Arten der Infektion durch Würmer von Mensch zu Mensch - Übertragungs-, Vorbeugungs- und Hygienemaßnahmen

Helminthen sind eine häufige Ursache für schlechte Gesundheit, Schlafstörungen und Verdauungsprobleme. Die Infektion mit den Parasiten des Körpers eines Kindes oder eines Erwachsenen verursacht eine Reihe von verschiedenen, scheinbar nicht zusammenhängenden Symptomen. Um dies zu verhindern, müssen Sie wissen, wie Würmer von Person zu Person übertragen werden. Parasitäre Krankheiten, die durch Würmer verursacht werden, können in der Regel besiegt werden. Bei einer solchen Behandlung werden jedoch giftige Medikamente eingesetzt. Daher ist es am besten, eine Infektion mit Larven zu vermeiden.

Was sind Würmer?

Es gibt viele Arten von Würmern, die in zwei Kategorien fallen - Nematoden (rund) und Plattwürmer. Würmer sind parasitäre Organismen, die im Körper eines Tieres oder einer Person leben, während sie verschiedene Organe und Gewebe betreffen und spezifische Symptome und eine allgemeine Gesundheitsstörung verursachen. Würmer unterscheiden sich in der Größe: von einigen Millimetern bis zu Dutzenden Metern. Helminthen sind ansteckend und ihre Anwesenheit im Körper weist auf Symptome hin, die mit den Anzeichen anderer Erkrankungen (Darm, Leber, Pankreas usw.) identisch sind.

Woher kommen Parasiten? Das Auftreten von Würmern im Körper ist oft mit einer schlechten Händehygiene verbunden. Dies ist jedoch nicht der einzige Weg, um sie zu übertragen. Verschiedene Arten von Parasiten gehen auf verschiedene Weise von einer Person zur anderen. Pathologien, die durch Würmer verursacht werden, die sich zwischen Menschen ausbreiten, werden als Infektionen des Kontakthelminth bezeichnet.

Bis heute gibt es mehrere Dutzend Krankheitserreger parasitärer Krankheiten. Trotzdem ist der Infektionsprozess in etwa gleich. Eier und Larven von Parasiten können zusammen mit Nahrung, Wasser, sexuell usw. in den Körper gelangen. Eine andere übliche Art der Infektion ist das Schlucken reifer Individuen oder Fragmente des Körpers des Wurms. Nach der Einnahme beginnen sich die Würmer zu entwickeln und einige von ihnen vermehren sich. Bestimmte Arten von Parasiten verbleiben im Larvenstadium und sind mit einer Schutzkapsel bedeckt.

Jede Art von Helminthiasis ist durch ein aktives Fortschreiten gekennzeichnet, während die unzureichende Behandlung zu einer Verschlechterung der Gesundheit des Patienten führt. Ohne geeignete Therapie wird die Person außerdem zur Quelle der Verbreitung von Helminthiasis. Die am häufigsten diagnostizierten helminthischen Invasionen sind Ascariasis und Enterobiasis. Rundwürmer und Madenwürmer haben einen wirksamen Schutz - eine klebrige Hülle, dank derer sie fest in den Organen fixiert sind.

Werden Würmer von Person zu Person übertragen?

Unter strengster Beachtung aller Hygienevorschriften ist es unmöglich, sich zu 100% vor einer Infektion mit Helminthen zu schützen. Dies verringert jedoch das Risiko, dass Parasiten in den Körper gelangen, um etwa 60%. Werden Parasiten von Person zu Person übertragen? Trotz der allgemeinen Meinung tragen Tiere nicht die maximale Infektionsgefahr mit Helminthen. Der Infektionsweg durch Parasiten während des Kontakts zwischen Menschen ist am häufigsten, außerdem werden einige Arten von Würmern nur übertragen.

Die Risikogruppe umfasst Vorschulkinder und Kinder, die in die Grundschule gehen. Dies ist auf das immer noch schwache Immunsystem, die tägliche Anwesenheit des Kindes an öffentlichen Orten, die Besonderheiten des Körpers des Kindes und die übliche Angewohnheit des Nagelns zurückzuführen. Eltern sollten wissen, wie Helminthiasis übertragen wird - dies verhindert eine Infektion des Babys.

Wie werden Würmer übertragen?

Es gibt mehrere Hauptpfade für die Ausbreitung von Parasiten. Wie tritt eine Helmintheninfektion auf? Würmer werden auf folgende Weise übertragen:

  1. Tröpfchen in der Luft. In diesem Fall schluckt eine Person normalerweise Eier, Fragmente oder Larven von Würmern, isst schmutziges Gemüse / Obst (es ist äußerst wichtig, die Produkte vor dem Verzehr gründlich zu waschen), Essen, Baden in verschmutztem Wasser, Essen von Fleisch oder Fisch, der der Parasit beförderte.
  2. Mit Haushaltskontakten. Würmer legen noch unreife Eier, die den Wirt verlassen und für einige Wochen harmlos bleiben. Die Larven können jedoch lange Zeit unter den Nägeln bleiben und während eines Handshakes oder anderen persönlichen Kontakts mit üblichen Hygieneartikeln und Unterwäsche übertragen werden.
  3. Durch Speichel Zwergwürmer und andere Arten von Parasiten können sich auf diese Weise von einem Wirt zum anderen bewegen. Dies ist jedoch äußerst unwahrscheinlich.
  4. Übertragbare Art der Übertragung von Würmern. Es ist möglich, sich mit Parasiten zu infizieren, wenn diese Träger von Helminthenlarven wie Insekten (Flöhe, Mücken, Mücken) angegriffen werden. In Ländern mit tropischem Klima besteht in der Regel eine solche Gefahr.
  5. Transplazentarer Weg. Wenn die Mutter Trägerin ist, kann sie durch die Plazenta zum Baby gelangen.

Perkutaner Pfad

Bei dieser Methode der Helmintheninfektion dringen die Larven / Eier des Erregers durch die Schleimhäute oder die Haut in den menschlichen Körper ein. Der perkutane Weg impliziert den Angriff der im Boden auf eine Person wartenden Larven. Gleichzeitig dringen sie durch die Haut nach innen und wandern in den Darm. Ein anderes Beispiel ist die Infektion einer Person mit Schistosomen beim Baden in einem Teich. In der Regel leben solche gefährlichen Parasiten an Orten mit heißem Wetter.

Werden Würmer durch einen Kuss übertragen?

Es besteht fast keine Chance, dass eine Helmintheninfektion durch Speichel (während eines Kusses) auftritt. Würmer leben nicht im Mund, ihre Eier bleiben auch nicht am Anfang des Verdauungstraktes. Speichel kann keine Parasitenlarven enthalten, außerdem wirkt er als erste Barriere gegen das Eindringen von Helminthen in den Körper. Daher können sie durch einen Kuss nur dann in den menschlichen Körper eindringen, wenn bestimmte Anforderungen erfüllt sind:

  • einer der Partner hat gerade abgebissen, das mit Würmern infizierte Produkt jedoch nicht verschluckt;
  • eine Frau küsste die Handfläche eines Kindes, das gerade in der Sandkiste herumgetrieben hatte, und küsste sofort ihren Mann;
  • Kurz vor dem Kuss berührte einer der Partner die Lippen des Objekts, auf dem sich die Eier der Würmer befanden.

Kann ich mich durch das Bett mit Parasiten anstecken?

Fadenwurmeier und einige andere Helminthen leben mehrere Monate außerhalb des Körpers eines Tieres oder einer Person, während sie sich im Alltag auf jeder Oberfläche befinden, die der Träger berührt. Sie können sich durch das Bett, das Geschirr, die Türen, die Möbel usw. mit Parasiten anstecken. Wenn also ein Familienmitglied infiziert ist, wird nach kurzer Zeit der Rest des Haushalts infiziert. Jeder muss Tests bestehen und eine rechtzeitige Behandlung beginnen, um die Verbreitung von Helminthiasis bei Angehörigen und der Umwelt nicht fortzusetzen.

Wurminfektion Mutter und Kind

Ärzte schließen die Möglichkeit einer Infektion des Fötus mit Würmern durch das Plazentagewebe nicht aus. Wenn eine Frau, die schwanger ist, mit einem Erreger der Helminthiasis infiziert wurde, ist das Risiko, dass das Kind krank wird, sehr hoch. Es ist unwahrscheinlich, dass Parasiten mit der Muttermilch in die Krümel gelangen. Würmer können während der Geburt in den Körper des Babys eindringen, wenn sich das Baby durch den Geburtskanal bewegt. Der Wurmbefall der Mutter und des Kindes erfordert eine komplexe Behandlung, wobei viele Medikamente zur Anwendung verboten sind, weshalb häufig traditionelle Medizin eingesetzt wird.

