Symptome und Wege der Infektion mit Toxocara. Wie macht man einen Bluttest auf Toxokarose?

Toxocars sind vielzellige Parasiten, die zu einer Art Rundwurm gehören. Der letzte Besitzer dieser Würmer ist Vertreter der Hunde- und Katzenfamilie (seltener Kühe), eine Infektion durch Menschen ist jedoch nicht ausgeschlossen.

Über 90% der Infizierten sind Kinder unter 5 Jahren.

Was für eine Krankheit

Toksokaroz - Helminthiasis, gekennzeichnet durch einen langen Verlauf, Diagnoseprobleme und schwerwiegende Folgen aufgrund der Besonderheiten der Lokalisation des Parasiten.

Folgende Krankheitserreger verursachen die Krankheit:

  • Toksokara Kanis (der letzte Besitzer ist ein Hund, ein Wolf);
  • Toksokara Katy (der letzte Besitzer ist eine Katze);
  • toksokara vitulorum (der letzte besitzer ist eine kuh).

Auf dem Territorium der Russischen Föderation ist der erste Erreger-Typ der häufigste. Die Krankheit ist aufgrund der besonderen Natur der Reifung von Tokkokar-Eiern - im Boden - weit verbreitet. Das Tier wird durch den Kontakt mit der Umwelt, dem Boden, angegriffen.

Im Körper eines Hundes (Katze) dringen die Larven durch die Schleimhäute in den Blutkreislauf ein und setzen sich in den Geweben und Organen ab, wodurch sie befallen werden. Sobald sie sich in den Atemwegen befinden, werden die Larven teilweise mit Speichel und Husten / Niesen ausgestoßen und teilweise geschluckt und gelangen in den Darm, wo sie sich zu Erwachsenen entwickeln.

Toxocars sind im menschlichen Körper nur in Form von Larven vorhanden und entwickeln sich nicht zu Erwachsenen, sie dringen durch den Dünndarm in den Blutkreislauf ein und infizieren alle Organsysteme.

Eine Person kann sich durch den Kontakt mit einem kranken Tier sowie durch Schmutz (Boden), der reife Eier von Würmern enthielt, mit Toxokariose infizieren. Es ist eine mögliche und transplazentare Infektionsmethode, bei der sich das Kind während der intrauterinen Entwicklung von der Mutter infiziert. Eine Person ist nicht in der Lage, andere Personen zu infizieren, da sie der Zwischenwirt von Krankheitserregern ist. Die Krankheit wird mittels Toxokarose-Analyse diagnostiziert.

Anzeichen einer Krankheit

Die Krankheit äußert sich nicht symptomatisch. Die Larven der Parasiten infizieren jedoch die inneren Organe und beeinträchtigen deren Funktion, was zu schwerwiegenden Arbeitsstörungen und schweren Symptomen führt.

Die Symptome der Toxocariasis variieren je nach Form der Erkrankung:

  • akut (dauert bis zu 3 Monate, die Symptome sind ausgeprägt: Fieber, Allergien, Entzündung der Lymphknoten);
  • chronisch (Lethargie, allergische Reaktionen auf der Haut, Appetitlosigkeit);
  • latent (gekennzeichnet durch das Fehlen von Symptomen).

Die spezifischen Symptome der Krankheit hängen vom Ort der größten Ansammlung von Larven ab:

  • neurologisch (Lokalisation: Gehirn; Symptome: Migräne, Photophobie, Erbrechen, Krämpfe, instabiler emotionaler Zustand);
  • Ophthalmologisch (Lokalisation: Augen; Symptome: Sehverlust, Augenlidödem, Strabismus);
  • viszerale (Multiorgan).

Viszerale Toxokariose, abhängig von den von Würmern betroffenen Organsystemen:

  • verdauungsfördernd (Blähungen, umgekippter Stuhl, Gallegeschmack, Gewichtsverlust, Übelkeit nach dem Essen);
  • Atemwege (Husten, Asthma);
  • kardiovaskulär (symmetrisches Beinödem, Zyanose der Haut).

Bei Kindern manifestiert sich die Krankheit in Form der gleichen Anzeichen.

Wenn ein Arzt oder unabhängig von den oben genannten Symptomen feststellt, wird empfohlen, einen Bluttest auf Toxokarose durchzuführen.

Diagnose

Aufgrund der Abwesenheit offener Symptome ist es trotz der Prävalenz schwierig, eine Toxokariose zu identifizieren. Die möglichen Diagnosemethoden der Krankheit umfassen:

  • Anamnese (es ist wichtig, dass der Arzt feststellt, ob der Patient gefährdet ist, dh für Personen, die zu Hause oder bei der Arbeit engen Kontakt zu Tieren haben)
  • manuelle Untersuchung (manchmal, zum Beispiel bei der ophthalmologischen Toxokariose, sind Helminthen mit dem bloßen Auge im Augapfel zu sehen, oder bei kutaner Toxokarose werden unter der Haut Kapseln erkannt, in denen sich Parasiten ansiedeln)
  • OAK (komplettes Blutbild, bei dem ein wichtiger Indikator - Eosinophile - Zellverteidiger durch parasitäre Invasion);
  • ELISA (Enzyme Linked Immunosorbent Assay - Wenn ein Arzt Toxokariose auf der Grundlage von KLA vermutet hat, liefert ein ELISA genauere Informationen über Helminthiasis).

Der genaueste Weg, um eine Toxocara-Invasion zu diagnostizieren, ist eine Leberbiopsie, die ein 100% iges Ergebnis gegen einen 95% igen ELISA liefert. Die letztere Art der Forschung gilt jedoch als sicherer.

Der Arzt kann auch eine Reihe von Studien in Übereinstimmung mit den klinischen Anzeichen der Krankheit vorschreiben, die davon abhängen, welches Organ von Organen die Würmer getroffen hat:

  • Ultraschall;
  • Röntgen
  • EKG (Elektrokardiogramm) und Echokardiogramm (Echokardiogramm);
  • Ophthalmoskopie;
  • biochemische AK.

ELISA-Analyse

ELISA ist eine qualitative und quantitative Untersuchung von Blut auf Fremdkörper im Körper, basierend auf dem Prinzip der Antikörperbildung.

Anhand der Anwesenheit und der Menge an Antikörpern kann festgestellt werden, ob eine Invasion erfolgt. Wenn Antikörper im Blut in einer akzeptablen Menge vorhanden sind (Titer 1 / 200-1 / 400), bedeutet dies, dass die Person früher an Toxokarose gelitten hat und eine bestimmte Menge Antikörper gegen diese Krankheit entwickelt hat. Wenn der Titer 1/100 beträgt - die Person war nicht früher krank und ist derzeit nicht krank, zeigt der Titer 1/600 einen akuten Krankheitsverlauf an.

Es gibt Krankheiten (Krebs), bei denen die Forschung an Toxocars falsch positiv ist.

Neben der quantitativen Messung von Antikörpern kann der Positivitätskoeffizient des Assays eine mögliche Invasion anzeigen.

Indikatoren bis 1,1 zeigen an, dass bisher keine übertragenen Infektionen und keine Blutparasiten vorhanden waren. Von 1.2 bis 4.1 wird die Analyse als schwach positiv eingestuft, mehr als 4,2 - eine akute Form der Invasion.

Auf dem Analyseblatt für Toxocars werden die Ergebnisse interpretiert - die Normwerte, für die auf das Vorhandensein oder Fehlen einer Infektion geschlossen wird.

Eine Vorbereitung auf den ELISA ist nicht erforderlich. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass vor der Analyse der Konsum von Alkohol und Betäubungsmitteln nicht möglich ist. Die Behandlung mit Medikamenten sollte spätestens 14 Tage vor dem Datum der Analyse unterbrochen werden.

Das Blut wird aus einer Vene mit leerem Magen entnommen, und ein vaginaler oder urethraler Abstrich / Abstrich sowie ein Fruchtwasser oder eine Lauge können ebenfalls zur Untersuchung herangezogen werden. Das Ergebnis wird nicht länger als einen Tag vorbereitet.

Die Ergebnisse der Analyse und Vorbereitung von Kindern unterscheiden sich nicht von der Aufnahme von Biomaterial bei Erwachsenen, jedoch können leicht positive Ergebnisse ein Signal einer ophthalmologischen Toxocariasis sein, daher ist in diesem Fall eine zweite Untersuchung nach 1,5 bis 2 Monaten erforderlich.

