Giardia bei Kindern - Symptome und Behandlung. Die ersten Anzeichen von Giardiasis und Analysen, Folk und Medikamenten

Parasitäre Mikroorganismen neigen dazu, sich großflächig im Körper zu verbreiten und müssen dringend behandelt werden. Anzeichen von Giardiasis bei Kindern beginnen mit Stimmungen und setzen unangenehme Empfindungen im Anus fort. Die medikamentöse Therapie ist erfolgreich, wenn Sie das richtige Medikament entsprechend der Alterskategorie des Patienten auswählen.

Was ist Giardia bei Kindern?

Giardia - Parasiten, die den Dünndarm, die Gallenblase und den Zwölffingerdarm bevölkern, was zu einer Verletzung der Mikroflora des Verdauungstraktes führt. Solche mikroskopisch kleinen Würmer sind besonders gefährlich für die Leber, da sie zur schrittweisen Zerstörung dieses wertvollen Organs beitragen. Wenn ein Kind Giardia hat, können diese in den Stuhlmassen nachgewiesen werden, mit denen sie teilweise ausgeschieden werden. Äußerlich sind Zysten (Protozoen) kleinen Würmern mit weißer Farbe ähnlich und unterscheiden sich in ihrer erhöhten Aktivität. Wenn Sie die Parasiten nicht rechtzeitig töten, manifestieren sich die Symptome mit doppelter Intensität.

Was macht die Lamblia bei Kindern aus?

Die Ursache der Erkrankung kann ein Umwelt- oder sozialer Faktor sein, und die Infektion tritt häufiger bei Personen mit geschwächter Immunität auf, die zu pathologischen Prozessen des Verdauungssystems neigen. Giardien treten bei Kindern im Darm durch den Mund auf und bewegen sich bis zum Magen. Sie empfinden ein günstiges Umfeld für die weitere Entwicklung und Verbreitung - die Giardiasis schreitet voran. Möglichkeiten zur Übertragung einer Erregerinfektion sind:

  • in Kontakt mit Spielzeug, kontaminierten Utensilien, Alltagsgegenständen;
  • bei der Verwendung von ungewaschenen Beeren, Früchten, Gemüse;
  • in Abwesenheit von kochendem Wasser;
  • mit Erde, Sand;
  • durch die Muttermilch beim Stillen.

Giardia bei Kindern - Symptome

Die Inkubationszeit ist durch ihre kurze Dauer gekennzeichnet. Dann beginnt das akute Stadium der Erkrankung mit häufigen Rückfällen. Die Unterscheidung einer charakteristischen Erkrankung ist einfacher als je zuvor: Nach der Erfassung von Anamnese-Daten und einer detaillierten Untersuchung der Beschwerden eines klinischen Patienten wird eine vermutliche Diagnose von Giardiasis gestellt. So haben die Anzeichen von Giardia bei Kindern die folgenden Varietäten, die häufig im Komplex vorkommen:

  • Anfälle von Übelkeit, weniger Erbrechen;
  • Schwindel, Kopfschmerzen;
  • Schmerzen im Oberbauch;
  • chronische Verstopfung, Durchfall;
  • Aufstoßen nach dem Essen;
  • Blähungen, Blähungen;
  • Gelbkot Konsistenzbrei;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • verminderter Appetit;
  • allgemeine Schwäche, erhöhte Müdigkeit;
  • Anzeichen von Dyspepsie, unangenehmes Rumpeln;
  • wiederkehrender Hautausschlag (atopische Dermatitis);
  • schlechter Schlaf, übermäßige Reizbarkeit;
  • fäkale Massen mit Schleim;
  • Temperatursprung über 38 Grad;
  • Zähneknarren nachts;
  • Rötung im Nabel.

Wie erkennt man Lamblia bei einem Kind?

Kleinkinder und Teenager erleben Unbehagen im Anus, die sie sofort einem Erwachsenen mitteilen sollten - ihren Eltern. Die Diagnose der Giardiasis bei Kindern ist die Aufgabe eines Gastroenterologen, eines Spezialisten für Infektionskrankheiten. Die Erfassung von Anamnese-Daten allein reicht jedoch möglicherweise nicht aus, um den pathogenen Mikroorganismus, die Verschreibung der medikamentösen Therapie, zu bestimmen.

Giardia im Blut eines Kindes

Die Laborforschung biologischer Flüssigkeiten bestimmt nicht nur die Art der Protozoen, sondern auch den Grad ihrer Verteilung und die Intensität des Entzündungsprozesses. Die serologische Diagnose ist am informativsten. Nach den Ergebnissen der Analyse der Giardiasis bei Kindern können Antikörper nachgewiesen werden, die als Reaktion auf eine erhöhte Lamblia-Aktivität gebildet werden.

Giardia im Kot eines Kindes

Koprologische Untersuchungen beinhalten die Untersuchung von Fäkalien und deren Inhalt auf mikroskopischer Ebene. Diese Pathologie kann auf diese Weise zu 50-70% bestimmt werden, Zysten mit einer Größe von bis zu 8 mm sind unter dem Mikroskop besonders deutlich zu sehen. Um das Vorhandensein von Lamblien im Stuhl eines Kindes festzustellen, muss eine charakteristische Studie 3-4 mal durchgeführt werden.

Giardia bei Kindern - Behandlung

Wenn die Krankheit festgestellt ist, erfolgt eine antiparasitäre Therapie, die auf die frühe Ausrottung der Parasitenflora abzielt. Die Behandlung von Giardia bei einem Kind sollte ausschließlich von einem sachkundigen Arzt unter Berücksichtigung der Alterskategorie des Patienten vorgenommen werden. Ansonsten können Sie nur die Anzeichen einer Vergiftung des Körpers verstärken, gesundheitsgefährdende Komplikationen verursachen. Auf dem Foto im weltweiten Netzwerk ist es realistisch zu sehen, wie Giardia aussehen kann, aber es ist absolut kontraindiziert, den zweifelhaften Rat unfähiger Menschen bezüglich der Behandlung zu verwenden.

Wie Giardiasis bei Kindern behandeln

Wenn Sie die Mikroben nicht entfernen, verstärken sich die Symptome der charakteristischen Krankheit nur. Vor der Entfernung von Lamblia bei einem Kind muss jedoch herausgefunden werden, welche synthetischen Komponenten von Medikamenten im Körper eines kleinen Patienten eine Überempfindlichkeitsreaktion aufweisen. Zum Beispiel ist die Immunität bei Säuglingen nicht vollständig ausgeprägt, daher rät der Kinderarzt, die „Chemie“ vollständig aufzugeben, sondern hauptsächlich Volksheilmittel zu verwenden. Im Allgemeinen sieht das Schema der Behandlung von Giardia bei Kindern wie folgt aus:

  • antiparasitäre Therapie zur Ausrottung von Mikroben;
  • symptomatische Behandlung von Symptomen;
  • Einnahme von Antihistaminika zur Behandlung von Hautausschlägen;
  • Enzymtherapie zur Wiederherstellung der Darmflora;
  • therapeutische Diät zur Verringerung der Aktivität der pathogenen Flora;
  • Vitamin natürlich.

Wie ist Giardia bei Kindern zu behandeln?

Die Einnahme von Medikamenten beinhaltet das Vorhandensein mehrerer pharmakologischer Gruppen, die nur die therapeutische Wirkung verstärken und für eine schnelle Erholung sorgen. Fotos von Parasiten sind schockierend, noch mehr Eltern haben Angst vor den Komplikationen, die sie provozieren können. Daher ist es wichtig, Lamblia bei Kindern rechtzeitig zu behandeln. Ansonsten kommt der erste „Treffer“ von der Schleimhaut des Verdauungstraktes, danach - die Leber und die Gallendyskinesie sollten nicht ausgeschlossen werden. Die wirksame Behandlung von Giardiasis bei Kindern umfasst die Verwendung solcher Medikamente:

  1. Anti-Parasiten-Medikamente gegen Helminthen: Trihopol, Tiberal, Nemozol, Furazolidon, Metronidazol, Ornidazol, Albendazol, Macrimor, Mepacrine, Tinidazol.
  2. Enterosorbentien zur Entfernung von Abfallprodukten Giardia: Polysorb, Enterosgel, Smekta.
  3. Antihistaminika gegen juckende Hautausschläge, Anzeichen von Allergien: Fenistil, Tavegil, Suprastin.
  4. Bifidobakterien: Symbiter, Biogaya, Bifidumbacterin, Linex, Biovestin, hausgemachte Live-Joghurts.

Giardia bei Kindern - Behandlung von Volksheilmitteln

Auf dem Foto ist es eine Sache zu sehen, wie Lamblia aussehen kann, und eine andere Sache, um die unangenehmen Symptome des Körpers zu erleben. Verbesserung der Wirkung von alternativmedizinischen Rezepten, die zu Hause umgesetzt werden. Wenn bei Kindern in den Fäkalienmassen von Lamblia eine Diagnose gestellt wird, ist eine Behandlung mit Volksheilmitteln auf folgende Weise möglich, je nach den vorherrschenden Symptomen:

  1. Tampons mit Pflanzenöl für die Nacht - eine wirksame Methode, die die Aktivität von Würmern verringert, sie lähmt. Ergänzung einer solchen Behandlung mit einer Diät (z. B. essen mehr Trockenfrüchte) mit Antihistaminika.
  2. Wenn bei Kindern Giardien erkannt werden konnten, hängen die Symptome und die Behandlung zusammen. Wenn Sie ein Espe-Dekokt zubereiten (2 Esslöffel Rohstoffe pro 500 ml kochendes Wasser) und es Ihrem Baby für 10 Tage geben, verschwinden die Anzeichen von Giardiasis schnell.
  3. Um die Symptome zu beseitigen, können Sie Birkenknospen Tee geben, der in einem Wasserbad vorgefüllt wird. Die Behandlung ist in jedem Alter sicher, der Patient vergisst schnell, wie die Lamblia-Symptome aussehen.