Infektion mit Würmern beim sexuellen Kontakt

Während der Vertrautheit mit einem Träger von Parasiten besteht die Gefahr, dass sich eine Helminthenkrankheit entwickelt, insbesondere wenn es sich um Amebiasis oder Giardiasis handelt. Statistiken zeigen, dass eine Infektion durch sexuellen Kontakt bei Personen mit unkonventioneller Orientierung häufiger ist. Lamblien und Amöben leben in der Regel im Darm und in den Organen des Urogenitalsystems. Daher können Schutzmaßnahmen wie Kontrazeptiva einen gesunden Menschen nicht vor dieser Krankheit schützen.

Hat die Infektion Würmer durch das Geschirr

Eine häufige Möglichkeit einer Infektion mit Parasiten ist der Kontakthaushalt. Oft erkrankt ein Mensch an Helminthiasis und isst von Gerichten, die Larven oder Eier von Würmern enthalten. Das Verteilungsschema sieht folgendermaßen aus: Ein Kind oder ein Erwachsener fühlte sich nach dem Toilettengang nicht gut oder wusch sich nicht die Hände. Dann legte er den Tisch und berührte das Besteck, die Teller und andere Gegenstände.

Aufgrund unzureichender Hygiene bekommen Eier Nahrung und gelangen direkt in das Verdauungssystem. Die Infektion durch das Geschirr kann durch Fliegen gefördert werden, die zuerst auf den Exkrementen und dann auf den Tellern sitzen. Wenn die ersten Anzeichen einer Helminthiasis auftreten, sollten Sie sich nicht selbst behandeln, sondern sofort einen Arzt aufsuchen, um die Art des Parasiten untersuchen zu lassen. Der Spezialist hilft Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Therapie und verhindert das Auftreten von Komplikationen.

Maßnahmen zur Verhinderung einer Infektion durch parasitäre Würmer

Es gibt viele Arten von Parasiten, gegen die Impfungen oder andere vorbeugende Maßnahmen unmöglich sind. Das Ignorieren der Wahrscheinlichkeit einer Helminthenation ist ebenfalls unmöglich, da es im Laufe der Jahre zu einem Massenproblem wird und oft zur Entwicklung schwerwiegender Komorbiditäten führt. Trotz der Tatsache, dass ständig neue wirksame Wirkstoffe gegen Würmer auftauchen, passen sich die Parasiten an Giftstoffe an und werden immer noch von Mensch zu Mensch übertragen.

Maßnahmen zur Verhinderung einer Infektion durch parasitäre Würmer sind im Zusammenhang mit der Verbreitung des Problems zweckmäßig und obligatorisch:

  • Halten Sie sich strikt an die Hygienevorschriften.
  • Fleisch, Fisch vor dem Verzehr gründlich verarbeiten;
  • persönliche Hygieneartikel für jedes Familienmitglied (Waschlappen, Zahnbürste, Handtuch usw.) zuweisen;
  • das Immunsystem mit Vitaminen unterstützen;
  • außergewöhnlich klares Wasser trinken;
  • schlechte Angewohnheiten beseitigen;
  • den Konsum von Süßigkeiten reduzieren (sie lieben Parasiten);
  • Jährlich eine Untersuchung des Körpers auf helminthische Invasion durchführen.

Video: Wie Sie Würmer bekommen können

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Wie die Helminthen von Mensch zu Mensch übertragen werden

Wie die Würmer von Mensch zu Mensch übertragen werden, können Sie in der Klinik erfahren, indem Sie Ihren Arzt danach befragen. Nachfolgend werden verschiedene Möglichkeiten beschrieben, wie Würmer von Person zu Person übertragen werden. Würmer werden sonst als Helminthen bezeichnet. Im Grunde handelt es sich um eine Ablösung von Würmern, Parasiten bei Tieren und Menschen. Sie können verschiedene Krankheiten verursachen und sind in einigen Fällen für den Tod einer Person verantwortlich. Um zu verhindern, dass sich die Krankheit ausbreitet, müssen Sie wissen, wo und wie Sie von einem Kranken Würmer bekommen können.

Die Arten der Übertragung von Würmern vom Patienten auf andere Personen

Viele Menschen denken, es genügt, alle Hygieneregeln zu befolgen, und Würmer können nicht in den Körper eindringen. Es gibt aber auch einen anderen Weg: Der Helm kann zusammen mit schlecht verarbeiteten Lebensmitteln in den Magen geraten, beispielsweise wenn das Fleisch nicht ausreichend gekocht ist oder die Person rohen Fisch (Sushi) gegessen hat. Wenn ein mit Würmern infizierter Patient an dem Kochvorgang beteiligt war, könnten Helminthen auf Fleisch oder Fisch auftauchen, die unter geeigneten Bedingungen auf andere Personen übertragen werden.

Es gibt viele Methoden, mit denen die Übertragung von Parasiten erfolgt. Diese Methoden sind wie folgt unterteilt:

  1. Helminthen können von Mensch zu Mensch durch verschiedene Haushaltsgegenstände, von verschiedenen Tieren usw. übertragen werden. Dies ist die sogenannte Kontakthaushaltsmethode der Übertragung.
  2. Ist es möglich, Würmer von einer Person zu einer anderen Person durch Insekten zu fangen? Solche Fälle sind der Medizin bekannt, ein blutsaugendes Insekt, wie eine Mücke, hob die Würmereier einer infizierten Person auf und übertrug sie durch einen Biss an gesunde Menschen. Eine solche Übertragung wird als durchlässig bezeichnet.
  3. Die Übertragung von Helminthen kann durch verschmutztes Wasser erfolgen, wenn Menschen ihre Hände in der üblichen Wasserversorgung oder verschiedene Lebensmittel waschen. Solches Wasser kann kontaminiert werden, wenn ein Patient mit Würmern darin gewaschen wird. Diese Methode wird als Nahrungsmittel bezeichnet.
  4. Werden Würmer ohne Zwischenhändler direkt an eine Person übertragen? Mit der aktiven Infektionsmethode können die Parasitenlarven direkt über die Haut oder die Schleimhäute in den Körper des Menschen gelangen. Beispielsweise können sie während des Gelenkbadens vom Patienten übertragen werden. Manchmal atmet eine Person die Luft mit Staub ein, der Wurmeiern enthält.

Diese Wege der möglichen Übertragung von Würmern, deren Larven oder Eiern sollten jeder Person bekannt sein, um nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Familie und die Menschen um sie herum so viel wie möglich zu sichern. Wir müssen uns jedoch daran erinnern, dass Wurm nicht durch Tröpfchen aus der Luft übertragen werden kann. Daher ist es nicht verboten, einen Patienten mit Würmern zu kontaktieren, obwohl Sie seine persönlichen Gegenstände nicht berühren können, da diese ansteckend sein können.

Wie funktioniert die Infektion von Würmern?

Es gibt ungefähr 340 Arten von Parasiten des beschriebenen Typs auf dem Planeten. Sie können für jede Person gefährlich sein. Der Transfer von fast allen Würmern ist jedoch derselbe.

Erstens dringen Eier, Larven des Parasiten und eine erwachsene Person in den menschlichen Körper ein, und in einigen Fällen erfolgt die Infektion mit Hilfe eines Wurmfragments. Dann beginnt sich der Helm zu vermehren und parasitiert den Körper des Opfers. Wenn nicht rechtzeitig behandelt wird, steigt die Anzahl der Parasiten. In diesem Fall fühlt sich der Patient schlecht, es treten Symptome verschiedener gastrointestinaler Pathologien auf. Eine solche Person wird für andere gefährlich, da sie andere mit Parasiten infizieren kann.

Einige Arten von Würmern und ihre Infektion

Trotz der großen Vielfalt an Parasiten sind einige von ihnen häufiger. Deshalb müssen wir sie genauer betrachten.

