Blutuntersuchung auf Ascariasis, Transkription und Testarten, Preis

Ascariasis, verursacht durch den parasitischen Nematoden Ascaris Lumbricoides, ist so weit verbreitet, dass fast jeder mit seinen Eiern Kontakt haben kann und das Risiko einer Invasion hat. Diese Tatsache macht es notwendig, herauszufinden, was ein Bluttest für die Ascariose ist, welche Arten von Bluttests es gibt, wenn er mit Ascaris infiziert ist, was den ELISA auf Ascaridinvasion untersucht.

Lassen Sie uns überlegen, wie man die erhaltenen ELISA-Indikatoren bei Kindern und Erwachsenen entschlüsseln kann, ob eine kombinierte Analyse von Ascaris und Lamblia möglich ist, die Kosten dieser Analysen.

Was ist ein Bluttest für Ascariasis, welcher Arzt gibt die Richtung vor

Laut Parasitologen sind etwa 85% der Fälle von Ascariasis selten oder asymptomatisch, die gesundheitlichen Auswirkungen sind jedoch immer verheerend. Daher ist immer die Methode relevant, mit der eine frühzeitige und zuverlässige Diagnose möglich ist.

Unser Blut reagiert zuerst auf das Eindringen von Parasiten. Der Status seiner Indikatoren und geformten Elemente kann anhand der Ascaris-Invasion beurteilt werden. Derzeit werden in der medizinischen Praxis Blutuntersuchungen durchgeführt, um Ascaris-Infektionen zu erkennen:

  1. Komplettes Blutbild (KLA)
  2. Serologische (immunologische) Blutuntersuchungsmethoden

Weitere Informationen zur Blutanalyse von Parasiten finden Sie in einem separaten Artikel. Klicken Sie auf den Link, um zu gehen.

Häufig interessiert an denen, die sich auf solche Analysen beziehen können. Da das allgemeine pathologische Bild der Invasion durch Ascaris, insbesondere in den frühen Stadien, oft ähnlich ist wie bei anderen Erkrankungen, kann es zu diesen Tests geschickt werden:

  • Hausärzte, Hausärzte
  • Kinderärzte
  • Gastroenterologen
  • Spezialisten für Infektionskrankheiten
  • Chirurgen

Ein Immunologe kann auch Empfehlungen für verschiedene Arten von Allergien geben.

Was zeigt ein komplettes Blutbild (UAC), wenn es mit Ascaris infiziert ist?

Ein komplettes Blutbild für die Ascariasis zeigt eine Reihe von Auffälligkeiten. UAC bereits in einem frühen Stadium der Entwicklung dieser Helminthiasis kann zeigen:

  • Eosinophilie - das Wachstum von Eosinophilen auf 15-20% bei einer Rate von 0,5-5%
  • Hyperleukozytose (signifikanter Anstieg der Leukozytenspiegel, wenn die Invasion von einem ausgedehnten Entzündungsprozess begleitet wird)
  • Anämiezeichen (Ascariose geht mit einer Abnahme des Hämoglobins einher, da Spulwürmer Hämophagen sind, sie ernähren sich vom Blut des Wirts und nehmen Vitamin B12 auf)
  • ESR-Erhöhung (Erythrozytensedimentationsrate)

Es muss jedoch beachtet werden, dass ein solches Blutbild nur zu Beginn einer Infektion mit Ascaris möglich ist - in den ersten 1-2 Wochen und bei den meisten Patienten in der Zukunft meistens auf normale Werte. Darüber hinaus sind bei Allergien, Tumoren und anderen Parasitosen die gleichen UAC-Indikatoren möglich.

ELISA für Ascaris (ELISA)

Eine der relativ frühen und genauen Diagnoseverfahren ist die immunologische Methode - die ELISA-Methode, auch serologische Methode genannt. Die ELISA-Methode ist im Artikel "Blutuntersuchung auf Parasiten" ausführlich beschrieben, der Link ist oben angegeben.
Die Genauigkeit des ELISA-Tests für die Invasion von Ascaris beträgt etwa 90%, die Spezifität beträgt 70%.

Die Immunreaktion beginnt in der ersten - der Migrationsphase (10-30 Tage), wenn die Larven aus den Eiern austreten, durch die Wand des Dünndarms in die untere Hohlvene eintreten, dann in die Gefäße der Leber und Lunge und dann in die Alveolen und Bronchien. Nach einiger Zeit kommt es zu einer Häutung von Larven, in deren Zusammenhang eine Person eine ausgedehnte Immunantwort entwickeln kann, begleitet von einem ausgeprägten klinischen Bild einer akuten Atemwegs- oder Lungenerkrankung, Asthma und Allergien. Als Ergebnis bildet sich eine aktive Bildung von Antikörpern gegen Parasiten.

Das diagnostische Reagens für ELISA wird industriell aus Larven von Ascaris Lumbricoides hergestellt. Das Analyseverfahren selbst ist nach den Standardkriterien des Herstellers von Testsystemen automatisiert.

Die Analyse erfordert keine besondere Vorbereitung des Patienten, mit Ausnahme der Anforderungen, keine Nahrung zu sich zu nehmen und 4 Stunden vor der Blutentnahme aus einer Vene nicht zu rauchen.

Wissenschaftlichen Daten zufolge kann die Verwendung von ELISA-Antikörpern gegen Ascaris bereits nach 5-10 Tagen und innerhalb von 1-2 Wochen nach Beginn der Invasion nachgewiesen werden. Zu diesem Zeitpunkt wächst der Titer der Klasse M-Immunglobuline, der jedoch weiter absinkt und mit herkömmlichen Labormethoden nicht nachgewiesen werden kann. Daher untersuchen die meisten Forschungslaboratorien für Ascariose den Antikörperniveau der Klasse G (IqG).

IqG-Antikörper werden nach IqM-Antikörpern produziert und werden in vielen Fällen während der gesamten Invasion beobachtet, auch in der späten Darmphase. Sie bieten eine relative Immunität gegen eine Wiederinfektion mit Ascariden nach ihrem Tod oder Exil, sind aber nicht von Dauer (etwa 3 Monate).

Es gibt eine Nuance: In den späteren Stadien der Infektion mit Ascariden, insbesondere in der chronischen Form, bei ständiger Wiederinvasion von Helminthen kann der Spiegel der IqG-Antikörper allmählich auf einen schwer nachweisbaren Schwellenwert absinken.

Um herauszufinden, wie viele Eiertests und Enterobiose-Tests gültig sind, klicken Sie auf den Link. Andernfalls können Sie die Gültigkeitsdauer des Tests überspringen, um Hilfe zu erhalten, und Sie müssen diese erneut durchführen. Es ist auch hilfreich zu wissen, was die Ascariasis bedroht und wie man damit umgeht - klicken Sie auf den Link und lesen Sie die detaillierten Tipps.

Bluttest für eine ascaride Invasion bei Kindern

Eltern sind nicht unbeabsichtigt besorgt über die Frage, ob sich eine Blutuntersuchung auf Ascariasis bei Kindern von derjenigen bei Erwachsenen unterscheidet, weil sie anfälliger für Infektionen sind als Erwachsene und die Folgen verheerender sein können.

Es gibt keine grundlegenden Unterschiede. Mit Ausnahme der Tatsache, dass Blut für ELISA bei jungen Kindern nicht aus einer Vene, sondern aus einem Finger entnommen wird.

Blutuntersuchung auf Ascariasis und Giardiasis

Ärzte werden auch häufig gefragt, ob eine gleichzeitige Infektion mit mehreren Parasiten möglich ist?

Diese Frage kann mit Vertrauen beantwortet werden - leider ja! Zum Beispiel ist eine so gefährliche Kombination wie das Vorhandensein von Ascaris und der einfachsten Würmer Giardia durchaus üblich. Besonders charakteristisch bei Kindern. Tatsächlich wird ein Bluttest für Ascaris und Giardia durch ELISA unter Verwendung einer einzelnen Blutprobe.

In diesem Fall führen sie im Labor zusätzlich zur Bestimmung von IqG für Ascaris Lumbricoides Studien zur Bestimmung der Gesamtantikörper IqA, IqM, iqG gegen Lamblia intestinalis-Antigene im Serum durch.

Wie bei der Infektion mit Ascaris können Sie mit ELISA nicht nur die Wahrscheinlichkeit einer Invasion, sondern auch die Dynamik der Erkrankung in Abhängigkeit vom Entwicklungsstadium des Parasiten bestimmen. Wenn also nur IqM im Serum nachgewiesen wird, bedeutet dies die anfängliche Invasionsperiode (mehrere Wochen). Und das Vorhandensein von IqG zeigt ein chronisches Stadium der Krankheit oder Immunität nach der Heilung (bis zu 2 Monate später).