Video: Wie wird Giardia bei Kindern behandelt?

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Giardiasis bei Kindern - Anzeichen und Behandlung der Krankheit

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist eine solche parasitäre Infektion wie Giardiasis weltweit sehr verbreitet. In Russland werden jedes Jahr über 130.000 Fälle von Giardia-Infektionen registriert, von denen die meisten (70%) in der jüngeren Generation auftreten. Besonders häufig wird Giardiasis bei Kindern im Vorschulalter und im jüngeren Schulalter diagnostiziert. Nach Aussagen von Experten ist fast jedes dritte Kind, das Kindergruppen besucht (Kindergarten, Garten, Schule), mit Darmparasiten infiziert.

Die Hinterlistigkeit der Krankheit liegt in der Tatsache, dass Giardiasis erfolgreich als andere Krankheiten maskiert. Ein Kind kann lange Zeit wegen Dysbakteriose, Dermatitis oder Allergien behandelt werden, während Parasiten ihre zerstörerische Arbeit fortsetzen und den Körper mit den Produkten ihrer Vitalaktivität vergiften. Was müssen Eltern wissen, welche Symptome zu beachten sind und wie ein Kind zu behandeln ist? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Giardiasis bei Kindern: Wie tritt die Infektion auf?

Giardiasis ist eine parasitäre Infektion, in der Rolle des Erregers handelt es sich in diesem Fall um den einzelligen einfachsten Parasiten der Gattung Flagellaten. Während des Lebenszyklus hat es zwei Entwicklungsstadien: zystisch (immobil) und vegetativ (mobil). Im Körper des Kindes sind die vegetativen Lamblien im oberen Teil des Dünndarms lokalisiert. Sie sind birnenförmig, mit 4 Paar Flagellenpaaren ausgestattet und sorgen für Mobilität und eine Saugscheibe, durch die sie an der Darmmembran befestigt werden.

Bei widrigen Bedingungen wird Giardia modifiziert und verwandelt sich in unbewegliche ovale Zysten, die mit einer Schutzhülle bedeckt sind. Solche Metamorphosen treten auf, wenn Parasiten in den Dickdarm gelangen und von dort mit dem Stuhl ausgeschieden werden. In der Außenumgebung behalten Parasiten ihre Vitalität für bis zu 3 Monate. Sie können unter den sengenden Sonnenstrahlen oder in eisigem Wasser überleben.

Die Lebensräume von Giardia sind verschmutztes Wasser, Abwasser und schmutzige Sandkästen in den Höfen. Ein Kind kann einen Parasiten leicht aufnehmen, indem er in einer solchen Sandbox spielt. Wenn Zysten in den Körper eindringen, werden sie schnell von den Schutzmembranen freigesetzt und beginnen sich zu vermehren. Ihre Anzahl verdoppelt sich alle 10 Stunden und bald um einen Quadratmeter. siehe Darmkonten für bis zu einer Million Giardia.

Die wichtigsten Arten der Infektion mit Giardia:

  • Haushalt kontaktieren. Die Infektion erfolgt durch von Parasiten befallene Spielsachen, Geschirr, Handtücher und andere Gegenstände. Lamblia-Zysten dringen durch ungewaschene Hände in den Körper ein, die Angewohnheit, Nägel, Stifte oder Bleistifte zu nagen. Es ist daher von Kindheit an sehr wichtig, dem Kind die Grundregeln der Körperpflege zu vermitteln.
  • Wasser Der Parasit kann beim Schwimmen in einem natürlichen Teich in den Körper des Kindes eindringen, wenn das Baby versehentlich verschmutztes Wasser schluckt. Außerdem wird Leitungswasser in vielen Städten nicht ordnungsgemäß gereinigt, was das Infektionsrisiko erheblich erhöht, wenn das Kind rohes Leitungswasser trinkt. Eltern müssen dem Baby erklären, dass Sie nur gekochtes Wasser trinken können.
  • Essen Das Essen ungewaschener Gemüse, Früchte und Produkte, die keiner Wärmebehandlung unterzogen wurden, ist ein direkter Weg zur Infektion mit Giardia. Obst und Gemüse sollten nicht nur gründlich gewaschen, sondern vor dem Essen auch mit kochendem Wasser übergossen werden. Experten weisen darauf hin, dass sich Giardia sehr schnell vermehrt, wenn Kohlenhydrate und Süßigkeiten in der Ernährung vorherrschen. Wenn das Kind Eiweiß und pflanzliche Nahrungsmittel isst, verlangsamt sich die Entwicklung von Giardiasis.

Eine weitere Infektionsquelle können Fliegen mit Zysten oder Haustieren sein, insbesondere wenn sie frei nach draußen gehen können.

Was ist gefährliche Giardiasis in der Kindheit?

Lamblia-Zysten, die in den Darm eines Kindes gelangen, werden von den Membranen freigesetzt und beginnen sich aktiv zu vermehren. Für Wachstum und Entwicklung benötigen sie Nährstoffe, die sie durch Absaugen an den Darmwänden aufnehmen. Folglich erhält der Körper des Kindes nicht die richtige Menge an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, was die Gesundheit und das Wohlbefinden des Babys am negativsten beeinflusst.

Die Prozesse der Resorption und Assimilation notwendiger Substanzen werden verletzt, wodurch sich Avitaminose entwickelt und das Wachstum und die Gesamtentwicklung sich verzögern. Bei der vitalen Aktivität emittiert das Gelee Giftstoffe im Blut des Kindes, die das Immunsystem unterdrücken und die stärksten allergischen Reaktionen auslösen. Mit Giardia infizierte Kinder leiden unter Manifestationen von atopischer Dermatitis, Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis und katarrhalischen Erkrankungen.

Darüber hinaus stellten die Kinder Symptome einer Schädigung des Gastrointestinaltrakts und des autonomen Nervensystems fest. Eine Vergiftung mit Giardiasis führt zu einem Anstieg der Lymphknoten und zum Auftreten solcher neurologischen Syndrome wie z. B. beim Zusammenpressen der Zähne, Tics, Händeschütteln. Das Kind wird schnell müde, klagt oft über unerklärliche Schwäche, leidet unter Stimmungsschwankungen und einer Abnahme des emotionalen Tonus. Welche Symptome sollten die Eltern alarmieren und als Grund dienen, zum Arzt zu gehen?

Symptome

Lyabliose bei Kindern kann sowohl akut als auch chronisch auftreten. In einigen Fällen asymptomatischer Verlauf der Erkrankung. Bei Kindern tritt die Erkrankung häufig in akuter Form auf, die durch folgende Symptome gekennzeichnet ist:

  • Langfristiger Temperaturanstieg auf subfebrile Werte (37,2 - 37,5 ° C).
  • Übelkeit, Durchfall. Flüssige, schaumige Hocker können bis zu 10-mal pro Tag sein.
  • Blähungen, Blähungen.
  • Schmerz ohne klare Lokalisation. Der Schmerz nimmt mit Palpation zu.
  • Schwache Vitalität, Tränen, Angst.
  • Schlafstörung, knarrende Zähne im Schlaf.
  • Geschwollene Lymphknoten.

In der Regel sehen solche Störungen wie Manifestationen einer Dysbakteriose und anderer Verdauungsstörungen aus, und der Kinderarzt erkennt die parasitäre Infektion oft nicht und gibt keine Anleitung für die Untersuchung dieses Profils.

Lambliose wird wie andere Krankheiten erfolgreich maskiert, und der Allergologe, Dermatologe oder Neurologe behandelt das Kind weiter, während sich die parasitäre Infektion weiter entwickelt und nach einigen Monaten in eine chronische Form übergeht. In diesem Stadium ist das Krankheitsbild der Krankheit nicht so hell, aber eine längere Intoxikation führt zur allmählichen Entwicklung von Beriberi und zur Schädigung verschiedener Organe und Körpersysteme. In Zukunft wird die chronische Form der Giardiasis von folgenden Symptomen begleitet:

  • Trockenheit und Abblättern der Haut beobachtet.
  • Blasse Haut, dunkle Augenringe.
  • Allergische Erkrankungen entwickeln sich.
  • Verfolgen Sie Bauchschmerzen, Stuhlinstabilität.
  • Regelmäßig bemerkte Übelkeit und Appetitlosigkeit.
  • Entwickelte Gallendyskinesie, begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium.
  • Die Zunge ist beschichtet, es riecht unangenehm im Mund.
  • Es kommt zu vermehrtem Schwitzen, Schlafstörungen.
  • Die Funktionen des autonomen Nervensystems sind beeinträchtigt, was sich in emotionaler Instabilität, Schwäche und Stimmungsschwankungen äußert.

Daher ist es so wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen, die richtige Diagnose zu stellen und eine angemessene antiparasitäre Therapie einzuleiten.

