Antiparasitischer Klostertee

Es gibt viele traditionelle Methoden zur antiparasitären Reinigung des Körpers, die auf der Verwendung wirksamer Medikamente basieren. Die Experten empfehlen jedoch zusammen mit natürlichen Produkten, die den Körper schonen. Eines dieser Mittel ist klösterlicher Tee von Parasiten. Was sagen Ärzte zu diesem Getränk, wie ist es nützlich, wie man braut und wie man Klostentee trinkt? Lesen Sie weiter in dem Artikel.

Was ist Anthelmintic Monastic Collection

Es ist bekannt, dass Klostertee ein kombiniertes Anthelminthikum ist, das auf Basis einer Reihe von Pflanzenkomponenten hergestellt wird. Es besteht aus Heilkräutern aus Würmern, deren Kombination schädliche Wirkungen auf Parasiten und schädliche Mikroorganismen hat, wodurch sie den Körper und ihre Stoffwechselprodukte sanft reinigen können.

Zusammensetzung des Tees

Die Zusammensetzung des Klostertees aus Parasiten umfasst 10 Wirkstoffe. Alle Pflanzen sind pflanzlichen Ursprungs und werden von Hand in einer ökologisch sauberen Gegend geerntet. Die Sammlung erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem die heilenden Eigenschaften der Pflanzen am stärksten ausgeprägt sind. Heilkräuter werden in einem solchen Verhältnis ausgewählt, dass die heilenden Wirkungen jeder Komponente unter dem Einfluss anderer Inhaltsstoffe verstärkt werden. Die Zusammensetzung der Klosterkollektion enthält folgende Pflanzen:

  1. Rainfarn - verursacht den Tod von Parasiten und Pilzmikroorganismen, hat antioxidative Eigenschaften, wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus.
  2. Wermut - hat eine ausgeprägte anthelmintische Wirkung, stimuliert die Sekretion von Magensaft.
  3. Traubengras - hat anthelmintische Wirkung, reinigt den Körper von Giftstoffen und Schlacken.
  4. Salbei - wirkt entzündungshemmend und normalisiert den Druck.
  5. Birkenknospen - tragen zur Beseitigung von Ödemen bei, zur Normalisierung des Blutzuckers.
  6. Eichenrinde - hat entzündungshemmende und bakterizide Wirkung, hilft dem Darm.
  7. Ringelblume - hat eine ausgeprägte choleretische Wirkung, verbessert die Durchblutung.
  8. Marsh sushenitsa - stimuliert die Gallebildung und lindert Krämpfe der inneren Organe (Gallengang, Darm, Gebärmutter).
  9. Schafgarbe - hat eine choleretische und krampflösende Wirkung.
  10. Pfefferminze - wirkt sich positiv auf die Magenschleimhaut aus und wirkt leicht sedierend.

Ärzteberichte über Klostertee

Experten zufolge ist die anthelmintische Wirkung von Klostertee aus Parasiten hauptsächlich auf die heilenden Eigenschaften von Rainfarn und Wermut zurückzuführen. Diese Kräuter haben eine starke antiparasitäre Wirkung. Der komplexe Effekt der Sammlung, der bei der Behandlung von Parasiten bereitgestellt wird, kann bedingt als drei Hauptkomponenten dargestellt werden:

  1. Wermut tötet Viren, Hefe, Giardia, Mykoplasmen und andere pathologische Mikroflora.
  2. Rainfarn bekämpft runde Bandwürmer und bestimmte Arten bakterieller Mikroorganismen.
  3. Die verbleibenden Kräuter verstärken die Wirksamkeit der antiparasitären Komponenten, wirken tonisierend und tonisierend und wirken sich positiv auf die Arbeit des Darmtrakts und anderer innerer Organe aus.

Ärzte bestätigen, dass die Klostersammlung als primäres oder sekundäres Mittel zur Bekämpfung von Parasiten verwendet werden kann. Experten weisen jedoch darauf hin, dass Heilkräuter mit Vorsicht genommen werden sollten. Wenn Sie überempfindlich gegen Bestandteile des Anthelminthicums sind, kann es zu einer allergischen Reaktion kommen.

Darüber hinaus weisen die Ärzte darauf hin, dass Personen mit akuten oder chronischen Erkrankungen (progressive Lebererkrankung, Pankreatitis, Magen-Darm-Erkrankungen) vor der Anwendung des Produkts immer einen Arzt aufsuchen sollten. Monastic Tea kann sich stark auf die Funktion der inneren Organe auswirken. Daher kann der Empfang bei schwerwiegenden Verstößen vorübergehend oder vollständig kontraindiziert sein.

Was ist nützliche Kräutersammlung von Parasiten

Klösterlicher Tee hat neben der antiparasitischen Wirkung eine ganze Reihe weiterer heilender Eigenschaften. Das Getränk hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und antiallergische Wirkung, verbessert die Funktion aller Drüsen des Verdauungstraktes, entfernt Giftstoffe, Schlacken und Karzinogene aus dem Körper und stärkt das Immunsystem. Ein weiterer Vorteil von Klostertee ist die Stimulierung der Gallebildung und positive Auswirkungen auf die Leber. Darüber hinaus empfehlen Ärzte, diese Sammlung zur Vorbeugung von Urolithiasis zu verwenden.

Rückmeldungen von Verbrauchern zeugen auch von der hohen Effizienz der Grasentnahme. Viele Menschen bemerken eine Leistungssteigerung, eine Verbesserung des Appetits und des Schlafes. Zu den positiven Effekten, die Käufer sagen, gehören:

  • Beseitigung von allergischen Reaktionen und Verdauungsproblemen;
  • Verbesserung des Aussehens von Haut, Haaren und Nägeln.

Wie man monastischen Tee braut

Die Anthelmintic-Kollektion wird nach einem sehr einfachen Rezept gebraut:

  1. 1 Teelöffel wird in ein Glas kochendes Wasser gegossen, dann wird das Getränk 30 Minuten lang hineingegossen.
  2. Unmittelbar nach der Infusion ist der Tee trinkfertig.
  3. Zucker oder andere Süßungsmittel dürfen nicht zugesetzt werden. Wie in zahlreichen Testberichten angedeutet, hat das Getränk einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma. Daher ist das Trinken ohne die üblichen Zusätze für Tee überhaupt nicht schwierig.

Wie nehme ich ein Anthelminthikum?

Anweisungen für die Verwendung von Klostertee:

  1. Sie sollten anfangen, Klostertee mit einer Dosis von ¼ Tasse zu nehmen.
  2. Jeden Tag muss die Portion leicht erhöht werden, so dass sie allmählich voll wird.
  3. Trinken Das Getränk sollte morgens auf nüchternen Magen stehen, immer frisch.
  4. Wenn Sie möchten, können Sie nicht das gesamte Volumen auf einmal trinken und die Tagesdosis in mehrere Teile aufteilen und während des Tages einnehmen.
  5. Nach den Anweisungen des Herstellers muss der Körper 21 Tage lang Tee nehmen, um den Körper vollständig von Parasiten zu reinigen.

Viele sind daran interessiert, ob es möglich ist, die Klostersammlung täglich zu trinken. Experten sagen, dass es ohne Kontraindikationen überhaupt nicht schädlich ist. Denjenigen, die ständig Tee zur Prophylaxe verwenden möchten, wird empfohlen, den Tee nach einem bestimmten Muster zu verwenden: 15 bis 20 Tage mit einer Pause von 3 bis 4 Monaten. Wenn Sie ununterbrochen Kräutertee trinken, wird sich der Körper schnell an Kräuter gewöhnen, und dadurch werden ihre heilenden Wirkungen geschwächt.

Video: Wie kann man den Körper von Würmern zu Hause mit Tee klären?

Bewertungen

Valentine, 29 Jahre alt

Versucht, die Giardiasis bei einem Kind mit herkömmlichen Methoden zu beseitigen. Zuerst schien es eine Verbesserung zu geben, aber die Tests zeigten immer noch ein positives Ergebnis bei Giardia. Der Arzt riet, zusätzlich zu Medikamenten zur Klostersammlung zu trinken. Sie gab ihrem Sohn 2 Teelöffel Tee pro Tag. Nach einem Monat Behandlung wurden sie von der Krankheit befreit.

Sie empfahlen mir, nach der Lithotripsie (Entfernung von Steinen) Klostertee zu trinken. Sie sagten, dass sie dabei helfen würden, sich zu erholen und das Wiederauftauchen von Steinen zu verhindern. Ich habe den Kurs gesehen, ich werde nichts Schlechtes sagen, aber ich habe keinen Effekt bemerkt. Ich fühle mich großartig und ohne Tee. Zwar verbesserten sich die Analysen nach dieser Sammlung.