Ähnlich wie bei der Analyse der Ascarid-Invasion ist der Test auf Antikörper gegen Giardia-Antigene nicht der Haupttest, sondern zusätzlich zu einer umfassenden Studie, unter der die Analyse von Kot auf Parasitenzysten die führende ist. Darüber hinaus kann der Test aufgrund möglicher Kreuzreaktionen mit Antigenen anderer Parasiten und Autoimmun - somatischen Antigenen zu falsch positiven Ergebnissen führen.

Die Kosten von Blutuntersuchungen für Giardiasis im Netzwerk der INVITRO-Laboratorien in der Ukraine betragen 170 Griwna, der Preis in Russland beträgt 650 Rubel.

Interpretation der Indikatoren ELISA

Das Ergebnis eines ELISA bei einer Ascaris-Infektion kann durch qualitative und quantitative Indikatoren ausgedrückt werden.

Qualitativ lautet die Antwort wie folgt.

  1. Die Antwort ist "negativ" kann bedeuten
    • Keine Antikörper gefunden, da keine Würmer vorhanden sind
    • In der ersten Woche zeigen sich Antikörper noch nicht
      Verunreinigung
    • Der IqG-Spiegel nahm im chronischen Stadium ab
    • Der Patient hat die allgemeine Immunität reduziert
    Die Analyse sollte nach 10-14 Tagen wiederholt werden.
  2. Die Antwort ist "positiv" - das Vorhandensein von Antikörpern im Serum
    • aktuelle Invasion, Migrationsphase
    • Die Invasion wurde spätestens vor drei Monaten übertragen
    • falsch positives Ergebnis (10% Methodenfehler)
  3. Ein falsch positives Ergebnis ist auch aufgrund von Kreuzimmunreaktionen mit Antigenen solcher Parasiten wie Opisthorchiasis, Toxokarose, Trichinose und Echinokkose möglich.
  4. Die Antwort „zweifelhaft“ zeigt das an
    • Anfangszeit der Krankheit
    • Antikörper sind vorhanden, Schwellwertkonzentration
    • andere Antikörper sind im Blut vorhanden, Kreuzreaktion
    • Ergebnisse von immungeschwächten Personen oder Säuglingen
    Empfohlener Test nach 2-4 Wochen. Wenn
    wiederholte Forschung wird zu einem ähnlichen Ergebnis führen - interpretiert,
    als die Norm.

Die quantitative Reaktion des ELISA ermöglicht Ihnen eine genauere Beurteilung der Situation und wird durch einen quantitativen Indikator ausgedrückt - den sogenannten Positivitätskoeffizienten (KP). Es zeigt die optische Dichte der erhaltenen Probe mit Antigen-Antikörper-Komplexen an.

Quantitativer Indikator ist:

  • negative Antwort KP reicht von 0 bis 0,84
  • positiv - KP von 1,0 und höher
  • zweifelhaft - KP von 0,85 bis 1,0

Es ist wichtig zu wissen, dass Laboratorien Testsysteme verschiedener Hersteller verwenden und unterschiedliche Gerätekalibrierungen und unterschiedliche Referenzwerte haben (Standardvarianten). Daher ist es wünschenswert, sich wiederholten und nachfolgenden Studien im selben Labor zu unterziehen.

Der Bluttest auf Ascaris ist normal

Wenn der Körper keinen Helm hat, zeigt der Test das Fehlen spezifischer Antikörper (IqG) im Serum. Der Titer der Antikörper beträgt weniger als 1: 100, KP 0 - 0,84.

Es ist wichtig, das Fehlen von Ascaris durch Wiederholen dieser Analyse nach 10-14 Tagen zu bestätigen.

Bluttest für Ascaris bei Kindern - Transkription

Die Dekodierung der bei Säuglingen gewonnenen Daten weist aufgrund der Besonderheiten der Immunsystembildung während dieser Zeit eigene Nuancen auf. Sie haben die sogenannte erste Immunkrise, die Borderline provozieren kann - nicht informative Ergebnisse. Die Notwendigkeit eines ELISA sollte in diesem Fall nur von einem sehr erfahrenen Kinderarzt und auf der Grundlage einer umfassenden Studie gelöst werden.

Bei Kindern anderer Altersklassen unterscheidet sich die Dekodierungsdaten nicht von denen bei Erwachsenen.

Die Bluttests für die Infektion mit Ascaris nach der IFA-Methode in INVITRO in der Ukraine liegen bei 220 Griwna, die Kosten in Russland betragen 935 Rubel.

Das Ergebnis des ELISA weist nicht immer auf eine Infektion hin, seine maximale Zuverlässigkeit liegt zwischen 10 und 30 Tagen nach der Infektion.

Die endgültige Diagnose "Ascariasis" wird vom Arzt nur mit einem integrierten Ansatz gestellt - sorgfältige Erfassung der Anamnese, Vergleich der klinischen Dynamik der aktuellen Symptome mit Daten aus anderen Tests (Kot auf der Eiliste, Scroskopie, Koproovoskopie, Röntgenbild, Ultraschall).

Heute haben wir ein ernsthaftes Thema angesprochen, in dem wir einen Bluttest auf Infektion mit Ascaris und dessen Diagnose enthüllten.

Sie haben gelernt, was ein Bluttest für Aszariose ist, Arten von Bluttests für Ascaris Lumbricoides, was einen Immunoassay untersucht und was das Wesentliche ist, wie man die erhaltenen ELISA-Werte bei Kindern und Erwachsenen entschlüsselt, ob eine kombinierte Analyse von Ascaris und Lamblia möglich ist, die Kosten dieser Tests. Beachte auch die Besonderheiten der Analyse bei Kindern. Angezeigte Preiskriterien.

Zum besseren Verständnis der Blutuntersuchung auf Ascaris und zur Entschlüsselung des ELISA empfehle ich, Videos zum Thema des Beitrags anzusehen:

Die erhaltenen Informationen werden Ihnen helfen, sich in der Welt der medizinischen Dienste sicherer zu bewegen und sich rechtzeitig auf Ihre Beschwerden zu konzentrieren.

Bluttest auf Antikörper gegen Ascaris

Für die wirksame Behandlung von Parasitenerkrankungen empfehlen unsere Leser das Parasitenpräparat „Intoxic Plus“. Es besteht aus Heilpflanzen, die den Körper effektiv von Parasiten reinigen.

Ascariasis ist eine Form von Helminthiasis, deren Erreger die gleichen Spulwürmer sind - Spulwurm. Die parasitäre Aktivität von Würmern wird von einem ausgeprägten Symptomkomplex begleitet (Darmstörungen, Hautmanifestationen, Fehlfunktionen des Nervensystems usw.). Wenn keine rechtzeitige Diagnose und Behandlung erfolgt, kann die Krankheit schwere gesundheitliche Probleme beim Patienten hervorrufen.

Wie erkennt man die Krankheit? Die am besten zugängliche und gebräuchlichste Diagnosemethode ist die Analyse von Kot auf den Wurmeiern. Leider ist diese Technologie unvollständig und ermöglicht die Erkennung einer Krankheit nur in den letzten Stadien ihrer Entwicklung. Erwachsene Ascariden und ihre Larven können unbemerkt bleiben.

Die sogenannten immunologischen Methoden (insbesondere der Enzymimmunoassay) sind wesentlich wirksamer - sie helfen, rechtzeitig die Antikörper gegen Ascaris im Blut des Patienten zu erkennen und die richtige antihelminthische Therapie zu wählen.

Weitere Informationen zu den Besonderheiten des ELISA und zu den Merkmalen der Interpretation seiner Ergebnisse finden Sie auf.

Die Essenz der Studie

Serologische (sie sind auch immunologische) Diagnosemethoden helfen, Antikörper gegen Antigene zu identifizieren - dh Ascaris-Larven, bereits 5-10 Tage nach der Infektion des Patienten mit Würmern.