Diagnose

Gestartete Formen der Krankheit sind schwer zu behandeln. Wenn die richtige Diagnose in den Anfangsstadien gestellt wird, ist es möglich, eine parasitäre Infektion wirksamer zu bewältigen. Zu den diagnostischen Maßnahmen für die Giardiasis zählen folgende Studien:

  1. Analyse der Koprologie. Denn die Studie muss Kot für die Analyse übergeben. Im Labor wird es unter dem Mikroskop auf das Vorhandensein von Zysten untersucht. Diese Methode ist jedoch nicht immer effektiv, da das Auftreten von Parasiten im Stuhl unterschiedliche Periodizität aufweist und es in einigen Fällen unmöglich ist, Zysten zu bestimmen. Daher wird die Analyse der Koprologie mit wöchentlichen Unterbrechungen wiederholt.
  2. Serologische Studien. Bei dieser Technik werden Blutproben genommen und eine spezifische Studie durchgeführt, mit der das Vorhandensein von Antikörpern gegen Giardia nachgewiesen werden kann. Der Hauptnachteil der Methode besteht darin, dass sie nur in der ersten Phase, in den ersten 4 Wochen nach Eintritt des Parasiten in den Körper, wirksam ist. Bei der chronischen Form der Giardiasis liefert die Studie keine objektiven Ergebnisse.
  3. Zwölffingerdarmuntersuchung. Die Methode basiert auf Intubation des Zwölffingerdarms und Gallenproben, die auf das Vorhandensein von Zysten des Dickdarms untersucht werden. Diese Technik wird bei kleinen Kindern nicht angewendet, was mit der Komplexität des Verfahrens zusammenhängt.

Wenn die Diagnose einer Giardiasis bestätigt ist, fahren Sie mit der Behandlung fort, die sehr lange dauern kann. Alles hängt vom Grad der Schädigung des Körpers, der Anzahl der Parasiten und dem allgemeinen Zustand des Kindes ab. Die Erkrankung gilt als schwer heilbar, da auch nach allen therapeutischen Maßnahmen das hohe Risiko einer erneuten Infektion besteht und das Kind erneut einen Parasitenbefall erleiden kann.

Behandlung

Bei der Behandlung von Lumblose bei Kindern wird ein Schema verwendet, das aus drei Stufen besteht:

Die Vorbereitungsphase besteht in Maßnahmen, die die Vergiftung des Körpers reduzieren. Dazu verwenden sie Cholagogum, verschreiben die Einnahme von Enterosorbentien und Enzympräparaten, die die Verdauungsprozesse normalisieren, die Stauung der Gallenwege beseitigen und Entzündungen reduzieren. Gleichzeitig mit diesen Mitteln werden Medikamente mit krampflösender Wirkung und Arzneimittel, die das Immunsystem stärken, in das Behandlungsschema aufgenommen. Eine wichtige Rolle spielt die Einhaltung einer speziellen Diät.

Die Diät in der Vorbereitungsphase beinhaltet den Verzicht auf einfache Kohlenhydrate. Verbotene Süßigkeiten, Mehl und Süßwaren, Vollmilch. Die Basis der Diät besteht aus grauem Brei (Haferflocken, Buchweizen, Weizen). Es wird empfohlen, dem Kind gebackene Äpfel, frisches Gemüse und ballaststoffreiches Obst zu geben, Salate mit Pflanzenöl zuzubereiten, Getränke aus Beeren (Preiselbeeren, Preiselbeeren) zu kochen. Die Verwendung von Mineralwasser ist nützlich (Slavyanskaya, Essentuki No. 4). Die Vorbereitungsphase dauert 2-3 Wochen, es ist notwendig, Komplikationen zu vermeiden und die Wirksamkeit der nachfolgenden Therapie zu erhöhen.

Die antiparasitäre Therapie ist die Hauptbehandlungsphase. Zu diesem Zeitpunkt wählt der behandelnde Arzt das Medikament individuell aus, abhängig von dem Zustand des Kindes und möglichen Kontraindikationen, malt ein Dosierungsschema und bestimmt die Dauer der Therapie. Zur Behandlung von Giardiasis bei Kindern verwenden Sie:

Anthelmintic Therapie wird in zwei Kursen durchgeführt. Der zweite Kurs wird in 7-10 Tagen nach dem ersten durchgeführt.

Am fünften Tag der antiparasitären Therapie verschlechtert sich der Zustand des Babys am häufigsten. Dies liegt an der Tatsache, dass die Einnahme von Medikamenten zur Zerstörung von Giardia führt, die beim Tod giftige Substanzen in das Blut freisetzt. Während dieser Zeit sollten dem Kind Antihistaminika und Abführmittel verabreicht werden, wodurch die Toxizität verringert und Abbauprodukte schnell aus dem Körper entfernt werden.

Die Erholungsphase der Behandlung zielt darauf ab, die Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen und die durch die Vitalaktivität der Parasiten verursachten Störungen zu beseitigen. Dazu verschreiben Sie Medikamente, die die Darmperistaltik verbessern, Enzympräparate, die eine gute Verdauung fördern, und Medikamente zur Beseitigung der Dysbiose. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, den Tagesmodus anzupassen und eine angemessene Ernährung sicherzustellen.

Die Diät in der Erholungsphase umfasst die Verwendung von magerem gekochtem Fleisch, magerem Fisch und Milchprodukten (Kefir, Joghurt, Hüttenkäse). Reis, Buchweizen, Haferflocken, frisches Gemüse und Obst sowie Gemüsepürees sind nützlich. Auf der Speisekarte stehen Zucker, Mehlprodukte, Süßigkeiten und andere kohlenhydrathaltige Lebensmittel. Das Kind sollte ein erhöhtes Trinkverhalten erhalten, um den Flüssigkeitsmangel im Körper auszugleichen und Toxinrückstände zu entfernen. Geben Sie Ihrem Kind Mineralwasser, saure Fruchtgetränke, grünen Tee mit Zitrone und Trockenobstkompott.

Um ein positives Ergebnis zu festigen, erhält das Kind Abkochungen von Heilkräutern mit entzündungshemmender, regenerierender, choleretischer Wirkung. Zusätzlich wird der Arzt Vitaminkomplexe und Medikamente zur Stärkung des Immunsystems verschreiben. Im Sommer ist das Baden im Meer, die Luft und das Sonnenbaden nützlich.

Achten Sie bei alternativen Behandlungsmethoden auf den Klostertee von Parasiten und das Medikament Intoxic.

Volksheilmittel

Bewährte beliebte Rezepturen zur Behandlung von Giardiasis helfen, den Zustand des Kindes zu verbessern und das Risiko möglicher Komplikationen zu reduzieren. Bevor Sie Volksheilmittel anwenden, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt und lassen Sie sich das Verfahren genehmigen.

  1. Gurken-Tinktur Für die Herstellung der therapeutischen Zusammensetzung werden Gurkensamen benötigt, die aus großen, überreifen Gurken gewonnen werden. Dann werden die Samen zusammen mit dem gehackten Gurkenbrei in eine Emailschüssel gegeben, 0,5 Liter kochendes Wasser gegossen und 2 Stunden stehen gelassen. Die fertige Infusion wird gefiltert und dem Kind gegeben, anstatt den ganzen Tag zu trinken.
  2. Eine Abkochung von Löwenzahnwurzeln. Trockene Löwenzahnwurzel können Sie in der Apotheke kaufen oder im Sommer selbst besorgen. Um die Brühe vorzubereiten, 2 EL. l Gehackte Löwenzahnwurzeln gießen 0,5 Liter Wasser und kochen bei schwacher Hitze 15 Minuten. Die fertige Brühe wird gekühlt, filtriert und dem Kind vor dem Frühstück und Abendessen in Höhe von 1 Teelöffel gegeben. Abkochung für 10 kg Gewicht. Die Behandlung dauert 10 Tage.
Prävention

Nach einer antiparasitischen Therapie ist das Kind mindestens sechs Monate unter ärztlicher Aufsicht. Alle Familienmitglieder müssen zusammen mit ihm behandelt werden, um das Risiko eines Rückfalls zu verringern. Die Remission der Krankheit kann in mehr als 90% der Fälle erreicht werden.

Die Vermeidung von Rückfällen hilft, die Einhaltung zu verhindern:

  • Kindern müssen Hygienefähigkeiten vermittelt werden.
  • Verwenden Sie zum Trinken nur gekochtes Wasser.
  • Waschen und verarbeiten Sie Gemüse und Obst sorgfältig mit kochendem Wasser.
  • Schützen Sie Ihr Baby vor Kontakt mit Haustieren
  • Vermeiden Sie das Schwimmen in offenem, verschmutztem Wasser

Die Einhaltung einfacher Empfehlungen reduziert das Risiko einer erneuten Infektion erheblich. Die Infektionswahrscheinlichkeit bleibt jedoch bestehen. Wenn daher keine erfolgreichen Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Spezialisten für einen Anti-Rückfall-Behandlungskurs kontaktieren.

Behandlung Bewertungen

Review №1

Mein kleiner Sohn ging in den Kindergarten und wurde bald krank. Er hatte Bauchschmerzen, einen dünnen, schaumigen Stuhl und andere Anzeichen von Darmbeschwerden. Ich entschied, dass das Kind etwas Altes gegessen hatte oder im Kindergarten eine Infektion bekam. Es ist gut, dass wir einen erfahrenen Kinderarzt haben. Sie schickte nach Tests und als Ergebnis wurde Giardia im Kot gefunden.

Wir heilen, nähren und trinken Parasitenmedikamente, die vom Arzt verschrieben werden. Zusammen mit seinem Sohn nimmt die ganze Familie die Drogen. Wir hoffen, die Krankheit bewältigen und überwinden zu können.