Toksokaroz und die Analyse von IFA - die wichtigste Forschung auf dem Weg zur Identifizierung des Parasiten. Aufgrund seiner Ergebnisse verschreibt der Arzt eine Behandlung oder weitere Forschung.

Wenn sich das Ergebnis als grenzwertig erwies oder kein Vertrauen in den Arzt erweckte, wird ein zweiter Test empfohlen, Besuche bei anderen Spezialisten (Augenarzt, Venerologe, Gastroenterologe) sowie zusätzliche Untersuchungen - Ultraschall aller Organe und Röntgenstrahlen.

Behandlung

Die Behandlung der Toxokariose erfolgt mit Anthelminthika. Ihre Anwendung sollte von der Einnahme von Antihistaminika (Toxocars können allergische Reaktionen verursachen) und Sorbentien zur zeitnahen Entfernung der zerstörten Larven aus dem Körpergewebe begleitet sein:

Der Erreger der Toxokarose Kanis (Hundeform) wurde im 18. Jahrhundert in Deutschland entdeckt, und nach fast 20 Jahren wurde Katya (die Katzenform) entdeckt.

Kinder unter 8 Jahren werden meistens infiziert, weil sie die Hygienerichtlinien sowie Spiele mit Sand und Erde missachten. Eine Person kann keine anderen Personen anstecken, aber sie selbst kann durch die Aktivität von Toxcar ernsthaft beeinträchtigt werden.

Denken Sie daran, dass Selbstheilung durch diese Art von Helminthiasis unmöglich ist! Das Ignorieren der Krankheit und der Mangel an Behandlung führt zum Tod!

Analyse auf Toxokarose - wie man eine Diagnose richtig macht

Analyse der Toxokarose In den meisten Fällen bestehen Kinder. Weil die starke Immunität eines Erwachsenen Parasiten widerstehen kann. Würmer sind eine Art von Würmern. Parasit bei Tieren. Eine erwachsene Person kann eine Länge von 18 cm erreichen und siedelt sich in verschiedenen inneren Organen, Knochenmark und Augen an. Lebt mehr als 6 Monate. Eier kommen mit Kot heraus und kommen in die Umwelt. Der Hauptinfektionsweg sind schmutzige Hände, ungewaschenes Gemüse, Obst und das Kinderspiel im Sandkasten.

Was für eine Analyse?

Es gibt eine falsche Meinung, dass Kot zur Bestimmung der Toxokariose genommen werden sollte. In diesem Fall ist das Studium dieses biologischen Materials nicht informativ. Führen Sie einen Bluttest durch. Primäre Diagnose - Identifizierung des Krankheitsbildes der Toxocariasis. Eine sorgfältige Untersuchung der Epidermis zeigt Knötchen. Verschreiben Sie zusätzlich eine Biopsie. Parallel dazu wird ein komplettes Blutbild verschrieben.

Was kann er sagen?

  1. Über parasitäre Infektionen sagt eine erhöhte Anzahl von Eosinophilen aus. Dies sind spezielle Zellen, die das Blut bilden, ähnlich wie Leukozyten. Führen Sie grundlegende Schutzfunktionen durch, bilden Sie das Immunsystem. Ihr hoher Gehalt - bis zu 80% des Gesamtlevels an Leukozyten - spricht für die aktive Immunabwehr mit fremden Zellen.
  2. Erhöhte Lymphozytenwerte. Bei Vorhandensein von Toxocariasis ist die Funktion der Lymphknoten gestört, sie nehmen zu. Es gibt eine Änderung in der Blutanalyse.
  3. Eine erhöhte ESR zeigt das Vorhandensein pathologischer Prozesse an.
  4. Reduzierte Hämoglobinwerte zeigen immer das Vorhandensein von Würmern an. Eine aktive Abnahme des Hämoglobins tritt nach dem Eindringen von Parasiten in die inneren Organe auf.

Bei der Toxokarose übersteigen alle Indikatoren mit Ausnahme von Hämoglobin die normalen Werte um ein Vielfaches. Bereits bei einer allgemeinen Blutuntersuchung kann man das Vorhandensein eines Wurmbefalls vermuten. Zur Bestätigung der Diagnose wurden Leberfunktionstests durchgeführt. Als Folge einer Infektion mit Toxokarose zeigen sie einen hohen Bilirubinspiegel. Nachweis einer verbesserten Leberfunktion. Und auch einen Bluttest für Toxokarose-Immunoassay empfehlen.

Vorbereitung

Ein paar Tage vor dem Bluttest auf Toxokarose ist der Konsum von alkoholischen Getränken, salzigen, würzigen und fettigen Lebensmitteln verboten. Es ist notwendig, die körperliche Aktivität zu begrenzen.

Sie geben Blut aus einer Vene auf leerem Magen. Komplexe Vorbereitungsprozesse sind nicht erforderlich. Wenn dies ein Kind ist, setzen Sie den üblichen Rhythmus des Lebens fort. Ein Bluttest auf Toxokarose ermöglicht die Bestimmung der Anwesenheit von Antikörpern. Immunzellen züchten, um fremden Mikroorganismen zu widerstehen. Antikörper werden mit der Zeit produziert. Ihre Konzentration im Blut wurde Titer genannt. Positiv ist die Analyse, wenn die festgelegte Norm überschritten wird.

Wo kann man einen Bluttest auf Toxokarose machen?

Es ist notwendig, das Labor zu bestimmen. Weil Sie mehrmals Blut spenden müssen. Es wird empfohlen, dies in einem Labor durchzuführen. Suchen Sie zunächst Hilfe bei einer Infektionskrankheit, bei Kindern einen Kinderarzt. In jeder Klinik kann ein klinischer Bluttest durchgeführt werden. Forschungen zur Toxokarose werden nicht überall durchgeführt. Diese Tatsache muss mit dem behandelnden Arzt geklärt werden. In der Regel sagt er Ihnen, wohin Sie sich wenden sollen. Analyse ist bezahlt und kostenlos. Der Preis hängt von der Eigentumsform der Einrichtung ab. In öffentlichen Einrichtungen ist der Bluttest auf Toxokarose kostenlos.

Bluttest auf Toxokarose - Transkription

Bestimmen Sie die Krankheit, den Entwicklungsstand in Bildunterschriften:

  • 1: 100 - negatives Ergebnis, keine Larven;
  • 1: 400 - die Krankheit befindet sich im Stadium der Remission;
  • 1: 600 und darüber - Toxokarose im aktiven Entwicklungsstadium.

Sehr oft hört man das Urteil "Ärzte sind schwach positiv", was bedeutet das? Die Situation entwickelt sich mit Credits 1: 200 - 1: 400. Dies bedeutet, dass sich die Larven im menschlichen Körper befinden. Ähnliche Ergebnisse treten bei kürzlich geborgenen Menschen mit einer geringen Anzahl von Larven und einer Augeninvasion auf.

Ein positiver Bluttest zeigt das Vorhandensein von Parasiten an, das aktive Stadium der Krankheit. Oder eine Person fungiert als Träger einer Infektion.

Qualitätsindikatoren können jedoch nicht als echte Quelle für eine echte Diagnose dienen. Weil schwach positiv, ist ein positiver Bluttestergebnis in Krebs, Schwangerschaft und Störungen des Immunsystems vorhanden. Die verwendete Analyse ist quantitativ. Zu diesem Zweck verwenden medizinische Einrichtungen Referenzwerte, wenn sie die ermittelten Daten mit den normalen Werten eines gesunden Menschen vergleichen.

Der Positivitätskoeffizient ist die Differenz zwischen diesen Indikatoren:

  1. Weniger als 1,1 - keine Parasiten.
  2. 1.1 - 4.1 - das ergebnis ist schwach positiv. Es wird empfohlen, den Bluttest nach 2 Monaten zu wiederholen.
  3. Ab 4.2 ist das Ergebnis einer Blutuntersuchung positiv. Parasiten sind anwesend, die Krankheit befindet sich im aktiven Stadium, oder eine Person hat sie kürzlich erlebt.

Die Zuverlässigkeit des Ergebnisses hängt weitgehend von der Ausrüstung ab, mit der das Blut untersucht wird. In privaten Kliniken liegt der Fehler innerhalb von 3%. In staatlichen Laboren, in denen der Dienst kostenlos zur Verfügung gestellt wird, müssen Sie die Blutuntersuchung wiederholt durchführen.

