Kuhwürmer: Symptome

Wurmwürmer bei Kühen haben Symptome äußerer und innerer Natur. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen zur Behandlung von Tieren ergreifen, kann dies zu erheblichen Verlusten führen. Bei einem langen Verlauf der Infektion mit Würmern bei Kühen führt dies zu Erschöpfung, verminderter Milchleistung und sogar zur Sterblichkeit. Pulmonale Wurm- und Bandwurmerkrankungen treten am häufigsten auf, wenn die Kälber nach dem Trinken von kontaminiertem Wasser oder Futter Würmer haben.

Wie werden Kühe mit Würmern infiziert?

Dictyokaulose oder Lungenwurminfektion tritt durch die Larven auf, die, sobald sie im Darm sind, durch die Blutgefäße in die Lungen eindringen und die Kapillaren reißen. Würmer in Kälbern wachsen und verstopfen die Atemwege, was zum Tod führt. Außerdem entwickelt sich eine Lungenentzündung. Die Hauptzeichen der Krankheit sind Fieber, laufende Nase, Husten, Appetitlosigkeit. Die Hauptbedingung für den Schutz von Jungrindern vor dem Befall durch Parasiten ist die Organisation einer Tränke nur aus ausgestatteten Quellen und die Bereitstellung trockener Bewässerungsansätze.

Es ist ratsam, das Weiden von Kälbern getrennt von ausgewachsenen Rindern zu organisieren. Bandwürmer infizieren hauptsächlich Lämmer, es kann jedoch auch ein Befall von Kälbern auftreten. Meistens geschieht dies beim Weiden von Schafen und Kälbern. Patienten mit dieser Art von Parasitenschafen scheiden zusammen mit den Fäkalien die Eier des Wurmes aus, deren weitere Entwicklung in den kleinen Milben stattfindet, die im Gras leben. Dann dringen diese Larven zusammen mit dem gefressenen Gras in den Magen des Kalbes ein und vervollständigen die Entwicklung durch Umwandlung in Würmer.

Durch die Trennung von Toxinen und Parasiten werden destruktive und entzündliche Veränderungen in den Organen und Geweben des Tieres ausgelöst. Wenn sich eine Vielzahl von Bandwürmern im Darm ansammelt, werden die Eingeweide gedrosselt und gedreht.

Bei Kühen sind die Parasiten, die die Hepato-Wurm-Krankheit verursachen, Helminthen, die ihn vom Darm bis zur Leber befördern. In diesem Fall sind die Würmer von geringer Größe und flacher Form, blockieren die Gallengänge und stören die normale Bewegung der Galle.

Dies wiederum hat eine zerstörerische Wirkung auf den Verdauungsprozess des Tieres und sein allgemeines Wohlbefinden. Im Allgemeinen tritt die Krankheit in chronischer Form auf und wird sehr selten akut. Die Infektion erfolgt meistens auf Weiden durch gegessenes Gras. Eine Kontamination ist auch möglich, wenn Sie sich in einem Stall teilen oder wenn Sie Tiere mit kontaminiertem Heu mit einer Dungbeigabe füttern.

Helminth-Eier fallen mit Mistkühen. Weiden befinden sich in der Regel auf nassen sumpfigen Böden, auf denen viele Schnecken leben. Schnecken essen Parasiteneier mit Mist und werden zu Infektionsquellen. Ein gesundes Tier, das eine solche Schnecke zusammen mit Gras frisst, infiziert sich mit der Fasioliose.

Symptome einer Infektion mit Würmern bei einer Kuh

Würmer in einer Kuh manifestieren sich hauptsächlich:

  • Gewichtsverlust;
  • Schwäche, Depression;
  • Appetitlosigkeit;
  • dyspeptische Symptome (Durchfall, Verstopfung);
  • die Entwicklung von Anämie, die zur Erschöpfung führt.

Die Entwicklung der Krankheit führt zum Auftreten äußerer Anzeichen - blasse Schleimhäute, Haarausfall. Oft wird das Fell matt, verliert an Glanz. Anzeichen der Krankheit bei Kühen können sich nicht manifestieren. Dies verschlechtert jedoch die Milchqualität und verringert die Milchleistung. Eine schwangere Kuh kann eine Fehlgeburt haben, die nach der Geburt klebt.

Die Lokalisation von Parasiten kann in jedem Teil des Darms auftreten. Wenn es keine äußeren Anzeichen gibt, die Kuh jedoch weiterhin mit gutem Appetit an Gewicht verliert, weist dies auf das Vorhandensein von Würmern hin.

Die Helminthen-Aktivierung tritt auf, wenn die Kuh unter Stress steht.