Eine der häufigsten Arten von Würmern sind Madenwürmer. Parasiten siedeln sich meistens im Körper von Kindern an, leiden aber unter vielen Erwachsenen. Der Madenwurm ist im menschlichen Darmtrakt parasitisch und ernährt sich von allem, was dort hingeht. Sie legt Eier um den Anus einer Person. Wenn der Patient das Perineum kratzt, kann dieser leicht übertragbare Parasit in Form von Eiern in die Hände und in den Mund des Patienten gelangen. Danach wird der Patient erneut infiziert. Ein erwachsener Madenwurm lebt 30 Tage, seine Eier können bis zu 21 Tage existieren. Vom Patienten ist es möglich, diese Art von Parasiten durch direkten Kontakt oder durch Alltagsgegenstände zu erhalten.

Eine andere Art von Würmern - der Peitschenwurm - siedelt sich auch im menschlichen Darmtrakt an, ernährt sich jedoch ausschließlich von Blut. Seine Eier reifen innerhalb von 30 Tagen auf verschiedenen Böden in der Natur. Die Infektion erfolgt nicht durch direkten Kontakt mit einer kranken Person, sondern durch Kontakt mit Erde oder Wasser, wo die Larven dieses Helminthens aus dem Körper eines Patienten fallen, der von einem Peitschenwaschmittel betroffen ist. Dieser Parasit lebt etwa 5 Jahre.

Ascaris können auf dieselbe Weise wie die oben beschriebenen Parasiten in eine Person eindringen, aber sie müssen am Siedlungsort warm sein. Im menschlichen Körper können sie durch die Früchte, den Boden, das Wasser gelangen. Um sich vor Ascaris zu schützen, muss jede Person die Regeln der persönlichen Hygiene einhalten. Diese Würmer leben im Dünndarm und bewegen sich dann in die Blutgefäße. Der Blutstrom trägt sie im ganzen Körper des Patienten. Solche Parasiten leben etwa 300 Tage.

Toksokar kann von Hunden auf Menschen übergehen. Das Tier selbst infiziert sich durch den Boden, in dem sich die Larven dieses Helminthens befinden. Dieser Wurm ist am meisten mit Kindern infiziert, die in der Sandbox spielen.

Parasit, der im Dünndarm Trichinella lebt. Seine Larven siedeln sich im menschlichen Muskelgewebe an. Dieser Helm kann durch Fleischprodukte infiziert werden, bei denen Würmer dieses Typs von einem Kranken eindringen. Das Hauptproblem bei der Bekämpfung der Trichinose besteht darin, dass es ziemlich schwierig ist, diesen Parasiten durch Braten oder Kochen zu töten.

Würmer übertragen indirekt auf eine andere Person. Daher ist es notwendig, alle Hygienevorschriften zu befolgen und auf die Zubereitung verschiedener Gerichte aus Lebensmitteln wie Fleisch oder Fisch zu achten. Wenn Symptome einer Infektion auftreten, sollten Sie sofort zum Arzt gehen.

Wie eine Person mit Würmern infiziert wird

Trotz wirksamer Behandlungen wurde in Russland seit den 90er Jahren eine Tendenz zum Wachstum von Helminthiasis beobachtet. Zum Teil geschieht dies, weil Menschen nicht wissen, wie leicht sie mit Würmern infiziert werden können. Der Mann ist vor Parasitenbefall bewaffnet. Dazu müssen Sie sich mit dem notwendigen Wissen darüber vertraut machen, wie eine Person mit Helminthen infiziert ist.

Betrachten Sie die Quellen und Arten der Infektion durch Parasiten. Finden Sie heraus, ob die Würmer von einer Person zur anderen übertragen werden. Wir lernen, wie sich Tiere mit Würmern anstecken.

Quellen der Invasion und der Übertragung von Würmern

Bedenken Sie, wie Würmer durch Gegenstände und Tiere auf den Menschen übertragen werden. Die Infektionsquelle können Menschen, Tiere, Haushaltsgegenstände und ein Sandkasten auf einem Kinderspielplatz sein.

Parasiten dringen von infizierten Personen, Tieren oder Haushaltsgegenständen in den Körper ein.

Am häufigsten tritt die Invasion von Würmern auf zwei Wegen auf:

  1. Der Nahrungsweg der Helminthen-Übertragung erfolgt durch schmutzige Hände, kontaminiertes Wasser und Nahrung.
  2. Bei der Kontakthaushaltsmethode können Tiere, Menschen und damit infizierte Gegenstände - Handtücher, Geschirr, Spielzeug und Bettwäsche - die Quelle von Infektionen sein.

Neben dem Stuhlgang gibt es zwei weitere Arten der Invasion:

  1. Perkutane oder aktive Art der Infektion, wenn die Larven von Würmern durch die Haut übertragen werden, während sie barfuß am Ufer des Stausees laufen oder darin schwimmen.
  2. Eine durch den Menschen übertragbare Infektion erfolgt durch die Bisse von blutsaugenden Insekten.

Eier von Parasiten können sogar in der staubigen Luft sein und gelangen dann über die Atemwege zu der Person.

Wie Parasiten von Tieren und Haushaltsgegenständen übertragen werden

Finden Sie heraus, wo die Würmer dem Kind entnommen werden, nachdem Sie in der Kindersandbox gespielt haben? Hundekot verunreinigt die Toxocar-Larven mit Sand und Gras, auf denen Kinder spielen. Mit ungewaschenen Händen gelangen die Larven in den Mund von Kindern.

Überlegen Sie, woher die Würmer beim Kontakt mit infizierten Hunden und insbesondere mit Welpen stammen? Die Helminthenlarven sind auf den Haaren von Haustieren und fallen auf alle Gegenstände im Haus, mit denen sie in Kontakt kommen.

In Russland erkranken alle Hunde an jeglicher Art von Helminthiasis.

Nach internationalen veterinärmedizinischen Standards gelten Welpen als bedingt infiziert über den intrauterinen Weg von der Mutter und werden ab einem Alter von 3 Monaten entwurmt. Von der Wolle und dem Speichel der Tiere gelangen Eier und Larven beim Lecken oder Küssen in die Hände oder sogar in den Mund einer Person.

Infizierte mit Würmern unterliegen Kindern jeden Alters, nicht nur Kindern

Die Helminthenlarven können auf ungewaschenen Früchten und Gemüse gefunden werden. Verkäufer in Gemüseläden und Gärtner sind daher oft die Infektionsquelle in der Familie, wenn sie sich nicht die Hände waschen, wenn sie nach Hause kommen. Häufig infizieren sich Kinder mit ungewaschenen Früchten, weil sie keine hygienischen Fähigkeiten entwickelt haben, um sich die Hände zu waschen.

Wie werden Parasiten von Mensch zu Mensch übertragen?

Und jetzt erfahren wir, wie die Würmer von einer Person zur anderen übertragen werden, woher kommen die Larven im Bett des Patienten und auf Haushaltsgegenständen? Nadelwürmer aus dem Darm steigen regelmäßig zum Anus hinab, um Eier in der Haut um den Anus zu legen, was beim Patienten Juckreiz verursacht. Beim Kämmen Eier auf Hände und unter Nägeln, und von dort auf Spielzeug, Geschirr, Kleidung und ein Handtuch.

Von infizierten gewöhnlichen Objekten gehen die Larven in die Hände und gelangen in den Mund der Mitglieder des Teams oder der Familie.

So gibt es nicht nur die Ausbreitung der Infektion, sondern auch die Selbstinfektion des Patienten mit Helminthen. Diese Tatsache erklärt, warum Würmer nach einer einzigen Behandlung wieder auftauchen. Aus demselben Grund wird die parasitäre Infektion in der Familie und insbesondere in Vorschuleinrichtungen dauerhaft unterstützt.

Parasiten können auf das Kind in utero übertragen werden, wenn die Mutter während der Schwangerschaft an Helminthiasis litt. Außerdem tritt die Infektion des Babys während der Geburt auf, wenn der Geburtskanal passiert wird. Babys werden nicht durch die Muttermilch infiziert, aber die Eier der Würmer werden durch ungewaschene Hände oder den Körper der Mutter geleitet.

Es gibt unterschiedliche Wege, Menschen mit Parasiten zu infizieren.

Es gibt auch einen sexuellen Weg der Infektion des Menschen mit Helminthen. Wenn einer der Partner an einer Helminthiasis leidet, kann eine Infektion nicht mit Hilfe eines Verhütungsmittels verhindert werden. Eine Infektion mit Parasiten kann auch durch einen Kuss in einem bestimmten Stadium der Entwicklung der Helminthiasis auftreten.

Wie entwickelt sich eine parasitäre Infektion im menschlichen Körper?