Bei einer mehrdeutigen Antwort wird ein weiterer Bluttest vorgeschrieben - für IgE-Immunglobuline. Mit einem erhöhten Niveau dieses Indikators, hohen ELISA-Titern, sagen sie über die jüngste Infektion mit Parasiten. Sie geben zuversichtlich an, dass lebensfähige Toxocars vorhanden sind. Wenn keine offensichtlichen Symptome der Krankheit vorliegen, sollten Sie sich von einem Augenarzt untersuchen lassen. Larven können sich in den Augen entwickeln. Ursache für Sehstörungen, Verletzung der Netzhautintegrität, vollständige Erblindung.

Wie Sie sich selbst bestimmen können

Es gibt verschiedene Varianten dieser Krankheit. Jeder hat seine eigenen Symptome.

  1. Okular Diagnosemethode ist der Untersuchungsspezialist. Die Krankheit ist selten. Die Larve siedelt sich im hinteren Teil des Augenorgans an und beeinflusst die Netzhaut. Es gibt Augenentzündungen, Schielen, verschwommenes Sehen bis zur Erblindung.
  2. Dermal Durch allergische Manifestationen, Ekzeme gekennzeichnet. Knoten werden unter der Haut gefühlt. Wenn Larven wandern, wandern entzündete Stellen.
  3. Imaginal. Unter großem Zweifel Eine Infektion sollte auftreten, wenn Sie rohes Fleisch essen oder schlecht verarbeitet werden. Die Larve entwickelt sich im Darm. Die moderne Medizin besteht darauf, dass Toxokarose das nicht kann.
  4. Gehirnwelle Sie provozieren eine Entzündung des Hirngewebes, wodurch sich eine Meningitis entwickelt. Begleitet von all diesen Kopfschmerzen, Krämpfen, Bewusstlosigkeit, Schwindel.
  5. Viszeral Sie wandern durch das Blut in die inneren Organe. Sie betreffen das Herz, die Leber, die Lunge, das Herz. Die Symptome entwickeln sich abhängig vom Ort der Lokalisierung. Erhöht die Leber die Eosinophilen im Blut. Die Körpertemperatur steigt an.
  6. Neurologisch. Wenn die Larven die Nervenenden beeinflussen, eine Verletzung der geistigen Aktivität, des Gedächtnisses, des Bewusstseins und des Verhaltens. In schweren Fällen wird die Person einfach verrückt.

Sie können unabhängig von einer Toxokariose vermuten. Aber zur Bestätigung der Diagnose sollte Blut gespendet werden, eine vollständige Untersuchung bestehen. Mischsymptome ähneln vielen anderen Krankheiten. Es gibt Anzeichen für Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, bei Fieber eine allergische Reaktion.

Analyse zur Entschlüsselung der Toxokarose

Toksokary betrifft hauptsächlich Haustiere - Katzen und Hunde. Eine Person steht durch einen Zufall vor Tarkokarkose: Vierbeinige Haustiere helfen, sich anzustecken. Sobald sie sich im menschlichen Magen befinden, werden Tokkareier in Larven umgewandelt, die durch den Blutstrom zu verschiedenen Organen wandern können. Bei Erwachsenen wenden sie sich nicht um, verursachen jedoch viele Probleme. Es ist ziemlich problematisch, sie zu finden. Daher empfehlen Ärzte, dass Risikopersonen auf Toxokarose getestet werden.

Arten von Toxocariasis

Beim Menschen gibt es verschiedene Formen der Krankheit. Jeder von ihnen zeichnet sich durch bestimmte Symptome und Komplikationen aus. Betrachten Sie jedes der Formulare genauer.

Die meisten der mit Toxocaras infizierten Personen (etwa 90% der Fälle) entwickeln eine viszerale Form der Krankheit.

Gleichzeitig unterscheiden sich die Symptome der Krankheit, sie hängen vom Standort der Larven ab:

  1. Die Niederlage des Magen-Darm-Trakts wird von Übelkeit begleitet, der Patient macht sich Sorgen über Sodbrennen und Völlegefühl. Durchfall entwickelt sich oft. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig erkannt wird, können die Larven die Gallenwege verstopfen, die Darmwand verformen, was zu Erkrankungen wie Cholezystitis, Cholangitis, Perforation der Darmwand und Peritonitis führt. Innere Blutungen verursachen Anämie.
  2. Anhaltender trockener Husten und Atemnot ähneln den Symptomen einer Bronchitis oder sogar einer Lungenentzündung. Eine Toxokarose kann jedoch zu den gleichen Symptomen führen, wenn die Larven des Parasiten die Atemwege erreicht haben. Eine Person klagt über ein Engegefühl in der Brust, ihr fehlt ständig Luft. Der Atem erinnert asthmatisch. Das Aussehen des Patienten weist auf Sauerstoffmangel im Körper hin - die Haut färbt sich bläulich. Flüssigkeit in der Lunge ist eine gefährliche Komplikation der viszeralen Toxokariose.
  3. Es ist für den Organismus ziemlich gefährlich, Toxocar-Larven in das Herz zu dringen. Eine Person hat Brustschmerzen, Endokarditis, Klappeninsuffizienz, Schlaganfall oder Herzinfarkt kann mögliche Komplikationen sein.
  4. Wenn Sie den Toxocar zum Muskelgewebe bewegen, kommt es ständig zu Schmerzen. Die Person entdeckt knotige Versiegelungen in den Muskeln.

Die kutane Form der Krankheit äußert sich in dermatologischen Problemen. Eine allergische Reaktion tritt in Form von Rötung, Juckreiz und Schwellung der Haut auf. Kutane Toxokariose wird zur Ursache von Alopezie.

Wenn die kutane Form der Krankheit erkannt wird, besteht die Möglichkeit, dass Tokocar auch in die inneren Organe eindringt.

Bei Kindern im Vorschulalter wird häufig ein Kolonkarzinom der Augenerkrankung diagnostiziert. Dies liegt an der Tatsache, dass Kinder gerne mit Tieren spielen, aber nicht immer den Rat der Mutter zum Händewaschen befolgen. In der Kindheit verursacht Augentoxokarose den Verlust des Sehvermögens (meistens auf einem Auge).

Das Eindringen von Toxocar-Larven in das Hirngewebe verursacht neurologische Probleme. Diese Form ist die schrecklichste und gefährlichste.

Der Patient leidet unter unerträglichen Kopfschmerzen. Sein Verstand ist sichtbar gestört. Gestört durch Übelkeit, Krämpfe, Krampfanfälle, die an Epilepsie erinnern. Lähmungen und Entzündungen der Gehirnstrukturen sind die gefährlichsten Komplikationen, die zum Tod eines Patienten führen können.

Symptome der Krankheit und mögliche Prognose

Eine Infektion mit Toxocariasis kann für längere Zeit keine Anzeichen einer Erkrankung verursachen. Es gibt einfach keine spezifischen Symptome, die für diese bestimmte Art von Helminthenose charakteristisch sind. Da die Larven unterschiedliche Organe und Gewebe erreichen, können die Beschwerden der Patienten variieren.

Das einzige häufige Symptom für jede Art von Toxokariose ist die Vergiftung des Körpers durch die Ansammlung von Abfallprodukten der Würmer.

Die Erkrankung, die in der akuten Phase auftritt, wird von einem Schüttelfrost begleitet, während das Thermometer die Temperatur des subfebrilen Körpers anzeigt. Das Bild von Blut verändert sich. Eine Person leidet an Appetitlosigkeit. Sehr oft Schmerzen in den Muskeln.

Wenn die Krankheit in ein chronisches Stadium übergeht, treten die Symptome auf und verschwinden in regelmäßigen Abständen. Die Remission setzt einer weiteren Verschärfung zu. Kopfschmerzen verlassen den Patienten fast nie, es gibt eine Schwäche in Muskeln und Körper. Der Charakter verschlechtert sich, eine Person wird gereizt, heiß gelaunt. Regelmäßig gestörte Magen-Darm-Störungen.

Die latente Form der Krankheit wird zufällig erkannt. Typischerweise haben diese Patienten keine gesundheitlichen Beschwerden, aber wenn sie sich einer Routineuntersuchung unterziehen, erkennt der Arzt eine Infektion mit den Toxcar-Larven.

Die okuläre Toxokariose äußert sich in einer Verschlechterung des Sehvermögens eines Auges.

Die Prognose zur Früherkennung von Toxocariasis ist günstig. Mit der laufenden Form der Krankheit und schweren Verletzungen der inneren Organe ist der Tod möglich. Vor allem, wenn die Larven an Gehirn, Herz und Lunge gelangen.

Bluttest - wie soll man sich vorbereiten und wie man bestehen?

Nach Kontaktaufnahme mit der Klinik und der ersten Untersuchung durch einen Spezialisten wird ein Enzymimmunoassay ernannt.

