektionssymptomen, wird die Studie mehrmals durchgeführt. Wenn die Ergebnisse unverändert bleiben, beginnt der Arzt, nach anderen Ursachen zu suchen, die pathologische Reaktionen im Körper verursachen.

Was bedeutet ein negatives Ergebnis?

  • Abwesenheit im Körper Giardia.
  • Eine kleine Anzahl von Krankheitserregern im Kot.

Was zeigt ein positives Ergebnis an?

  • Parasitärer Träger. G. Lamblia.
  • Giardiasis, chronisch oder akut.

Es ist wichtig! Es ist besser, Kot auf Lamblien in der ersten Woche ab dem Auftreten der ersten Symptome zu untersuchen, was auf ihr Vorhandensein hindeutet, da es leichter ist, Lamblien während dieser Zeit zu entdecken, was durch den höchsten Gehalt an Krankheitserregern im Körper erklärt wird.

Wie effektiv ist eine Blutuntersuchung?

Nur nach den Ergebnissen einer Blutuntersuchung kann die Diagnose nicht genau gestellt werden. Dies liegt an der Tatsache, dass ein Antikörpertest nach 7 Tagen nach der Infektion IgM im Blut zeigen kann - dies weist auf einen pathologischen Prozess im Körper hin und eine Woche später können sie durch andere ersetzt werden, beispielsweise durch IgG - die Person ist gesund. Und solche Daten können für lange Zeit bis zu und nach vollständiger Genesung im Blut einer Person gefunden werden.

In dieser Hinsicht weist das Vorhandensein oder Fehlen von Antikörpern im Blut nicht auf das Vorhandensein von Parasiten im Körper hin, und daher kann ein Bluttest nicht die Hauptstudie beim Nachweis von Giardia sein. Daher bleibt das Hauptereignis bei der Diagnose der Giardiasis die Untersuchung der Kotanalyse auf Giardia-Antigen.

Fazit

Abschließend möchte ich sagen, dass ungebetene "Gäste", die in den Körper eingedrungen sind, gefährlich sind, da sie der Gesundheit ernsthaft schaden können. Daher ist es notwendig, auf Ihren Körper zu hören, und bei den ersten Anzeichen, die darauf hindeuten, dass die pathologischen Prozesse in ihm ablaufen, sollten Sie sich unverzüglich an spezialisierte Einrichtungen wenden, um die Umstände zu klären. Dies hilft, diese oder andere Pathologie rechtzeitig zu erkennen und zu beseitigen.

Lamblia-Antigen im Stuhl, was ist es wert, die Genauigkeit des Ergebnisses zu nehmen

Antigen Giardia im Kot, was ist das, wie macht man eine Analyse, warum ist es nötig? Die Fragen sind für Menschen von Interesse, die nach erfolglosen Versuchen, den Stuhl zu scrollen, aufgefordert werden, ihren Stuhl erneut zu recherchieren.

Methoden zur Diagnose der Giardiasis

Eine Infektion mit Giardia kann jeden Tag auftreten. Ein starkes Immunsystem kann Parasiten selbst bekämpfen.

Es gibt solche Methoden zur Diagnose von Giardiasis:

  1. Im Körper eines Kranken werden je nach Stadium und Schweregrad der Erkrankung Antikörper IgG, IgM, IgA produziert. Um ihr Niveau zu bestimmen, spenden sie Blut, Kot. Im ersten Fall kann ein Bluttest das Vorhandensein einer Infektion feststellen, jedoch nicht die Ursache der Erkrankung aufklären. Es kann ein Virus sein, jede Infektion, Würmer, Giardia. Darüber hinaus ist das IgG-Antigen noch 6 Monate nach Ende der Giardiasis-Behandlung auf einem hohen Niveau. Ein Bluttest auf Antigen Giardia bezieht sich daher auf zusätzliche Methoden. Das heißt, bestimmt das Stadium der Erkrankung, deckt eine verborgene Form der Erkrankung auf, wenn eine Person als Träger der Infektion auftritt, erlebt sie keine Symptome.
  2. Die Hauptmethode für die Diagnose von Giardiasis ist nach wie vor eine methodologische Untersuchung der Kala-Kroprologie. Mit Hilfe davon enthüllen die Zyste die Partikel der toten Giardia. Der Nachteil dieser Methode ist, dass die Informationen nicht immer zuverlässig sind. Bei allen Symptomen der Krankheit kann die Analyse negativ sein. Dies liegt an der Besonderheit des einfachsten Lebenszyklus. Erwachsene leben im Dünndarm, kommen nicht in Stuhlgang. Es gibt nur Zysten, die nicht jeden Tag gebildet werden. Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, müssen Sie mindestens dreimal im Abstand von 1 Woche eine Analyse durchführen.
  3. Eine solche diagnostische Methode wie eine Biopsie oder Duodenaluntersuchung des Dünndarminhalts ist am informativsten. Aber es wird aus verschiedenen Gründen äußerst selten verwendet - spezielle Ausrüstung ist erforderlich, die hohen Kosten des Verfahrens, Schmerzen. In Anbetracht der Tatsache, dass Kinder häufig an Giardiasis leiden.
  4. Eine relativ neue moderne Methode - Enterotest. Bei der Diagnose schluckt der Patient die Gelatinekapsel zusammen mit dem Nylonfaden im Inneren. In den Dünndarm eingedrungen, löst sich die Kapsel auf, mobile Giardia sammelt sich an der Schnur an. Die Studie wird nach der Freisetzung des Filaments mit Kot durchgeführt.
  5. Die Untersuchung von Antigenen Kot ist eine moderne Methode zur Diagnose von Giardiasis, die ohne besondere Schulung durchgeführt wird. Sie erfordert eine Mindestmenge an Kot (geeignetes Gewicht), die vor 3 Tagen gesammelt wurde. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das einfachste im menschlichen Körper vorhanden ist, hat aber auch Nachteile.

Bestimmung des Giardia Lamblia-Antigens im Stuhl

In jeder Immunzelle gibt es ein Molekül, das das Antigen einer fremden Zelle anzieht. Es überträgt Informationen an das Immunsystem. Wenn sie die außerirdische Zelle nicht identifizieren kann, lenkt sie ihre Zerstörung. Um diesen komplexen Prozess im Körper zu identifizieren, können Sie die Analyse auf Antikörper und Antigene verwenden.

Das Verfahren besteht aus mehreren Komponenten:

  • enzymatische Reaktion;
  • Immunantwort

Der Labortechniker fügt zunächst AT Giardia zum Hocker hinzu. Ihre Aufgabe ist es, das Antigen anzuziehen.
das einfachste Nach einiger Zeit werden die Reagenzien eingeführt, mit deren Hilfe Zellen entfernt werden, die nicht reagierten. Ungebundene Enzyme gewaschen. Fügen Sie eine spezielle Stopplösung hinzu, die die Reaktion verlangsamt. Er ändert auch die Farbe des untersuchten Materials, es wird diagnostiziert. Bei einer positiven Reaktion auf ein Antigen ist das Material dunkel gefärbt.

Zuverlässigkeit der Analyse

Es ist unmöglich, eine korrekte Diagnose zu stellen, wenn mindestens eine kleine Menge von E. coli im Stuhl vorhanden ist. Ein negatives Ergebnis der Studie mit offensichtlichen Symptomen der Krankheit legt nahe, dass der Körper noch keine Zeit hatte, auf das Vorhandensein von Fremdzellen zu reagieren. Es wird empfohlen, die Analyse erneut durchzuführen. Folglich kann die Untersuchung des Stuhls auf Giardia-Antigene nicht als fest angesehen werden. Parallel zum Bluttest auf Antikörper durchgeführt, Kot auf Vorhandensein von Zysten.