Der ELISA (Enzyme Linked Immunosorbent Assay) wird als der effektivste betrachtet. Er hilft, spezifische Antikörper gegen Ascariose-Erreger rechtzeitig nachzuweisen. Seine Hauptvorteile sollten solche Merkmale umfassen:

  • hohe Empfindlichkeit;
  • Verfügbarkeit und einfache Implementierung;
  • Verfügbarkeit von Standardisierung;
  • Lagerstabilität von Zutaten, die für die Studie erforderlich sind (ein Jahr oder länger);
  • Die Analyse erfordert minimale Mengen an biologischem Material.
  • unbedeutende Kosten für Diagnosekits;
  • Ascariasis und andere Formen der Helminthiasis können unmittelbar nach der Infektion nachgewiesen werden;
  • Enzym-Immunoassay eignet sich für Massenscreening;
  • Mit Hilfe des ELISA ist es möglich, die Dynamik der Entwicklung der Helminthiasis und die Reaktion des Patienten auf die antiparasitäre Behandlung leicht zu verfolgen.

Wie zuverlässig die Ergebnisse des Immunoassays sind, hängt von folgenden Faktoren ab:

  1. der Zustand des Immunsystems des Patienten;
  2. Intensität des Wurmbefalls.

Die als Ergebnis der Analyse erhaltenen Daten interpretieren den behandelnden Arzt.

Das Hauptziel der Studie ist es, das Vorhandensein (Fehlen) von spezifischen Antikörpern der IgG-Klasse im Blut des Patienten nachzuweisen (die Analyse ist zu 94% empfindlich, die diagnostische Spezifität wird auf 71% geschätzt).

Normalerweise sollten Antikörper gegen Ascariden im Patientenserum fehlen.

Zur Interpretation der Ergebnisse eines Immunoassays zum Nachweis von Antikörpern gegen Ascaris - Larven.

Was zeigt ELISA?

Die Ergebnisse der Analyse werden durch qualitative Merkmale bestimmt. So können sie sein:

In Form eines wirksamen Arzneimittels gegen Parasiten raten die Ärzte, das Medikament "Intoxic" einzunehmen. Die Grundlage der Zusammensetzung des Werkzeugs sind nur natürliche Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. Sie wurden an Orten mit 100% reiner Ökologie angebaut und haben einen nachgewiesenen Effekt, so dass Sie mit allen Arten von Würmern schnell fertig werden können.

  • negativ;
  • positiv;
  • zweifelhaft

Ein negativer ELISA (Titer unter 1/100) bestätigt das Fehlen spezifischer Antikörper der IgG-Klasse im Patientenserum, was bedeutet, dass es höchstwahrscheinlich nicht mit Ascaris infiziert ist.

Mit einem positiven Ergebnis der Studie (Titer mehr als 1/100) können wir über das Vorhandensein von Helminthen im Körper des Patienten sprechen, oder er hatte die Krankheit früher.

Wenn das Ergebnis der Analyse zweifelhaft ist, sind im Blut des Patienten spezifische Antikörper vorhanden, deren Anzahl nahe dem Schwellenwert der Enzymimmunoassay-Methode liegt. Eine andere Option - andere Antikörpertypen werden im Serum nachgewiesen - sie zeigen eine Kreuzreaktion und liefern ein falsch positives Ergebnis der Studie.

Wenn der Spezialist über die Richtigkeit der ELISA-Ergebnisse unsicher ist, wird er dem Patienten eine erneute Untersuchung vorschreiben (nicht früher als 2-4 Wochen nach der ersten).

Vorbereitung und Durchführung der Umfrage

Indikationen zur Durchführung eines Tests auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Ascaris im Serum:

  • das Vorhandensein charakteristischer äußerer Manifestationen der Ascariasis;
  • Differentialdiagnose des Erregers bei gemischten Formen von helminthischen Invasionen;
  • die Notwendigkeit, die Wirksamkeit der Behandlung von Helminthiasis zu bewerten;
  • erhöhte Eosinophilen im Blut des Patienten (spezifische Zellen, deren Vorhandensein auf eine allergische Reaktion des Körpers auf Toxine hinweist).

Der Immunoassay erfordert keine spezifischen vorbereitenden Maßnahmen. Der Patient sollte daher spätestens 8 Stunden vor dem Sammeln von biologischem Material eine extreme Mahlzeit bestellen und im selben Zeitraum nur Wasser trinken.

Die Analyse wird am frühen Morgen auf nüchternen Magen durchgeführt. Sie können es in jedem staatlichen oder privaten Labor der Russischen Föderation aufnehmen (z. B. "Diamed"). Die durchschnittlichen Kosten des Verfahrens betragen 600 Rubel.

Daher ist die moderne Diagnostik der Helminthiasis (einschließlich Ascariose) ohne immunologische (serologische) Methoden nicht vollständig. Sie ermöglichen es mit einer hohen Wahrscheinlichkeit (über 90%), Antikörper gegen Antigene (Erregererreger) bereits in den frühen Stadien der Infektion eines Patienten mit Würmern nachzuweisen.

Die Hauptanalyse, die zur Bestätigung der Diagnose einer Ascariose verwendet wird, ist der sogenannte Enzym-Linked Immunosorbent Assay - sie zeigt, ob und in welcher Menge spezifische Antikörper der IgG-Klasse im Blutserum des Patienten vorhanden sind.

Daher kann das Testergebnis für das Vorhandensein von Antikörpern gegen Ascariden im Patientenserum positiv sein (höchstwahrscheinlich hat die Person eine Ascariasis), negativ (es gibt keine Helminthen im Körper des Patienten) und zweifelhaft (eine wiederholte Untersuchung ist erforderlich, um die Diagnose zu klären)

Das Ergebnis der Laboruntersuchung ermöglicht es dem Spezialisten, nicht nur das Vorhandensein einer Invasion zu bestätigen, sondern auch dessen Intensität sowie das Stadium der Helminthiasis festzustellen. Gemäß den Ergebnissen des Enzymimmunoassays wird dem Patienten eine geeignete antiparasitäre Therapie verschrieben.

SIND SIE NOCH, DASS SIE DIE PARASITÄTEN BEKOMMEN?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen, ist der Sieg im Kampf gegen Parasiten nicht auf Ihrer Seite.

Sicher haben Sie schon Informationen über Antiparasitika studiert? Es ist verständlich, denn Parasiten sind gefährlich, sie vermehren sich aktiv und leben für eine lange Zeit, was zu irreparablen Gesundheitsschäden führen kann. Nervosität, Schlaf- und Appetitstörungen, Immunerkrankungen, Darmdysbiose und Magenschmerzen. Alle diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung zu behandeln, sondern die Ursache? Wir empfehlen, den Artikel von Elena Malysheva über moderne Methoden zur Beseitigung von Parasiten zu lesen. Lesen Sie den Artikel >>

Die Rate und Interpretation des Bluttests für IgG-Antikörper gegen Ascaris

Ascariasis ist eine Krankheit, die durch Spulwürmer, die Klasse der Nematoden - Ascariden, verursacht wird. Ascariasis ist die häufigste Helminthiasis: Nach Angaben der WHO leiden weltweit etwa eine Milliarde Menschen an dieser Krankheit, und dies sind nur dokumentierte Fälle. Gegenwärtig ist es möglich, die Krankheit beim Menschen durch Testen auf Ascaris-Antikörper zu erkennen.

Die Länge des menschlichen Spulwurms reicht von 15 bis 45 cm und ist ein ziemlich großer Helm. Die Infektionsquelle ist eine infizierte Person. Sie können Ascariasis durch Nahrung, Wasser, schmutzige Hände, ungewaschenes Obst und Gemüse bekommen. Ascarids sind auf der ganzen Welt verbreitet, aber die meisten von ihnen sind in tropischen Ländern, wo das heiße und feuchte Klima vorherrscht, und weniger in Ländern mit trockenem Klima.

Nachdem die Raupenlarven in den menschlichen Körper eingedrungen sind, wandern sie und haften an der Schleimhaut des Dünndarms. Dort beginnen sie zu wachsen und parasitieren. Die Würmer reproduzieren sich sehr schnell - nur innerhalb von 24 Stunden legt der weibliche Fadenwurm etwa 240.000 Eier, von denen die meisten mit Kot in die Umgebung ausgeschieden werden.

Was ist die Infektionsgefahr?

Parasiten scheiden im Rahmen ihrer Vitalaktivität Giftstoffe aus, die den Körper schädigen. Erwachsene Spulwürmer können die Wände des Dünndarms verletzen, was zu einer lokalen entzündlichen Wirkung und sogar zu einer Perforation führt. Diese Parasiten können fast jedes Organ parasitieren - in den Lungen und Atemwegen, in der Gallenblase, in der Leber und sogar im Herzen.

Wenn Ascariasis eine vernachlässigte Form hat, bilden die Würmer ein Gewirr, das das Darmlumen verstopfen kann, was zu einer akuten Darmobstruktion führt. Ascariasis verursacht häufig akute Blinddarmentzündung, Peritonitis und eitrige Abszesse.