Um die richtigen Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie sich auf das Verfahren vorbereiten:

  1. Einen Tag vor der Blutspende sollten Sie sich gesund ernähren. Auf gebratene Lebensmittel, geräucherte Produkte und auch gesalzene Lebensmittel muss verzichtet werden.
  2. Alkohol sollte nicht den ganzen Tag vor der Analyse konsumiert werden.
  3. Blut wird am Morgen gespendet. Es ist nicht erlaubt, vor dem Test zu essen.
  4. Ein ELISA-Test beinhaltet die Abgabe von Blut aus einer Vene.

Interpretation der ELISA-Ergebnisse

Toxocars enthalten komplexe organische Substanzen - Antigene. Ein ELISA-Test hilft beim Nachweis der Anwesenheit von Antikörpern gegen das TES-Ag-Antigen.

Wenn Antigene in menschliches Blut gelangen, reagiert das Immunsystem. Sie beginnt, Immunglobuline zu produzieren - spezielle schützende Antikörper. Ihr Gehalt im Blut nennt man Titer. Wenn die Werte zu hoch sind, bewerten sie die Analyse als positiv.

Numerische Werte von Titeln

Forschungsergebnisse können positiv, negativ oder fragwürdig sein. Wenn der Antikörpertiter 1: 100 nicht überschreitet, wird davon ausgegangen, dass das Ergebnis negativ ist. Ein solcher Titer wird bei gesunden Menschen oder bei Patienten mit einem anfänglichen minimalen Invasionsstadium festgestellt.

Ein positives Ergebnis (Titer 1: 600) informiert den Arzt über das Vorhandensein von Toxocar-Larven im Körper des Patienten. Das gleiche Ergebnis kann jedoch auch bei anderen Krankheiten erzielt werden. Daher wird der Patient zur weiteren Untersuchung geschickt.

Falsch positive Ergebnisse können bei der Untersuchung von Patienten mit systemischen Erkrankungen, Tuberkulose, Lebererkrankungen, Onkologie, Schwangerschaft und bei Patienten mit fortschreitendem Immundefekt erzielt werden. Daher ist es wichtig, das Gesamtbild der Krankheit zu erkennen und zusätzliche Diagnosen durchzuführen.

In der okularen Form der Toxokariose können die erhaltenen Ergebnisse des ELISA zweifelhaft oder falsch negativ sein.

Ein niedriger positiver Titer von 1: 200 bis 1: 400 erfordert, dass der Patient im Dispenserregister registriert wird. Jeden Quartal wird solchen Patienten empfohlen, sich serologischen Tests zu unterziehen. Wenn die Titer anfangen zu steigen, bedeutet dies, dass der Patient mit Toxokarose infiziert ist und behandelt werden muss.

Positivitätskoeffizient

Was bedeutet der Positivitätskoeffizient?

Über das Vorhandensein von Tokokar im Körper des Patienten wird durch einen anderen Indikator - den Positivitätskoeffizienten: beurteilt:

  • Wenn der Blutdruck im Blut einer Person unter 1,1 liegt, wird dieser Indikator als die Norm angesehen. Das Ergebnis zeigt das Fehlen einer Toxokarose an;
  • Wenn das Ergebnis des Positivitätskoeffizienten zwischen 1,1 und 4,1 lag, spricht man von einer schwach positiven Reaktion. Angenommen, ein Träger von Larven von Tokksokar oder das Anfangsstadium der Erkrankung. Um die Diagnose zu bestätigen oder zu widerlegen, muss nach 2-3 Monaten eine zweite Analyse durchgeführt werden.
  • Ein positives Ergebnis ist ein Wert von KP 4.2 und höher. Dieser Wert zeigt das Vorhandensein von Toxocar im menschlichen Körper an.

Was ist, wenn die Analyse positiv ist?

Ist es notwendig, eine Person zu behandeln, wenn der Test auf Toxokarose positiv war? Der Arzt schickt den Patienten zunächst zur weiteren Untersuchung. Abhängig von den störenden Symptomen wird der Patient zu Röntgenaufnahmen, einem Ultraschall der Bauchorgane und anderen Studien zur Identifizierung der Toxcar-Larven geschickt. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Augenarztpraxis einberufen, um festzustellen, ob sich in den Sehorganen Würmer befinden.

Wenn Sie die Diagnose einer Toxokarose bestätigen, fahren Sie mit seiner Behandlung fort. Mebendazol, Tiabendazol oder Medamin werden zur Zerstörung der Larven im Migrationsstadium verwendet. Eingekapselte Larven helfen bei der Beseitigung von Albendazol.

Die Behandlung mit Nemozol (Wirkstoff Albendazol) dauert mindestens 10 Tage. Das Medikament ist in Tabletten und Suspensionen erhältlich. Es wird täglich 1 Tablette zu den Mahlzeiten eingenommen. Während der Behandlung können folgende Nebenwirkungen auftreten: Übelkeit, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Probleme mit dem Stuhlgang.

Bei der Behandlung von Toxocariasis müssen drei Stufen durchlaufen werden:

  1. Das Vorbereitungsverfahren besteht in der vollständigen Reinigung des Körpers von Giftstoffen, die von Parasiten abgegeben werden.
  2. Zur Bekämpfung der Larven mit Anthelminthika.
  3. Die Erholungsphase erfordert die Ernennung von Vitaminpräparaten beim Patienten, um deren Gesundheit zu verbessern. In diesem Stadium sollten Sie darauf achten, nicht nur Vitamine in Pillen einzunehmen, sondern auch eine Diät zu formulieren, um geschädigte Organe und Gewebe so schnell wie möglich wiederherzustellen.

Toksokaroz

Toxokarose ist eine Krankheit aus der Gruppe der Helminthiasis. Der Erreger der Toxokariose ist Toxocara helminth, der hauptsächlich bei Tieren parasitisch ist und zufällig in den menschlichen Körper gelangt. Toxokarose bezieht sich daher auf Erkrankungen, die für den Menschen nicht typisch sind. Der Mensch gegen Tokasokar-Parasiten ist ein toter Wirt, weil die Natur die Entwicklung von Parasitenlarven in seinem Körper nicht vorgesehen hat. Die Übertragung von Toxocariasis zwischen Individuen der menschlichen Bevölkerung ist aufgrund des Todes der Larven im menschlichen Körper unmöglich. Sowohl Erwachsene als auch Kinder sind von der Krankheit betroffen, obgleich letztere in größerem Ausmaß.

Ursachen von Toxocariasis

Die Ursache für die Entwicklung einer Toxokariose sind die Toxocara-Larven, die versehentlich in den menschlichen Körper gelangt sind. Tokokara dringt durch Zufall in den menschlichen Körper ein, mit einer nachlässigen Einstellung zu den Postulaten der persönlichen Hygiene nach Kontakt mit dem Boden, Tieren, insbesondere streunenden Hunden, mit einer schlechten hygienischen Verarbeitung von Obst und Gemüse vor dem Essen. Häufiger leiden Kinder an Larven toksokary. Sie haben mehr Kontakt mit Sand, Erde und Tieren. Nach einem Spaziergang oder Kontakt mit Tieren geraten oft ungewaschene Hände in den Mund und mit ihnen die Eier des Erregers.

Der letzte Wirt für den Parasiten Toxocaras sind Hunde, in deren Körper geschlechtsreife Individuen des Parasiten leben. Während der Fortpflanzung legt die weibliche Toxocara Eier ab, die im Kot in die Umwelt transportiert werden. Eierlegende weibliche toksokary sehr zahlreich, pro Tag können zweihunderttausend Einheiten erreichen.

Die Eier des Erregers der Toxokariose sind sehr widerstandsfähig gegen die Auswirkungen widriger Umweltbedingungen und sterben nicht lange. Komposteier können bis zu mehreren Jahren haltbar sein. In einer Wohnung können Eier auch das ganze Jahr über aufbewahrt werden, ohne ihre Fähigkeit zu verlieren, einzudringen.

Sobald sie sich im Organismus des letzten Wirts oder im Organismus des Reservoirwirts befinden, bilden die Eier das Larvenstadium der Entwicklung des Parasiten. Der Reservoirwirt kann Nagetiere, Schweine, Vögel, Würmer einschließlich Menschen sein. Ein weiterer Zyklus kann fortgesetzt werden, wenn der Reservoirbesitzer, z. B. ein Hund, vom Endbesitzer gefressen wird.