Trotz der vielen Arten von Würmern unterscheidet sich der Entwicklungszyklus einiger von ihnen im menschlichen Körper nicht sehr. Die Larven, die durch den Mund in den Darm eines Menschen gelangen, werfen die Eimembran ab und dringen durch die Darmwand in das menschliche Kreislaufsystem ein. Mit dem Blutfluss durch den kleinen Kreislauf gelangen sie in die Lunge und von dort durch die Bronchien und die Luftröhre in die Mundhöhle eine bereits reife Larve. Mit Schleim und Speichel gelangen reife Larven wieder in den Darm, wo unreife Exemplare von Parasiten entstehen, die sich an der Darmwand festsetzen. Ab diesem Moment beginnt die Reifung des Wurms zu einem Individuum von 2 cm bis 5–6 Metern, je nach Art des Helminthens. Einige Parasiten werden bis zu 20 Meter groß.

Beim perkutanen, übertragbaren intrauterinen Infektionsweg gelangen die Larven direkt in das Blut. Außerdem setzen sie den Entwicklungszyklus im menschlichen Körper fort.

Während der Migration während einer massiven Invasion können die Larven in die inneren Organe einer Person gelangen. Parasiten, die sich in den Muskeln, Lungen, der Leber und sogar im Gehirn entwickeln, verursachen beim Menschen verschiedene Symptome der Krankheit:

  • Husten;
  • Bauchschmerzen unterschiedlicher Lokalisation in Abhängigkeit vom Ort der Larvensiedlung;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Dyspeptische Störungen;
  • Kopfschmerzen;
  • Zusammenbruch;
  • Abnahme des Bluthämoglobins;
  • allergischer Hautausschlag

Eine infizierte Person ist die Quelle der Krankheit für andere. Parasiten, die sich vermehren, sind gefährlich für den Patienten und können tödlich sein.

Prävention von Helminthiasis

Wenn Sie die Arten der Infektion mit Würmern kennen, können Sie leicht vorbeugende Maßnahmen ergreifen:

  • Händewaschen nach der Straße;
  • hygienische Fähigkeiten bei Kindern vermitteln;
  • Wärmebehandlung von Fleisch und Fisch;
  • gründliches Waschen von Obst und Gemüse;
  • Haustiere entwurmen.

Um Anzeichen einer Infektion durch Parasiten beim Menschen zu vermeiden, müssen präventive Maßnahmen beachtet werden.

Die Einhaltung dieser Maßnahmen verhindert schwere Erkrankungen und rettet in manchen Fällen das Leben einer Person.

Die WHO empfiehlt, zur Vorbeugung einer Infektion mit Helminthiasis die Hände gründlich zu waschen und sich nach der Straße umzuziehen.

Zusammenfassend kommen wir zu folgenden Schlussfolgerungen. Infektionswege mit Würmern sind unvorhersehbar. Sie können sich auf einer Party beim Mittagessen und bei Kinderspielen infizieren. Larven können Ihre Haustiere sein, wenn sie nicht entwurmen. Kinder bringen Würmer aus dem Sandkasten oder Kindergarten mit, und die Infektion verbreitet sich auf die ganze Familie. Angesichts der Infektionsfaktoren lassen sich Präventivmaßnahmen leicht einhalten, die für jeden Menschen zu einer Lebensform werden sollten.

Wie werden Würmer von Mensch zu Mensch übertragen?

Niederlagen mit Helminthen sind durchaus üblich. Diese Läsion betrifft einen großen Prozentsatz von Menschen.

Gefährdete Kinder, mangelnde Hygiene, ständiger Bodenkontakt, schlecht thermisch verarbeitete Lebensmittel.

Viele Arten von Würmern werden von Tieren durch den Verzehr von ungewaschenem Gemüse oder Obst übertragen. Aber Sie können Würmer von der Person bekommen.

Der Hauptinfektionsweg ist der orale Kot. In diesem Fall fallen die Kotmassen einer infizierten Person in den Boden, wonach Kontakt mit der Person auftritt.

Manchmal werden diese Larven vom Träger auf einen gesunden Menschen übertragen. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, alle Infektionswege mit helminthischen Invasionen zu kennen und zu wissen, wie Würmer von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Eindringen von Parasiten in den Körper

Viele Menschen neigen dazu zu glauben, dass der wichtigste Weg, um Würmer abzuhalten, darin besteht, grundlegende Hygieneregeln einzuhalten.

Diese Methode verhindert zwar das Eindringen vieler Würmer, ist jedoch nicht in der Lage, die Person vollständig zu schützen.

Die Träger der häufigsten Invasionen sind Menschen, keine Tiere. Obwohl viele Parasiten notwendigerweise einen Zwischenwirt benötigen.

Sie können Tiere oder Insekten sein. Infizierter Fisch oder Fleisch gelangt auf den Tisch zu einer Person, und bei schlechter Hitzebehandlung kommt es zu einer weiteren Infektion. Insekten tragen die Larven an ihren Gliedmaßen und verbreiten sie auf Nahrung oder auf den menschlichen Körper.

Kinder sind ein besonderer Risikobereich. Sie sind oft mit Würmern infiziert und breiten dann die Infektion unter sich aus.

In der Kindheit ist der Immunschutz noch schwach entwickelt, sie befinden sich täglich in einer Umgebung anderer Kinder - Schulen und Kindergärten.

Im Sommer besonders gefährlich, da Kinder jeden Tag auf den Spielplätzen spielen, wo sich eine Sandbox befindet.

Um diese Jahreszeit gibt es viele frische Früchte und Beeren, die vor dem Tisch mit Wasser schlecht gewaschen werden.

Um solche Infektionen zu vermeiden, sollten Sie wissen, wie sie mit Würmern infiziert werden. Unterscheiden Sie dazu die Hauptübertragungswege:

Orale Penetration

Diese Methode ist die häufigste, die Einnahme von Larven und Eiern von Parasiten durch den Menschen.

Der Mechanismus beruht auf der Zuteilung von Stuhlmassen durch eine infizierte Person, dem Eindringen von Eiern in den Boden, dem Reifungsprozess darin, wonach die gesunde Person in die Mundhöhle gelangt.

Wie ist diese Durchdringung:

  • Lebensmittelweg. Infizierte Lebensmittel werden von einer Person konsumiert, was zu einer Ansiedlung führt. Unter der infizierten Nahrung versteht man schlecht gewaschene Früchte, Gemüse, Beeren. Dazu gehören auch nicht ausreichend wärmebehandelte Fleisch- und Fischgerichte.
  • Durchdringung durch das Wasser. Trinken ist nur gereinigtes Trinkwasser erlaubt. Es muss gekocht werden. Es besteht ein hohes Risiko der Übertragung von Helminthen aus Gewässern, Flüssen und Seen. Es enthält auch Brunnen und kleine Brunnen in der Nähe von Toiletten und Abwasserkanälen.
  • Schwer hitzebehandeltes Fleisch, Fisch. Viele Arten von Würmern erfordern zwingend einen Zwischenwirt. Sie dringen in den Körper eines Fisches oder Tieres ein, der sich von Weiden ernährt oder in einem verschmutzten Gewässer schwimmt. Dann gelangt das infizierte Fleisch oder Fisch auf den Tisch der Person und unter der Bedingung einer unzureichenden Wärmebehandlung gelangen die Eier oder Larven der Parasiten in den menschlichen Körper. Dort wachsen sie zu adulten Würmern heran, danach vermehren sie sich aktiv und setzen ihren Lebenszyklus fort.
  • Wenn versehentlich verschluckt. Meistens passiert dies bei Kindern. Sie neigen dazu, ständig verschiedene Gegenstände in den Mund zu ziehen, manchmal nicht immer sauber. Um etwas Neues auszuprobieren, ziehen viele Kinder Sand oder Erde in den Mund. Manchmal gibt es Fälle, in denen jemand aus einem Familienmitglied mit Würmern infiziert ist. Durch versehentliches Schütteln des Bettes kann ein gesunder Mensch parasitäre Eier zufällig inhalieren.
  • Haushalt und Kontaktweg. Viele Vertreter der helminthischen Invasionen haben eine ziemlich lange Inkubationszeit. Sie brauchen mehr Zeit, um zu reifen. Wenn Eier solcher Parasiten nach einer Darmentleerung in die Hände eines Menschen gelangen, ist der Infektionsprozess unmöglich. Er kann jedoch bereits reife Larven übertragen, die sich unter den Nägeln oder auf anderen Haushaltsgegenständen befinden.
  • Zusammen mit Speichel. Solche Fälle sind sehr selten, aber es gibt Fälle. Durch den Speichel der betroffenen Person können Sie die Infektion machen. Diese Art umfasst das Auswurfhusten, einen Kuss oder ein gemeinsames Gericht.