Review Nummer 2

Wir behandeln die Tochter von Giardia den dritten Monat. Der Arzt verschrieb McMiror und mir und meinem Mann Metronidazol. Zuerst schien es besser zu werden, die Tochter begann zu essen, sie hatte Appetit, die Lethargie und die Bauchschmerzen verschwanden. Aber nachdem ich zur Schule ging, hatte ich wieder Übelkeit, lose Hocker und andere Anzeichen von Giardiasis.

Anscheinend liegt die Infektionsquelle im Kinderteam. Wir versuchen dem Kind alle notwendigen hygienischen Fähigkeiten zu vermitteln, um es vor wiederholten Infektionen zu schützen. Sie selbst versteht alles und ist sehr verantwortlich für die Sauberkeit. Jetzt behandeln wir wieder, es ist schade, dass der Körper keine Immunität gegen diese Krankheit entwickelt.

Giardia bei Kindern - was kluge Eltern wissen müssen

Liebe Leserinnen und Leser, Sie haben wahrscheinlich mehr als einmal von Lamblia gehört. Sogar das Wort klingt nach etwas sehr unangenehmem, richtig? Viele Eltern haben Angst, wenn einem Kind eine solche Diagnose gestellt wird. Heute werden wir zusammen mit der Kinderärztin Oksana Elhissi über die Symptome, die Behandlung von Giardia bei Kindern und die Prävention dieser Krankheit sprechen. Ich erteile Oksana das Wort.

Hallo, liebe Blogleserin Irina. Giardiasis ist eine häufige parasitäre Erkrankung, und Kinder sind häufiger als Erwachsene gefährdet, insbesondere wenn sie große Kindergruppen besuchen, zum Beispiel in den Kindergarten oder in die Schule. Ich schlage heute vor, darüber zu sprechen, was jeder weise Elternteil über diese Krankheit wissen muss.

Wie ist eine Giardiasis-Infektion?

Die Ursache der Giardiasis ist der einfachste Lamblia-Mikroorganismus. Giardia parasitiert meistens im Dünndarm des Menschen, kommt aber auch bei einigen Säugetieren und Vögeln vor.

In ihrem Lebenszyklus durchläuft Giardia zwei Phasen:

  • Trophozoit - ein einzelliger Mikroorganismus im vegetativen Stadium einer birnenförmigen Form mit Flagellen, durch den er sich schnell bewegen kann;
  • Zyste - Unter ungünstigen Bedingungen der Vitalaktivität wird ein Trophozoid in eine ovale Zyste umgewandelt, die sich nicht unabhängig bewegen kann. Die Zyste bleibt drei Monate lang in feuchter Umgebung lebensfähig. Auch bei geringen Chlorkonzentrationen bleibt die Zyste lebensfähig.

Wenn es im Zwölffingerdarm in den menschlichen Körper eindringt, werden aus einer Zyste zwei Trophozoiten gebildet. Parasiten sind fest in die Wände des Zwölffingerdarms oder Dünndarms eingebettet und vermehren sich aufgrund des günstigen alkalischen Milieus in diesen Darmbereichen.

Die Krankheit Giardiasis ist auf der ganzen Welt verbreitet. Die traditionellen Spitzenreiter unter den Regionen mit einem hohen Prozentsatz an Infektionsfällen sind die tropischen Regionen Afrikas, Mexikos und Südamerikas sowie der südlichen und südöstlichen Regionen Asiens, in denen das Niveau der sanitären und hygienischen Versorgung katastrophal niedrig ist. In den entwickelten Ländern werden jedoch Fälle von Giardiasis-Infektionen registriert.

Sowohl Erwachsene als auch Kinder sind von der Krankheit betroffen, aber der Anteil der Kinder unter fünf Jahren macht den größten Anteil der Fälle aus.

Mal sehen, wie die Lamblia auf dem Foto aussieht.

Wie wird die Infektion übertragen?

Der Mechanismus der Infektion Giardiasis fäkal-oral auf verschiedene Arten der Übertragung:

  • von einer kranken Person oder einem Kind bis zu gesunden durch Spielzeug, Geräte und Haushaltsgegenstände, schmutzige Hände;
  • durch kontaminiertes Wasser;
  • durch ungewaschenes Essen.

Massenepidemien der Giardiasis treten nur durch verseuchtes Wasser auf. Eine kleine Anzahl von Zysten (etwa 10 Stück) reicht aus, um diese schwere Krankheit anzustecken. Die Infektionsquelle können auch Tiere sein, einschließlich Haustiere.

Wie kann man Giardiasis bei einem Kind feststellen?

Nachdem die Parasiten an den Darmwänden befestigt sind, ist ihre Integrität gestört, was zu einer Verletzung der Absorption von fettlöslichen Vitaminen, Zuckern und Fetten führt. Der Körper des Kindes hat toxikologische und immunologische Wirkungen, das Kind kann schnell müde und launisch werden.

Die Inkubationszeit kann von einer Woche bis zwei dauern.

Dann kommt das akute Stadium, das sich durch Fieber, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Übelkeit, Aufstoßen und häufige wässrige Stühle mit starkem Geruch äußert.

Laut Statistik ist das klinische Bild der Krankheit bei den meisten Patienten jedoch nicht so hell, dass es zu Zeitverlust für die Diagnose und zum Übergang in das chronische Stadium führt.

Symptome und Anzeichen von Giardia bei Kindern

Die wichtigsten Symptome einer Infektion mit Giardiasis bei Kindern:

  • Vergiftung des Körpers äußert sich in Schwäche, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Beschwerden von Körperschmerzen und Kopfschmerzen, unregelmäßiger Körpertemperatur;
  • auf der Seite des Verdauungstraktes - Schmerzen im Darmbereich, Plaque auf der Zunge, Gas und Wirbeln im Unterleib, Appetitlosigkeit und Essensverweigerung, Übelkeit und Erbrechen, Veränderung der Art des Stuhls, Gewichtsverlust. Manchmal kommt es zu einem Anstieg der Leber, der Entwicklung von Hepatitis, Cholezystitis und Pankreatitis;
  • Hautausschläge - Urtikaria, Dermatitis;
  • Exazerbation von Asthma bronchiale, verstärkte Hustenattacken;
  • Veränderung des Blutbildes;
  • Avitaminose;
  • In schweren Fällen gibt es Anzeichen einer verzögerten Entwicklung.

Diagnose der Giardiasis

Eine sehr häufige Situation ist das völlig asymptomatische Auftreten von Giardiasis bei Kindern, was die Diagnose erschwert. Zur genauen Diagnose werden klinische und Laboruntersuchungen durchgeführt.

Tests auf Lamblia bei einem Kind - wie bestanden?

Welchen Arzt sollte ich kontaktieren? Zuerst gehst du zum Kinderarzt. Alle Tests werden von einem Kinderarzt, Facharzt für Infektionskrankheiten oder einem Parasitologen verschrieben. Der Arzt wird Ihnen alles im Detail erzählen.

Zunächst wird eine parasitologische Untersuchung des Stuhlganges des Kindes durchgeführt - mindestens drei Studien mit einer mehrtägigen Pause.

Im nächsten Schritt wird die Diagnostik von Giardia-Antigenen im Stuhl und im Blut des Patienten durch PCR (Polymerase-Kettenreaktion) durchgeführt, und die Suche nach spezifischen Immunglobulinen G und M wird durch ELISA (Immunfluoreszenzanalyse) durchgeführt. Der Nachweis von Immunglobulin M weist auf das Vorhandensein von Giardia im Körper hin, Immunglobulin G ist für die "Abwehr" des Körpers verantwortlich - seine erhöhten Raten können sogar mehrere Monate nach der Behandlung nachgewiesen werden.

Blut auf Giardia wird aus einer Ader entnommen. Die Analyse sollte morgens vor dem Frühstück auf nüchternen Magen durchgeführt werden. Ein Kind jeden Alters kann Blut zur Untersuchung spenden.

Diese Diagnosemethoden gelten als eine der effektivsten.

Wie ist Giardia bei Kindern zu behandeln? Moderne Behandlung

Die Behandlung der Giardiasis beginnt unmittelbar nach der Diagnose, auch wenn keine klinischen Manifestationen der Krankheit vorliegen. Die Medikamente und die Dauer der Behandlung werden unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufs und der Merkmale des Kindes ausgewählt und umfassen:

  • medikamentöse Therapie zur Zerstörung von Giardia und verwandten Parasiten;
  • Ersatztherapie für Komplikationen wie Hepatitis, Pankreatitis, Cholezystitis;
  • Enterosorbentien - zur Verringerung der toxischen Wirkungen von Parasiten auf den Körper des Kindes;
  • Medikamente zur Wiederherstellung der Darmmotilität und der Mikroflora;
  • notwendige Komplexe von Vitaminen und Spurenelementen.

Vorbereitungen für die Zerstörung von Parasiten

Die Basis für die Behandlung von Giardiasis bei Kindern ist der Einsatz spezieller Antiparasitika. Welche Pillen und Medikamente werden normalerweise von Ärzten verschrieben, um Giardia zu behandeln?

Nifuratel

Derzeit wird das Medikament Nifuratel (MacMiron) in der Allgemeinmedizin mit einem Zeitraum von 7 Tagen verschrieben. Die Wirksamkeit dieses Medikaments beträgt 96%. "Nifuratel" hat ein breites Wirkspektrum und ist für Kinder ab zwei Monaten zugelassen.