Die Übertragung des Parasiten ist transplazental möglich, vom kranken Hund zum Welpen. In diesem Fall ist der Welpe unmittelbar nach der Geburt eine Infektionsquelle.

Für den Menschen ist das Stadium der Eier gefährlich. Die Larven des Erregers der Toxokariose gehen im Dünndarm eines Menschen aus Eiern aus. Außerdem „bohren“ sie die Darmschleimhaut und wandern mit dem Blutfluss zu den inneren Organen des Menschen. Durch die Pfortader gelangen sie in die Leber, wo sie sich niederlassen und Entzündungen verursachen.

Die Larven, die sich nicht in der Leber ansiedeln, gelangen in den rechten Vorhof und dann durch die Lunge in den kleinen und großen Kreislauf. In der Lunge kommt es auch zu einem weiteren Satz Larven.

Durch den Blutfluss können die Larven absolut alle Organe der Niere, Muskeln, Gehirn, Augen usw. beeinflussen. In den betroffenen Organen können die Larven jahrelang verweilen und Entzündungen verursachen.

Menschliche Infektion tritt fäkal-oral auf. Eier gelangen durch das Haar des Tieres, in dem sie sich befinden, in den Mund; durch ungewaschenes Gemüse, Obst, Gemüse; durch schmutzige Hände; durch mit Tierkot verunreinigtes Wasser. Es können natürliche Stauseen sein. Der Ansteckungsweg der Nahrung ist durch unzureichend hitzebehandeltes Fleisch möglich. Insbesondere betrifft es Fleischliebhaber mit Blut.

Besonders gefährlich für Infektionswelpen ist, dass Kinder viel Zeit mit ihnen verbringen.

Die Risikogruppe für eine Infektion mit Tokokar-Larven umfasst Personen, die mit der Pflege oder Ausbildung von Tieren in Verbindung stehen. Diese Berufe umfassen Hundezüchter und Tierärzte. Auch die Kategorie der Menschen, bei denen mit Land gearbeitet wird, zum Beispiel Bagger, ist ansteckend.

Symptome und Anzeichen einer Toxokariasis

Toxokarose beim Menschen hat nicht nur für ihn pathognomonische Anzeichen. Klinische Manifestationen sind recht allgemein und hängen damit zusammen, dass der Parasit während seiner Vitalaktivität durch Organe und Gewebe wandert, diese schädigt und die normale Funktion stört. Auf dem Weg ihrer Einführung in die Gewebe hinterlassen die Toxocar-Larven Blutungen, und in den Organen bilden sie Granulome, entzündliche Veränderungen und Bereiche der Gewebenekrose.

Während seines Bestehens wird außerdem eine große Menge an Abfallprodukten in den Körper freigesetzt, was zu einer Allergie des Körpers und allen relevanten Manifestationen führt, die in Form allergischer Reaktionen beobachtet werden können.

Der menschliche Körper ist nicht in der Lage, mit den Toxocara-Larven fertig zu werden, da auf der Körperoberfläche des Parasiten ein schützendes Gleitmittel gebildet wird, das es tarnt, wodurch das Immunsystem falsch verstanden und nicht als Fremdkörper wahrgenommen wird. Dies ermöglicht es dem Parasiten, den Wirt ungestraft zu verwenden, was zu häufigen Manifestationen der Toxocariasis führt.

Patienten mit Toxocariasis werden seit langem von Spezialisten eines anderen Profils beobachtet: Therapeut, Lungenarzt, Allergologe, Augenarzt, Neuropathologe usw.

Es gibt zwei Hauptformen der Entwicklung der Krankheit, abhängig von der Infektionsintensität der Larven. Dies ist eine viszerale und okulare Form der Krankheit.

Viszerale Toxokariose entwickelt sich in der Regel mit reichlicher Invasion der Larven. Es entwickelt sich eine Klinik der Erkrankung des Organs, in der sich der Parasit angesiedelt hat. Während ihres Lebens können die Larven ihren Lebensraum verändern und in andere Organe und Gewebe wandern, was die Krankheit verschlimmert und das Krankheitsbild mit neuen Symptomen ergänzt.

Die Augentoxikariose des Menschen entwickelt sich mit einer geringen Anzahl von Larven im Körper und kann den visuellen Analysator in jedem Teil seines Weges beeinflussen.

Toxokarose bei Kindern

Am häufigsten wird Toxokarose in der Altersgruppe der Kinder von 1 bis 4 Jahren beobachtet, wenn das Kind lange Zeit in der Sandkiste beschäftigt ist und seine Hände unabhängig von ihrer Reinheit einen großen Teil der Zeit im Mund halten.

Akute und latente Toxocariasis wird unterschieden. Die latente Form der Toxokariose äußert sich in keiner Weise. In der akuten Form entwickeln sich eine Reihe klinischer Manifestationen. Es kommt zu einem Temperaturanstieg auf subfebrile, manchmal auch fiebrige Zahlen.

Bei Kindern ist die Toxokarose wie bei anderen Helminthiasis von Erkrankungen des Allgemeinzustands begleitet. Zu diesen Verstößen gehört Schwäche, das Kind wird tagsüber inaktiv, Schlafstörungen treten auf, das Kind schläft schlecht ein und schläft die ganze Nacht unruhig. Verhaltensanfälligkeit, leichte Erregbarkeit wird festgestellt. Solche Manifestationen stehen im Zusammenhang mit der Vergiftung des Körpers des Kindes mit den Produkten der Vitalaktivität der Erreger der Toxocariasis.

Oft entwickeln sich allergische Erkrankungen, die lange Zeit erfolglos behandelt werden. Toxocar-Larven können nicht nur neue allergische Erkrankungen verursachen, sondern sie können auch bestehende Krankheiten wie atopische Dermatitis aufrechterhalten.

Allergische Hautläsionen können in Form von Urtikaria, Dermatitis und Ekzem auftreten. Hautausschlag ist hell, geschwollen, begleitet von einem starken Juckreiz. Lange als erfolgreiche Allergie nicht erfolgreich behandelt.

Kratzer auf der Haut, die durch starken Juckreiz verursacht werden, werden oft durch den Zusatz einer sekundären Infektion mit Streptokokken- oder Staphylokokken-Infektionen kompliziert. Die Entwicklung einer sekundären Infektion der Haut erfordert den Einsatz antibakterieller Medikamente.

Neben allergischen Hautläsionen werden Dystrophien an Nägeln und Haaren festgestellt.

Bei Toxocariasis ist auch eine Lymphadenopathie möglich. Es kann als eine Gruppe von Lymphknoten und alle Gruppen von Lymphknoten gleichzeitig zunehmen. Lymphknoten, beweglich, nicht miteinander verlötet und mit den umgebenden Geweben in Paketen, schmerzlos, die Haut darüber wird nicht verändert.

Wenn Toxocars in der Lunge lokalisiert sind, kann Toxocariasis in Form von Lungenentzündung auftreten, Bronchitis häufig mit einer asthmatischen Komponente. Auskultationen in der Lunge sind trockene und feuchte Geschosse verschiedener Größe zu hören. Das Kind wird meist nachts von einem langen bellenden Husten gequält. Manchmal kann ein Hustenanfall zu Erbrechen führen, was zu einer Verwechslung zwischen Toxokokkose und Keuchhusten führt.

Die okuläre Toxokariose tritt bei Kindern häufig in Form einer der folgenden Formen auf: (Intraokulare Larve tritt häufiger im Alter von 2 Jahren auf) Endophthalmitis; Granulom des hinteren Pols; peripheres Granulom. Bei allen Arten der okulären Toxokariose ist die Schädigung der Augen einseitig.

Endophthalmitis ist im Alter von zwei bis neun Jahren eher typisch. Vielleicht die Entwicklung von Strabismus, Sehverlust eines Auges, die Veränderung der Pupillenfarbe von Schwarz zu Weiß - Leukokorie. Kompliziert kann diese Art der okulären Toxokariose Netzhautablösung, Katarakte, Hypotonie sein.

Granulome des hinteren Pols treten häufiger bei Kindern zwischen sechs und vierzehn Jahren auf. Klinisch manifestiert es sich durch einseitige Visusminderung, die mit der Bildung von Granulomen in der Makula des Auges einhergeht. Wenn das Problem nicht rechtzeitig gelöst wird, ist möglicherweise die Bildung von Netzhautfalten, die Bildung von subretinalen Blutungen, eine Netzhautablösung möglich. Periphere Granulome treten häufiger bei älteren Kindern und Erwachsenen auf.