Nikolay, 44 Jahre alt

Nach meiner Krankheit verschlechterte sich mein allgemeiner Gesundheitszustand sehr, ich wurde sehr dünn. Er konsultierte und stellte fest, dass ein geschwächter Körper mit einer parasitären Infektion nicht zurechtkommt. Sie rieten, Klostertee zu trinken. Ich habe es für 3 Wochen genommen, dann alle 2 Monate wöchentlich. Die Gesundheit besserte sich merklich, weniger müde und schmerzhafter Dünnheit begann sich zu lösen.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Tee von Parasiten

Hinterlasse einen Kommentar

Eine Vielzahl von Mikroorganismen zerstört den menschlichen Körper: Würmer, Bakterien, Viren, Pilze. Für die Zerstörung und Entfernung von ihnen aus dem Körper verwendet antiparasitischer Tee mit Kräutern oder Medikamenten synthetischen Ursprungs. Im Gegensatz zu chemischen Präparaten zerstört Kräutertee von Parasiten die nützliche Mikroflora nicht und verursacht daher kein Ungleichgewicht im Körper.

Nützliche Eigenschaften

  • Tee gegen Parasiten füllt den Körper mit wichtigen Mineralien, Vitaminen und nützlichen Bestandteilen.
  • Reinigt den Körper von Giftstoffen.
  • Antigelmint-Tee wirkt entzündungshemmend, fördert die Heilung von Wunden und Wunden.
  • Füllt den Körper mit vitaler Energie.
  • Es ist die Vorbeugung gegen verschiedene Krankheiten. Da das Auftreten von Parasiten verhindert wird, schützt sich eine Person vor den Folgen, die mit ihren Auswirkungen auf den Körper verbunden sind.
  • Antiparasitischer Tee reinigt das Blut.
  • Zusätzlich zu den antiparasitären Effekten wirkt sich die individuell ausgewählte Zusammensetzung positiv auf die menschliche Gesundheit aus und hemmt verschiedene Erkrankungen.
  • Die antiparasitäre Sammlung von Kräutern stellt den Stoffwechsel wieder her.
  • Restauratives Mittel.

Die positiven Eigenschaften von antiparasitischem Tee werden spürbar, wenn eine Person die korrekte Dosierung und andere einfache Regeln einhält. In anderen Fällen kann antiparasitischer Tee nur schaden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass jedes Kraut eine spezielle chemische Zusammensetzung aufweist, die manchmal toxische Komponenten enthält, die bei höheren Dosierungen Vergiftungen, Allergien und andere unerwünschte Folgen verursachen können. Vor dem Trinken von Kräutertee muss die individuelle Intoleranz festgestellt werden. Zum Beispiel sind nicht alle Komponenten für hypertensive Patienten, Diabetiker, Menschen mit hohem oder niedrigem Säuregehalt geeignet. Um dies zu erreichen, müssen Sie die Zusammensetzung des antiparasitischen Tees und die Eigenschaften kennen, die die Inhaltsstoffe einer solchen Kollektion besitzen.

Die Zusammensetzung der antiparasitischen Sammlung

In der Regel enthalten pflanzliche Heilmittel bittere Kräuter mit entzündungshemmenden, antiseptischen Eigenschaften. Meistens sind es Kamillenblüten, Calendula, Rainfarn. Wermut, Espenrinde und Eiche, Nelke, Minze, Salbei werden ebenfalls verwendet. In antiparasitischen Sammlungen finden Sie seltener Ingwer, Klette, Kürbiskerne, getrockneten Knoblauch, Johanniskraut, Basilikum.

Gänseblümchen-Blumen

Das ätherische Öl dieser Farben reduziert Entzündungen, beseitigt die Gärung im Darm, desinfiziert und betäubt es. Kamille lindert nicht nur die Symptome von Krankheiten, sondern heilt auch. Besonders wirksam bei der Behandlung von Magengeschwüren, Entzündungen des Dickdarms. Kamille kann in jedem Alter unter Beachtung der geeigneten Dosierung getrunken werden. Es wird mit anderen Pflanzen kombiniert. Kamille hat Kontraindikationen - dies ist ein verminderter Ph. Überdosierung führt zur Unterdrückung des Zentralnervensystems, zum Auftreten von Kopfschmerzen, Schwäche.

Ringelblumenblüten

Calendula hat eine reichhaltige chemische Zusammensetzung, dank der es möglich ist, das Immunsystem zu stärken. Blumen enthalten viel Vitamin C, Bitter und Tannine. Bitter- und Gerbstoffkomponenten wirken sich nachteilig auf die pathogene Mikroflora aus. Ringelblume hat bakterizide, entzündungshemmende Eigenschaften. Wie Kamille ist es auch wirksam bei der Behandlung von Gastritis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren. Entfernt Abbauprodukte und Toxine aus dem Körper. Es gilt als natürliches Antibiotikum, das im Kampf gegen Staphylokokken und Streptokokken wirkt. Calendula ist für Menschen mit niedrigem Blutdruck und individueller Intoleranz kontraindiziert.

Rainfarn-Blumen

Rainfarn ist wirksam bei der Bekämpfung von Giardia, lindert Entzündungen und verbessert die Verdauung. Es ist gut bei der Behandlung von Hepatitis, Gastritis mit niedrigem Säuregehalt, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren. Das Gerät hat adstringierende, bakterizide, choleretische und wundheilende Eigenschaften. Bei schwangeren, kleinen Kindern kontraindiziert. Es ist gefährlich bei toxischen Eigenschaften, es ist notwendig, die Dosierung genau zu beobachten, maximal 500 Milliliter pro Tag.

Bitterer Wermut

Giftiges Medikament, das die Einhaltung der Verschreibung und Empfehlungen zur Dauer der Verwendung erfordert. Der bittere Geschmack von Wermut tont und reinigt den Körper von verschiedenen Mikroorganismen. Wie Würmer, Chlamydien, Trichomonaden, Hefebakterien, Pilze, Viren, Mykoplasmen, Ureaplasmen. Es wird nicht empfohlen, mehr als 14 Tage zu dauern. Bei einer Überdosierung kann sich ein Nierenversagen entwickeln. Kontraindiziert bei Schwangerschaft, Stillen, Anämie, Blutungen, Magengeschwüren, niedrigem Säuregehalt, Asthma.

Eichenrinden-Eigenschaften

Es ist reich an Tanninen, die das Wachstum, die Fortpflanzung und die Bewegung von Parasiten im menschlichen Körper stoppen. Eichenrinde hat adstringierende, hämostatische, anthelmintische Eigenschaften. Es ist ein entzündungshemmendes Mittel. Zur Behandlung von Magen, Darm, Nieren und Leber. Überdosierung kann Erbrechen verursachen. Das Medikament ist bei Kindern kontraindiziert.

Aspenrinde

Aspen enthält viele essentielle menschliche Spurenelemente. Aspen kann Blut wiederherstellen. Es hat analgetische, entzündungshemmende und wundheilende Eigenschaften. Wirksam bei der Behandlung von Giardiasis, Opisthorchiasis, Pankreatitis, Cholezystitis. Es ist nicht wünschenswert, bei Verstopfung oder einer Tendenz zu ihnen individuelle Intoleranz zu verwenden.

Nelkenknospen

Reich an Vitaminkomplexen, Mineralien, Mikro- und Makronährstoffen. Besitzen antimikrobielle, anästhetische Eigenschaften. Beseitigt Blähungen und verbessert die Verdauung. Wirksam im Kampf gegen Würmer und Krankheitserreger. Es ist kontraindiziert für hypertensive Patienten, schwangere Frauen, Menschen mit hohem Säuregehalt und Magengeschwür.

Pfefferminze

Reich an biologisch aktiven Substanzen, Vitaminen und Mineralstoffen. Enthält Bitter und Tannine. Das Kraut hat beruhigende, entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften. Kann nicht bei individueller Intoleranz angewendet werden. Kontraindiziert bei schwangeren, stillenden Frauen und Babys bis zu 6 Jahren. Bei Überdosierung treten Schlafstörungen auf, Herzschmerzen.

Salbeiblätter

Sie enthalten viele ätherische Öle, Bitter und Tannine, Vitamine und Mineralstoffe. Salbei gilt als natürliches Antioxidans. Es hat Desinfektionsmittel, entzündungshemmende, schmerzstillende, antihelminthische Eigenschaften. Salbeiblätter behandeln Erkrankungen des Verdauungstraktes. Nehmen Sie nicht länger als einen Monat. Die Dosierung wird strikt eingehalten, da das Kraut die Schleimhäute reizt. Kontraindiziert bei Epilepsie, Schwangerschaft, Nierenentzündung.

Wie macht man Tee zu Hause?