Ascariden unterbrechen allmählich den Prozess der Aufnahme von Nährstoffen durch die Darmwände, was zu einer Schwächung des Immunsystems führt, da dem Körper ein erheblicher Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen entzogen wird.

Klinische Manifestationen

Die Inkubationszeit für die Askariose ist kurz - 2-3 Tage. Dann treten folgende Symptome auf:

  • Schwäche, ständiges Müdigkeitsgefühl;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Schlaflosigkeit;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 37,5 ° C;
  • verminderter Appetit;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • akuter Schmerz im Bauch, um den Nabel herum;
  • Verstopfung oder Durchfall.

Diagnosemethoden für Ascariasis

Zunächst sammelt der Infektionskrankheitsspezialist Anamnese und fragt ausführlich nach den Symptomen, die den Patienten zu ihm geführt haben.

Dann folgt die Kotanalyse. Dies ist eine der wichtigsten Laborstudien mit Verdacht auf Ascariasis. Eine solche Kotanalyse ist erforderlich. Es kommt jedoch häufig vor, dass Ascaris-Eier nicht im Kot gefunden werden und alle Anzeichen der Erkrankung offensichtlich sind:

  • während der Migration von Helminthenlarven;
  • mit einem kleinen Wurmbefall im Darm;
  • wenn im Darm meistens männliche Helminthen sind.

Es gibt ein einfaches Werkzeug, das Sie vor Parasiten schützt, die durch ihren Mundgeruch hervorgerufen werden, und auch deren Aussehen unterbindet.

Die Analyse von Kot ist vor allem bei chronischer Askariose aufschlussreich, und das frühe Stadium der Erkrankung - die Migrationsphase von Ascarid-Larven - ist ein großes Problem in Bezug auf die Diagnose.

Als nächstes wird Blut für Antikörper entnommen. Diese serologische Technik ist im Anfangsstadium der Erkrankung sehr effektiv. Für die Studie wird das Blutserum des Patienten entnommen, das auf Antikörper gegen die Ascaris-Antigene getestet wird. Diese Antikörper erscheinen etwa 5-7 Tage nach der Infektion mit Ascaris im Blut, und ein positives Ergebnis eines serologischen Tests zeigt an, dass die Infektion aufgetreten ist.

Mit diesen Informationen können Sie sofort mit der konservativen Therapie beginnen, wodurch unangenehme Folgen vermieden werden.

Die moderne Medizin bietet einen sehr informativen und verlässlichen 92-94% Enzymimmunoassay (ELISA). Das Ergebnis dieser Studie hängt vom Infektionsgrad, der Dauer der Erkrankung und dem Immunitätszustand der infizierten Person ab.

Wofür ist diese Methode gut? Dazu müssen Sie über die Besonderheiten des Lebens Ascaris Bescheid wissen.

Nachdem der Helminthen in den menschlichen Körper eingeführt worden ist, beginnt er sich sofort von den Blutzellen seines neuen Wirts zu ernähren und setzt dann giftige Substanzen und Antigene frei. Die letzte Immunität einer infizierten Person wird als Fremdkörper wahrgenommen und reagiert auf die Invasion, indem sie die Produktion spezifischer Antikörper namens Immunglobulin erhöht und versucht, sich selbst zu verteidigen.

Die Anzahl dieser Antikörper zeigt den Enzymimmunoassay zur Bestätigung oder Ablehnung der Diagnose.

Normalerweise werden keine Antikörper gegen Ascaris im Blut nachgewiesen.

Pinworms, Giardia, Bandwurm, Würmer, Bandwurm. Die Liste kann lange fortgesetzt werden, aber wie lange tolerieren Sie Parasiten in Ihrem Körper? Aber Parasiten - die Hauptursache der meisten Krankheiten, reicht von Hautproblemen bis hin zu Krebstumoren. Aber der Parasitologe Sergey Rykov sagt, dass es einfach ist, Ihren Körper auch zu Hause zu reinigen. Man muss nur trinken.
Expertenmeinung >>>

Das Ergebnis des Enzymimmunoassays kann ein zweifelhaftes und negatives Ergebnis zeigen. Bei letzteren fehlen IgG-Antikörper, dh eine Infektion mit Ascariden ist ausgeschlossen, und dies ist die Norm. Ein zweifelhaftes Ergebnis bedeutet, dass sich Antikörper im Serum befinden, deren Anzahl jedoch etwas niedriger ist als der ELISA-Wert für die Ascariasis.

Das Vorhandensein anderer Antikörper im Serum kann ebenfalls zu einem zweifelhaften Ergebnis führen. In solchen Fällen ist ein Wiederholungstest nach einigen Wochen geplant.

Die Interpretation der serologischen Analyse sollte nur von einem Spezialisten vorgenommen werden, der auf der Grundlage der Studie eine nachfolgende Behandlung vorschreibt.

Ein Antikörperbluttest reicht für eine definitive Diagnose in der Regel nicht aus. Es ist notwendig, die Kotanalyse noch einmal zu wiederholen, manchmal verschreiben sie auch Röntgenbilder.

Wie bereite ich mich auf Analysen vor?

Spezifische Vorbereitung weder eine Blutuntersuchung noch die Analyse einer Calla verlangen. Es ist notwendig, 8-10 Stunden vor der Blutentnahme und der Sammlung von Stuhl für die Forschung zu essen.

Morgens wird auf leerem Magen Blut aus einer Vene entnommen.

Wann wird ein Bluttest auf Antikörper durchgeführt?

  1. Wenn es klinische Symptome einer Ascariasis gibt.
  2. Ascariasis zu erkennen, wenn andere Arten von Helminthiasis vermutet werden.
  3. Längere Anwesenheit einer Person in engem Kontakt mit Personen, die mit Ascariasis infiziert sind.
  4. Um das Ergebnis nach dem Ende der Behandlung mit Medikamenten auszuwerten.

WER SAGTE WAS, UM PARASITES ZU ENTFERNEN?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen, ist der Sieg im Kampf gegen Parasiten nicht auf Ihrer Seite.

Und haben Sie schon Antiparasitika-Informationen studiert? Es ist nicht überraschend, da Parasiten gefährlich sind - sie leben lange und vermehren sich aktiv im menschlichen Körper, und die von ihnen verursachten Krankheiten nehmen einen chronischen, ständig rückläufigen Verlauf.

Nervosität, Schlaf- und Appetitstörungen, Immunerkrankungen, Darmdysbiose und Magenschmerzen. Alle diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt.

Ist es möglich, Parasiten ohne ernsthafte Konsequenzen für den Körper loszuwerden? Wir empfehlen, den Artikel von Sergey Rykov über moderne Methoden der Parasitenbekämpfung zu lesen. Lesen Sie mehr >>>

Bluttest auf Antikörper gegen Ascaris: Was ist das, wie man es passiert und entschlüsselt

Ascaris - die am häufigsten vorkommenden menschlichen Helminthen, daher kommt es häufig zu einer Ascariose. Dieser Zustand ist durch eine Reihe von Symptomen gekennzeichnet, die an sich keine verlässlichen Marker für eine Infektion sind. Da das menschliche Autoimmunsystem jedoch auf die Invasion von Parasiten reagiert, bilden sich während der Infektion Antikörper gegen Ascaris im Blut, deren Nachweis eine eindeutige Diagnose zulässt.

Wenn es erforderlich ist, Tests auf Ascaris durchzuführen

Es gibt viele Mythen über die Würmer, wie sie verteilt sind, und die Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Ascaris - Spulwürmer lang, eine Länge von 40 cm (Männchen im Allgemeinen der Hälfte) leben hauptsächlich im Dünndarm zu erreichen, sondern auch in anderen Organen (Blinddarm, Dickdarm, Niere, Gallenblase) auftreten kann.

Der Prozess der Larvenentwicklung beim Menschen ist ziemlich kompliziert, so helminthic parasitäre Erkrankungen korrekte Diagnose einer Infektion hängt von der Bühne. Primäre Symptome von ascariasis können durch die Larven von Ascaris im Körper nur wenige Wochen, nachdem sie getroffen zu finden, in der Phase der Migration in die Lunge.

Symptome dieses Infektionsstadiums:

  • hohes Fieber, trockener Husten möglich;
  • Es schließt nicht die Erscheinung Urtikaria und andere Manifestationen von allergischen Reaktionen;
  • eine signifikante Abnahme des Körpergewichts.