Nebenwirkungen können die Manifestation in seltenen Fällen von Urtikaria und Pruritus sein. Nifuratel ist für die Anwendung bei begleitenden Lebererkrankungen zugelassen, da es durch die Nieren aus dem Körper ausgeschieden wird.

"McMirior"

Bei der Behandlung von Giardiasis mit dem Medikament "McMiror" bei Patienten mit atopischer Dermatitis wird eine Abnahme der Hautmanifestationen um 80% beobachtet. Bei Kindern mit Asthma verschwanden die Anfälle in 85% der Fälle oder nahmen ab. Die Manifestation allergischer Reaktionen wurde bei allen Kindern beobachtet, die dieses Medikament einnahmen.

Albendazol

Ein anderes Medikament zur Behandlung der Giardiasis ist Albendazol. Sein Wirkungsspektrum umfasst neben Giardia auch Helme, daher wird dieses Medikament Kindern mit kombinierter Invasion verschrieben. Die Standarddosis beträgt 15 mg pro kg Körpergewicht eines Kindes, zweimal pro Tag für eine Woche. Die Wirksamkeit des Medikaments liegt zwischen 30 und 90%.

Metronidazol

Das bekannte Medikament "Metronidazole" wird aufgrund des hohen Nebenwirkungsrisikos und der geringen Wirksamkeit im Vergleich zu Analoga mit 20-70% immer weniger für die medikamentöse Therapie von Kindern verschrieben.

Adjuvante Behandlungen

Empfohlenes Essen

Während der Behandlung der Giardiasis wird die Ernährung mit einer Verringerung der Kohlenhydratmenge und einer Erhöhung der Ballaststoff- und Eiweißzufuhr empfohlen. Dazu ist es notwendig, den täglichen Konsum von Obst, Gemüse und Kräutern sicherzustellen. Vollkornbrot, Kleiebrot sind ausgezeichnete Ballaststoffe. Bei Patienten mit Anzeichen einer Laktoseintoleranz: Ausschluss aller Milchprodukte (Milch, Ryazhenka, Kefir, Sauerrahm, Joghurt, Schafskäse) von der Ernährung.

Bevor Sie essen, sollten Sie Ihre Hände und Lebensmittel gründlich waschen - Gemüse und Obst.

Es wird nicht empfohlen während der Behandlung zu verwenden:

  • starke Fleischbrühen und fettiges Fleisch;
  • tierische Fette, Margarine;
  • Hülsenfrüchte und Geschirr davon;
  • Gewürze und geräuchertes Fleisch;
  • Süßigkeiten, raffinierter Zucker;
  • süße Getränke und Säfte;
  • Pilze

Chelatoren und Probiotika

Bei Anwesenheit von flüssigem Stuhl wird empfohlen, 10 Tage lang Enterosorbenzien (Smekta, Eneterosgel) zu trinken. Ebenfalls gezeigt ist der Empfang von Präbiotika und Probiotika zur Wiederherstellung der Darmflora. Sie verstärken und ergänzen die Wirkung bestimmter Medikamente, die für die Parasiten schädlich sind.

Bei gleichzeitiger Manifestation einer Pankreatitis nach Beendigung der Diarrhoe ist die Verabreichung von Pankreasenzymen und Hepatoprotektoren vorgeschrieben.
Nach den Indikationen erfolgt die symptomatische Behandlung durch die Verschreibung von Schmerzmitteln und Antipyretika. Nach der Behandlung verschrieben Komplexe von Vitaminen und Spurenelementen sowie Kräutermedizin.

Und jetzt schlage ich vor, das Video anzusehen. Was sagt Dr. Komarovsky zur Behandlung von Giardiasis?

Behandlung der Giardiasis bei Kindern durch Volksmethoden

Die traditionelle Medizin verfügt auch über die Mittel gegen diese Krankheit.

Meerrettich mit Honig

Sie müssen einige Meerrettichwurzeln nehmen, gründlich waschen und auf einer feinen Reibe reiben. In ein kleines Glas falten und gekochtes Wasser einfüllen. Nach 3 Tagen die Mischung belasten und Honig im Verhältnis 1: 1 hinzufügen. Nach 3 Tagen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen.

Dosierung für Kinder über 10 Jahre - 1 Esslöffel dreimal täglich; Babys unter 2 Jahren können einen halben Teelöffel verabreicht werden. Nach einem zehntägigen Kurs müssen Sie eine Woche Pause machen und dann den Kurs wiederholen.

Eine Mischung aus Kürbiskernen und Honig

Nehmen Sie 100 g Kürbiskerne und schneiden Sie sie mit zwei Esslöffeln Honig in einen Mixer. 20-30 ml Wasser hinzufügen. Lassen Sie das Baby diese Mischung in einer Stunde auf nüchternen Magen essen. Nach der Einnahme wird empfohlen, einen Einlauf zu machen.

Infusion von Wermut

Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie 1 Esslöffel zerquetschten Wermut nehmen und ein Glas kochendes Wasser darüber gießen. Bestehen Sie eine halbe Stunde und nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.

Zum Schluss möchte ich Sie auf einen sehr wichtigen Punkt aufmerksam machen.

Wenn Lambliasis bei einem Kind festgestellt wird, sollten alle Familienmitglieder untersucht und Maßnahmen zur Desinfektion von Wohn- und Haushaltsgegenständen getroffen werden. Zwei Wochen nach Abschluss der Behandlung wird empfohlen, sich einer erneuten parasitologischen Untersuchung zu unterziehen.

Die moderne Medizin verfügt über alle Maßnahmen zur Behandlung von Erwachsenen und Kindern nach Giardiasis. Der Schlüssel zum Erfolg ist die rechtzeitige Diagnose und die Umsetzung aller von einem Arzt verordneten Empfehlungen.

Ich danke Oksana für alle nützlichen Informationen zur Behandlung von Giardiasis bei Kindern. Tatsächlich scheint jede Krankheit nicht so gruselig zu sein, wenn man weiß, wie man damit umgeht.

Ich erinnere mich, wie diese Diagnose bei meinen Töchtern gemacht wurde. Dann bemerkte ich sofort, dass sie Übelkeit und Schwäche hatten und krank waren - kurz gesagt, es stimmte etwas nicht. Aber ich wusste damals nichts über Lamblia. Alle behandelt. Mein Mann und ich tranken auch alle vom Arzt verordneten Medikamente. Es war eine schwierige Zeit, ehrlich gesagt. Nach der Behandlung bemerkte ich bei meinen Töchtern abermals sowohl den zurückgekehrten Appetit als auch den gesunden Teint.

Und für die Stimmung hören wir heute Edelweiss - André Rieu.

Giardiasis bei Kindern

Giardiasis bei Kindern - parasitäre Invasion durch einzellige Organismen - Giardia. Giardiasis bei Kindern kann bei Dyspeptika, Schmerzen, Astheno-Neurotik, Intoxikationen und allergischen dermatologischen Syndromen auftreten. Die Diagnose der Giardiasis bei Kindern beinhaltet mikroskopische und PCR-Untersuchungen von Kot und Zwölffingerdarminhalt, Blut-ELISA. Die Behandlung der Giardiasis bei Kindern umfasst eine spezifische Anti-Lambliose-Therapie, ein Diätschema, die Durchführung von Tubuli mit Cholekinetika, die Einnahme von Enzympräparaten und Enterosorbentien.

Giardiasis bei Kindern

Giardiasis bei Kindern - eine Protozoeninfektion, die durch mikroskopische Parasiten von Lamblia intestinalis (Giardia) verursacht wird. Epidemiologischen Daten zufolge beträgt die Prävalenz von Giardiasis in der Bevölkerung insgesamt 2–5%, mehr als die Hälfte von ihnen tritt bei Kindern auf. In organisierten Kindergruppen (Kindergärten, Kindergärten, Schulen, Internate) liegt der Befall von Kindern mit Giardiasis bei 30-50%. Die Anfälligkeit für eine Frühinfektion bei Kleinkindern ist dreimal höher als bei Erwachsenen. Die Giardiasis bei einem Kind kann unter dem Deckmantel zahlreicher Krankheiten stehen. Daher ist die Erkennung und Verhinderung der Ausbreitung ein komplexes Problem der gastroenterologischen und pädiatrischen Kinderheilkunde.

Ursachen von Giardiasis bei Kindern

Der Erreger der Giardiasis bei Kindern und Erwachsenen ist Lamblia intestinalis (syn. Giardia lamblia, Giardia intestinales, Giardia duodenalis) - ein einzelliger Flagellat-Mikroorganismus, der im Darm parasitiert. Im menschlichen Körper kann Giardia in zwei Formen existieren - vegetativ (im oberen Dünndarm - Duodenal und anfängliches Jejunum) und Spore (zystisch) im Dickdarm, von wo aus sie mit Fäkalien in die äußere Umgebung ausgeschieden werden. Außerhalb des Wirtsorganismus sterben die vegetativen Formen der Lamblia schnell ab, während Zysten ihre Lebensfähigkeit für 60-70 Tage in feuchter Umgebung und bis zu 3 Monate in Leitungswasser behalten.

Giardia parasitieren auch im Darm von Hunden, Katzen und Nagetieren, ihre Pathogenität wurde jedoch für den Menschen nicht zuverlässig nachgewiesen. Daher wird davon ausgegangen, dass das Infektionsreservoir eine Person ist, die an Giardiasis leidet. Es ist bekannt, dass ein Kind mit Giardiasis etwa 900 Millionen Parasitenzysten pro Tag ausscheidet, während nur 8 bis 10 Zysten ausreichen, um andere Kinder zu infizieren.