Die oben genannten Kräuter werden in Apotheken und auf dem Markt mit Kräuterkäufern verkauft. Durch den Kauf der notwendigen Zutaten kann die antiparasitäre pflanzliche Sammlung unabhängig von Ihren eigenen Händen erfolgen. Es ist besser, erfahrenen Kräuterkundigen die Sammlung und Zubereitung von Heilkräutern anzuvertrauen. Dies liegt daran, dass viele Kräuter während der Reifezeit ihre heilenden Eigenschaften entfalten und nur dann eine Sammlung wert sind. Einige Kräuter haben giftige Blätter und medizinische Blüten. Sie sollten genau wissen, welcher Teil der Pflanze für die Ernte verwendet wird.

Beim Kauf einer fertigen Medikamentensammlung erhält eine Person eine Zusammensetzung mit der erforderlichen Anzahl an Zutaten. Das Fehlen von zubereitetem Tee zu Hause ist, dass es schwierig ist, die Dosierung alleine zu bestimmen. Vor der Zubereitung von antiparasitischem Tee zu Hause sollten Sie daher einen Arzt aufsuchen und ein Rezept mit der erforderlichen Dosierung der einen oder anderen Komponente erhalten. In der Regel besteht Anthelmintic Tee zu gleichen Teilen aus Heilkräutern. Um eine Sammlung gegen Würmer zu erstellen, müssen Sie getrocknete Kräuter in einer Kaffeemühle hacken. Messen Sie 1 Esslöffel von jeder Komponente, setzen Sie sie zusammen.

Empfehlungen für die Verwendung von Antiparasiten-Tee

Damit die anthelminthische Sammlung Kraft hat, muss der Körper vor der Verwendung gereinigt werden. Die Reinigung wird individuell ausgewählt, wobei die Besonderheiten der Person berücksichtigt werden, das Prinzip der Reinigung bleibt jedoch unverändert. Zunächst wird der Magen-Darm-Trakt gereinigt. Hierfür können spezielle Lösungen von Salzwasser, Abführölen oder Kräutern verwendet werden. Dann wird die Leber gereinigt. Kaffeeeinlauf ist die sanfteste und kurzfristigste Reinigung dieses Organs.

Verlauf der Behandlung

Nachdem Sie den Körper gereinigt haben, können Sie Tee von Parasiten trinken. Fangen Sie an, Antiparasitika zu trinken, sollte eine kleine Menge sein - ¼ TL, dann alle 3 Tage, um die Dosierung zu erhöhen. Verwenden Sie Antiparasiten-Tee nicht mehr als einen Esslöffel gleichzeitig. Antiparasitäre Kräuter brauen sich in Form von Tee auf. Dazu die trockenen Zutaten mit einem Glas kochendem Wasser einfüllen und 1 Stunde ruhen lassen. Antiparasitischer Tee sollte 20-30 Minuten vor den Mahlzeiten auf leerem Magen und abends vor dem Zubettgehen auf leeren Magen warm sein.

Es gibt eine andere Möglichkeit, eine gekochte Sammlung zu verwenden. Sie können ungekochte trockene Kräuter in Pulverform einnehmen. Die bitteren Kräuter müssen mit süßem Wasser abgewaschen werden. Dazu Honig ins Wasser geben. Während der Behandlung müssen Sorbentien eingenommen werden, um die Toxizität durch das Beizen zu reduzieren. Sorbentien werden nur auf leeren Magen eingenommen, nicht mit anderen Medikamenten kombiniert. Als sorbierende Wirkstoffe kann Kaolin-Ton, Aktivkohle, eingesetzt werden.

Während der Behandlung von Parasiten müssen Sie eine spezielle Diät einhalten. Es enthält pflanzliche Produkte. Ausgeschlossen sind Milchprodukte, Fleisch- und Fischgerichte. Lebensmittel sollten gekocht, gekocht, aber nicht gegrillt werden. Von süßen dürfen nur Obst und Trockenfrüchte. Während des Tages wird empfohlen, zusätzlich "Iwan-Tee" zu brauen und einzunehmen. Es hat eine Menge wohltuender Eigenschaften, hat eine reinigende und stärkende Wirkung. Die Zusammensetzung des Tees umfasst eine Pflanze, die im Volksmund als Weidenkraut bezeichnet wird. Die Behandlung dauert nicht länger als 14 Tage.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Die Zusammensetzung des Tees muss individuell ausgewählt werden. Dies erspart Ihnen unerwünschte Konsequenzen, da die Bestandteile von antiparasitischem Tee stark sind. Darüber hinaus können einige von ihnen den Druck erhöhen oder senken und den Säuregehalt des Magens beeinflussen, was bei Herz-Kreislauf- und Magen-Erkrankungen gefährlich ist. Einige Komponenten sind bei schwangeren, stillenden, psychisch kranken Menschen und Kindern kontraindiziert. Daher muss die Verwendung einer Gebühr von einem Arzt genehmigt werden. Nebenwirkungen von antiparasitischem Tee sind nur bei einer Überdosierung möglich.

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Bewusstseinsverlust;
  • Herzklopfen;
  • Allergie;
  • Schwindel;
  • lose Hocker;
  • nervöse Reizbarkeit;
  • Würgen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ist es möglich für Kinder?

Sowohl Erwachsene als auch Kinder benötigen eine anthelmintische Reinigung. Letztere sind sogar anfälliger für Infektionen, weil sie die Welt kennen und eng mit jedem um sie herum kommunizieren. Chemische Anthelminthika sind für ungeformte Mikroflora viel unsicherer. Die Zusammensetzung des antiparasitischen Tees für Kinder umfasst Kräuter, die normalerweise vom Körper eines Kindes toleriert werden: Wermut, Ringelblume, Kamille, Espenrinde, Nelken, Salbei. Tee von Würmern für Kinder können Sie selbst machen. Um den Anthelminthic Tee richtig zuzubereiten, muss das Alter des Kindes berücksichtigt werden, das heißt, die Proportionen müssen dem Alter des Kindes entsprechen.

Wo kann ich Kräutertee kaufen?

Gegen Parasiten Tee kaufen Sie am besten bei Vertretern des Vertragshändlers - in der Apotheke. Im Internet können Sie häufig auf Lügen und Betrüger stoßen, die minderwertige Waren verkaufen. Viele Menschen sind besorgt über Täuschung oder die Tatsache, dass der Tee mit Würmchen hilft und anthelmintische Eigenschaften besitzt. Angst unangemessene, von der modernen Medizin anerkannte Heilkräuter. Darüber hinaus wurden viele antiparasitäre Rezepte, die bis in unsere Tage zurückreichen, von alten Heilern erfolgreich angewendet. Natürlich hat nicht jeder Kräutertee das gewünschte Ergebnis. Viele stolperten über eine „Scheidung“ - als Hersteller versprachen, dass ihre Kräutertees zusätzliche Kalorien verbrennen würden, aber diese Erfahrung ist kein Grund für Misstrauen.

Eine Apotheke erwirbt eine fertige antiparasitäre Kräutersammlung "Belarusian Monastic Antiparasitic Tea". Dies ist ein einzigartiges Reinigungsmittel aus verschiedenen Parasiten, hergestellt aus umweltfreundlichen Kräutern. Der ursprüngliche antiparasitäre Tee hat eine Gebrauchsanweisung. Das Handbuch enthält eine vollständige Beschreibung des Arzneimittels und Empfehlungen für seine Verwendung. Monastischer antiparasitischer Tee hat Analoga - es ist eine Vielzahl von Kräuterpräparaten gegen Würmer. Eine beliebte analoge "Berkova Antiglist Collection".

Monastischer antiparasitischer Tee - Zusammensetzung und Besprechungen

Befreien Sie den Körper von Parasiten, die heute sogar zu Hause verfügbar sind. Der monastische Antiparasiten-Tee, ein natürliches Heilmittel, dessen Zusammensetzung von antiken Mönchen zur Reinigung verwendet wurde, wird bei diesem schwierigen Verfahren helfen. Kräuter dieses Produkts werden in ökologisch sauberen Gegenden Weißrusslands gesammelt, sodass dieser Tee absolut sicher ist.

Was sagt die moderne Medizin zum Klostertee?

Eine Besonderheit des antiparasitischen Getränks ist eine wirksame Behandlung ohne Prüfung. Wie die Bewertungen von Ärzten zu klösterlichem antiparasitischem Tee gezeigt haben, wurde die Wirkung des Produkts klinisch nachgewiesen. Parasiten, die im menschlichen Körper leben, wirken sich nachteilig auf alle Organe aus.

Würmer kommen nicht nur im Darm vor, sondern auch in den Nieren, der Leber, im Herzen und sogar im Gehirn. Nach den Erkenntnissen der Ärzte sind die Hauptsymptome, die auf eine Infektion mit Parasiten hinweisen, regelmäßige Kopfschmerzen, chronische Müdigkeit, Verstopfung, Verdauungsstörungen und Darmbeschwerden, Schmerzen im Hypochondrium, Reizbarkeit und Nervosität, Blutergüsse unter den Augen.