Wenn die Würmer ihren ständigen Lebensraum erreichen - der Darm - wird Symptom unterschiedlich sein: Durchfall, Blähungen, andere Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, die allgemeine Verschlechterung der Gesundheit. Bei der Ermittlung dieser Symptome wird der Arzt die Richtung der Abgabe der Analyse auf dem Spulwurm verschreiben.

Aktuelle Diagnose von ascariasis

Die Methoden zum Nachweis einer Infektion durch Ascaris hängen vom Infektionsstadium ab. Wenn der Helm gerade in den Körper eingedrungen ist, befindet er sich im Larvenstadium. In diesem Stadium ist es schwierig, aufgrund der asymptomatischen Natur des Infektionsprozesses eine Ascariose zu diagnostizieren. Einige Wochen später verwandelt sich die Larve, die in den Darm eindringt, in einen erwachsenen Helm, dessen Lebenszyklus etwa ein Jahr beträgt.

Analysiert auf ascariasis:

  1. Röntgen der Lunge.
  2. Letting Kot.
  3. Allgemeine Blutuntersuchung
  4. ELISA-Bluttest

Durchleuchtungs Studie zeigt im Lichtmikroskop fokale Läsionen der Schleimhaut deutlich sichtbare, die das Vorhandensein von ascariasis anzeigen.

Kotanalyse für die Invasion des Helminthens

Entgegen der landläufigen Meinung, tut Spulwurm im Kot nicht vorhanden ist (fertiger nur ihren individuellen Lebenszyklus). Coprogram als klassische Methode des ascariasis mit hohem Vertrauen der Diagnose - aber nur, wenn das Vorhandensein von helminth Eiern im Kot. Cal Spulwurm in einem späten Stadium der Krankheit sitzen, wenn die Krankheit in die chronische Phase durchlaufen hat, aber wenn sie in den Eingeweiden von nur gleichgeschlechtlichen Personen coprogram Ergebnisse nicht. In diesem Fall nimmt fäkalen PCR-Assays Rundwurm, die Spuren von DNA Würmern erkennen ermöglicht.

Je nach den Ergebnissen der Forschung helminthological Kot resit bis fünf Mal pro Tag oder zwei, PCR von Kot genug zu tun, zweimal im Monat Abstände empfohlen werden.

Allgemeine Blutuntersuchung

Da die Grundnahrungsmittel für Erwachsene helminth Arten von Erythrozyten sind reich an Sauerstoff, fängt allgemeine Blutanalyse des Patienten auf Spulwurm eine signifikanten Blutzellen zu verringern.

Die Interpretation (Dekodierung) der Analyse von Blutplasma für Ascariden ist recht einfach - das Ergebnis wird als positiv betrachtet und die Leistung sinkt auf folgende Werte:

  • rote Blutkörperchen - weniger als 3,5 Millionen / ml;
  • Hämoglobin beträgt weniger als 120,0 g / l.

Um zu klären, ist die Diagnose eine informative Forschung zuzugeordnet - die Untersuchung von Blutplasma für das Vorhandensein von spezifischen Antikörpern gegen das Spulwurm: Anämie, Eosinophilie (Erhöhung der Anzahl der weißen Blutkörperchen) durch eine Reihe von anderen Gründen verursacht wird nicht helminthiasis verwendet.

Die Analyse des Blutes des Patienten auf das Vorhandensein von IgG-Antikörper / IgE an Spulwurm

Im Gegensatz zu coprogram oder Gesamtblutanalyse und immunologische Forschung ascariasis können die frühen Stadien der Invasion erkennen, so dass diese Methode die informativsten und zuverlässig angesehen wird.

IgG-linked immunosorbent assay (ELISA) auf der Tatsache basiert, dass das menschliche Immunsystem kann unabhängig behandeln irgendwelche feindlichen Antigene in den Körper an der intrazellulären Ebene ein. Zu diesem Zweck produziert es spezifische Antikörper, Sperrung und ausscheidet Gene als fremd erkannt.

Es wird angenommen, dass die Wirksamkeit von immunologischen Bluttest 95%. Für absolutes Vertrauen in helminth parasitären Erkrankungen verschreiben in der Regel eine umfassende Studie.

Aus der Intensität modifizierten Farbe (oder durch Spektralanalyse des Substrats), um die Menge von Ascaris-Antigen zu bestimmen.

Wenn Antikörper gegen Spulwurm positiv getestet, nach der Behandlung.

Antikörper gegen Ascaris IgG: Entschlüsseln der Ergebnisse der Analyse

Obwohl die Genauigkeit der Forschung Blut-Enzymimmunoassay auf Würmer sehr hoch betrachtet wird, ist es empfehlenswert, solche Tests mehrmals über mehrere Wochen durchführen. Die Analyse kann drei Werte annehmen:

  • positive deutet auf eine hohe Wahrscheinlichkeit ascariasis (nicht 100 protsetnoy als Immunsystem der Patienten, die vor kurzem parasitären Befall gehabt haben, für einige Zeit nach dem Abgang von Spulwürmer entsprechenden Antigene produzieren weiter) haben kann;
  • Negativ zeigt die Abwesenheit ascariasis, aber in der Anfangsphase der Infektion ist es absolut nicht informativ;
  • Edge (zweifelhaft) - wenn studierte Werte normal nahe sind. In diesem Fall wird die obligatorische Follow-up-Studie, die auf dem gleichen Ergebnis zugeordnet ist als die Norm behandelt.

Die Analyse für Ascarid-IgG wird als positiv angesehen, wenn die Anzahl der Immunglobuline verschiedener Gruppen die Referenzwerte (Normalwerte) deutlich übersteigt:

Bluttest für bietet / ascariasis bei Kindern (Baby) und Menschen von Immunschwächekrankheiten leiden, gibt in der Regel grenzwertig interpretiert werden soll, und die Ergebnisse einer umfassenden Umfrage.

Antikörper gegen Spulwurm - Indikatoren zur Dekodierung

Ascariasis ist die häufigste Helminthiasis auf dem Planeten. Die Anzahl der Infizierten beträgt 20% der Gesamtbevölkerung der Erde.

Afrika und Südamerika fungieren als endemische Gebiete, einzelne Invasionsfälle können jedoch auch auf anderen Kontinenten entdeckt werden.

Was ist das?

Ascariasis ist eine menschliche Helminthiasis, eine Art von Geohelminthiasis, aufgrund der Besonderheiten der Reifung nicht invasiver Eier. Der Erreger der Erkrankung ist ein Ascaris - runder Darmwurm.

Spulwürmer sind zweihäusig, Weibchen übertreffen die Größe der Männchen. Im Durchschnitt erreicht ein Erwachsener eine Länge von 25 cm.

Die Infektionsquelle ist eine infizierte Person, die die Helmintheneier mit Kot in die Umgebung setzt. Daher ist der Hauptroute des Eintritts von Ascaris in den menschlichen Körper fäkal-oral.

Würmer können aus stummen Händen in den Darm eindringen, wenn sie sich an die Regeln der persönlichen Hygiene sowie an verschmutztes Gemüse und Obst halten. Am häufigsten sind Kinder und Menschen betroffen, deren Arbeit einen ständigen Kontakt mit dem Boden erfordert.

Der Lebenszyklus von Ascaris beginnt im Dünndarm, von wo sie in das Atmungssystem, in die Leber, die Gallenblase, in die Bauchspeicheldrüse und in die obere Speiseröhre gelangen, wo sie erneut verschluckt und während der Verdauung wieder in den Dünndarm übertragen werden. Es gibt Pubertät, und sie beginnen sich zu vermehren, wobei täglich Hunderttausende von Eiern hervorgehoben werden.

Die Symptome der Ascariasis im Frühstadium sind durch allergische Reaktionen des Körpers und in den späteren Stadien - durch Avitaminose, gestörte Stoffwechselprozesse, degenerative Veränderungen der Struktur und Aktivität des Verdauungstrakts - gekennzeichnet.

Während des Übergangs von Würmern vom frühen in das späte Stadium, das etwa 3 Monate dauert, treten außerdem allergische Symptome auf:

Dies liegt an der körpereigenen Immunantwort auf die Migration von außerirdischen pathologischen Mikroorganismen.

Nach der Rückkehr von Ascaris in den Dünndarm klingen die Symptome ab und die Krankheit nimmt eine chronische Form an.