Bei der Untersuchung eines Kindes mit Toxokariose wird häufig eine moderate Vergrößerung der Leber und der Milz festgestellt. Es ist auch zu berücksichtigen, dass bei gesunden Kindern bis zu fünf Jahren die Leber eineinhalb Zentimeter unter dem Rippenbogen hervorschaut.

Toxokarose bei Erwachsenen

Praktisch kein Unterschied zu dem bei Kindern, nur mit der Korrektur, dass Kinder anfälliger für häufige Manifestationen einer Toxokariose sind, wie Lethargie, Schwäche, Launen und Stimmungsschwäche.

Erwachsene tragen eine Toxokarose an den Beinen, wenn keine schweren Manifestationen und Komplikationen wie Sehverlust, Lungenentzündung, Bronchitis mit Asthmaanfällen auftreten.

Bei der okulären Toxokariose ist die Läsion in der Regel einseitig. Wenn die Netzhaut, ihre Choroidea und die Sehbahnen betroffen sind, klagt der Patient über den Verlust von Gesichtsfeldern, das Auftreten einer Rampe, dh Sehfehler, die der Patient als dunkle Flecken sieht, die einen Teil des fraglichen Objekts bedecken.

Eine okuläre Toxokariose kann bei Erwachsenen in Form eines peripheren Granuloms auftreten, das sich in einer Abnahme der Sehschärfe eines Auges äußert. In Verbindung mit Läsionen der Makula-Region, kompliziert durch Netzhautablösung. Wenn seine Existenz durch nichts erschwert wird, bleibt das Granulom möglicherweise unentdeckt. Ein spezifisches Anzeichen für ein peripheres Granulom ist das Vorhandensein von pseudozystischen Formationen im Glaskörper.

Wenn sich die Toxocar-Larven im Hirngewebe ansiedeln, entwickelt sich eine Meningoenzephalitis. Manifestationen dieser Lokalisation von Toxocar können epileptiforme Anfälle, Lähmungen und Paresen, anhaltende Kopfschmerzen, Aufmerksamkeitsverlust, Verwirrung sein.

Bei der Untersuchung von Patienten mit Proben, die für Toxokariose positiv waren, wurde festgestellt, dass unter ihnen die epileptische Aktivität im Gehirn häufiger ist als bei Menschen mit negativem Blut aufgrund von Toxokarkose.

Die Lungenentzündung bei der Toxokariose verläuft ebenso wie die durch andere Erreger verursachte Lungenentzündung. Der grundlegende Unterschied zwischen durch Toxocars verursachten Lungenentzündungen ist, dass diese Lungenentzündung resistent gegen die Verwendung herkömmlicher antibakterieller Medikamente ist, wodurch sie nach anderen Ursachen der Erkrankung suchen. In der Praxis gibt es Fälle von Lungenentzündungen mit toxokarotischem Ursprung, die tödlich verlaufen, was mit der Schwierigkeit des rechtzeitigen Nachweises des Parasiten in der menschlichen Lunge und Schwierigkeiten bei der Auswahl einer angemessenen Behandlung zusammenhängt.

Bei durch Toxocar-Larven hervorgerufenen Bronchitis ist das Vorhandensein einer asthmatischen Komponente und ein anhaltender Verlauf trotz der laufenden Behandlung. Dyspnoe kann vorhanden sein. Eine solche Bronchitis sollte von Asthma bronchiale unterschieden werden. Patienten werden von einem Lungenfacharzt oft erfolglos beobachtet und wegen Asthma bronchiale behandelt.

Einige Patienten mit Toxokarose leiden an der Entwicklung eines abdominalen Syndroms, das sich als Bauchschmerzen, instabilem Stuhl, erhöhter Gasbildung im Darm, Übelkeit und manchmal Erbrechen äußert. Schwere Herzläsionen in Form einer Myokarditis mit Bildung von entzündlichen Granulomen im Herzgewebe sind möglich. Auch die Bauchspeicheldrüse und die Nieren sind betroffen.

Bei Hautläsionen können neben Urtikaria auch Ekzeme, Angioödeme, Tuberkuloseknoten nachgewiesen werden. Sie befinden sich normalerweise unter der Haut der Füße und der Handflächen. Durch Palpation entdeckt. Wenn Sie eine Biopsie der Datenbildung durchführen, können Sie die Larven des Parasiten finden.

Es ist notwendig, die Toxokarose bei ähnlichen Erkrankungen zu unterscheiden: vor allem bei anderen Helmintheninfektionen, Lymphogranulomatose, Medikamenten-Sensibilisierung, Hypernephrom.

Diagnose und Analyse auf Toxokarose

Die Diagnose der Toxokariose ist aufgrund des Fehlens pathognomonischer Symptome bei der Erkrankung mit bestimmten Schwierigkeiten verbunden. Der Nachweis von Wanderlarven ist sehr schwierig.

In den Anfangsstadien der Diagnose ist eine detaillierte Lebensgeschichte erforderlich. Dabei werden alle Faktoren berücksichtigt, die die Wahrscheinlichkeit einer Toxokariasis-Diagnose erhöhen. Es ist notwendig, das Vorhandensein von Tieren in der menschlichen Umgebung (Katzen und Hunde) zu klären, die Art der beruflichen Tätigkeit (Kontakt mit Tieren, Land) zu berücksichtigen, das Alter ist von erheblicher Bedeutung (Kinder 1-4 Jahre haben ein erhöhtes Infektionsrisiko). Es ist notwendig, nach den Essensvorlieben einer Person zu fragen, wie Fleisch verarbeitet wird, wenn es gekocht wird, ob Fleisch mit Blut konsumiert wird.

Nicht die letzte Rolle bei der Diagnose spielt eine Routineuntersuchung. Im Allgemeinen wird bei der Analyse des Blutes Eosinophilie festgestellt, die auf eine Allergie des Körpers hinweist; möglicherweise eine mäßige Abnahme des Hämoglobinspiegels (Anämie); Leukozytose zu hohen Zahlen; beschleunigte ESR. Der Schweregrad von Eosinophilie und Leukozytose hängt weitgehend vom Infektionsgrad des menschlichen Körpers mit Toxocara-Larven ab.

Die Analyse von Kot zum Nachweis von Wurmeiern hat keinen praktischen Wert wie bei anderen Wurminfektionen. Beim Menschen erreichen toxokare Larven nicht die Pubertät und können sich daher nicht durch Eierlegen fortpflanzen.

Bei Verdacht auf eine Lungenentzündung wird in der Regel eine Thorax-Radiographie durchgeführt. Bei der Toxokarose sieht der Radiologe im Bild die für eine Lungenentzündung charakteristische Verdunkelung sowie die "flüchtigen" Infiltrate, die schließlich ihren Standort ändern. Das Lungenmuster nimmt zu.

Bei wiederkehrenden Bauchschmerzen wird ein Ultraschall der Bauchorgane durchgeführt, an dem Herde mit verminderter Dichte in der Leber, kleine Verkalkungen, Veränderungen in der Struktur des Pankreasparenchyms und Hepatosplenomegalie sichtbar sind.

Immunologische Blutuntersuchung bei Toxokarose als Antikörper gegen Toxocars sammeln sich während der Migration der Larven an.

Das Blut auf Toxokarose wird durch ELISA untersucht. Der Titer von Immunglobulin G wird berechnet: Immunglobuline G reichern sich innerhalb von 6-8 Wochen nach Beginn der Invasion im Blut an. Ihre Vorläufer M Immunglobuline werden in der Regel nicht nachgewiesen, weil beginnen sich während der Migration der Larven zu entwickeln und sprechen von einer frischen Parasiteninvasion. Wenn das klinische Bild erscheint, sind sie nicht mehr definiert und werden durch die Produktion von Immunglobulinen G ersetzt.

Signifikante Tococarosis-Titer sind 1: 800. Diese Zahlen bestätigen nicht nur die Diagnose einer Toxokariose, sondern weisen auch auf eine signifikante Invasion der Larven im menschlichen Körper hin.

Untere Tksokaroza-Titer 1: 200; 1: 400 spricht von einer schwachen Invasion der Larven und der Möglichkeit einer Tokokarnet-Verabreichung oder von Toxokarose der Augen und / oder des Zentralnervensystems, da In diesen Formen werden spezifische Antikörper entweder nicht oder in niedrigen Titern nachgewiesen.

Der Titer von Toxocariasis 1: 100 weist auf das Fehlen einer Invasion hin und erfordert wiederholte Untersuchungen. Ein solcher Titer in Gegenwart einer Invasion ist in den frühen Stadien der Infektion möglich, wenn das Immunsystem noch keine schützenden Antikörper entwickelt hat. Der Anstieg des AT-Titers bei wiederholter Forschung bestätigt die Diagnose Toxokarose.