Die Infektion von Kindern mit Giardiasis erfolgt durch den Fäkal-Mund-Mechanismus, wenn Parasitenzysten mit Wasser, Nahrungsmitteln, üblichem Spielzeug, Geschirr und Hygieneartikeln (Taschentüchern, Handtüchern) und schmutzigen Händen in den Verdauungstrakt des Kindes gelangen. Neugeborene können sich bei der Geburt beim Kinderkranken mit Giardiasis infizieren. In Familien, in denen ein oder mehrere Kinder an einer Giardiasis leiden, haben normalerweise alle anderen Familienmitglieder eine Infektion.

Pathogenese der Giardiasis bei Kindern

Merkmale der Lebens-Lamblia bestimmen ihre pathogene Wirkung auf den Körper des Kindes. Bei der Injektion in den menschlichen Körper saugen Giardia-Parasiten im Darmlumen wiederholt ein und lösen sich von der Schleimhaut, wodurch die Enterozyten geschädigt werden. Durch die mechanische Schädigung der Schleimhaut im Dünndarm werden bedingt pathogene und pathogene Mikroflora aktiviert. Bei der Untersuchung von Kot bei Kindern mit Giardiasis werden häufig Pilze gefunden, H. pylori; Verringerung des Gehalts an Bifidobakterien und Laktobazillen, Escherichia coli. Dysbacteriose schafft günstige Bedingungen für die Reproduktion von Giardien im Darm, das Eindringen von Toxinen in die innere Umgebung des Körpers.

Darüber hinaus geben Giardia toxische Stoffwechselprodukte ab, die die Aufnahme von Kohlenhydraten, Fetten, Proteinen, Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen im Dünndarm beeinträchtigen und einen Mikronährstoff- und Multivitamin-Mangel bilden. Bei der Giardiasis bei Kindern leidet die Synthese von Verdauungsenzymen, was sich in der Entwicklung von Laktasemangel und Malabsorptionssyndrom äußert.

Die Reizung der Nervenenden der Darmwand löst pathologische viszero - viszerale Reflexe aus, die zur Entwicklung des abdominalen Syndroms beitragen. Die Sensibilisierung des Körpers durch Stoffwechselprodukte und den Tod von Giardia verursacht verschiedene Formen allergischer Manifestationen.

Längere Persistenz von Lamblien, die Wirkung ihrer Toxine und Stoffwechselprodukte auf verschiedene Systeme, verursacht bei Kindern ein chronisches endogenes Intoxikationssyndrom, neurotische Reaktionen, sekundäre Immunschwäche.

Klassifikation der Giardiasis bei Kindern

Nach der WHO-Klassifikation unterscheidet sich der asymptomatische Lammträger von Giardiasis bei Kindern. Nach den Besonderheiten der klinischen Manifestationen wird die primäre Invasion unterschieden (akute Giardiasis tritt häufiger bei Kindern der jüngeren Altersgruppe auf) und länger andauernde Infektionen (chronische Giardiasis wird normalerweise bei älteren Kindern und Erwachsenen erfasst).

Je nach klinischer Variante kann Giardiasis bei Kindern in der Darmform (in Form von Duodenitis, duodenaler Dyskinesie, Enteritis, Enterokolitis), hepatobiliärer Form (in Form von Gallendyskinesie, Cholangitis, Cholezystitis) als Begleiterkrankung auftreten.

Bei Kindern unterschiedlichen Alters kann Giardiasis eine klinische Form annehmen, bei der Schmerzen, Dyspeptikum, allergische dermatologische, astheno-neurotische, Intoxikationssyndrom oder Kombinationen davon vorherrschen.

Symptome der Giardiasis bei Kindern

Fast alle Kinder mit Giardiasis haben ein abdominales Syndrom, gekennzeichnet durch paroxysmale Bauchschmerzen (im Epigastrium, im Nabel, rechtes Hypochondrium), die nicht mit der Nahrungsaufnahme zusammenhängen. Manchmal ähnelt der Schweregrad der Schmerzen bei Kindern der Klinik eines akuten Abdomens.

Dyspeptisches Syndrom bei einem Kind mit Giardiasis kann sich in Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Sodbrennen, Übelkeit, bitterem Mund, Abdominaldehnung äußern. Vor dem Hintergrund der begleitenden Darmdysbiose wird der Stuhl flüssig, schaumig, stinkend; Die Häufigkeit der Defäkation steigt bis zu 3-5 Mal pro Tag. In der Studie von Koprogrammen fanden Steatorrhoe. Manchmal wechseln Kinder mit Giardiasis Verstopfung und Durchfall. Die Folge von Darmresorptionsstörungen und Stuhlerkrankungen ist Gewichtsverlust, Unterernährung.

Allergie-dermatologische Manifestationen der Giardiasis bei Kindern sind nicht sehr spezifisch. In einigen Fällen erscheint die Haut punktförmig rosa Urtikaria vom Ausschlag, unkittbares Hautjucken; Jugendliche Akne entwickelt oder nimmt bei Jugendlichen zu. Allergische Rhinitis, allergische Konjunktivitis, atopische Dermatitis, Angioödem, Asthma bronchiale können sich entwickeln. Manchmal äußert sich Giardiasis bei Kindern mit Anfällen von Arthralgie und Arthritis.

Das asteno-neurotische Syndrom bei der Giardiasis bei Kindern ist eine Folge der depressiven Wirkung auf das Zentralnervensystem der Produkte der Aktivität von Giardia. Manifestationen des Syndroms äußern sich in erhöhter Müdigkeit, verminderter Leistungsfähigkeit und emotionalem Tonus des Kindes, Reizbarkeit, Tränen, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Auftreten von Zahnknacken (Bruxismus), Zecken.

Die Vergiftung mit Giardiasis bei Kindern ist von einem Hepatolienensyndrom, einer Lymphadenopathie, vergrößerten Mandeln und Adenoiden begleitet, was zu einem unvernünftigen Anstieg der Körpertemperatur auf 37,5 bis 38 ° C führt.

Chronische Giardiasis bei Kindern hat keine ausgeprägten klinischen Manifestationen. Sein Verlauf ist durch Trockenheit und Schuppenbildung der Haut, follikuläre Keratose, Verschlimmerung oder Manifestation allergischer Erkrankungen, Gewichtung des Verlaufs der somatischen Pathologie, instabiler Stuhlgang, periodisches niedriges Fieber, Anzeichen einer vegetativ-vaskulären Dystonie usw. gekennzeichnet.

Diagnose der Giardiasis bei Kindern

Da die Anzeichen einer Infektion nicht spezifisch sind, werden Kinder mit Giardiasis häufig von einem Allergologen, Immunologen, Pädiatrischen Dermatologen, Pädiatrischen Pneumologen, Pädiatrischen Neurologen, Pädiatrischen Gastroenterologen häufig und erfolglos behandelt. Kinder mit Pathologien des Gastrointestinaltrakts, vegetativen und neurotischen Erkrankungen, allergischen Erkrankungen und persistierender Eosinophilie gemäß den Daten des Hämogramms sollten auf Giardiasis untersucht werden.

Die am leichtesten zugängliche Form der Diagnose von Giardiasis bei Kindern ist der Nachweis von Zysten-Giardien im Stuhl. Dies erfordert ein Minimum des Dreifachen der Analyse, da jedoch die Zystenausscheidung nicht konstant ist, zyklisch, werden Giardien im Stuhl nicht immer erkannt. In einigen Fällen ist das Studium der durch den Nachweis erhaltenen duodenalen Gehalts aufschlussreicher.

Derzeit weit verbreitete serologische Diagnose von Giardiasis bei Kindern (ELISA) zur Identifizierung spezifischer Antikörper gegen Giardia-Antigene im Blut sowie zur hochempfindlichen PCR-Untersuchung von Kot und Zwölffingerdarminhalt.

Im Rahmen der Untersuchung können zusätzliche diagnostische Verfahren für Kinder mit Giardiasis empfohlen werden: Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, Stuhlanalyse auf Dysbakteriose, Koprogramm, biochemische Blutuntersuchung.

Behandlung der Giardiasis bei Kindern

Das Ziel für die Behandlung von Giardiasis bei Kindern ist die vollständige Ausrottung des Parasiten und die Beseitigung klinischer Manifestationen. Bei der Bestätigung der Diagnose einer Giardiasis bei Kindern sollten alle Familienmitglieder und Haustiere behandelt werden.

Der Durchführung einer Anti-Lambia-Therapie geht ein vorbereitendes Stadium voraus, das Diät und Diät sowie die Beseitigung der Cholestase einschließt. Um die Wirksamkeit der Behandlung von Giardiasis bei Kindern zu verbessern, wird eine Diät empfohlen: Essen von Getreide, Kleie, Trockenfrüchten, gebackenem Gemüse und Früchten; Abnahme des Anteils leicht verdaulicher Kohlenhydrate. Um endogene Intoxikationen zu vermeiden, wird die Verwendung von Enterosorbentien empfohlen. Bei Maledigestion und Malabsorption werden Enzyme auf Pankreatinbasis verschrieben. Wenn Giardiasis bei Kindern die Einnahme von Cholekinetik zeigt, führt er Blind-Tubou nach Demyanov durch. Wird eine Dysbakteriose festgestellt, wird eine entsprechende Korrektur der intestinalen mikrobiellen Landschaft durchgeführt.