Diagnose

Besondere Indikationen für diagnostische Aktivitäten sind nicht erforderlich. Bei der Verschreibung von Verfahren zur Identifizierung von Individuen und Eiern von Ascaris richtet sich der behandelnde Arzt jedoch nach folgenden Gründen:

  • das Vorhandensein klinischer Manifestationen von Ascariasis;
  • der Patient befindet sich in einer Risikogruppe, weil er in einem endemischen Gebiet lebt oder in Verbindung mit einer befallenen Person;
  • die Notwendigkeit, Ascariose mit anderen Helminthiasen oder nicht-parasitären gastrointestinalen Erkrankungen zu unterscheiden;
  • routinemäßige medizinische Untersuchungen in einer Region mit erhöhtem Infektionsrisiko.

Am gebräuchlichsten ist ein serologischer Test zur Analyse von Antikörpern gegen Ascariden und Fäkalien zur Identifizierung von Würmereiern. Die Diagnose beinhaltet jedoch das Auffinden von Spuren (Eiern) von Würmern oder von Individuen im ganzen Körper aufgrund der Art ihrer Migration. Weitere Möglichkeiten zur Erkennung von Ascariasis sind:

  • Latex-Agglutinationsreaktion;
  • komplettes Blutbild;
  • Röntgen der Lunge;
  • Sputum-Analyse;
  • Röntgen des Dünndarms mit Kontrast.

Allgemeine Blutuntersuchung

Ein vollständiges Blutbild zeigt erhöhte Eosinophilen - Zellen, die für die Bekämpfung von Krankheitserregern verantwortlich sind.

Die Zunahme ihrer Zahl zeigt immer das Eindringen von Infektionen in den Körper an und ist ein Indikator für die Zerstörung der Fremdmoleküle durch das Immunsystem.

Lungentest

Die Röntgenuntersuchung der Lunge und die mikroskopische Untersuchung des Sputums im Labor sind 3 Monate nach der Infektion relevant, da die Parasiten während dieser Zeit in die Bronchien gelangen und dort beobachtet werden können.

Grundlage für diese Analysen sind bronchopulmonale Symptome sowie die Notwendigkeit, die Ascariose mit anderen Erkrankungen des Atmungssystems zu differenzieren, die sich durch ähnliche Symptome äußern.

Stuhluntersuchung

Diese Art der Diagnose ist wie die vorherige nach 3 Monaten nach einer wahrscheinlichen Invasion relevant.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass nur reife Individuen Eier in das Darmlumen abgeben können. Wenn sich das Ergebnis als negativ herausstellt, muss das Verfahren in 2-3 Monaten wiederholt werden, um die Diagnose zu klären.

Röntgen mit Kontrast

Es gibt Situationen, in denen eine Invasion durch den Eintritt von nur männlichen Individuen in den Körper oder in Abwesenheit von Weibchen erfolgt, die sich aufgrund des Alters oder aus anderen Gründen reproduzieren können.

In solchen Fällen lassen sich bei der Analyse der Fäkalien keine Spuren von Ascaris erkennen. Wenn sich die Symptome jedoch verschlechtern oder keine positive Dynamik vorliegt, kann der Arzt eine Röntgenaufnahme des Darms verschreiben, die nicht nur das Vorhandensein von Würmern, sondern auch deren Ort sicherstellt.

Der Enzymimmunoassay liefert nicht 100% des Ergebnisses, wird jedoch aufgrund der Vollständigkeit der auf der Grundlage seines Ergebnisses bereitgestellten Informationen in der medizinischen Praxis häufig verwendet.

Die Durchführung dieser Studie basiert auf der Tatsache, dass das Immunsystem, wenn pathogene Mikroorganismen in den Körper eindringen, sofort ein Molkeprotein produziert - ein Immunglobulin, das für die Bildung einer starken Immunität gegen diese Art von Infektion verantwortlich ist.

Antikörper gegen Ascarid-Antigene, die während der serologischen Untersuchung nachgewiesen wurden, zeigen die Tatsache der Invasion, ihr Stadium sowie das Vorhandensein oder Fehlen einer Immunität gegen diese Art von Helminthen an.

Verwendung von ELISA zur Untersuchung der Anwesenheit und Menge der Immunglobuline M und G.

In der Ascariose helfen die IgG- und IgM-Indikatoren, die Form der Krankheit zu veranschaulichen:

  • In Abwesenheit sowohl von IgG als auch von IgM kann man sagen, dass eine Person nie an einem solchen Wurmbefall gelitten hat und keine Immunität dagegen hat.
  • Der Nachweis von IgG allein weist auf eine chronische Form der Erkrankung hin oder darauf, dass die Erkrankung vom Menschen übertragen und erfolgreich geheilt wurde.
  • Das Vorhandensein von IgM oder IgM zusammen mit IgG weist auf die akute Phase des Krankheitsverlaufs und die Notwendigkeit einer sofortigen Behandlung hin.

Das Entschlüsseln der Ergebnisse der Analyse umfasst das Bestimmen des Ergebnisses der Studie. Ein negatives, zweifelhaftes und positives Ergebnis kann gegeben werden. Das fragliche Ergebnis erfordert eine Wiederholung der Studie in 10 bis 20 Tagen.

Bei der Ascariose werden dem Analysebogen quantitative Merkmale hinzugefügt. Die Entschlüsselung ist eine Tabelle, in der rechten Spalte werden die Indikatoren der Norm und links die erkannten angezeigt. Diese Indikatoren umfassen den Titer und den Positivitätskoeffizienten.

Bluttest für Spulwurm: Was sagen Antikörper?

Ascariasis ist die zweithäufigste Helminthiasis, die Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt betrifft. Diese Parasiten müssen behandelt werden, die Medikamente werden jedoch erst nach Bestätigung der Diagnose verschrieben. Manchmal kommt es vor, dass die Würmer während eines Stuhlgangs mit Erbrochenem herausfliegen oder mit Kot austreten. In der Praxis werden Karkariden am häufigsten durch mikroskopische Untersuchung des Stuhls auf den Eiern des Wurms nachgewiesen. Dies kann eine dreifache Wiederholung der Analyse erforderlich machen, und das Verfahren ist nur in späteren Stadien der Erkrankung zuverlässig. Bei Verdacht auf eine Infektion sowie zur Beurteilung der Wirksamkeit der Behandlung wird ein ELISA-Bluttest durchgeführt, der Antikörper gegen Ascaris nachweist. Was ist der Wert dieser Methode, was sind ihre Nachteile, wie die Ergebnisse zu entschlüsseln sind - mehr darüber.

Über die Krankheit

Es gibt verschiedene Arten von Ascaris, die im menschlichen Körper leben können, aber die meisten sind für Tiere obligatorisch (obligatorisch) und erreichen beim Menschen nicht die Pubertät. Die Ausnahme ist Ascaris lumbricoides - menschlicher Ascaris. Er durchläuft alle Entwicklungsstadien im Körper des endgültigen Besitzers, wodurch seine Gesundheit erheblich beeinträchtigt wird. Das Weibchen dieses Helminthens kann bis zu einem halben Meter lang werden und übertrifft damit deutlich die Größe des Männchens. Tagsüber kann sie zweihundert oder mehr Eier legen.

Das Risiko einer Infektion mit Ascaris ist größer für Menschen, die in ländlichen Gebieten leben, und Sommerbewohner, die ihre Gemüsegärten mit Kotflügel befruchten. Hohe Morbidität bei Kindern ist das Ergebnis unreifer Immunität, mangelnder elterlicher Kontrolle und mangelnder Fähigkeiten zur Körperpflege.

Ascaris-Eier fallen einem Menschen mit ungewaschenem Gemüse oder Beeren aus dem Garten, rohem Wasser und schmutzigen Händen in den Mund. Helminth lebt etwa ein Jahr und durchläuft zwei Hauptphasen seines Lebenszyklus:

  1. Larvenperiode - Im Dünndarm eines Menschen schlüpfen die Larven aus Eiern, die sich in die Blutgefäße stechen und mit Blut (durch das Pfortadersystem, rechte Herzkammern, Lungenstamm) in die Lunge stürzen. Hier ernähren sie sich von Blut, schädigen das Lungengewebe, verursachen Reflexhusten mit Auswurf, während sie in den Hals geworfen und erneut geschluckt werden. Diese Periode dauert ungefähr ein paar Wochen.
  2. Darmstadium - nach wiederholter Einnahme tauchen Ascaris lumbricoides im Dünndarm wieder auf, besiedeln das Lumen, reifen zu einem erwachsenen Geschlechtsreife-Zustand und beginnen einige Monate nach der Infektion Eier zu legen, die mit Kot nach draußen gehen. Einige Spulwürmer kehren nicht in den Darm zurück, sondern leben in anderen Organen - der Leber, dem Herz und der Lunge.