Antiparasitischer Tee wirkt leicht heilend. Es bekämpft nicht nur verschiedene Arten von Parasiten effektiv, sondern kann auch betroffenes Gewebe wiederherstellen und Vergiftungen lindern. Das Produkt hat einen starken synergistischen Effekt, dh jeder Bestandteil des Getränks verstärkt die Wirkung eines anderen Bestandteils.

Eine sorgfältig ausgewählte Zusammensetzung von Heilpflanzen ermöglicht es, innerhalb weniger Tage nach Beginn der Teeeinnahme ein positives Ergebnis bei der Behandlung zu erzielen. Darüber hinaus verfügt dieses Naturprodukt über alle erforderlichen medizinischen Qualitätszertifikate und verursacht keine nachteiligen Ereignisse. Sein unübertroffenes Aroma und sein angenehmer Geschmack gehören zu den positiven Eigenschaften des Produkts.

Zusammensetzung des Produkts

Klösterlicher Tee ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung nur natürliche Kräuterpräparate enthält. Tee ist in der Lage, Viren, Bakterien und Pilze abzutöten, den Fermentationsprozess im Magen-Darm-Trakt zu stoppen, entzündliche Prozesse im Gewebe von Organen. Es entlastet den Körper effektiv und entfernt Parasiten schnell.

Seine Heilpflanzen sind weithin bekannt. Ihre therapeutischen Wirkungen beruhen auf den verschiedenen Wirkstoffen in Kräutern. Pflanzenextrakte stellen das Körpersystem wieder her, stimulieren die Sekretion der notwendigen Drüsen und erhöhen die Immunität.

Die Zusammensetzung des Reinigungstees umfasst:

  • Kamille;
  • Birkenblätter;
  • Schafgarbe;
  • Pfefferminze;
  • Wermut;
  • Ringelblume;
  • Eichenrinde;
  • Salbei;
  • Rübe;
  • Sumpf Lende;
  • Rainfarn

Jede Komponente der Wirkstoffkollektion hat eigene Wirkstoffe, die sich positiv auf den Körper des Patienten auswirken.

Machen Sie sich vor der Verwendung des Produkts mit seiner Zusammensetzung vertraut. Diese Sammlung von Arzneimitteln hat einen komplexen Effekt. Aus medizinischen Gründen ist es nicht wünschenswert, das Getränk schwangeren Frauen zu trinken. Außerdem ist das Produkt bei individueller Unverträglichkeit seiner Bestandteile kontraindiziert. Kinder können Tee nur nach vorheriger Absprache mit einem Kinderarzt trinken. Ärzte empfehlen, Kindern ab 12 Jahren ein medizinisches Getränk zu geben.

Wahrheit und Mythen über Klostertee

Da es sich bei diesem Produkt um ein hochwirksames und völlig natürliches Heilmittel handelt, gibt es viele Fehlinterpretationen. Natürlich sind Pharmaunternehmen daran interessiert, ihre hochpreisigen Medikamente zu fördern und zu verkaufen und das Maximum an Geld von den Konsumenten abzusaugen.

Sie sind immer gegen die Entstehung neuer kostengünstiger natürlicher Methoden und Behandlungsmethoden, die ihren fabelhaften Gewinn reduzieren können. Internet-Trolle, die von pharmazeutischen Unternehmen in verschiedenen Foren und Websites speziell angeheuert werden, behaupten, dass das eine oder andere Naturprodukt ein Betrug oder eine Scheidung ist. Der monastische antiparasitäre Tee bildete keine Ausnahme.

Also, was ist eigentlich monastischer antiparasitischer Tee - die Wahrheit oder eine Scheidung hinsichtlich seiner hervorragenden therapeutischen Wirkung, oder ist es nur ein Betrug von listigen Verkäufern?

Um zu verstehen, wie klösterlicher Tee funktioniert, müssen Sie die Eigenschaften der zum Produkt gehörenden Heilpflanzen kennen.

  • Pfefferminzblätter enthalten die notwendigen Phytonzide, Menthol und organische Säuren. Diese Substanzen wirken beruhigend, lindern Entzündungen und stellen die Magenschleimhaut wieder her.
  • Die bekannte Kamille besteht aus verschiedenen organischen Säuren, Terpenen und Flavonoiden, mit denen Sie Parasiten aus dem Körper entfernen können. Ringelblumenblüten haben wundheilende, antiseptische Eigenschaften. Die Kombination aus Ringelblume, Kamille, Schafgarbe bewirkt eine antibakterielle Wirkung und beseitigt wirksam die Stagnation der Galle bei Giardiasis.
  • Eine der wichtigsten antihelminthischen Komponenten sind die Blütenstände der Rainfarn. Dazu gehören nützliche Tannine und Flavonoide. Sie wirken aktiv gegen Parasiten und verursachen deren Tod. Tee hilft, Ascaris und Madenwürmer schnell loszuwerden.
  • Eichenrinde ist ein hervorragendes adstringierendes und entzündungshemmendes Mittel. Es reduziert die durch Würmer verursachte Darmirritation. Der in der Schafgarbe enthaltene Kampfer wirkt ausgesprochen anthelmintisch. Diese Pflanze hat auch eine entzündungshemmende und bakterizide Wirkung.
  • Heilt Schäden an den Schleimorganen und im Sumpforegano. Die Pflanze wirkt adstringierend und beseitigt perfekt den durch Parasiten verursachten Entzündungsprozess.
  • Das Getränk enthält auch Salbeiblätter. Sie sind eine Quelle für verschiedene ätherische Öle und umfassen auch Alkaloide, Harze und desinfizierende Tannine.
  • Choleretischer Effekt und Wurzelklette sowie Wermut. Die darin enthaltene Bitterkeit wirkt sich nachteilig auf verschiedene Arten von Würmern aus.

Alle im Klostertee enthaltenen pflanzlichen Inhaltsstoffe verbessern die Wirkung des Verdauungssystems und verbessern ihre Peristaltik. Dank der antimikrobiellen und helmthnen Aktivität von Pflanzen können Sie den Körper schnell und einfach von Parasiten reinigen.

Heute gibt es in verschiedenen Foren viele Mythen über dieses Medikament. Oft sind die Mythen rund um das Produkt zu Werbezwecken geschaffen und für Händler rentabel. Jeder kennt jedoch die Heilkraft von Heilpflanzen. In der Tat brauen viele Menschen selbst bei einer normalen Erkältung Kräutertees.

Kamille, Salbei, Eichenrinde und viele andere Kräuter sind fast immer in der Reiseapotheke enthalten. Die Zusammensetzung des Klostertees wird von Experten ausgewählt, wobei die Haupteigenschaften von Heilkräutern berücksichtigt werden, die sich auf die Parasiten und den Entzündungsprozess in den Organen auswirken, die Würmer verursachen.

Die Hauptwirkung des Klostertees:

  • Beseitigung von Störungen des Kohlenhydratgleichgewichts;
  • Senkung des Hochdrucks;
  • die Beseitigung von Schmerzen in unterschiedlichem Ausmaß;
  • Normalisierung des Blutzuckers;
  • Stärkung der Immunität;
  • Verhinderung der Entwicklung vieler Krankheiten;
  • fördert eine bessere Insulinaufnahme;
  • reduziert Übergewicht
Wo kann man Klostertee von Parasiten kaufen?

Kann ich in der Apotheke monastischen Antiparasiten-Tee kaufen? Da das Produkt auf dem heimischen Pharmamarkt relativ neu ist, kann es in Apothekengeschäften zu Fälschungen oder einem Analogon von Klöstertee kommen.

Der Hersteller hat die offiziellen Rechte zum Verkauf von Klostertee, daher kann das Produkt auf der Website eines bestimmten Unternehmens bestellt werden. Gleichzeitig müssen die vom Unternehmen angebotenen Produkte zertifiziert sein. Wenn ein Verbraucher Klostertee in Hausapotheken trifft, hat er das Recht, vom Verkäufer ein spezielles Zertifikat für dieses Produkt zu verlangen.

Klösterlicher Tee bei der Behandlung von Pilzen

Die antiparasitäre Sammlung von Medikamenten behandelt Krankheiten verschiedener Ursachen. Einschließlich des Mittels hat eine therapeutische Wirkung auf Pilze. Monastic Tee aus Nagelpilz ist sehr effektiv. Seine Heilkräuter zeigen ihre heilenden Eigenschaften im Kampf gegen verschiedene pathogene Organismen.

Tee wirkt gegen Trichophyton, Dermatophyten, Hefe. Das Werkzeug im menschlichen Körper reinigt es von pathogenen Mikroben. In der Kraft von Heilpflanzen, um die pathogene Flora vieler Pilze zu bekämpfen. Dies berücksichtigt die Anteile von Heilkräutern bei der Behandlung der Krankheit.