Zur etiotropen Behandlung von Giardiasis bei Kindern werden Anti-Giardia-Präparate der Nitroimidazol-Gruppe (Metronidazol, Tinidazol, Niridazol, Ornidazol) und Nitrofuranderivate (Furazolidon, Nurerurant) eingesetzt. Die Wahl des Arzneimittels, das Schema und die Behandlungsdauer von Giardiasis bei Kindern werden von einem pädiatrischen Gastroenterologen bestimmt. Bei einer 2-3-tägigen Einnahme von Antiparasitika bei Kindern können sich allergische Manifestationen verschlimmern und Bauchschmerzen verstärken. Dies ist jedoch kein Grund, die Behandlung abzubrechen.

Nach Abschluss des vorgeschriebenen Kurses sollte das Kind erneut auf Giardiasis untersucht werden. Bei persistierender Giardiasis bei Kindern werden zwei Behandlungszyklen mit unterschiedlichen Medikamenten durchgeführt.

Prognose und Prävention von Giardiasis bei Kindern

Bei einem vollständigen Therapieverlauf wird bei 92-95% der Kinder eine klinische und laboreigene Remission erreicht. Fälle von Reinfektion und Wiederauftreten von Giardiasis bei Kindern sind jedoch nicht ungewöhnlich. Nach Abschluss der Behandlung sollten Kinder von einem Kinderarzt mit einer 2-3-fachen Untersuchung auf Giardiasis überwacht werden. Bei negativen Laborergebnissen, aber der Wiederaufnahme der typischen Symptome der Giardiasis muss das Kind eine Anti-Rückfall-Behandlung erhalten.

Die Prävention von Giardiasis bei Kindern erfordert die Identifizierung und Behandlung asymptomatischer Parasiten und Zystenausscheidungen. hygienische Fähigkeiten bei Kindern vermitteln; gekochtes Wasser zum Trinken und Waschen von Obst verwenden; Durchführung von antiepidemischen Maßnahmen in Kindereinrichtungen.

Giardia bei Kindern und Erwachsenen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Giardien bei Kindern sind häufig und stellen ein ernstes Problem dar. Der Begriff "Giardiasis" bedeutet eine Protozoeninvasion, die im Körper hauptsächlich mit einer Schädigung der Strukturen des Dünndarms auftritt. Die Erkrankung reicht von subklinischen Formen bis hin zu schweren Arten von Beschwerden, wenn Giardia nicht nur den Darm, sondern auch das Lebergewebe betrifft.

Klassifikation der Pathologie bei Erwachsenen

Der Erreger dieser Krankheit wurde erstmals 1859 vom russischen Arzt DF Lyamble identifiziert. Tatsächlich wurde dieser Parasit nach ihm benannt. Einige Experten neigen zu der Annahme, dass A. Zhiard der erste ist, der die Erreger der Giardiasis öffnet.

Aus diesem Grund verwendet die internationale Klassifikation einen anderen Namen - Giardiasis.

Die Krankheit ist auf alle Kontinente verteilt. Der höchste Invasionsgrad liegt bei organisierten Kindergruppen - über 35%. Giardien bei einem Kind und einem Erwachsenen können gleich häufig auftreten.

Je nachdem, welche Phänomene und Anzeichen das Krankheitsbild ausmachen, werden bei Erwachsenen die folgenden Formen der Giardiasis unterschieden:

  • Darm;
  • hepatobiliary;
  • Pankreas
  • asthenoneurotische Natur;
  • allergisch;
  • anämisch;
  • gemischt

Je nach dem Auftreten von abnormalen Manifestationen werden diese Arten von Krankheiten unterschieden.

  1. Pathologie ohne klinische Symptome - latent.
  2. Pathologie mit klinischen Symptomen - manifest.

Klassifikation der Giardiasis bei Kindern

Wie bei der Klassifizierung „Erwachsener“ werden alle Formen der Krankheit in zwei Kategorien unterteilt.

  1. Giardia-Beförderung (völlige Abwesenheit von Symptomen, aber die Person verbreitet aktiv den Erreger in die Umwelt).
  2. Die Krankheit mit ausgeprägten Symptomen (es gibt auch eine intestinale und hepatische Erkrankung).

Von der Position des symptomatischen Bildes und der Art der Krankheit werden die folgenden Arten von Giardiasis unterschieden:

  • akut (dies ist eine primäre parasitäre Invasion, als der Parasit den Körper zum ersten Mal betrat und seine Aktivität begann);
  • chronisch (gekennzeichnet durch einen besonders langen, langwierigen Verlauf, wenn die Phasen der Remission und des Rückfalls chaotisch sich gegenseitig ersetzen).

Wie bei der Klassifizierung für erwachsene Patienten verwenden Kinderärzte und Parasitologen die folgenden pathologischen Definitionen, um eine Diagnose zu formulieren:

  • schmerzhaft;
  • Dyspeptikum;
  • allergisch;
  • dermatologisch;
  • neurotisch mit asthenischem Syndrom;
  • Vergiftung;
  • gemischt

Giardia - spezielle Mikroorganismen

Um zu verstehen, wie man ein Kind vor Giardiasis heilen oder schützen kann, muss man klar verstehen, was Lamblia ist. Dies ist eine besondere Art von Mikroorganismen, die gefährliche intraintestinale Parasiten darstellen. Sie können im Darm von Menschen, einigen Säugetieren und Vögeln leben. Kinder der Grundschule und des Vorschulalters sind am anfälligsten für Parasiten.

Giardia - einzellige Lebensformen. Ihr Körper ist symmetrisch, auf einer Seite abgerundet und auf das Gegenteil gerichtet. Giardia haben 4 Flagellen, durch die sie sich im Körper bewegen. Ein einzelliger Mikroorganismus kann auch mit einer Saugscheibe an jeder Oberfläche fixiert werden. Giardia sind ständig in Bewegung. Der Fixierungsprozess ist eine notwendige Maßnahme, auf die sie selten zurückgreifen.

Mehr zum Entwicklungszyklus

Giardien können in zwei Formen aktiv sein: bewegliche (Flagellen oder vegetative) oder unbewegliche Mikroorganismen (Zysten). Im Stillstand können Lamblien eine feste Hülle bilden. Dadurch können Parasiten leicht nachteilige Bedingungen tolerieren.

Der Mikroorganismus dringt meistens in Form von Zysten in den menschlichen Körper ein. Der Darm ist der Ort, an dem Flagellenparasiten aus der festen Form von Giardia werden. Krankheitserreger multiplizieren sich mit der Teilung. Dieser Vorgang dauert jedoch nur 15 Minuten. Es wird einige Zeit dauern, bis die Konzentration der Parasiten im Körper des Kindes ein schreckliches Maximum erreicht.

Standorte von Giardia

Die Erreger der Giardiasis können fast überall leben - im Wasser, im Boden, sogar im Luftraum. Der Hauptintestinalis ist der menschliche Magen-Darm-Trakt.

Im Körper eines Kindes und eines Erwachsenen leben Parasiten am liebsten im Dick- und Dünndarm. Es gab Fälle, in denen Giardia im Blinddarm gefunden wurde.

Parasiten können nicht in den Sehorganen, Muskelgewebe, Blut und anderen Strukturen leben. Wie schädlich sie jedoch auf die Organe des Verdauungstraktes wirken, führt in naher Zukunft immer zu Totalstörungen in allen Organen und Systemen.

Infektionsquellen und Übertragungsmethoden

Die Hauptquelle ist eine kranke Person. Giardien sind auch parasitisch in Organismen von Haustieren, Ratten und mausähnlichen Nagetieren. Sie können ihren Lebensunterhalt in chlorhaltigem Leitungswasser retten.

Es reicht aus, ein Dutzend Giardien zu schlucken und gleichzeitig einen zu geringen Säuregehalt des Magensaftes zu haben, um Giardiasis zu bekommen.

Die Hauptwege der Infektion:

Was ist gefährlich Giardia?

Viele Eltern wissen nicht nur nicht, wie sie Lamblien bei Kindern behandeln sollen, sondern denken nicht einmal darüber nach, wie wichtig medizinische Eingriffe in dieser Situation sind. Es ist wichtig, die essenzielle Wirkung der pathogenen Wirkung von Giardia auf den Körper zu verstehen.

Hier sind die Hauptfaktoren des Einflusses.

  1. Verletzung enzymatischer Prozesse im Körper. Im Dünndarm wird die überwiegende Mehrheit der Makronährstoffe, Mineralien, Vitamine und anderen Nährstoffe aufgenommen. Giardia verletzen mit ihren ständigen Bewegungen alle enzymatischen Prozesse, verändern die Konzentration von Enzymen im Darm. Aus diesem Grund erhält eine Person nicht einmal die einfachsten Substanzen in der erforderlichen Menge, was zu einer allmählichen Erschöpfung führt.
  2. Ungleichgewicht von Spurenelementen und makroskopischen Substanzen. Einige Elemente werden nicht absorbiert, andere Substanzen werden nicht in der richtigen Menge produziert. Diese Situation führt direkt zu einer Verlangsamung der kognitiven und körperlichen Entwicklung bei Kindern.
  3. Mechanischer Schaden an den Zotten. Giardia bleibt ständig in Bewegung und hält sich manchmal an den Darmwänden fest. Dadurch werden die empfindlichen Gewebe gereizt, entzündet und die Zotten betroffen. In einigen Situationen kann der Parasit sogar in die Zotten eindringen und sie vollständig zerstören. Dies führt zu einer Degeneration der Darmstrukturen. Die Aufnahme von Nährstoffen wird auf ein Minimum reduziert und das Erschöpfungsphänomen nimmt zu.
  4. Giftwirkung Der Parasit synthetisiert ständig toxische Substanzen, die in die Darmpassagen freigesetzt werden. Darunter leidet das Nervensystem und es treten häufig verschiedene allergische Reaktionen auf. Das funktionelle Potenzial der Gallenblase, der Leber und des Magens leidet.