Über die Diagnose

Im ersten Larvenstadium ist der menschliche Körper einer starken Sensibilisierung ausgesetzt. Daher zeigt ein vollständiges Blutbild eine Zunahme der Eosinophilen (ein Indikator für eine allergische Stimmung). Zu diesem Zeitpunkt können die Larven im Auswurf nachgewiesen werden. In den Fäkalien treten Ascaris-Eier frühestens 2 bis 2,5 Monate nach der Infektion auf. Eine ELISA-Methode (Enzym-Linked Immunosorbent Assay) zum Nachweis von Ascaris-Antikörpern eignet sich zur frühzeitigen Diagnose. Wem diese Studie zugeordnet ist:

  • Patienten, die einen lang anhaltenden Husten haben, der einer konventionellen Behandlung mit Sputum nicht zugänglich ist, haben Anämie, instabilen Stuhlgang, allergische Reaktionen von anhaltender, wiederkehrender Natur (z. B. Urtikaria, atopische Dermatitis, Asthma);
  • Familienmitglieder einer Person, die an Ascariasis leidet;
  • Mit Ascariasis behandelte Personen - zur Überwachung der Wirksamkeit der Therapie.

Eine besondere Vorbereitung des Patienten vor dieser Untersuchung ist nicht erforderlich, das Blut wird aus einer Vene mit leerem Magen entnommen. Die Analyse wird durchgeführt, indem das Blut des Patienten mit Ascaris-Antigenen gemischt wird. Durch die Anwesenheit von Antigen-Antikörper-Paaren wird das Ergebnis bewertet. Mittels ELISA kann die Anzahl der Immunglobuline (Ig) aus den Klassen M und G ermittelt und bestimmt werden, die die Dauer der Invasion und das Stadium der Erkrankung angeben. IgM ist also ein Indikator für die akute Periode der Helminthiasis (die ersten 2 Wochen nach der Infektion). Der Nachweis von Antikörpern gegen Igg-Ascariden weist auf einen langfristigen Krankheitsverlauf oder eine zuvor durchgeführte Ascariasetherapie hin. Nach der Behandlung wird die Menge an IgG um die Hälfte reduziert, nach sechs Monaten werden sie überhaupt nicht gefunden.

Über die Dekodieranalyse

Die Auswertung des Befragungsergebnisses erfolgt quantitativ durch den behandelnden Arzt. Das Ergebnis ist eine von drei Möglichkeiten:

  1. Es wurden keine Antikörper identifiziert - dies ist die Norm für eine Person, die sich noch nie mit Ascaris getroffen hat. Die Analyse wird negativ bewertet, wenn der Titer weniger als 1/100 beträgt, der KP oder der Positivitätskoeffizient (die Menge an Antikörpern pro Volumeneinheit) weniger als 1,1 beträgt.
  2. Antikörper gegen Ascariden wurden identifiziert - die Person ist derzeit krank oder hatte zuvor eine Ascariose. Die Positivität der Analyse wird durch einen Titer von 1/600 und höher bestätigt, ein KP von mehr als 4,2.
  3. Der Titer von Antikörpern gegen Ascariden von 1/200 bis 1/400, KP im Bereich von 1,2 bis 4,1 - diese Analyse wird als fragwürdig betrachtet, es ist wünschenswert, sie in 2-3 Wochen zu wiederholen.

Neben Antikörpern gegen Ascariden kann durch das Vorhandensein anderer Parasiten mit ähnlichen Antigenen im Körper ein positives Ergebnis erzielt werden. In diesem Fall wird die Analyse als falsch positiv betrachtet. Es wird empfohlen, sie nach einigen Wochen zu wiederholen.

Die ELISA-Methode wird als bequem und sehr zuverlässig angesehen (mehr als 90%). Sie ermöglicht die Beurteilung des Stadiums und der Intensität der Infektion. Zu den Nachteilen zählen die bezahlte Natur des Verfahrens und die Möglichkeit, es nur in einem spezialisierten Labor durchzuführen.

Bluttest auf Antikörper gegen Ascaris: Um welche Art von Krankheit handelt es sich, wie wird sie übertragen, manifestiert und entdeckt? Diagnosemethoden durch Blut, Indikationen, Auswertung der Ergebnisse der ELISA-Analyse.

Aus dem Video erfahren Sie, welche Antikörper für Rundwurm:

Nr. 237, IgG Ascarid-Antikörper (Anti-Ascaris lumbricoides IgG)

IgG-Klasse-spezifische Antikörper gegen Ascaris lumbricoides, einem serologischen Marker für Ascariasis.

Ascariasis ist eine durch Dauwürmer mit Spulwürmern (Ascaris lumbricoides, Akkord) verursachte Helminthenose.
Der Mensch, in dessen Darm parasitäre Weibchen und Männchen von Ascaris leben, ist die einzige Invasionsquelle. Erwachsene Ascariden leben im Dünndarm, wo Frauen nach der Befruchtung täglich etwa 200.000 Eier legen. Wenn Eier mit Fäkalien in die Umwelt gelangen, reifen die Eier unter günstigen Bedingungen 10-15 Tage oder länger.

Verschlucken menschliche reife Eier, Larven im oberen Dünndarm von ihnen, die die Darmwand in die untere Hohlvene eindringen, die Leber mehr Gefäße und der Lunge, eine Bewegung in die Alveolen und Bronchien. In der Lunge, werden sie durch das Epithel der Atemwege in den Rachen angehoben und im Magen-Darm-Trakt geschluckt. Nach dem Dünndarm Wiedereintritt sind innerhalb von 70 bis 75 Tagen nach erwachsenen Parasiten entwickeln, Eier zu produzieren.

Die Lebenserwartung eines erwachsenen Spulwurms erreicht ein Jahr, danach tritt sein Tod ein und wird zusammen mit den Fäkalien nach außen entfernt. Daher wird das Vorhandensein von Ascaris über mehrere Jahre bei einer Person nur durch wiederholte Infektionen erklärt. Der Übertragungsmechanismus des Erregers der Ascariose ist fäkal-oral; Übertragungswege - Lebensmittel, Wasser, Haushalt. Zur Verbreitung von Ascariasis trägt der Einsatz von Gemüse, Beeren und Gemüse aus Gemüsegärten bei, deren Boden mit nicht neutralisiertem Kot befruchtet wird.

Der klinische Verlauf ascariasis getrennt zwei Phasen - Anfang (Migration) und späte (intestinale). Die erste Phase fällt mit der Zeit der Migration von Larven, während der zweite durch Helminthen verursacht wird, den Darm und mögliche Komplikationen parasitieren. Die wichtigsten klinischen Symptome der ascariasis sind die Symptome der Lunge (ein trockener Husten, Atemnot, Schmerzen in der Brust), leichtes Fieber, Hautausschlag Urtikaria, Juckreiz, Unwohlsein, Schwäche, Kopfschmerzen, Eosinophilie bis zu 20 - 30%, Hyperleukozytose. In der chronischen Phase der ascariasis sind Übelkeit, Darmdysfunktion, Bauchschmerzen, Schlafstörungen. Mögliche Komplikationen von ascariasis: Pankreatitis, Appendizitis, Darmverschluss.

Die Labordiagnostik des Darmstadium der Ascariose basiert auf dem Nachweis von Ascaris-Eiern bei der Analyse von Kot auf den Eiern des Wurms oder des erwachsenen Ascaris im Kot nach diagnostischer Entwurmung. Es ist jedoch bereits im frühen Stadium (Migrations- oder Larvenstadium) möglich, die Ascariose mithilfe einer immunologischen Studie zu diagnostizieren - der Bestimmung spezifischer Antikörper gegen Ascariden. Obwohl die Diagnose nicht auf der Grundlage einer einzigen serologischen Untersuchung gestellt werden kann, sollten die Ergebnisse zusammen mit Anamnese und klinischen Symptomen in Betracht gezogen werden. Die serologische Frühdiagnose ermöglicht jedoch den Beginn der Therapie vor dem Auftreten von Komplikationen der Erkrankung. Bei immungeschwächten Patienten und Neugeborenen sind serologische Daten von begrenztem Wert.

  • Klinischer Verdacht auf Ascariasis.