Anteile

Die Heilkräuter, aus denen dieses Produkt besteht, werden von Spezialisten perfekt abgestimmt. Die Hauptwirkung des Werkzeugs ist auf die vollständige Reinigung des gesamten Organismus gerichtet, wodurch das Übergewicht wegfällt, der Blutdruck normalisiert wird und verschiedene Arten von Parasiten beseitigt werden.

Das Getränk kann den gesamten Körper verjüngen und wirkt sich positiv auf Haare, Nägel und Haut aus. Jeder, der weiß, was in dem klösterlichen Antiparasiten-Tee enthalten ist, wird dieses natürliche und sichere Produkt sicherlich nutzen, um den Körper zu reinigen und ihn zu behandeln.

Antiparasitischer Tee enthält verschiedene Heilkräuter, die seit langem bei der Behandlung von Würmern und verwandten Krankheiten eingesetzt werden. Klösterlicher Tee hat seine eigenen Anteile an Heilpflanzen, die den Fachleuten des Teeherstellers durchaus bekannt sind. Mit den Anteilen der Droge kann man auf der Verpackung des Klostertees detailliert nachlesen.

Zubereitungsmethode und Lagerung von Tee - Gebrauchsanweisung

Nehmen Sie das Getränk wird gemäß den Anweisungen empfohlen. Viele brauen monastischen Tee, wie üblich, empfehlen Ärzte jedoch, ein Getränk gemäß der auf der Verpackungsmethode angegebenen Zubereitung zuzubereiten. Die Methode zum Aufbrühen eines Getränks ist wie folgt:

  1. Es wird empfohlen, die Teekanne vor jedem Aufguss des Krauts mit kochendem Wasser zu spülen.
  2. Zum Abfüllen von 0,5 Litern heißem Wasser werden zwei Esslöffel Kräuter benötigt.
  3. Wickeln Sie eine Teekanne mit einem Handtuch.
  4. Bestehen Sie zehn Minuten lang auf einem Wasserbad.
  5. Als nächstes wird das fertige Dekokt eine weitere halbe Stunde lang infundiert, um ein Abkochen aller medizinischen Eigenschaften von Pflanzen zu erhalten.
  6. Vor der Verwendung kann die fertige Brühe mit gekochtem Wasser verdünnt werden.

Es ist notwendig, 2-3 x täglich 500 ml Klöstertee pro Tag zu sich zu nehmen. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat.

Es ist unmöglich, gekochten Tee sofort zu konsumieren, da das Medikament noch nicht alle heilenden Eigenschaften der Pflanzen erhalten hat. Fertiger Tee muss durch ein Sieb abgelassen werden. Die erste Woche der Aufnahme ist erforderlich, um die Reaktion des Körpers auf das Medikament zu überwachen.

Lagern Sie den Klostertee an einem kühlen, dunklen Ort, an dem die Sonnenstrahlen nicht fallen. Es ist besser, eine offene Verpackung von Tee in einen Glasbehälter zu füllen und den Deckel fest zu schließen. Verwenden Sie keine Plastikbeutel zur Aufbewahrung. Die vom Hersteller angegebene Haltbarkeit der Mittel.

Grundlegende Hinweise zur Verwendung

Die Hauptindikationen für den Erhalt dieser Sammlung sind eine Reihe von Krankheiten. Tee verbessert die Gesundheit erheblich und hilft, die Gesundheit wiederherzustellen. Indikationen für die Verwendung sind:

  • Hypertonie;
  • Giardiasis;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Diabetes;
  • erhöhter Blutzucker;
  • Schlaflosigkeit;
  • neurotische Störungen;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • Prostatitis;
  • gynäkologische Erkrankungen.

Es wird verwendet, um den Körper von Parasiten zu reinigen, um entzündliche Prozesse zu behandeln, sowie ein allgemeines Tonikum.

Gegenanzeigen
  1. Ärzte empfehlen eine Behandlung mit diesem Gerät nicht für schwangere und stillende Frauen sowie für Personen, die eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Produkt haben. Viele der Wirkstoffe von Pflanzen, aus denen das Produkt besteht, können eine Fehlgeburt sowie andere Risiken für den sich entwickelnden Fötus verursachen.
  2. Es ist auch besser für eine stillende Mutter, das Baby während der Einnahme des Arzneimittels in eine künstliche Ernährung umzustellen.
  3. Wenn allergische Reaktionen des Körpers auf das Sammeln von Heilkräutern auftreten, sollte das Produkt nicht eingenommen werden.

Monastic Tea hat praktisch keine Kontraindikationen, da es sich um ein Naturprodukt auf Basis von Heilkräutern handelt. Viele Leute nehmen eine Vielzahl von Kräuterzubereitungen. Dieses Instrument ist als wirksame pflanzliche Sammlung zur Behandlung vieler Krankheiten anerkannt.

Nebenwirkungen

Klinisch wurden bei der klösterlichen Teetherapie keine unerwünschten Ereignisse klinisch festgestellt. Bei einer allergischen Reaktion auf die Komponenten des Produkts wird Tee nicht empfohlen.

Monastic Tea ist ein umweltfreundliches Produkt auf der Basis von Heilkräutern, das zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet wird. Es reinigt den Körper sanft und schnell von pathogenen Mikroorganismen und Parasiten. Das Arzneimittel hat praktisch keine Kontraindikationen, ist vom Körper gut verträglich und nicht toxisch.

Es wird verwendet, um den Körper von verschiedenen Arten von Parasiten und Helminthen vollständig zu reinigen, es hilft, Gewicht zu reduzieren, das Wohlbefinden zu verbessern, den Blutzucker zu senken und die Immunität zu verbessern. Das Produkt wird von vielen Ärzten als wirksame Stärkung und Reinigung des Körpermittels empfohlen.

Kundenrezensionen

Review №1

Vor kurzem habe ich Klostertee von Parasiten gekauft. Ich habe vorher über ihn gelesen, aber nachdem ich mich mit den positiven Bewertungen von Ärzten vertraut gemacht hatte, entschied ich mich zu kaufen. Lange Zeit war es notwendig, sich mit Ihrem Körper auseinanderzusetzen. Nach mehreren Tagen empfand ich sofort eine besondere Leichtigkeit. Ich habe bereits die Ergebnisse der Reinigung erhalten, so dass ich sagen kann, dass es in unserem Körper keine Parasiten gibt.

Rundwürmer kamen heraus. Zur gleichen Zeit waren die Schmerzen im Magen, die dies belästigten, vorüber. Klösterlicher Tee half mir, Gewicht zu verlieren. In der ersten Woche habe ich 4 Pfund abgenommen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Behandlung. Wir nehmen morgens und abends zusammen mit dem Mann Tee. Mein Mann hatte Schlaflosigkeit, die Schmerzen in den Gelenken begannen weniger, der Blutzuckerspiegel normalisierte sich.

Er ist auch sehr zufrieden mit der Behandlung. Monastic Tea - natürlich, besteht aus einigen Kräutern, die sich wohltuend auf den gesamten Körper auswirken.

Irina, 56 Jahre - Moskau

Review Nummer 2

Ich habe drei Wochen lang Klostertee getrunken. Sehr gestörte Gallensteine. Ich weiß nicht, ob das Getränk mir geholfen hat, mit den Steinen fertig zu werden, aber meine Gallenblasenschmerzen waren verschwunden. Auch Parasiten kamen aus dem Körper, was ich gar nicht ahnte.

Das Tool funktioniert wirklich und heilt. Bevor ich das Getränk nahm, musste ich Tabletten in großen Mengen schlucken. Jetzt habe ich nach der Behandlung mit Klostertee drei Monate lang auf Medikamente verzichtet. Ich möchte den Verlauf der Körperreinigung und die Behandlung meiner Krankheit in sechs Monaten wiederholen. Es ist möglich, dass es mir ohne Operation gelingt, die Steine ​​zu entfernen, die mich schon sehr lange beschäftigt haben.

Natalia, 41 Jahre - St. Petersburg

Review Nummer 3

Ich habe viele Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Dyspnoe und häufiges Herzklopfen stören Sie auch, Drucksprünge. Im Laufe der Jahre hat sich auch die Sehkraft verschlechtert. Ich hörte von einem einzigartigen Kräutertee - Klostertee und beschloss, meinem Körper zu helfen.

Das Gerät brauchte vier Wochen, zweimal täglich eine Tasse. Der Effekt ist erstaunlich. In den ersten zwei Wochen schien mir der Körper gereinigt zu sein. Die früheren Schmerzen im Magen und Darm verschwanden, die allgemeine Leichtigkeit ist spürbar.

Es ist leicht, in meine fünfte Etage des Hauses zu laufen, und ich kam mit Mühe in die Wohnung. Sogar die Vision verbesserte sich. Das Getränk ist einfach magisch und das alles dank seiner Zusammensetzung aus Heilkräutern. Meiner Meinung nach kann jeder es kaufen, der Preis ist recht günstig und das Ergebnis ist es wert. Im Allgemeinen empfehle ich jedem, mit diesem Produkt behandelt zu werden.