Analyse von Kot bei Lamblia - wie Kinder und Erwachsene durchgehen, Methoden zum Nachweis von Zysten

Das Vorhandensein von Giardia im menschlichen Körper ist mit dem Auge schwer zu bestimmen, denn dazu gibt es eine Menge medizinischer Diagnostik. Sie helfen Ärzten, das Problem rechtzeitig zu lösen und zu beheben. Eine dieser effektiven Studien ist das Ergebnis der Analyse der Kardinalkrankheiten bei Giardia, die zu einer Entscheidung über die Notwendigkeit einer Behandlung führte. Wie sieht ein Helm auf dem Foto aus? Welche Diagnosearten für ihre Erkennung gibt es und lohnt es sich, sie im Voraus vorzubereiten?

Die Diagnose der Giardiasis

Giardiasis - eine häufige Hauskrankheit, die durch die einfachsten Mikroorganismen Giardia verursacht wird. Krankheitserreger gelangen durch Wasser, ungewaschenes Gemüse, Obst und rohes Fleisch in den menschlichen Körper. Träger der Infektion sind fast 50% der Weltbevölkerung. Häufiger wird die Diagnose Giardiasis bei Kindern im Vorschulalter gestellt, obwohl bei Erwachsenen Infektionen auftreten. Die Pathogenese der Krankheit kann fast alle inneren Organe betreffen, die Fortpflanzung von Schädlingen ist nur in der Gallenblase und den Gängen unmöglich.

Diagnose der Giardiasis

Es ist nicht immer möglich, das Vorhandensein von Parasiten im menschlichen Körper aufgrund der Symptome allein zu bestimmen, da keine Anzeichen einer Invasion vorliegen. Wie offenbart man Giardia auf andere Weise? Um zu vermeiden, dass eine Prüfung bestanden werden muss und Prüfungen bestehen. Es gibt zwei Hauptmethoden, um das Vorhandensein dieser Würmer im Körper zu überprüfen:

  • Analyse von Kot bei Giardia-Zysten;
  • Laborstudie von Fäzes für Parasitenantigene: Nachweis von Eiern oder Fragmenten eines Erwachsenen.

Beide Analysen werden mit einem genauen Mikroskop durchgeführt. Da die äußeren Schalen von Lamblia fast transparent sind, muss der Abstrich mit einem speziellen Farbstoff kontaminiert oder mit dem Konservierungsmittel Turdyev verarbeitet werden. Studien werden gleichzeitig mit einem wiederholten Zyklus in 3-4 Tagen durchgeführt. Der Informationsgehalt der Ergebnisse hängt vom Grad der Schädigung des Körpers, der Korrektheit der Stuhlersammlung und dem Zeitpunkt des Eingangs der Probe beim Forschungszentrum ab.

Analyse von Kot auf pcr

Die Polymerkettenreaktion trägt dazu bei, die Konzentration von Schädlings-DNA in biologischem Material um ein Vielfaches zu erhöhen. Diese Art der Diagnose gilt als am informativsten und ermöglicht es Ihnen, nicht nur lebende Parasiten, sondern auch deren Fragmente nach dem Tod zu überprüfen. Wenn der PCR-Kot bei Lamblia ein positives Ergebnis zeigte, verschreibt der Arzt eine Behandlung, wonach nach 2-3 Wochen eine Kontrollkot-Sammlung und die Beseitigung der Folgen der Vitalaktivität von Schädlingen mit Medikamenten erfolgt.

Analyse von Kot auf Lamblia-Antigen

Die Essenz dieser Methode ist einfach: Ein Labortechniker untersucht eine biologische Probe unter einem Mikroskop und prüft Lamblia-Antigen im Stuhl oder nicht. Nach den gewonnenen Daten wird eine Schlussfolgerung gezogen: Eine positive Reaktion bedeutet das Vorhandensein eines Parasiten im Körper, eine negative Reaktion sein Fehlen. Eine solche Diagnostik wird in allen medizinischen Einrichtungen durchgeführt, einschließlich in privaten Kliniken. Ein positives Ergebnis ist nicht falsch, aber die Wahrscheinlichkeit einer falschen negativen Antwort beträgt 20-30%.

Wie erkennt man Lamblia bei einem Kind?