Aktiver Weg der Zerstörung

Viele Arten von Parasiten neigen dazu, durch die Haut oder die Schleimhäute einer Person übertragen zu werden.

Nach dem aktiven Eindringen dringen sie in die Darmhöhle ein, wo sie wachsen, sich entwickeln und vermehren, wobei sie sich von den nützlichen Elementen und Vitaminen ihres Wirts ernähren.

Diese Art der Übertragung ist in Ländern mit heißem Klima, in offenen Stauseen, Seen und kleinen Flüssen weit verbreitet.

Insektenübertragung

Manchmal gibt es Infektionen mit Parasiten, Insekten werden zu Trägern.

Dieser Vorgang wird durch Stiche von Stechmücken oder Flöhen von Tieren durchgeführt, wonach die Erreger tief in die Haut eindringen und in die Darmhöhle eindringen.

Weiterhin gibt es eine aktive Ansiedlung, Entwicklung, Reproduktion. Zusammen mit den Fäkalien dringen die Eier der Würmer in den Boden ein, woraufhin sich der zyklische Prozess wiederholt und neue Vertreter auftauchen.

Mutterinfektion

Viele Menschen sind besorgt über die Frage, ob die im Körper der Mutter lebenden Würmer in Bezug auf den sich entwickelnden Fötus ansteckend sind.

Diese Methode wird sehr wenig erforscht, Informationen darüber werden nur sehr wenig zur Verfügung gestellt. Es gibt die Meinung, dass die Niederlage eines sich entwickelnden Kindes durch Parasiten mit einem sich entwickelnden Lebenszyklus durch den Blutstrom möglich ist.

Diese Anzahl umfasst Ascaris-Erreger.

Infektion zwischen Menschen

Für einige Arten von Würmern ist kein Zwischenwirt erforderlich. Ihre Erreger erwarten ihre Ansiedlung in Boden, Wasser, Lebensmitteln oder Haushaltsgegenständen.

Um die Frage zu beantworten, ob Würmer von Mensch zu Mensch übertragen werden, ist es erwähnenswert, dass die infizierten Personen selbst keine so ernsthafte Bedrohung darstellen wie die Eier der Parasiten selbst, die überall vorhanden sind.

Jeder Kontakt mit ihnen kann durch das Eindringen in die Mundhöhle zu Infektionen führen. Daher identifizieren sie die Hauptinfektionswege zwischen Menschen.

Verschmutztes Wasser und Boden

Der Prozess der Wasser- und Bodenkontamination tritt auf, wenn Fäkalien von einer infizierten Person freigesetzt werden oder indem Eier von einem weiblichen Helminthen aus der Afterhöhle selbst entfernt werden.

Als nächstes kommt der Kontakt eines gesunden Menschen mit Wasser oder Boden und dann eine Infektion. Die weit verbreitete Anwendung dieser Methode wird in den Sommermonaten beobachtet, in denen viele Menschen im Wasser baden.

Menschen, die ständig mit dem Boden in Kontakt sind, sollten ebenfalls vorsichtig sein, da sie auch die Gefahrenzone betreten.

Kontakt mit Haushaltsgegenständen

Wenn Eier freigesetzt werden, die Zeit brauchen, um zu reifen, sind sie überall lokalisiert. Oft kann der Ort ihres Standorts Haushaltsgegenstände sein.

Wenn die Eier das Stadium der Inkubationszeit durchlaufen haben und sich die Larven aus ihnen gebildet haben, können sie in die Hände eines gesunden Menschen oder Geschirr gelangen und dann in die Mundhöhle eindringen.

Durch Speichelfluss

Viele Arten von Würmern können in der Lunge oder im Mund leben. Einige dringen durch Einatmen von Luft durch die Nase in den Körper ein.

Sie dringen in die Mundöffnung ein und werden dann mit dem Speichel des Wirts verschluckt. Dann kann eine andere Person durch Niesen, Husten, Küssen, Essen und Geschirr betroffen sein.

Diese Art der Übertragung ist ziemlich selten, aber es gibt sie.

Infektion des sich entwickelnden Fötus durch die Mutter

Das Eindringen von Parasiten und die Infektion des Fötus ist auf der Plazenta-Route möglich. Beim Stillen ist dieser Prozess sehr unwahrscheinlich.

Bei Tieren tritt dieser Prozess überall auf.

Durch Bettwäsche

Viele Arten von Würmern werden durch Kontakt übertragen. Ihre Eier werden auf alle Haushaltsgegenstände, Türgriffe, Geschirr, Kleidung und Bettwäsche verteilt.

Wenn eine Person in der Familie an einer Helminthiasis erkrankt ist (z. B. Madenwürmer), sollten alle Familienmitglieder die Therapie durchführen.

Dies liegt daran, dass die Eier, die aus dem After des Trägers ausgeschieden werden, überall lokalisiert sind und auf den Kontakt mit anderen Familienmitgliedern warten.

Daher ist es äußerst wichtig, die Bettwäsche täglich zum Zeitpunkt der Behandlung zu wechseln und mindestens bei 60 ° C zu waschen.

Sexueller Weg

Oft wird die Krankheit sexuell übertragen. Giardiasis der Amöbiasis kann durch Analsex oder durch unkonventionelle sexuelle Intimität übertragen werden, da sie im Darm und in den Organen des Urogenitalsystems leben.

Kontrazeptiva können nicht vor Infektionen schützen, daher sind diese Schutzmaßnahmen unwirksam.

Helminthen übertragen zwischen Menschen

Um eine Infektion zu vermeiden, sollten Sie herausfinden, welche Würmer zwischen Menschen übertragen werden.

Es gibt viele verschiedene Arten von ihnen, aber nicht alle können von einem kranken Menschen auf einen gesunden übertragen werden.

Es gibt die häufigsten Arten von Parasiten, deren Aktivität sich stärker manifestiert.

Spulwurm

Sie sind die häufigsten unter den anderen Typen und können zwischen Personen übertragen werden.

Sie sind in den inneren Organen, im Darm, in der Vagina, im Gehirn und im Nasopharynx lokalisiert. Im ersten Stadium erscheinen die Symptome wie bei einer Erkältung.

Es wird begleitet von einem trockenen Husten, gestörtem Stuhlgang, Übelkeit und Erbrechen. Es gibt einen starken Gewichtsverlust, verschlechtert den Allgemeinzustand, Lethargie tritt auf, Hautausschläge erscheinen auf der Haut.

Dies sind große weiße Würmer. Befinden sich die Würmer außerhalb des menschlichen Körpers, sind sie im Boden lokalisiert.

Dies ist eine angenehme Umgebung für sie, da sie auf diese Weise leichter in Wasser und Pflanzen eindringen kann.

Die charakteristische Art der Übertragung ist fäkal-oral. Nach dem Eindringen in den menschlichen Körper gibt es ein aktives Wachstum und Reproduktion. Die Krankheit wird als Ascariasis bezeichnet.

Madenwürmer

Diese Würmer werden auch zwischen Menschen übertragen, haben eine weiße Farbe und sind klein. Das Weibchen des Parasiten ist größer als das Männchen und sein Schwanz ist spitz.

Der Schwanz des Mannes ist gerundet. Der vordere Teil des Parasiten hat ein Loch, durch das er an den Wänden der Darmhöhle haftet.

Sie entwickeln, ernähren und leben aktiv auf Kosten ihres Besitzers. Durch einen Mundraum in einen menschlichen Körper gelangen.

Pinworm-Eier dringen in den Mund der Person ein, woraufhin er sie mit Speichel oder Nahrung schluckt. Diese Parasiten können den menschlichen Körper durch die Schleimhäute und die Haut durchdringen.

Infektionen können durch die Toilette, Bettzeug, Haushaltsgegenstände und andere Methoden auftreten. Helminthenlarven können mit Staub durch den Nasopharynx in den Körper eindringen.

Dann werden sie verschluckt und dort in der Darmhöhle lokalisiert. Die Nährstoffe dieser Parasiten sind das Blut des Wirts, die Nahrung gelangt in die Organe des Verdauungssystems.