Der Titer von AT kann bei Menschen, die zuvor eine Toxocariose durchgemacht haben, positiv sein. In diesem Fall steigt der AT-Titer nicht an.

Das Blut für die Toxokarose wird morgens auf nüchternen Magen aus einer Vene entnommen. Es wird empfohlen, 30 Minuten vor der Blutentnahme nicht zu rauchen.

Behandlung von Toxocariasis bei Kindern

Die Basis der Behandlung von Toxokariasis ist die Verwendung von Anthelminthika. Die Behandlung von Toxocariasis bei Kindern sollte in einem Krankenhaus unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt werden.

• Albendazol wird zur Behandlung verwendet. Die Behandlung mit Albendazol dauert zehn bis fünfzehn Tage. Sie müssen mindestens zwei Behandlungen durchführen. Das Medikament wird in zwei Dosen in einer Dosis von 5-10 mg / kg / Tag eingenommen. Tabletten kauen nicht. Bei Läsionen der Netzhaut kontraindiziert, Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

• Vermox. Die Dosierung ist dieselbe wie bei Albendazol 5-10 mg / kg / Tag. Die tägliche Dosis wird in 3 Dosen eingenommen. Das Medikament sollte zwischen zehn und vierzehn Tagen eingenommen werden. Bei Kindern unter zwei Jahren kontraindiziert. Nicht bei Morbus Crohn, Leberversagen, Colitis ulcerosa verwendet. Es ist wirksam bei der Beeinflussung von Zuglarven, behandelt eingekapselte Larven in Geweben jedoch nicht gut genug.

• Nemozol ist der Handelsname für Albendazol. Die Behandlung dauert zehn Tage. Die tägliche Dosis des Arzneimittels wird in zwei Dosen eingenommen. Das Medikament wird nicht gekaut, mit Wasser abgewaschen. Kinder bis zu zwei Jahren erlaubt. Die Tagesdosis wird pro Kilogramm Körpergewicht berechnet und beträgt 10 mg.

• Tiabendazol. Es wird in einer täglichen Dosis von 25 bis 50 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht verordnet.

Die Behandlung der okulären Toxokariose sollte in Verbindung mit einem Augenarzt durchgeführt werden. Lasertechnologien werden verwendet, um lebende Larven, insbesondere die Laserkoagulation, aus dem Sehorgan zu entfernen. Die tägliche Dosis von Albendazol bei dieser Form der Toxokariose beträgt 15 mg / kg, und die Behandlung wird auf zwanzig Tage verlängert.

Zur Aufrechterhaltung der Leberfunktion werden Antihelminthika mit Hepatoprotektoren kombiniert: Essentiale, Hofitol in Altersdosierungen.

Aufgrund der hohen allergenen Stimmung des Patienten mit Toxokarose ist es ratsam, die Behandlung mit Antihistaminika zu ergänzen: Suprastin, Tavegil, Loratadin, Cetrin. Dies ist besonders wichtig, wenn die Larven zu Beginn der Behandlung absterben.

Wenn ein Kind eine Hautform der Krankheit hat, die von unerträglichem Juckreiz begleitet wird, ist es am besten, Antihistaminika der ersten Generation zu verwenden, die die Blut-Hirn-Schranke durchdringen und eine signifikante Sedierung des zentralen Nervensystems verursachen. Die Wirkung der Sedierung hilft jungen Kindern, den schmerzhaften Juckreiz zu ertragen und die kratzenden Elemente auf der Haut nicht zu zerkratzen. Folglich dienen solche Maßnahmen dazu, ein Kratzen der Sekundärinfektion zu verhindern.

Bei einer massiven Invasion ist die Ernennung von Sorbenspräparaten möglich: Lactofiltrum, Smecta.

Biologika werden auch zur Wiederherstellung der Darmflora vorgeschrieben: Normobact, Maksilak Baby, Buck Set.

Während der Behandlung müssen die Indikatoren für Blutuntersuchungen, insbesondere der Leukozytenpegel, überwacht werden. Präparate zur Behandlung der Toxokarose sind toxisch und erfordern die Überwachung der biochemischen Parameter der Leberfunktion - Transaminasen.

Normalerweise beginnen mit Beginn der Behandlung alle Manifestationen der Toxocariasis abzunehmen, einschließlich Haut-, Lungen- und andere Manifestationen. Der Allgemeinzustand des Kindes verbessert sich, das Kind wird aktiv, die Stimmung stabilisiert sich.

Behandlung von Toxocariasis bei Erwachsenen

Die Basis der Behandlung sind dieselben Arzneimittel wie bei der Behandlung von Toxocariasis, Anthelminthika, Antihistaminika, Hepatoprotektoren, Sorbentien, probiotischen Präparaten und Präbiotika für Kinder, um eine normale Darmflora aufrechtzuerhalten.

Bei der Verwendung von Anthelminthika mögliche Nebenwirkungen. In den Anfangsstadien der Behandlung mit massiver Verbreitung durch die Toxcar-Larven des menschlichen Körpers ist es möglich, dass die allgemeinen Manifestationen der Intoxikation schwach sind und der Appetit verringert wird. Dies ist auf den Massentod von Toxocara-Larven unter der Wirkung des genommenen Anthelminthikums zurückzuführen. Um diese Manifestationen zu reduzieren, werden Medikamente als Sorbens benötigt.

Darüber hinaus kann die Einnahme des Medikaments Nebenwirkungen haben: Übelkeit, Bauchschmerzen, Schwindel. Diese Phänomene verlaufen nach Ablauf der Behandlung und Absetzen des Medikaments spurlos.

Schäden an den Toxocars des Zentralnervensystems werden unter Aufsicht eines Neurologen durchgeführt. Es sollte daran erinnert werden, dass, wenn die Behandlung der Toxokariose bei Erwachsenen rechtzeitig begonnen wird, deren Ergebnisse viel wirksamer sein werden, insbesondere hinsichtlich Toxokarose des zentralen Nervensystems mit epileptischer Aktivität, da Wenn eine Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, bildet sich ein stabiler Fokus epileptischer Aktivität, in diesem Fall kann der Parasit epileptische Anfälle nicht beseitigen, was eine zusätzliche Einnahme von Antikonvulsiva erfordert.

Die Wirksamkeit der Behandlung wird durch die erneute Abgabe eines serologischen Bluttests auf Toxokarose bestätigt. Die Verringerung des Titers der Toxokarose zeigt die Wirksamkeit der Behandlung an. Mit der Unwirksamkeit der Behandlung wird eine zweite Einnahme von Medikamenten durchgeführt, die jedoch nicht früher als drei Monate nach dem vorherigen durchgeführt werden kann.

Der Titer der Toxokariose ist jedoch nicht immer auf niedrige Werte reduziert. Es gibt Fälle, in denen während der klinischen Erholung hohe klinische Titer der Toxokarose in der ELISA-Analyse von Blut aufrechterhalten werden. Dies ist offenbar auf die signifikante Dauer der Erkrankung und folglich auf die verlängerte Stimulation des Immunsystems des Patienten zurückzuführen.

Die klinische Beobachtung von Patienten mit Toxokarkose wird innerhalb von drei bis fünf Jahren durchgeführt. Um die Heilung zu kontrollieren, durchlaufen alle drei Monate alle, die sich einer Toxokariose unterzogen haben, ein vollständiges Blutbild. Der signifikanteste Indikator in Bezug auf Toxokarose ist der Gehalt an Eosinophilen.

Es ist notwendig, rechtzeitig eine Infektion mit Toxokarose zu verhindern.

Das Gehen von Hunden sollte an Orten erfolgen, die für diesen Zweck streng festgelegt sind, und nicht auf Kinderspielplätzen. Es ist notwendig, die Gesundheit Ihrer Haustiere zu überwachen. Führen Sie regelmäßig eine Untersuchung auf Toxokarose beim Tierarzt durch.

Wenn Haustiere in der Familie sind, ist es erforderlich, die Bodenbeläge einmal täglich nass zu reinigen und regelmäßig Kinderspielzeug mit Spülmittel unter fließendem Wasser zu waschen. Diese Maßnahmen sind notwendig, da die Parasiteneier nach dem Laufen mit Wolle ins Haus gebracht werden können.

Es muss einen Kampf mit streunenden Katzen und Hunden geben.

Es ist auch notwendig, die Reinheit des Inhalts von Kindersandkästen zu überwachen. Sand in Sandkästen nach Hygienestandards sollte mindestens dreimal im Jahr gewechselt werden.