Da kleine Kinder oder Jugendliche oft an Parasiten leiden, werden viele Eltern von der Frage gequält: Wie kann man Lamblia bei einem Kind aussetzen? Achten Sie zuerst genau auf den Allgemeinzustand Ihres Kindes. Bei jungen Kindern geht die Giardiasis in der Regel mit Anzeichen einer Darminfektion einher:

  • erhöhte Körpertemperatur auf 37,5 Grad;
  • anhaltender Durchfall;
  • Übelkeit, Erbrechen und andere Symptome toxischer Schäden.

Wenn es Giardia gelang, sich fest im Körper des Kindes zu etablieren und die Krankheit allmählich in ein chronisches Stadium der Entwicklung überging, ändern sich die Symptome. Erscheinen:

  • Bauchdehnung und Rumpeln;
  • die Zunge ist mit einer dicken Blüte von leichter oder gelblicher Tönung bedeckt;
  • flüssiger Durchfall im Wechsel mit Verstopfung;
  • Die Haut wird blass, während der Bluttest keinen Hämoglobinmangel zeigt.

Sehr selten wird Giardiasis von einem Abschälen der Lippen, trockener Schleimhaut, Reizbarkeit oder im Gegenteil erhöhter Müdigkeit und Apathie bei einem Kind begleitet. Wenn Sie ein oder mehrere charakteristische Symptome bemerken, sollten Sie Ihr Kind vorbeugend untersuchen lassen. Die billigste, aber populärste Methode ist die Analyse von Kot auf Lamblien bei Kindern. Diese Methode ist jedoch nur bei Langzeitinfektionen informativ. Daher führen sie oft einen ELISA-Bluttest mit ihm durch.

Wie man eine Analyse von Giardia an einen Erwachsenen weitergibt

Bei Erwachsenen ist die Krankheit oft völlig asymptomatisch und erfordert häufig keine Behandlung. Wenn die Infektion fest verankert ist, kann Durchfall auftreten, krampfartige Schmerzen im Unterleib, ein Ermüdungsgefühl entsteht und der Patient beginnt bei normaler Ernährung drastisch abzunehmen. Um die Ursache zu ermitteln, müssen Sie sich an die Klinik wenden und untersucht werden. Alle Tests für Giardia bei Erwachsenen sind die gleichen wie bei der Erkennung der Erkrankung bei Kindern.

Wie man die Analyse von Giardia bestanden hat

Kot muss vor Beginn der Einnahme von speziellen Antihistaminika oder Kräuterpräparaten abgenommen werden. Ist dies nicht möglich, wird der Zaun frühestens 12 Stunden nach Absage des medikamentösen Therapieverlaufs durchgeführt. Abführmittel und Enterosorbentien müssen drei bis vier Tage aufhören zu trinken. Gleichzeitig wird nicht empfohlen, rektale Suppositorien und Medikamente zu verwenden, die die Darmbeweglichkeit beeinflussen oder die Farbe des Stuhls verändern können.

Darüber hinaus wird in vielen Einrichtungen vor der genauen Diagnose empfohlen, keine fluoroskopischen Substanzen zu nehmen und die Reinigung der Einläufe zu unterlassen. Einige Laboratorien haben jedoch eigene Regeln für die Abgabe von biologischem Material. Zögern Sie nicht, Ihren Arzt zu fragen, wie er eine Analyse der Kardioanalyse von Giardia durchführt. Versuchen Sie nach der Sammlung, die Probe so schnell wie möglich an die Wissenschaftler zu übergeben.

Vorbereitung für die Lieferung

Die Genauigkeit des Ergebnisses von 40% hängt davon ab, wie gut Sie sich auf die Abgabe von Kot vorbereiten. Die Nichteinhaltung der einfachsten Regeln kann die Analysedaten verzerren und falsche negative Indikatoren liefern. Wie kann man Giardia auf einen Stuhl nehmen, um die Antwort so nah wie möglich an die Wahrheit zu bringen? Hier einige einfache Tipps:

  1. Hören Sie eine Woche vor dem festgelegten Termin auf, keine Medikamente zu verwenden, und setzen Sie keine Einläufe ein.
  2. Einen Tag vor der Analyse oder zumindest abends sollten Sie aufhören, Spirituosen, schwarzen Kaffee, Tee und frische Säfte zu trinken.
  3. Wenn neben dem Stuhlgang auch die Einnahme von venösem Blut geplant ist, lohnt es sich morgens, das Frühstück abzulehnen. Es ist nur erlaubt, ein Glas Wasser oder Mineralwasser ohne Gas zu trinken.
  4. Eine Korrektur der Ernährung ist erforderlich: Getreide, Müsli und magere Suppen sind in der Ernährung enthalten. Entfernen Sie Lebensmittel, die Blähungen, Blähungen oder Gärung verursachen können, aus dem Menü. Diät sollte streng nach der Uhr sein.

Kot auf Giardia sammeln

Kaufen Sie nach dem Besuch des Arztes einen speziellen Behälter zur Analyse. Matchboxen und Metallbehälter sind für diesen Zweck nicht geeignet. Darüber hinaus ist Tara in vielen Privatkliniken kostenlos an der Rezeption an der Rezeption erhältlich. Das Sammeln von Kot auf Lamblia ist eine einfache Aufgabe, es gibt jedoch einige Nuancen. Betrachten Sie folgendes:

  • Kot für die Analyse sollte auf natürliche Weise erhalten werden, vorzugsweise morgens am Tag der Kapitulation. Die Probe sollte keinen Urin enthalten.
  • Gekaufte Behälter sollten nicht mit Wasser gespült, gewaschen oder direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Berühren Sie die Innenseite des Behälters nicht mit den Fingern oder berühren Sie die Abdeckung.
  • Legen Sie den Kot auf den Boden des Behälters, sollte ein spezieller Löffel sein, und waschen Sie sich nach dem Eingriff die Hände gründlich. Kotdosis - 1/3 Kapazität.

Wie viel Kot wird auf Giardia gespeichert?

Es ist wichtig, nicht nur zu wissen, wie man die Kalorien auf Lamblia richtig überträgt, sondern auch, in welcher Zeit dies notwendig ist. Mediziner empfehlen, die Lieferung nicht zu verzögern und 2-3 Stunden lang Kot zu bringen. In dieser Zeit gibt es Giardia in einer vegetativen Form, dh sie hat Flagellen. Nach 3-4 Stunden gehen Lamblien in die Form von Zysten über: Verwerfen Sie die Bündel und werden Sie mit einer dichten Hülle bedeckt, was dazu beiträgt, ungünstige Bedingungen zu überstehen.

Es ist jedoch nicht immer möglich, Kot auf Giardia zu sammeln und pünktlich zu liefern. Besondere Schwierigkeiten bei der Abgabe von Tests treten bei kleinen Kindern auf, da sie schwerlich dazu gezwungen werden können, zeitlich auf die Toilette zu gehen. Was ist in solchen Fällen zu tun? Sie können abends Kot sammeln, die Probe bis zum Boden des Behälters falten, den Deckel fest verschließen und der Kälte aussetzen. Lamblia wird zwar zu Zysten, bleibt aber in ihrer ursprünglichen Form. Die Ablagerung von Fäkalien auf diese Weise kann bis zu 24 Stunden betragen.

Analysekosten für Lamblia

In einer öffentlichen Einrichtung mit einer medizinischen Richtlinie werden die Stuhlaufnahme und -analyse kostenlos durchgeführt. In Privatkliniken ist der Preis für die Analyse von Lamblia nach wie vor niedrig und wird daher für alle Bevölkerungsgruppen als erschwinglich betrachtet. Um die durchschnittlichen Kosten für die Kotanalyse in Moskau zu ermitteln, können Sie die folgende Tabelle verwenden.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Häufige Helminthiasis bei Kindern: Symptome, Diagnose, Behandlung und Prävention
Das Medikament "Vermox" zur Vorbeugung gegen Parasiten: Wirkung und Gebrauchsanweisung
Symptome und Behandlung von Trichomoniasis bei Männern und Frauen - Diagnose und Liste der Medikamente