Der Brutprozess von Madenwürmern ist ziemlich schnell und schnell. Wenn ein Mann ein Weibchen befruchtet, stirbt er.

Das Weibchen legt einen Monat später Eier. Um dies zu tun, kommt es aus dem After und legt Eier in den Schrittbereich.

Nach diesem Prozess stirbt auch das Weibchen. Nach einigen Stunden erfolgt die Reifung des neuen Nachwuchses.

Gelegte Eier außerhalb des menschlichen Körpers können bis zu 40 Tage halten. Diese Krankheit wird Enterobiose genannt.

Whirlpools

Vertreter dieser Art von Würmern sind runde fadenförmige Würmer. Der Ort der Lokalisierung ist der Darm.

Die Krankheit wird Trichocephalose genannt. Es hat eine weiße Farbe mit gelben oder braunen Eiern. Beim Männchen erscheint der Schwanz als Spirale und beim Weibchen als Bogen.

Sie können bis zu 5 cm groß sein, es gibt keinen signifikanten Unterschied zwischen dem Weibchen und dem Männchen. Parasiten provozieren Anämie, weil sie sich mit großen Blutmengen ernähren.

Die Reifung der Eier findet im Dünndarm statt, der sich entlang des Darms bewegt und durch Kot hervorsteht. Prilikayut durch den Mund mit Essen, Staub.

Diese Vertreter können bis zu 5 Jahre leben und sich aktiv fortpflanzen.

Lamblia

Einzellige Parasiten haben eine sehr kleine Größe. Die Fortpflanzung erfolgt im Dünndarm. Im Körper können sie sporen oder beweglich sein.

Sie haben eine starke Überlebensrate, daher ist es extrem schwierig, sie herauszubekommen, sie verursachen eine Giardiasis-Krankheit. Die Infektion erfolgt durch Eindringen von Nahrung, Schmutz und Staub.

Eine Helmintheninfektion kann zu jeder Zeit auftreten, so dass niemand vor einer Niederlage immun ist. Vorbeugende Maßnahmen sollten unbedingt beachtet und regelmäßig auf Parasiten getestet werden.

Wenn Sie Würmer in einer Person identifizieren, sollten Sie alle Familienmitglieder behandeln. Zu diesem Zweck werden spezielle Medikamente eingesetzt, die ausschließlich von einem Arzt verschrieben werden müssen.

Wie werden Würmer von Person zu Person übertragen?

Ein neugeborenes Baby kommt aus dem Schoß einer Mutter mit sterilem Darm hervor. Es gibt keine Mikroben, keine Pilze, keine parasitären Würmer - Helminthen. Innerhalb weniger Wochen sind die mittleren und unteren Teile des Magen-Darm-Traktes des Babys mit einer Vielfalt von Flora und Fauna bevölkert. In den Eingeweiden des Babys bekommen oft Vertreter der Larven parasitärer Würmer. Laut Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind in jedem dritten Bewohner der Erde Würmer vorhanden. Es ist möglich, dass das reale Bild noch schlechter ist, da die überwiegende Mehrheit der infizierten Organismen ein instabiles Gleichgewicht aufweist und die Parasiten sich lange Zeit nicht manifestieren, im Verborgenen leben, auf Kosten des Wirtsorganismus ruhig essen und es allmählich mit den Produkten ihrer Vitalaktivität vergiften.

Wie werden Würmer von Person zu Person übertragen? Wie dringt die parasitäre Fauna in unseren Körper ein? Versuchen wir es herauszufinden.

Invasion und Infektion - was ist der Unterschied?

Terminologisch werden alle helmthischen Erkrankungen als Invasionen aus dem lateinischen Wort "Invasio", "aggressives Eindringen", betrachtet. Im Gegensatz zu Infektionen, bei denen der Erreger nicht das Ziel eines relativ friedlichen Zusammenlebens mit dem Wirtsorganismus hat und ausschließlich auf dessen Zerstörung abzielt, ist die Invasion ein "vielversprechenderes" Schema im Hinblick auf die Zusammenarbeit zweier Vertreter verschiedener biologischer Arten. Leider kommt die Symbiose, dh die gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit, niemals zustande und der Parasit bleibt ein Parasit. Aber die menschliche Immunität kann vorerst mit ungebetenen Gästen zurechtkommen und sie in Schach halten. Wenn die Immunität schwächer wird oder die Anzahl der Würmer die kritische Masse überschreitet, wird die Invasion bösartig und erfordert eine sofortige Reaktion durch medizinische Behandlung oder die Verwendung traditioneller Mittel zur Bekämpfung von Parasiten.

In der absoluten Mehrheit der Fälle tritt eine Infektion auf, wenn die Eier der Würmer in den menschlichen Körper gelangen. So infizieren sich Menschen mit Enterobiasis, Ascariasis und Hakenwürmern - laut Statistik die drei häufigsten Helminthiasis auf dem Planeten. In allen drei Fällen befassen wir uns mit Spulwürmern - Spulwürmern, Spulwürmern und Hakenwürmern. Bei Infektion mit Zestoden und Trematoden (Plattwürmern) dringt das Larvenstadium der Wurmzystenentwicklung in den Körper ein. Es befindet sich entweder in infiziertem Fleisch oder Fisch oder (seltener) auf der Oberfläche von Gemüse, Obst und Gemüse. Ein direkter Kontaktweg für den Transfer von Larven von Mensch zu Mensch ist unmöglich, da Ketten und Flusen immer mindestens einen Zwischenwirt benötigen. Es gibt zwei Zwischenwirte für die Leberflossen - zuerst sind es kleine Süßwasserkrustentiere und dann räuberische Flussfische, die nach dem Fang schlecht gebraten oder untergekocht sind.

In sehr seltenen Fällen tritt eine Infektion auf, wenn ein Wurm oder ein Fragment seines Körpers, der lebende Eier oder Larven enthält, im Magen verschwindet.

Es gibt auch einen aggressiven (akutanten) Infektionsweg, bei dem die Larven in den Körper eindringen, wenn sie in die Haut und die Schleimhäute eindringen. Auf diese Weise werden zum Beispiel Schistosomenwolken übertragen, die dann in praktisch jedem Organ des menschlichen Körpers lokalisiert werden können, meistens jedoch den Darm und das Urogenitalsystem. Schistosomiasis wird nicht umsonst Helminthiasis von Badenden genannt - es ist sehr einfach, diese Würmer zu fangen, wenn sie in verschmutzten Gewässern und Pools baden. Zum Glück für die Russen liegen die natürlichen Hauptschwerpunkte von Schistosomen in heißen Ländern.

Es gibt auch einen Übertragungsweg für die Übertragung helminthischer Invasionen durch die Bisse blutsaugender Insekten. Zum Beispiel wird der Herzwurm der Dirofilaria, ein fadenartiger Helm, der eine Länge von 30 cm erreichen kann, von Person zu Person übertragen und parasitiert im subkutanen Gewebe, im Augengewebe, in den Lymphgefäßen, in den Muskeln, einschließlich des Herzens, für das er seine inoffizielle Behandlung erhalten hat Titel Dirofilarii - Hermaphroditen, von ihnen abgelegte Eier, gelangen in den Blutkreislauf. Eine Mücke oder ein anderes blutsaugendes Insekt verzehrt sie zusammen mit dem Blut. Dann beißt die Mücke ein neues Opfer und überträgt die Eier des Wurmes in den Blutkreislauf, wodurch ein neuer Wirt gewonnen wird.

Kontakt-Helminthiasis

Betrachtet man das Problem ausschließlich in der Ebene der Frage, ob die Würmer durch direkten Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen werden, so geschieht dies vor allem bei Enterobiasis - Infektion mit feinen runden Würmern. Diese Invasion ist kein Zufall, wenn man zuversichtlich eine Palme auf dem Planeten hält. Pinworm-Kolonien im Dickdarm werden von Epidemiologen von 1,2 bis 1,5 Milliarden Menschen geschätzt. Sie leben im Blinddarm und im Blinddarm und verursachen meistens keinen großen Schaden für den Besitzer. Von Zeit zu Zeit kriechen die Weibchen durch den After bis zur Haut, indem sie die Eier in den Perianalfalten und im Perineum anbringen, sterben sie. Männer während des Lebens verlassen den Darm überhaupt nicht.