Die persönliche Hygiene nach dem Besuch der Straße, der Kontakt mit Tieren und nach der Arbeit mit dem Boden ist ebenfalls erforderlich.

Arbeitnehmer, deren berufliche Tätigkeiten im Zusammenhang mit Tierpflege oder Erdarbeiten stehen, sollten regelmäßig auf Toxokarose untersucht werden.

Es ist ratsam, Fleisch mit Blut von der Diät auszuschließen. Beim Kochen sollte das Fleisch ausreichend thermisch verarbeitet werden, es sollte in einem Deckelbehälter gegart werden.

Es wird auch empfohlen, Kulturpflanzen anzubauen, die die Reifung von Wurmeiern verhindern. Dies sind Delphinium, Ringelblume, Ringelblume, Pflanzen aus der Hülsenfruchtfamilie.

Früchte sollten unter fließendem Wasser gewaschen werden. Es wird empfohlen, vor dem Verzehr von Gemüse über kochendes Wasser zu gießen.

Es ist auch notwendig, Kakerlaken zu bekämpfen, da sie zur Verbreitung der Eier dieses Helminthens beitragen.

Toxokarose-Tests

Toksokaroz - eine Krankheit, die durch das Vorhandensein von Parasiten im menschlichen Körper gekennzeichnet ist - toksokar, für ihn ungewöhnlich. Meistens betreffen Helminthen Vertreter von Katzen- und Hunde-Familien, und schon von ihnen kommen sie zu der Person.

Würmer ähneln äußerlich ascaris und können in alle Organe eindringen: Gehirn, Augen, Gastrointestinaltrakt, Lunge usw. Um eine Krankheit zu diagnostizieren, muss eine Analyse auf Toxokarose durchgeführt werden.

Wann ist eine Diagnose erforderlich?

Würmer können lange nicht in Menschen leben. Bei Menschen mit starker Immunität zerstört der Körper einfach die Eier des Parasiten und bringt sie nach draußen. Was kann man nicht über kleine Kinder sagen, weil ihr Immunsystem nicht so stark ist und Toxocars den Körper von Kindern schädigen können.

Wie kommt es zu einer Infektion von Tier zu Mensch? Von einem infizierten Tier fallen Parasitenlarven zu Boden, reifen 30 Tage im Boden und werden ansteckend. Tiere (Katzen und Hunde), die auf der Straße laufen, bringen Larven ins Haus, wo sie leicht geschluckt werden können (Obst oder Gemüse schlecht waschen, nicht genug Hände vor dem Essen usw.).

Außerdem ist eine Infektion durch Fleisch, das nicht ausreichend wärmebehandelt wurde (Rindfleisch, Hammelfleisch), möglich. Gefährdet sind Kinder, die nach draußen spielen die Hände in den Mund nehmen, Menschen, die im Boden und mit Tieren arbeiten: Tierärzte, Schreiner, Gärtner, Hundezüchter usw.

Toxokarose tritt bei Menschen mit wiederkehrenden Symptomen auf. Der Ausbruch der Krankheit kann träge oder überhaupt ohne Anzeichen sein. Ohne ELISA ist die Diagnose einer Toxokarose schwierig, da die Anzeichen der Krankheit den Symptomen anderer Krankheiten ähneln:

  • stumpfe, wiederkehrende Schmerzen im Unterleib;
  • Kopfschmerzen, Migräne und Krämpfe;
  • allergische Reaktion, die sich als Urtikaria oder Angioödem manifestieren kann;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 37 bis 38 Grad;
  • Luftmangel, Husten, Atemnot; geschwollene Lymphknoten.

Wie bereite ich mich auf die Analyse vor?

Um das Testergebnis genauer zu machen, müssen Sie vor dem Spenden von Blut für Toxokarose ein paar einfache Regeln befolgen. Sie sollten sich 24 Stunden vor den Tests vollständig weigern, fetthaltige und schwere Mahlzeiten zu sich zu nehmen, dies gilt auch für Süßigkeiten.

Alkoholkonsum wird für 3 Tage nicht empfohlen. Nehmen Sie am Tag vor der Geburt keine Medikamente (Antibiotika, Anthelminthika usw.) ein.

Das Blut wird morgens auf leeren Magen gegeben (8 Stunden vor den Mahlzeiten). Es darf nur normales Wasser ohne Kohlensäure getrunken werden.

Es ist wünschenswert, dass es im letzten Monat keine Röntgeninvestitionen gab. Wenn Sie sich nicht an die Regeln halten, können sie die Anzahl der Antikörper gegen die Krankheit erheblich beeinflussen. Es gibt jedoch noch andere Faktoren, die das Ergebnis der Studie beeinflussen können: Tuberkulose, maligne Tumoren, Leberversagen, Autoimmunerkrankung.

Sogar eine Schwangerschaft kann die Testergebnisse erheblich beeinflussen, da bei der Gestation Immunglobuline gebildet werden und ihre Gesamtzahl ansteigt.

Welche Tests müssen bestanden werden?

Um sich einer vollständigen Untersuchung auf Toxokarose zu unterziehen, ist es notwendig, Blut nicht nur für den ELISA zu spenden, sondern auch um klinische Analysen und Leberfunktionstests zu sehen. Das komplette Blutbild der Krankheit wird sich von der gesunden unterscheiden: Die ESR ist hoch, die Lymphozyten, Eosinophilen und Leukozyten sind ebenfalls erhöht, das Hämoglobin liegt unter 110 g / l.

Bei starkem Wurmbefall werden die Indikatoren um das 2- oder 3-fache erhöht. Im Falle einer Infektion weisen Leberfunktionstests auf einen hohen Bilirubingehalt im Blut hin, der auf eine übermäßige Belastung der Leber hinweist.

ELISA für Toxokarose ist unter allen Arten von Studien der zuverlässigste. Blut wird ihm aus einer Vene genommen. Während des Verfahrens wird die Anzahl der körperlichen Immunglobuline gegen Parasitenantigene gezeigt. Die Menge der Antikörper im Blut wird als Titer bezeichnet. Nach ihrer Forschung wird gezählt.

Die erhaltenen Ergebnisse zu decodieren ist nicht schwer:

  • 1: 100 - es trat keine Infektion auf, die Norm;
  • 1: 400 - Toxokarose im Anfangsstadium oder Remission;
  • 1: 600 und höher - die Krankheit entwickelt sich.

Ein Titer von 1: 200–1: 400 wird als falsch positiv betrachtet. Solche Ergebnisse können bei Menschen beobachtet werden, die wegen Toxocariasis behandelt wurden. Ein positives Ergebnis kann jedoch nicht nur aufgrund von Parasiten erzielt werden, sondern auch aus anderen Gründen.

Der Positivitätskoeffizient ist ein Ausdruck für die Differenz zwischen den Normalwerten und der Antikörpermenge im Blut. Wenn das Ergebnis weniger als 1,1 beträgt, gibt es keine Parasiten im Körper, von 1,1–4,1 - ein schwach positiver Koeffizient, und der Patient wird aufgefordert, sich nach 60 Tagen erneut zu diagnostizieren, über 4,2 - die Person ist infiziert oder ist Träger.

Wo ist es möglich, Blut zur Analyse zu spenden und welchen Wert wird es haben? Praktisch alle privaten Laboratorien verfügen über spezielle Reagenzien für die Forschung. Dazu gehören Invitro und Gemotest. Der Preis für die Analyse variiert zwischen 50 und 1.000 Rubel.

Empfehlungen des Arztes

Jeder Krankheitsfall wird im Meldewesen der staatlichen gesundheitlichen und epidemiologischen Überwachung erfasst. Verwenden Sie zur Vorbeugung die folgenden Maßnahmen:

  • Entwurmung bei Haustieren;
  • gründliches Waschen der Hände und der Nahrung nach Kontakt mit dem Boden, Maßnahmen zum Schutz der Standorte von Kindern vor dem Gehen mit Tieren;
  • Informationsveranstaltungen zur Übertragung von Parasiten für Tierliebhaber, Gärtner usw.

Nach der Krankheit wird eine Immunität erzeugt, die eine Wiederinfektion verhindert. Derzeit wird ein Impfstoff zur Vorbeugung gegen Toxokariose entwickelt.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Giardien bei Erwachsenen - Symptome, Diagnose und Behandlung
Pillen von Madenwürmern bei Erwachsenen kostengünstig wirksam
Wurm: Bewertungen Komarovsky und Parasitologen