Alexander, 55 Jahre - Ekaterinburg

Ärzte Bewertungen

Review №1

Monastic Tea ist aufgrund seiner medizinischen Eigenschaften und Werte ein einzigartiger therapeutischer Wirkstoff. Er hat praktisch keine Kontraindikationen. Im Jahr 2013 wurden klinische Studien mit diesem Produkt durchgeführt, an denen etwa tausend Menschen mit verschiedenen Krankheiten teilnahmen. Bei 76% der untersuchten Patienten verbesserte sich der Gesundheitszustand durch die Behandlung mit Klostertee signifikant.

Der Rest der Menschen war vollständig von ihren Krankheiten geheilt. Als Arzt mit 30 Jahren Erfahrung empfehle ich dieses Produkt allen, um Ihren Körper zu reinigen und zu stärken. Ich persönlich habe nur einmal versucht, den Körper von klösterlichem Tee zu reinigen, war aber beeindruckt von dem positiven Ergebnis. Daher kann ich dieses wirksame Mittel mit Zuversicht empfehlen.

Anatoly Grigoriev, Moskau

Review Nummer 2

Als Arzt in meiner Arbeit empfehle ich vielen Patienten, monastischen Antiparasiten-Tee zu kaufen. Parasiten haben eine so zerstörerische Wirkung auf den gesamten Körper, dass sie die direkte Ursache für die Entstehung so vieler Krankheiten sind. Dieses einzigartige Produkt ermöglicht es Ihnen, Krankheitserreger und Parasiten aller Art zu behandeln.

Ätherische Öle von Pflanzen werden seit langem zur Entwurmung des Körpers verwendet, obwohl es selbst nicht viele Medikamente gab. Unsere Vorfahren verwendeten viele Kräuter bei der Behandlung von Würmern. Die Behandlung mit diesem Antiparasitenmittel hat keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper.

Im Laufe der Zeit verstopfen sie mit schädlichen Schlacken, und Parasiten können viele akute Erkrankungen verursachen. In meiner Praxis gab es einen Fall, bei dem Parasiten in der Leber einer jungen, scheinbar gesunden Frau gefunden wurden. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die Würmer umgehend entfernen.

Wenn in Ihrem Körper keine Parasiten vorhanden sind, ist klösterlicher antiparasitischer Tee sehr nützlich für die Stärkung der Immunität.

Antiparasitischer Tee: Welche Kräuter sind in der Komposition enthalten und kochen mit eigenen Händen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Antiparasiten-Tee zuzubereiten. Es besteht aus zahlreichen Komponenten, die jeweils eine bestimmte Wirkung auf den Körper haben.

Einige Kräuter und Früchte haben ein höheres Maß an choleretischen Eigenschaften und die Fähigkeit, verschiedene Arten von Parasiten zu zerstören, die eine Person bekommen kann.

Die Hauptzusammensetzung des Tees wird durch Komponenten ergänzt, die sich positiv auf das Immunsystem, die Psyche und den Allgemeinzustand des Körpers auswirken. Es ist notwendig, die Zutaten für die Zubereitung der Brühmischung mit besonderer Sorgfalt auszuwählen und gemäß den Regeln zu trinken.

Anzeichen einer Infektion

Die Infektion des Körpers mit Parasiten ist niemals asymptomatisch. Einige Anzeichen erscheinen fast sofort, andere beginnen nach einer bestimmten Zeit zu stören.

Die Komplexität der Diagnose liegt in der Prävalenz des zynischen Musters. Viele Symptome können mit Anzeichen anderer Krankheiten verwechselt werden. Solche Situationen sind nicht ungewöhnlich.

Die wichtigsten Anzeichen einer Infektion des Körpers durch Parasiten:

  • Verletzung des Stuhls (Verstopfung erscheint als Folge der Blockierung einzelner Organe durch große Ansammlungen von Würmern und Durchfall (lernen Sie in diesem Artikel, wie Diarrhoe bei Erwachsenen zu behandeln ist) als Folge der Vitalaktivität von Parasiten, die hormonähnliche Substanzen produzieren
  • Reizung des Darms (Parasiten verursachen eine signifikante Entzündung der Schleimhäute des Darms, was zu einer Störung der Wirksamkeit des Verdauungssystems führt);
  • Gasbildung (die Anwesenheit von Parasiten im Dünndarm manifestiert sich in den meisten Fällen durch Bauchdecken und Gasbildung);
  • allgemeiner schlaffer Zustand (Kopfschmerzen, Prellungen unter den Augen, Schläfrigkeit, übermäßige Müdigkeit, Unwohlsein);
  • allergische Reaktionen (Parasiten stoßen giftige Substanzen aus, die das Körpergewebe entzünden und allergieartige Symptome verursachen);
  • Beeinträchtigung der Atemwege (Würmer können Husten, verstopfte Nase, laufende Nase und andere Erkältungssymptome verursachen);
  • Erkrankungen des Nervensystems (nicht nur Reizbarkeit und chronisches Müdigkeitssyndrom, sondern auch Schlafstörungen aufgrund eines ständigen Unbehagens oder einer angespannten Geisteshaltung)
  • Immunitätsstörungen (Parasiten beeinträchtigen das menschliche Immunsystem negativ und schwächen es rasch ab).

Kann man Nierenhüften behandeln? Nützliche Anwendungsempfehlungen.

Wie behandelt man Otitis media bei Erwachsenen zu Hause? Lesen Sie diesen Artikel.

Welche Kräuter sind enthalten?

Die Grundlage für antiparasitischen Tee wurde zu Rezepten traditioneller Heiler und Heiler. Ein einziges Rezept für die Zubereitung gibt es nicht, ein Satz Grundkräuter, Früchte und Wurzeln von Pflanzen bleibt jedoch immer gleich.

Im weitesten Sinne ist dieser Tee eine Abkochung von medizinischen Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs mit heilenden Eigenschaften.

Die Zusammensetzung des antiparasitischen Tees umfasst:

  • Rainfarnblüten (ein choleretisches Mittel, das die Leber positiv beeinflusst);
  • Kürbiskerne (wirken sich vorteilhaft auf die Arbeit der inneren Systeme des Körpers aus);
  • Wermutblätter (haben eine choleretische Wirkung);
  • Zitrusfruchtknochen (verbessern Sie die Leistung der Leber, stoppen Sie den Prozess der inneren Entzündung);
  • Knoblauch (gilt als Aufzeichnung für die Anzahl nützlicher Eigenschaften);
  • männliche Wurzelhörnchenwurzel (beschleunigt die Freisetzung von Parasiten aus dem Körper, unterscheidet sich in der choleretischen Wirkung);
  • Ingwerwurzel (bei der Behandlung von Parasiten hat nur eine vorbeugende Eigenschaft);
  • Granatapfelschale (enthält Alkaloide, Tannine und Pigmente pflanzlichen Ursprungs, hat eine verheerende Wirkung auf Parasiten, einschließlich Würmer);
  • Knospen des Nelkenbaums (er hat eine besondere Wirkung bei der Bekämpfung von Darmparasiten, ist ein starkes Antiseptikum);
  • Salbei (beruhigt das Nervensystem, normalisiert den Schlaf, hat eine allgemeine Stärkung des Körpers);
  • Pfefferminze (verbessert die Verdauung, wirkt beruhigend auf das Nervensystem, beseitigt Ermüdungserscheinungen);
  • wilde Rosenbeeren (ein Antioxidans und ein bakterizides Mittel, enthalten eine große Menge an Vitaminen und nützlichen Elementen);
  • Johanniskraut (wirkt beruhigend auf die Psyche, ist ein natürliches Antidepressivum);
  • Wurzeln von Elecampane (unterscheiden sich in starkem anthelmintischen Effekt);
  • schwarze Teeblätter (besitzen tonische Eigenschaften, geben Lebendigkeit, regen das zentrale Nervensystem an);
  • Schafgarbe (reduziert die Gasbildung, hat eine choleretische und anthelmintische Wirkung, stärkt die Vitalität des Körpers);
  • Birkenblätter (haben choleretische, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung).

Die Liste der Zutaten für die Zubereitung von Antiparasiten-Tee kann reduziert und mit anderen Komponenten ergänzt werden. Zum Beispiel können Sie die Kräuter Johanniskraut, Wurzel Devyasila, Oregano, gehackte Beeren der Wildrose einschränken.

Bei der Zubereitung einer Mischung zum Selbstbrauen muss berücksichtigt werden, dass die Verwendung von Tee als Arzneimittel zur Bekämpfung von Parasiten umso wirksamer ist, je mehr Zutaten vorhanden sind.

Gibt es Schäden und Kontraindikationen?

Antiparasitischer Tee kann nur bei falscher Dosierung oder Verletzung der Kräuteranteile zu negativen Folgen führen. Einige Inhaltsstoffe mit übermäßigem Gebrauch führen zu Funktionsstörungen des Herz-Kreislauf-Systems. Eine Nebenwirkung kann Muskellähmung, Halluzinationen und Wahnzustände sein.