Die Klebesubstanz, durch die die Eier der Madenwürmer an der Haut haften bleiben und sich aufgrund ihrer Hitze entwickeln, verursacht anales Jucken. Je mehr Parasiten im Darm sind, desto stärker ist der Juckreiz. Bei sehr zahlreicher Madenwürmer können sie sich in den weiblichen Genitaltrakt kriechen und entlang dieser in die Bauchhöhle wandern. Lange Zeit verweilen die Weibchen wegen ihrer Säure nicht in der Vagina, aber wenn es ihnen gelingt, in die Eileiter zu kriechen, wird dies schwerwiegende Folgen für die Gesundheit der Frau oder des Mädchens haben.

Anales Jucken und eine generelle Nichteinhaltung der Hygienevorschriften führt zur Massenverteilung der Eier. Sie fühlen sich gut unter den Nägeln, wo sie sich beschleunigt entwickeln und nach 6-8 Stunden ansteckend sind. Häufig werden Madenwurm-Eier von Kindern getragen, insbesondere wenn sie aufgrund ihrer Kindheit immer noch nicht verstehen können, dass es nicht notwendig ist, juckende intime Orte zu kämmen.

Sobald sie sich in der Umwelt befinden, werden Eier mit Handschlag, Umarmung, Spielzeug, Geschirr auf der ganzen Welt verteilt. Es ist theoretisch eine mögliche Infektion während des Geschlechtsverkehrs, insbesondere beim Oralverkehr. Wenn die Frau bei der Geburt an Enterobiasis erkrankt ist, kann sich der Säugling infizieren, wenn er den Geburtskanal passiert.

Bei Patienten mit Enterobiasis wird in 90% der Fälle eine Autoinvasion, dh eine Selbstinfektion, beobachtet. Wenn ein Kind in einer Familie oder in einer Kindergartengruppe krank ist, infizieren sich in der Regel alle anderen innerhalb eines Monats mit Würmern. Deshalb empfehlen Ärzte allen Familienmitgliedern sowie allen Kindern und Betreuern der Vorschulgruppe eine Behandlung.

Kann eine Person von einer Person Würmer anderer Arten bekommen? Dies ist viel weniger wahrscheinlich, aber es sollte nicht vollständig ausgeschlossen werden. Zum Beispiel kann die Schistosomiasis im Harn durch sexuellen Kontakt infiziert werden. Und tödliche Zystizerkose kann auch zu einer Krankheit schmutziger Hände werden.

Die Zystizerkose ist ein uncharakteristischer Verlauf der Teniasis - eine Invasion, die durch eine große Bandwurm-Schweinekette verursacht wird. Normalerweise lebt dieser große Wurm im menschlichen Darm und vermehrt sich, indem er mit Eiern gefüllte Segmente in die äußere Umgebung ausscheidet. In der Natur dringen sie in den Magen von Schweinen ein, verwandeln sich in Larven, dringen in das Blut und dann in Gewebe ein. Eine Person infiziert sich durch den Verzehr von rohem Schweinefleisch.

In einigen Fällen gelangen die Larven, die für Zwischenwirte (Schweine) bestimmt sind, versehentlich in den Magen von Menschen. Sie folgen demselben Muster in den Dünndarm und dann in das Blut und breiten sich auf verschiedene Organe aus. Solch eine Larve ist niemals dazu bestimmt, ein Erwachsener zu werden, aber in der Larvenphase kann der Parasit bis zu 30 Jahre alt werden und alles durcheinander bringen! Die gefährlichste Zystizerkose des Gehirns, die zu schmerzhaften Kopfschmerzen, epileptischen Anfällen, schweren psychischen Störungen und Tod infolge des zerebralen Kreislaufs führt. Die Behandlung dieser Krankheit mit Medikamenten wird durch die Tatsache verkompliziert, dass der Massentod der eingekapselten Larven und ihre Lyse eine schwere allergische Reaktion und häufig einen tödlichen anaphylaktischen Schock zur Folge haben. Das Auftreten einer Zystizerkose ist auch als Autoinvasion möglich, wenn die Wurmabschnitte mit ansteckenden Eiern mit starkem Erbrechen in den Magen geworfen werden. Dies kann bei einer falsch berechneten und organisierten medikamentösen Therapie bei Teniose auftreten.

Eier filamentöser filamentöser Erreger können theoretisch durch Bluttransfusion oder durch verschiedene medizinische Verfahren (nach demselben Muster wie die AIDS- oder Hepatitis-C-Viren) durchgeführt werden.

Wie auch immer, der wichtigste Weg, um Würmer von Person zu Person zu übertragen, ist der Kontakthaushalt und meistens der Stuhlgang. Dies impliziert das Hauptprinzip der Prävention von helminthischen Invasionen - strikte persönliche Hygiene, insbesondere bei Kindern. Von früher Kindheit an sollten sie lernen, sich vor dem Essen die Hände zu waschen. Nägel sollten kurz geschnitten werden. Bei den geringsten Anzeichen von Juckreiz im Analbereich sollte das Kind dem Arzt gezeigt werden.

Die Diagnose der Enterobiasis bei der Untersuchung des Coprogramms ist unwirksam, da Eier außerhalb des Darms liegen. Entweder ein perianales Gewebe oder ein biochemischer Bluttest auf das Vorhandensein spezifischer Antikörper ist erforderlich. Bei intensiver Invasion hilft ein reinigender Einlauf, die Würmer zu erkennen. Weibliche Madenwürmer haben einen etwa 10 ml langen, weißlichen Körper mit einer charakteristischen Spitze am Ende, von der der Name stammt. Männer sind zweimal kleiner und ähneln einem Komma.

Ignorierte Tags: $ 8649

Der Rest der Würmer wird durch Zwischenwirte auf den Menschen übertragen, die mehrere sein können, durch Boden oder Wasser, die mit Kot kranker Menschen verseucht sind, und auch durch Insektenstiche. Das Eindringen einzelner Eier oder Larven von Parasiten in den Körper garantiert keine Infektion. Letzteres tritt nur beim Zusammenfluss einer Reihe von ungünstigen Faktoren auf, vor allem bei ausgeprägter Immunschwäche - der Unfähigkeit des Körpers, mit ungebetenen Gästen fertig zu werden.

Wie die Würmer von Mensch zu Mensch übertragen werden: die wichtigsten Infektionswege und Methoden zur Bekämpfung von Parasiten

Die Prävalenz der Helminthiasis in der Welt, trotz der Errungenschaften der modernen Medizin, weckt weiterhin Angst.

Nach einigen Daten sind bis zu 90% der Bevölkerung unseres Planeten mit Ascaris infiziert, obwohl sie nicht immer davon wissen. Würmer sind nicht ungefährlich - sie können schwere Krankheiten verursachen, insbesondere des Verdauungstraktes, der Leber und der Gallenblase.

Aber auch ohne die akuten Manifestationen der Helminthiasis sind sie gefährlich, weil die Würmer Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen und den menschlichen Körper mit den Produkten ihrer vitalen Aktivität vergiften.

Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang die Frage, wie man sich mit Würmern anstecken kann und wie Würmer von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Wie infiziert sich eine Person?

Menschliche Infektion mit Würmern kann auf verschiedene Arten auftreten:

  • Kontakt und Haushalt: von einer infizierten Person, einem Tier (einschließlich eines Haushalts), durch Haushaltsgegenstände (Handtücher, Haushaltsgegenstände, Türgriffe usw.), in Kontakt mit Boden, Sand usw., wo sich Eier und Larven befinden Parasiten;
  • Nahrungsmittel: bei Nichtbeachtung der Hygienevorschriften (Händewaschen nach dem Toilettengang und vor dem Essen), durch verschmutztes Wasser, ungewaschenes Gemüse und Obst, bei Nichtbeachtung der Regeln der Wärmebehandlung von Fleisch und Fisch, wenn gekochte Speisen mit Fliegen in Kontakt kommen;
  • übertragbar: durch blutsaugende Insekten;
  • aktiv (perkutan): aufgrund des Eindringens der Larven durch die Haut und / oder der Schleimhäute sowie des Eindringens der Eier, die vom Wind durch die Atemwege in den menschlichen Körper befördert werden.

Übertragung von Würmern von Kind zu Kind

Dies ist wahrscheinlich die einfachste und gebräuchlichste Art und Weise, in der Würmer von Person zu Person übertragen werden, insbesondere wenn das Kind im Kinderteam ist.