Zeichen von Giardia im Körper

Giardien bei Kindern rufen unterschiedliche Symptome hervor. In gewisser Weise hängt das Auftreten bestimmter Symptome von den Umständen ab: dem masseninvasiven Prozess, der Form der Pathologie, den individuellen Merkmalen des Patienten, dem Alter, den grundlegenden Eigenschaften des Immunsystems und dem Auftreten begleitender Pathologien des Verdauungstraktes.

Häufige Symptome

Häufige Symptome, die auf aktive Lamblien im Körper hinweisen:

  • Bauchschmerzen von intensivem paroxysmalem Charakter;
  • Übelkeit;
  • emetischer Drang;
  • Appetitlosigkeit;
  • Blähungen
  • eine ungewöhnlich große Menge an Darmgas.

Wenn sich die Parasiten auf die Leberarbeit auswirkten, tragen die folgenden Beschwerden zum Krankheitsbild bei: Bitterkeit im Mund, Schwere und Unbehagen im rechten Hypochondrium, Anzeichen einer Cholezystitis.

Anzeichen von Giardiasis bei Kindern

Bei den kleinsten Patienten kann das Krankheitsbild sehr unterschiedlich sein. Zahnfleischerkrankungen bei Kindern verursachen mehr unangenehme Symptome und die Behandlung sollte so bald wie möglich beginnen.

Die wichtigsten klinischen Anzeichen sind wie folgt:

  • schweres Schmerzsyndrom;
  • Gesamtdysbakteriose, die nicht durch Standardmethoden geheilt werden kann;
  • chronisch lose Hocker, oft "schaumiger" Natur;
  • vollständiger Appetitverlust;
  • Erschöpfung;
  • ein starker Rückgang der kognitiven Qualitäten;
  • Reizbarkeit;
  • Tagesschlaf kann völlig fehlen, und ständige Unstimmigkeiten unterbrechen die Nachtruhe;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel

Diagnosemaßnahmen

Unspezifische Symptome, oft unscharfes Krankheitsbild, viele Fälle asymptomatischer Erkrankungen sowie die banale Beförderung der Krankheit verursachen bei der modernen Diagnose der Giardiasis ziemlich viele Probleme. Manchmal wird das Auftreten bestimmter Symptome von Diagnostikern falsch interpretiert.

Infolgedessen können Kinder und erwachsene Patienten von anderen Spezialisten behandelt werden. Pulmonologen, Dermatologen, Allergologen, Neurologen oder Gastroenterologen werden versuchen, das derzeit nicht relevante Problem vollständig zu beseitigen.

Die wichtigsten Diagnosemaßnahmen für eine genaue Diagnose sind folgende.

  1. Ultraschalldiagnostik des hepatobiliären Systems (Dyskinesien der Gallenwege, ergänzt mit ausgeprägter Cholestase, wird nachgewiesen).
  2. Bluttest (Eosonophilie, Monozytose).
  3. Biochemische Analyse von Blut (deutlich erkennbare Abweichungen wie Hypogammaglobulinämie, Hypoalbuminämie, erhöhte Konzentrationen von alkalischer Phosphatase).
  4. Analyse des Stuhlgangs auf Dysbakteriose (Gesamtveränderung der Darmflora, Anzahl der Laktobazillen und der Anteil an Bifidobakterien nimmt ab, Anzahl der pathogenen und pathogenen Lebensformen nimmt zu).
  5. Parasitologische Untersuchung (Nachweis von Becken-Giardien in Kotmassen oder Flagellaten in der Zwölffingerdarmflüssigkeit).

Um sich endgültig in der Diagnose der Giardiasis zu etablieren, wird das Verfahren zur Bestimmung von Antigenen im Stuhl (PCR-Technologie) durchgeführt. Relevant ist auch das ELISA-Verfahren im Serum. In einigen Fällen wurde auf die Untersuchung von Biopsiematerial zurückgegriffen, das im Verlauf der endoskopischen Untersuchung entnommen wurde.

Behandlung der Giardiasis nach traditionellen Methoden

Die Behandlung der Giardiasis bei Kindern sollte komplex und stufenweise sein. Während der Behandlung des Patienten beseitigen Sie allmählich die Anzeichen von Cholestase, toxischen Schäden an Organen und Gewebe. Die Essenz einer antiparasitischen Behandlung besteht in der Eliminierung von Trophozoiten und Zystenparasiten.

Diät

Dem Patienten wird eine optimale Diät verordnet. Ziel ist es, die ungünstigsten Bedingungen im Verdauungstrakt zu schaffen, die die Aktivität von Giardia behindern. Die Basis der Diät - Getreide, Kleie, frisches Gemüse, Obst, Beeren, Pflanzenöl. Von kohlenhydratreichen Lebensmitteln muss aufgegeben werden. Zumindest für die Zeit der aktiven Behandlung.

Es wird empfohlen, die sogenannten Fastentage zu vereinbaren. Zu diesem Zeitpunkt trinken Sie nur Wasser, Xylit, Sorbit, Choleretika und Antihistaminika.

Drogenphase

Das medikamentöse Stadium beinhaltet eine aktive Wirkung auf den Parasiten durch spezifische Medikamente. Wir sprechen über Antiprotozoen-Medikamente wie:

Die Behandlung besteht normalerweise aus zwei Kursen. In der Endphase, in der sich der Körper des Patienten aktiv erholen sollte, werden Medikamente der Wahl aus solchen Kategorien wie Multivitamin-Komplexen, Enterosorbentien, Enzymen, Adaptogenen pflanzlichen Ursprungs, Immunstimulanzien, Phytotherapeutika verschrieben.

Volksheilmittel für Giardia

Traditionelle Methoden können die medikamentöse Behandlung nicht durch einen kompetenten Arzt ersetzen, sondern können als Hilfsmethode verwendet werden.

Hier sind einige Empfehlungen.

  1. Die frischen Blätter des Wegerichs werden zu einem Fruchtfleisch gemahlen und mit der gleichen Menge Honig vermischt. Die Zusammensetzung nehmen Sie dreimal täglich 1 Esslöffel kurz vor den Mahlzeiten.
  2. In Milch (200 ml) 1 zerdrückte Knoblauchzehe dazugeben und trinken.
  3. 1 Esslöffel Bärentraubenblätter wird mit kochendem Wasser (200 ml) gegossen. Die Infusion wird 30 Minuten belassen. Während des Tages muss der Patient das gesamte Glas trinken.

Ein bekanntes Mittel gegen Parasiten aller Arten und Formen - Kürbiskerne. Dieses Produkt enthält eine große Menge Cucurbitin. Dies ist ein spezifisches Pflanzengift, auf das parasitäre Invasionen empfindlich sind. Die größte Menge an Wertstoff ist in grünen Schalen enthalten. Das Gift ist schädlich für Parasiten und viele Bakterien, aber es ist absolut sicher für Menschen in jedem Alter.

100 g Kürbiskerne sollten zu einer Masse homogen gemahlen werden. Fügen Sie in das resultierende Mehl etwa 25-35 g frischen Limettenhonig hinzu. Um der Mischung die gewünschte Konsistenz zu geben, fügen Sie etwas Wasser hinzu (nicht mehr als 40 ml).

Alles sorgfältig gemischt. Das Kind erhält die Mischung auf nüchternen Magen. Er muss alles essen. Dann verbringen Sie einen reinigenden Einlauf. Es ist ratsam, das Verfahren mehrmals im Abstand von 2-3 Tagen durchzuführen.

Prognose und Prävention von Giardiasis bei Erwachsenen und Kindern

Die Wirksamkeit der Giardiasis-Therapie hängt vom Stadium und der Form der Erkrankung sowie davon ab, wann sie sich an einen Arzt um Hilfe gewandt haben und wie genau sie alle Empfehlungen eines Spezialisten befolgt haben. Rückfälle können bei allen Patienten in jedem Stadium des Lebens auftreten. Niemand hat eine spezifische Immunität oder Schutz.

Die klinische Beobachtung ist für die ersten 6 Monate relevant. Der Patient muss sich 3 mal einer parasitologischen Untersuchung unterziehen.

Es ist besonders wichtig, die Übertragungskette der Giardiasis zu durchbrechen. Zu diesem Zweck werden asymptomatische Träger des Parasiten und Patienten in der aktiven Phase für eine spätere aktive Behandlung rechtzeitig identifiziert. In Kindergärten werden sorgfältige Kontrollen und regelmäßige Tests durchgeführt. Es sind organisierte Kinder im Vorschulalter, die für die jeweilige Krankheit am anfälligsten sind.

Fazit

Daher ist Giardia bei Kindern und Erwachsenen in der Tat eine schwere Erkrankung, die eine schnelle und kompetente Behandlung erfordert. Gleichzeitig empfehlen die Ärzte nicht, sich auf beliebte Rezepte zu verlassen, sondern raten, bei den ersten Anzeichen qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dies verhindert die Entwicklung von Komplikationen.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Würmer während der Schwangerschaft - was tun, Behandlung mit Pillen und Volksmedizin
Wie man Würmer für immer loswird
Was sind die Würmer beim Menschen und wie kann man sie aus dem Körper entfernen?