Kontraindikationen umfassen die folgenden Faktoren:

  • Alter der Kinder;
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit;
  • individuelle Intoleranz einzelner Komponenten.

Folgende Komponenten können sich negativ auf den Körper auswirken:

  • Hypericum bei übermäßiger Anwendung kann Verstopfung verursachen;
  • Nahrungsmittelüberdosierung verursacht Lebensmittelvergiftung;
  • Schwarzer Tee ist bei bestimmten Krankheiten kontraindiziert;
  • Wildrose kann nicht bei Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems angewendet werden (Beeren erhöhen den Säuregehalt des Magensafts);
  • Andere Komponenten können bei bestimmten Intoleranzen oder Überdosierungen auch die Leistungsfähigkeit einiger Körpersysteme beeinträchtigen.

Welche Ergebnisse können erzielt werden?

Der Haupteffekt von antiparasitischem Tee ist die Schaffung einer zerstörerischen Umgebung für die Parasiten. Kräuter, die in seiner Zusammensetzung enthalten sind, haben eine große Anzahl natürlicher Bitterkeit.

Diese Eigenschaft führt zur Entwicklung von Galle. Das Ergebnis ist der Tod von Parasiten. Die Substanzen, aus denen die Teebestandteile bestehen, zerstören nicht nur erwachsene Individuen, sondern auch ihre Larven oder Eier.

Antiparasitischer Tee hat folgende Eigenschaften:

  • Es hat eine schädliche Wirkung auf Pilze, Chlamydien, Giardien;
  • zerstört Parasiten;
  • reinigt den Körper von schädlichen Bakterien;
  • normalisiert den Verdauungsprozess;
  • beruhigt die Psyche;
  • neutralisiert giftige Substanzen;
  • verbessert den Schlaf;
  • stärkt die Immunität;
  • verbessert den Allgemeinzustand des Körpers.

Die Ergebnisse werden nach einer Woche sichtbar, aber der Tee-Behandlungskurs wird für 21 Tage empfohlen. Die Verwendung einer Mischung von therapeutischen Komponenten kann nicht nur die Parasiten identifizieren, sondern auch zur Vorbeugung. Im zweiten Fall wird der Teekonsum auf maximal zwei Wochen reduziert.

Wie zu Hause kochen?

Die Zubereitung eines antiparasitischen Tees allein ist nicht schwierig. In Apotheken finden Sie nicht nur alle notwendigen Zutaten, sondern kaufen auch Fertigmischungen (sie heißen "Monastic Tea" oder "Anti-Parasitic Tea").

Nach dem Mischen der Komponenten lohnt es sich nicht, die gesamte Mischung zu brühen. Das Verfahren zur Herstellung eines therapeutischen Mittels wird in mehreren Stufen durchgeführt.

Verfahren zur Herstellung der Mischung für Antiparasiten-Tee:

  • ein Teelöffel der Mischung benötigt ein Glas kochendes Wasser (nicht mehr als 250 g);
  • Es ist besser, den Behälter mit der gebrühten Mischung mit einem Deckel zu bedecken und 30 Minuten ziehen zu lassen.
  • Es ist notwendig, dreimal täglich Tee in kleinen Portionen zu verwenden.

Wie ist die Behandlung der chronischen Pharyngitis bei Erwachsenen und Kindern? Lesen Sie diesen Artikel.

Wie zu nehmen

Die Verwendung von antiparasitischem Tee sollte schrittweise beginnen. Morgens wird empfohlen, auf leeren Magen zu trinken. Die erste Methode ist auf ein Viertel des Glases beschränkt.

Am zweiten Tag erhöht sich die Dosierung - Tee sollte zweimal täglich in der gleichen Menge getrunken werden. Am dritten Tag wird die Mischung dreimal vor den Mahlzeiten eingenommen, ein Drittel eines Glases.

Innerhalb von drei Wochen wird Tee in gleichen Dosen konsumiert. Jeden Morgen muss es neu vorbereitet werden. Ein Glas Tee wird den ganzen Tag über in drei Dosen aufgeteilt.

Weitere nützliche Tipps

Bei der Beseitigung von Parasiten durch therapeutischen Tee müssen zwei Hauptregeln beachtet werden. Zum einen müssen die Dosierungsempfehlungen berücksichtigt werden. Andererseits kann das Antiparasitengemisch nur für einen bestimmten Zeitraum verbraucht werden.

Ansonsten wird Tee nicht nur für die Parasiten, sondern auch für den menschlichen Körper schädlich sein. Unkontrollierter Empfang bedeutet, die innere Mikroflora wird zerstört, der Darm und die Gallenblase werden gestört.

Es wird empfohlen, zu anderen Kursen Antiparasiten-Tee zu sich zu nehmen. Parasiten können sich an einige Zutaten gewöhnen. Als Ergebnis dieses Prozesses wird das Trinken von Tee nicht nur bedeutungslos sein, sondern sich auch negativ auf die Funktionsweise der körpereigenen Systeme auswirken.

Wenn nach dem Verzehr von antiparasitischem Tee Nebenwirkungen auftreten, sollte die Aufnahme gestoppt werden oder die Komponenten, die eine negative Wirkung der Mischung auf den Körper verursachen, abgesetzt oder entfernt werden.

Zu den Anzeichen, die darauf hindeuten, dass der Tee beendet werden muss, gehören Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Schläfrigkeit, allgemeine Trägheit, Fieber oder das Auftreten von Kopfschmerzen.

Die Verwendung von monastischem Antiparasiten-Tee

Es gibt eine Reihe von pharmakologischen Wirkstoffen aus Würmern, die in Laboratorien synthetisiert werden. Stattdessen können Sie in der Apotheke antiparasitären Tee kaufen, da die Bestandteile dieses Werkzeugs von der Natur selbst erzeugt werden. Von Pharmakologen entwickelte Antihelmintika haben eine Reihe von Kontraindikationen und verursachen viele Nebenwirkungen. Monastischer Antiparasiten-Tee ist ein absolut sicheres Mittel, er umfasst eine Reihe von bekannten und bekannten Pflanzen. Klösterlicher Tee wird nach den Rezepten von Einsiedler-Mönchen aus abgelegenen Klöstern hergestellt, die sich selbst behandeln müssen. Das Rezept für dieses Tool ist Zeit getestet.

Wie erkennt man einen Wurmbefall?

Es ist manchmal schwer zu erraten, was genau die Ursache für Unwohlsein ist. Es kommt so vor, dass es überhaupt keine Manifestation der Krankheit gibt. Die folgenden Anzeichen sollten ein Grund sein, um über das Vorhandensein von Würmern im Körper nachzudenken und Tee aus der Apotheke von Parasiten zu kaufen:

  1. Dyspepsie Das Auftreten von Würmern in der Darmhöhle führt zu Schmerzen, Darmkoliken, Blähungen, Appetitlosigkeit, Durchfall oder Verstopfung.
  2. Störungen des Nervensystems durch Vergiftung des Körpers mit Abfallprodukten von Würmern. Die Symptome dieser Störungen sind Reizungen, Aggressionsausbrüche, Angstzustände, chronische Müdigkeit, Schlafstörungen, Migräne und Muskelschmerzen.
  3. Anämie Viele Würmer ernähren sich von den Blutzellen des Wirts und einige zerstören die Darmwand und verursachen Blutungen. Es gibt Parasiten, deren Toxine die blutbildenden Organe schädigen. Infolgedessen kommt es zu dauerhaftem Blutverlust und Anämie. Der Patient dreht blasse Haut und Schleimhäute, Kurzatmigkeit und Ohnmacht.
  4. Bei Kindern mit chronischem Wurmbefall gibt es eine Verzögerung in Wachstum und Entwicklung, da der Körper des Kindes Nährstoffe und biologisch aktive Substanzen mit Parasiten teilen muss. Darüber hinaus wird der Körper ständig von Würmern vergiftet.
  5. Hypersensibilisierung, das Auftreten nichtspezifischer allergischer Reaktionen. Oft ist es ein Hautausschlag, Juckreiz, Hyperämie, Ekzem, Psoriasis und manchmal - Bronchialasthma.
  6. Reaktionen und Komplikationen nach der Impfung.
  7. Verschlimmerung chronischer Krankheiten wie Arthritis, Diabetes und anderen.

Jedes dieser Symptome und noch mehr - mehrere davon gleichzeitig - sind ein Grund, einen Arzt zu konsultieren und eine sofortige antihelminthische Therapie zu beginnen.

Monastischer antiparasitischer Tee als vorbeugender und therapeutischer Wirkstoff in den frühen Stadien der Helmintheninvasion wird dazu beitragen, die Entwicklung und Fortpflanzung von Parasiten zu stoppen und den Körper von ihnen zu befreien, was durch zahlreiche Bewertungen bestätigt wird.