Im Kindergarten stehen die Kinder in ständigem Kontakt, sie benutzen normales Spielzeug und es reicht für ein Kind mit Würmern, sich nach dem Toilettengang die Hände nicht zu waschen, da die Gefahr der Infektion und der Übertragung von Parasiten auf andere besteht.

Beim Spielen im Freien stehen die Kinder in ständigem Kontakt mit dem Boden und dem Sand, die Eier und Larven von Helminthen enthalten.

Die meisten der gut ausgestatteten Spielplätze sind mit Spielanlagen, Schaukeln usw. ausgestattet, die von vielen Kindern genutzt werden. Somit werden die günstigsten Bedingungen gebildet, so dass die Würmer durch die Kontakthaushaltsmethode übertragen werden.

Kleine Kinder sind außerordentlich neugierig und lernen die Welt mit allen Sinnen kennen: auf einen Blick, zur Berührung und natürlich zum Geschmack.

Einfach ausgedrückt, schieben sie alles in den Mund, das unter den Arm fällt, und selbst wenn sie selbst auf dem Boden krabbeln, haben ihre Hände ständig Kontakt mit der Umgebung, die nicht die günstigste ist.

Wenn sich eine Katze oder ein Hund im Haus befindet, ist dies eine potenzielle Übertragungsquelle für Parasiten, da sie es lieben, zu umarmen, zu küssen, zu drücken, dh in den engsten Kontakt zu treten.

Gleiches gilt für Straßentiere, aber hier steigt die Infektionsgefahr um ein Vielfaches. Dies verursacht Zuneigung, und in der Praxis werden Würmer häufig übertragen.

Einige glauben, dass Würmer nur bei Kindern auftreten, für die keine angemessene Pflege bereitgestellt wird, aber dies ist grundsätzlich falsch.

Wie bereits erwähnt, werden Würmer auch durch die Luft übertragen, was jedoch nicht bedeutet, dass Kinder nicht gelernt werden müssen, die Hygienevorschriften einzuhalten. Um eine Infektion mit Würmern zu vermeiden, sollten Sie außerdem

  • Geben Sie nur gründlich gewaschenes frisches Obst, Gemüse und Beeren (am besten kochendes Wasser übergießen).
  • gewaschene Früchte usw. sowie Brot und Fertiggerichte nicht in offener Form zu lassen, wo sie für Fliegen zugänglich sind;
  • Achten Sie darauf, frische Kuh- / Ziegenmilch zu kochen, die von privaten Händlern gekauft wurde, da auch Parasiten übertragen werden können.

Werden Würmer durch das Bett übertragen

Wenn Sie die Hygiene- und Hygieneanforderungen (regelmäßiger Bettwäschewechsel, Baden) in Ihrem eigenen Bett einhalten, sind Würmer kaum gefährlich. Wenn Sie sich jedoch im Bett einer anderen Person befinden, gibt es verschiedene Parasiten, die Würmereier (Zecken, Flöhe) tragen.

Wenn es nicht möglich ist, die Bettwäsche einer anderen Person durch Ihre eigene zu ersetzen, bügeln Sie sie auf beiden Seiten bei maximaler Temperatur mit einem Bügeleisen.

Sind Würmer von Mutter zu Kind übertragen

Einige Würmer werden in der vorgeburtlichen Periode von der Mutter auf das Baby durch die Plazenta übertragen und können die Bildung des Fötus beeinträchtigen.

Manchmal ist eine Infektion während des Geburtsvorgangs möglich, die mit der Nähe des Afteres zusammenhängt, in der sich Eier und Larven von Würmern ansammeln können.

Das Baby kann sich nicht durch Muttermilch infizieren, aber wenn die Mutter vor dem Füttern die Hände nicht mit Seife gewaschen oder mit ungewaschenen Händen auf die Brust genommen wurde, können die Würmer bzw. ihre Eier durch den Mund aufgenommen werden.

Infektion mit Würmern beim sexuellen Kontakt

Wenn einer der Partner an Helminthiasis erkrankt ist, kann keine Verhütung eine Infektion verhindern.

Während des Geschlechtsverkehrs werden die Würmer durch den engen Kontakt der Körper von Mensch zu Mensch übertragen und nicht mit dem Sperma, vor dem das Kondom schützt.

Kann ich mich mit Küssen und Speichel anstecken?

Diese Möglichkeit besteht, obwohl sie recht klein ist. In der Regel entscheiden sich Würmer normalerweise dafür, andere Stellen im Körper zu lokalisieren. Wenn jedoch selbst kleine, mit Eiern / Larven befallene Nahrungspartikel im Mund verbleiben oder einer der Partner die Luft eingeatmet hat, die sie enthält, können Sie sich durch einen Kuss oder besser infizieren Speichel Mit einem reichhaltigen sexuellen Fantasiekuss lässt sich jedoch nicht nur von Mund zu Mund.

Werden Würmer durch Geschirr und andere Haushaltsmethoden übertragen?

Kontakt - ein Weg, um eine Person mit Würmern zu infizieren, ist vielleicht die häufigste. In diesem Fall werden die Würmer nicht direkt von Person zu Person übertragen, sondern indirekt, und es gibt andere Parasitenträger.

Es sieht so aus: Die Helminthiasis-Träger wuschen sich nach dem Toilettengang die Hände nicht oder unzureichend, weil die Würmereier so klein sind, dass sie unter den Nägeln bleiben können.

Dann nimmt er / sie den Tisch auf, nimmt Geschirr, Brot, Besteck und dann Handtücher, Türgriffe, TV-Fernbedienung usw., und die Parasiten können auf diese Weise leicht zu einer anderen Person gelangen.

Das gleiche passiert, wenn das Geschirr, Essen, Brot usw. Fliegen setzen sich - aktive Träger von Eiern und Larven von Würmern (denken Sie daran, wie viele Fliegen normalerweise in Toiletten graben und über Hundekothaufen auf der Straße liegen!). Dies ist ein anderer Weg, wie Würmer in den menschlichen Körper eindringen.

Und auf der Straße? Wir berühren unsere Hände mit der Masse von Gegenständen im Stadtverkehr, Geschäften usw., die die Hände einer anderen Person, eines möglichen Trägers von Helminthiasis, berührten, und somit ist es möglich, sich mit Parasiten anzustecken.

Besondere Gefahren lauern Liebhaber von Jagd und Fischerei, die sofort ihre Trophäen vorbereiten. Fische, Wildvögel und andere Tiere, einschließlich Hasen und größere Tiere, sind allesamt Träger von Helminthen.

Oft sind sie Zwischenbesitzer, und sobald sie sich im menschlichen Körper befinden, erwerben sie einen dauerhaften Gastgeber.

Deshalb muss jedes Fleisch und jeder Fisch, der sogar in einem Geschäft gekauft wird, einer vollständigen Wärmebehandlung unterzogen werden, die genau gewährleistet, dass die Eier, Larven und die Würmer selbst absterben.

Haustiere sind, auch wenn sie das Haus / die Wohnung nicht verlassen, potenzielle Infektionsquellen, insbesondere wenn die Besitzer nicht regelmäßig Anthrax ausgeben.

Auf der Straße Tiere und nichts sagen - alle haben Würmer mit hundertprozentiger Garantie.

Die Medizin weiß, wie man Helminthiasis bei Menschen und Haustieren behandelt und schnell ein gutes Ergebnis erzielt. Es ist jedoch besser, Infektionen zu vermeiden und hygienische und hygienische Anforderungen zu erfüllen.

Die Parasiten zu besiegen ist möglich!

Unitox® ist ein zuverlässiges Mittel gegen Parasiten!

  • Löscht Parasiten für 1 Kurs;
  • Dank Tanninen heilt es die Leber, das Herz, die Lunge, den Magen und die Haut vor Parasiten.
  • Beseitigt Fäulnis im Darm, neutralisiert Parasiteneier aufgrund von Mollecule F.

Zertifiziert, von Helminthologen empfohlen, bedeutet, Parasiten zu Hause loszuwerden. Es hat einen angenehmen Geschmack, der Kinder ansprechen wird. Besteht ausschließlich aus Heilpflanzen, die an ökologisch sauberen Orten gesammelt wurden.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Ich kann Pinworms nicht loswerden
Zubereitungen "Vermox" oder "Pirantel" - ein Vergleich: die Wirkung und Wirksamkeit bei der Behandlung von Würmern
Tabletten für Würmer für Katzen: wie Medikamente, Heilmittel, Widerrist, Drogen und Bewertungen gegeben werden