Die Interpretation von Forschungsergebnissen enthält Informationen für den behandelnden Arzt und ist keine Diagnose. Die Informationen in diesem Abschnitt können nicht zur Selbstdiagnose und Selbstbehandlung verwendet werden. Eine genaue Diagnose wird vom Arzt gestellt, wobei sowohl die Ergebnisse dieser Untersuchung als auch die erforderlichen Informationen aus anderen Quellen verwendet werden: Anamnese, Ergebnisse anderer Untersuchungen usw.

Bluttest für Spulwurm

Ein Bluttest für Ascariasis ist ein serologischer Test, bei dem im Serum spezifische IgG- oder IgE-Klasse-Antikörper gegen Ascaris-Antigene produziert werden, die von der Wirtsimmunität in Gegenwart von Larven und Erwachsenen in diesen Parasiten produziert werden. In einem frühen Stadium nach der Infektion ist die Analyse des spezifischen IgE-Spiegels nach einigen Wochen informativer - ein IgG, das später produziert wird.
Im Falle von Ascariasis können bei Blutuntersuchungen auf Eosinophile, Gesamt-IgG und IgE Anomalien nach oben beobachtet werden. Solche Veränderungen sind jedoch auch charakteristisch für viele andere Arten von Helminthiasen und allergischen Reaktionen, die nicht mit einer parasitären Infektion assoziiert sind.
Nur nach den Ergebnissen dieser Studie ist es unmöglich, über das Vorhandensein von Ascaris im Körper zu sprechen, da das Ergebnis nicht immer zuverlässig ist. Die Hauptmethode für die Diagnose einer Ascariose ist die Analyse von Kot auf den Wurmeiern.

Ascariasis ist nach Enterobiosis die häufigste Helminthiasis der Welt, aber viel gefährlicher. Es wird der Parasit Ascaris lumbricoides (humanes Ascaris) genannt. Allergisches Syndrom und respiratorische Symptome treten im Frühstadium der Erkrankung auf, und im späteren Stadium werden Störungen der normalen Funktion des Gastrointestinaltrakts beobachtet. Eine Infektion tritt auf, wenn eine Person Parasiteneier mit kontaminiertem Gemüse, Obst, Wasser oder ungewaschenen Händen verschluckt.

Methode und Grundsätze

Die hauptsächliche und am häufigsten verwendete Methode zur Diagnose von Ascariasis ist eine mikroskopische Untersuchung von Stuhlproben auf das Vorhandensein von Wurmeiern. Es gibt jedoch eine Reihe von Bedingungen, unter denen diese Diagnosemethode nicht wirksam ist. Eine mikroskopische Analyse von Ascaris kann zum Beispiel den Erreger bei einem geringen Invasionsgrad nicht identifizieren oder wenn Personen des gleichen Geschlechts des Parasiten im menschlichen Darm lokalisiert sind. Der Kot wird auch während der Migration der Ascaris-Larven zu einem falsch negativen Ergebnis führen, da sie noch keine Eier produzieren. Es ist am wirksamsten in einem späten Stadium oder chronischen Verlauf der Krankheit, während die Diagnose im Anfangsstadium schwierig ist. In diesem Fall ist es ratsam, immunologische Studien durchzuführen, bei denen menschliches Blut auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen menschliche Rundwurmantigene untersucht wird.

Fast unmittelbar nach der Infektion beginnt das Immunsystem, Immunglobulin (Antikörper) der Klasse E, dh IgE, zu produzieren. Daher kann nach der ersten Infektion und im Anfangsstadium die Bestimmung des für Ascarid-IgE-Antigen spezifischen Antigengehalts im Serum zur Identifizierung von Ascariasis beitragen. Diese Analyse ist jedoch im Laufe der Zeit nicht informativ. Wie bei anderen allergischen Reaktionen steigt auch der Gesamt-IgE-Wert in der Ascariose normalerweise an.

Die menschliche Immunität reagiert auf das Vorhandensein von Ascaris im Körper, indem sie spezifische Antikörper produziert. Im Anfangsstadium der Invasion werden Antikörper vom IgM-Typ produziert, die im Bereich von 5-10 Tagen nach der Infektion nachgewiesen werden können, dann wird ihr Niveau praktisch nicht nachweisbar. Daher werden diese Antikörper bei der Ascariose in Laboratorien nicht gesucht, da die Symptome oft noch nicht sichtbar sind oder bei vielen Krankheiten üblich sind.

Für 2-3 Wochen beginnt die Produktion von Antikörpern vom IgG-Typ (ihre maximale Konzentration wird 2-3 Monate nach der Infektion beobachtet. Sie stellen einen serologischen Marker für Ascariasis dar, da sie allmählich mehr und mehr zunehmen. Nach der Genesung von Ascariasis nach 3 Monaten ist dies bei IgG normalerweise nicht der Fall während des Tests nachgewiesen werden, und davor kann ein falsch positives Ergebnis erzielt werden. Ein enzymgekoppelter Immunosorbent-Assay (ELISA) wird zur Bestimmung des Antikörpers gegen Ascarid-Antigene im Blutserum des Patienten verwendet.

Der Enzymimmunoassay erlaubt keinen Nachweis des Vorhandenseins eines Helminthen-Biomaterials in den Testproben (dh den Würmern selbst, ihren Teilen oder Eiern). Sie kann nur die Reaktion des menschlichen Körpers auf die Entwicklung der parasitären Invasion zeigen.

Die Durchführung serologischer Studien (insbesondere ELISA) ermöglicht den Nachweis von Ascariasis im Frühstadium, wodurch ein frühzeitiger Beginn der antihelminthischen Therapie möglich ist und das Auftreten schwerer Komplikationen der Erkrankung in der Zukunft verhindert werden kann.

Hinweise für

Der Serum-ELISA für Ascaris wird in der Regel nach anderen diagnostischen Verfahren verschrieben (komplettes Blutbild, mikroskopische Untersuchung von Stuhlproben auf das Vorhandensein von Parasiteneiern, Lungenröntgenaufnahme). Wenn die Ergebnisse dieser Verfahren verdächtig sind, wird dem Patienten empfohlen, das Vorhandensein von Antikörpern gegen den Erreger zu analysieren.

Besondere Hinweise zur Durchführung der IFA sind:

  • Untersuchung von Patienten mit Verdacht auf Ascariasis;
  • Identifizierung von Ascaris Lumbricoides mit gemischten Helminthiasen;
  • Überwachung der Wirksamkeit der anthelmintischen Therapie;
  • Nachweis von erhöhten Eosinophilen im Blut.

Vorbereitung für

Während der Analyse wird Blut aus der Cubitalvene entnommen. Das Verfahren wird auf nüchternen Magen durchgeführt (das Essen sollte nicht länger als 8 bis 10 Stunden dauern). Aus Flüssigkeiten vor der Probenahme des Biomaterials kann nur Wasser verwendet werden. Am Tag der Analyse ist es verboten, Alkohol oder Drogen zu trinken. Zwei Tage vor einem Bluttest auf Ascaris muss die Einnahme von Medikamenten abgebrochen werden.

Ergebnisse entschlüsseln

Bei der Durchführung eines Enzymimmunoassays für Serumantikörper gegen Ascaride gibt es drei mögliche Ergebnisse:

  • positiv (Antikörper gegen Ascaris-Antigene werden in einem Titer von 1: 100 oder mehr nachgewiesen) - dies zeigt den Verlauf der Erkrankung an;
  • negativ (Titer unter 1: 100) - zeigt das Fehlen von Antikörpern gegen Ascaris und in der Regel das Fehlen einer Infektion mit Parasiten an;
  • zweifelhaft - erfordert wiederholte Forschung in 2-3 Wochen.

Eine zweite Analyse wird in demselben Labor wie beim ersten Mal empfohlen, um Fehler bei der Verwendung verschiedener Reagenzien auszuschließen. Wenn bei der erneuten Durchführung der Forschung erneut ein zweifelhaftes Ergebnis erzielt wird, wird das Gesamtergebnis als negativ betrachtet.

Die Norm ist ein "negatives" Ergebnis.

Wo wird die Analyse durchgeführt?

Ein ELISA kann in fast allen privaten Laboratorien oder in öffentlichen Infektionskrankenhäusern durchgeführt werden. Die Kosten des Verfahrens betragen etwa 4-5 Dollar. Die Ergebnisse der Analyse werden im Durchschnitt in 2-3 Tagen vorliegen.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Methoden der Übertragung und Vorbeugung von Trichomoniasis
Pinworm-Tabletten für Kinder und Erwachsene - die wirksamsten Medikamente
Plasmodium Malaria - Lebenszyklus und Struktur. Der Erreger der Malaria, Symptome und Behandlung der Krankheit bei Erwachsenen