Die Vorteile von pflanzlichen Heilmitteln

Die anthelmintische Wirkung von pharmakologischen Arzneimitteln besteht darin, adulte Würmer und ihre Larven zu zerstören. Einige Medikamente haben ein breites und ein enges Wirkungsspektrum. Tabletten sind sehr effektiv. Aber manchmal ist es besser, Kräuterhilfsmittel zu bevorzugen: Kürbiskerne, Cayennepfeffer, Knoblauch, männlicher Farnextrakt, Löwenzahnwurzel und Kalmus, Schafgarbe, Wermut, Fenchel, Thymian, Rotklee oder Kräutertee von Parasiten.

Chemikalien können aufgrund ihrer hohen Toxizität schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen. Die antiparasitäre Therapie betrifft hauptsächlich Leber, Nieren, Blutzellen und das Immunsystem.

Darüber hinaus tragen die Medikamente selbst nicht zur Freisetzung des Körpers von den toten Würmern bei. Ein zusätzlicher Einsatz von Abführmitteln ist notwendig, da sich sonst die Körper der Parasiten direkt im Darmlumen zersetzen und die Abbauprodukte im Blut absorbiert werden, was die allgemeine Vergiftung des Körpers verschlimmert. Monastischer antiparasitischer Tee wird so hergestellt, dass er die Parasiten nicht nur zerstört, sondern auch aus dem Körper vertreibt.

Einige Helminthen erfordern eine langfristige Medikamenteneinnahme, synthetische Anthelminthika sind jedoch zu toxisch. Außerdem können sich Medikamente in den Zellen und Geweben des Körpers ansammeln. Zur gleichen Zeit kann Kräutertee von Parasiten lange genug getrunken werden - bis zu einem Jahr.

Wenn der Parasit falsch definiert ist, führt das enge Wirkspektrum einiger Arzneimittel dazu, dass keine Wirkung auftritt und die Behandlung wiederholt werden muss. Solche Experimente sind besonders schädlich für die Gesundheit von Kindern.

Gleichzeitig richtet sich der Effekt von antiparasitischem Tee auf eine Vielzahl von Parasiten, da er Pflanzen mit phytoniziden Eigenschaften enthält. Die Komponenten der Sammlung werden ausgewählt, um die Wirkung voneinander zu verbessern. Sie hemmen die Vitalaktivität von Helminthen und verhindern deren Fortpflanzung.

Solche Sammlungen wie klösterlicher Tee sind nicht nur sicher, sondern erhöhen auch die Widerstandskraft des Körpers, verbessern den Körper und stellen das Vitamin- und Mineralstoffgleichgewicht wieder her, das durch die Aktivität von Parasiten untergraben wird, und die Arbeit der Verdauungsorgane normalisiert. Es hängt alles davon ab, wie Sie antiparasitären Tee trinken.

Bestandteile des Klostertees

Bevor Sie lernen, wie man monastischen Tee einnimmt, müssen Sie sicherstellen, dass er die richtigen Zutaten enthält. Ihre Zusammensetzung ist wie folgt:

  • Eichenrinde;
  • junge Birkenblätter;
  • Rainfarnkraut;
  • Gras aus bitterem Wermut;
  • Ringelblumenblüten;
  • Gras Knüppel;
  • gemahlener Teil von Salbei;
  • Schafgarbengras;
  • Pfefferminzblätter;
  • Apotheker-Kamillenblüten;
  • agrimony.

Eichenrinde, reich an Tanninen, wirkt adstringierend, verhindert das Anhaften der Würmer, wirkt hämostatisch und beseitigt Durchfall.

Der Hauptwirkstoff in der Sammlung von Rainfarn und Wermut - Bitterkeit. Helminthen können nicht in einer gesättigten Umgebung existieren und verlassen daher den Körper. Rainfarn enthält ein pflanzliches Toxinketon Thujon, das in kleinen Dosen die glatte Muskulatur von Spulwürmern (Madenwürmer, Ascaris) lähmen und die Erreger von Giardiasis und Opisthorchiasis zerstören kann. Wermut, Birkenblätter und Pfefferminz, die auch im Klostertee enthalten sind, sind reich an ätherischen Ölen und Bitterstoffen, die Spulwürmer beeinflussen.

Die wirksame Wirkung von antiparasitischem Tee beruht auf Salbei, der gegen Ketten von Rindern und Schweinen wirkt. Darüber hinaus hat es eine entzündungshemmende Wirkung auf die Darmschleimhaut.

Gegen Lamblia, Madenwürmer, Ascaris und Opistorchia ist Schafgarbe wirksam, die ätherische Öle, Tannine und Bitterkeit enthält. Darüber hinaus hat diese Pflanze eine entzündungshemmende und hämostatische Wirkung, fördert die Schleimbildung, verhindert die Verankerung von Parasiten und beschleunigt deren Verdrängung aus dem Darmlumen.

Cornweed Gras und Krone ist reich an ätherischen Ölen, Harzen, Tanninen, Alkaloiden, Vitaminen und Mikroelementen.

Pflanzen schaffen nicht nur ungünstige Bedingungen für Würmer, sondern tragen auch dazu bei, den Körper mit biologisch aktiven Substanzen anzureichern.

Kamille und Ringelblume wirken beruhigend auf den antiparasitären Tee, um das Immunsystem zu stärken, den Darm zu reinigen und das geschädigte Gewebe des Körpers wiederherzustellen, wodurch die durch Parasiten verursachten Schäden beseitigt werden.

Die richtige Verwendung von Klostertee

Anweisungen zur korrekten Einnahme von Klostertee sind nicht schwierig. Die Grundregel - Sie müssen ein frisch zubereitetes Getränk verwenden.

1 TL Sammeln Sie die Notwendigkeit, 1 Tasse kochendes Wasser zu gießen, und bestehen Sie 30 Minuten lang in einer Thermoskanne. Sie können morgens eine Portion Tee mit leerem Magen einnehmen und können in 2-3 Dosen aufgeteilt werden. Die Zeitintervalle zwischen den Mitteln sollten ungefähr gleich sein.

Es gibt eine wichtige Klarstellung, wie man diesen Tee trinken kann. Beginnen Sie die Behandlung nicht mit einer vollen Dosis des Arzneimittels. Beim ersten Mal können Sie nicht mehr als 50 g Tee trinken, wobei die Portion jeweils um 10 g erhöht wird.

Die Mindestanwendungsdauer von Klostertee beträgt 21 Tage. Ohne Pause kann das Getränk bis zu 1 Jahr getrunken werden.

Das Feedback der Benutzer bestätigt, dass durch die Verwendung der Antiparasiten-Sammlung die Vitalität gesteigert wird, der Appetit zurückkehrt, Stuhl und Verdauung normalisiert werden, psychosomatische Störungen verschwinden, Aktivität, Leistungsfähigkeit, Rückkehr der Attraktivität, unspezifische allergische Reaktionen verschwinden und die Haut gereinigt wird.

Bewertungen von denen, die Mönchstee von Würmern nahmen

„Lange Zeit quälten Kopfschmerzen, Übelkeit, Urtikaria. Nachdem ich im Internet gelesen hatte, wie man monastischen Tee von Parasiten nehmen kann, entschloss ich mich zu versuchen. Darüber hinaus stellen seine Komponenten die Arbeit des Verdauungssystems wieder her. Im Laufe des Monats nahm ich jeden Morgen morgens ein Getränk und meine Gesundheit verbesserte sich deutlich. Ich werde diesen wunderbaren Tee weiter trinken. “

„Es gibt einen Hund. Tierhaltern wird empfohlen, mindestens zweimal pro Jahr Würmer zu treiben. Ich halte mich an die richtige Ernährung, ich wollte keine giftige Chemie trinken. Ich lernte den Klostertee von den Würmern kennen und entschied mich zu versuchen. Ich dachte, wenn es nicht hilft, wird es definitiv nicht schaden. Ich habe schon ein halbes Jahr getrunken. Ich mache regelmäßig Tests - alles ist sauber. Klösterlicher Tee ist ein hervorragender Ausweg für Tierliebhaber. “

„Ich habe nicht erwartet, dass Würmer aufdecken können. Aber leider wurde Ascaris gefunden. Das vom Arzt verschriebene Medikament war unwirksam. Wiederholte Analysen bestätigten die Invasion, und der Gesundheitszustand verschlechterte sich nur. Sie fand Klostertee und lernte, wie man das Mittel trinkt. Nach 3 Wochen waren die Analysen sauber. Aber ich trinke weiterhin jeden Tag Tee zur Vorbeugung. “

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Wie kann man herausfinden, ob ein Kind Würmer hat - Anzeichen und Behandlung von Kinderhelminthiasis?
Wie kann man zu Hause das Vorhandensein von Würmern im Körper überprüfen?
Schlafkrankheit