Behandlung der Fasioliose (Infektion mit Würmern)

Da diese Krankheit leicht übertragen werden kann, wenn die kranken und gesunden Tiere zusammengehalten werden, sollte die gesamte Herde behandelt werden. Zunächst muss die Weide gewechselt werden, um sie zu reinigen. Die Helminthen sterben im Gras und die Weide wird wiederhergestellt. Um Würmer loszuwerden, wird bei der Injektion in den Hals des Tieres eine regelmäßige Behandlung mit Darmparasiten durchgeführt. Einmal im Magen tötet ein Anthelminthikum schädliche Parasiten. Bevor Sie mit dem Prozess beginnen, müssen Sie:

  1. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch.
  2. Klären Sie das korrekte Gewicht des Tieres, um eine Überdosierung zu vermeiden.
  3. Notieren Sie die durchgeführte Verarbeitung in einem speziellen Journal.
  4. Mit der Einführung des Medikaments halten Sie den Kopf einer Kuh mit Hilfe einer anderen Person in der richtigen Position.
  5. Behandeln Sie die Werkzeuge sorgfältig, nachdem der Prozess abgeschlossen ist.

Um das Tier im Kampf gegen Parasiten zu unterstützen, müssen Sie es sauber halten, nur sauberes Wasser trinken und ausgewogen in Eiweiß, Mineralien und Kohlenhydraten füttern. Vor Beginn der Behandlung mit Antihelminthika muss ein Tierarzt konsultiert werden. Viele Medikamente haben Nebenwirkungen, und eine unabhängige Entscheidung in dieser Angelegenheit kann dem Tier großen Schaden zufügen. Es wird empfohlen, zweimal im Jahr (im Frühjahr und Herbst, wenn die Wartung in den Räumlichkeiten erfolgt) eine vorbeugende Behandlung durchzuführen. Dieses Bedürfnis wird durch die Tatsache verursacht, dass es schwierig ist, die Infektion sofort zu erkennen, und wenn die Krankheit zu weit geht, wird die Behandlung viel komplizierter und das Tier kann sterben.

Vorbereitungen aus Würmern

Die Liste der Medikamente, die für die Behandlung von Kühen mit der Krankheit der Helmintheninvasion empfohlen werden, ist sehr umfangreich. Alvet enthält als Wirkstoff Albendazol mit Füllstoff (Laktose). Es verringert die Aktivität der Entwicklung von Würmern, unterbricht den Prozess der Nährstoffversorgung, was zum Absterben von Würmern führt. Das Medikament wird oral in den Magen-Darm-Trakt aufgenommen und dringt in Gewebe und Organe ein. Er wird von Tieren gut vertragen. Nach der Verwendung des Arzneimittels ist die Milch von Milchkühen für drei Tage verboten, sie kann jedoch nach der Wärmebehandlung zum Füttern von Tieren verwendet werden. Die Verarbeitung erfolgt in Overalls, so dass Rauchen und Essen ausgeschlossen sind.

Bei Kontakt mit der Haut entfernen Sie sie mit einem Wattestäbchen und spülen Sie sie anschließend gründlich und gründlich mit Wasser aus.

Flubendazol hat den gleichen Wirkmechanismus wie Alvet.

Albendazol, das 10% des Wirkstoffs von Albendazol enthält, der in Suspension produziert wird, ist sehr wirksam bei der Abtötung von Parasiten bei Kühen und Kälbern. Helminthen werden zerstört, indem der Stoffwechselprozess unterbrochen wird, während gleichzeitig die Aktivität anaerober Bakterien gehemmt wird und die Energiequelle des pathogenen biochemischen Prozesses in tierischen Geweben synthetisiert wird. Geringe Toxizität und in empfohlenen Dosierungen wirken sich nicht schädlich auf den Organismus von Tieren aus.

Anthelminthikum "Tetramisol" bezieht sich auf mäßig toxische Verbindungen und wird vom Darm schnell in Organe und Gewebe aufgenommen. Die höchste therapeutische Wirkung wird innerhalb einer Stunde nach der Verabreichung des Arzneimittels erreicht und seine Wirkung hält 24 Stunden an.

Für die Behandlung von Kälbern wirksam Febtal. Seine pharmakologische Wirkung ist eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels und der Funktion der Reproduktion von Würmern, die zu ihrem Tod führen.

Ursachen von Würmern bei Kühen und Methoden zu ihrer Behandlung

Alle Nutztiere, die anfällig für Würmer sind. In diesem Artikel werden die Ursachen für das Auftreten von Würmern bei Kühen untersucht, die Symptome dieser Infektion ermittelt und die Behandlungsmethoden untersucht. Jedes Tier hat eine individuelle Neigung zu Helminthen. Zum Beispiel kann eine Kuh bestimmte Arten von Parasiten, Ziegen, Schafen oder Schweinen nicht übertragen. Eine Kuh infiziert meistens die Leber, daher sind die meisten Stoffwechselvorgänge im Körper gestört. Für diese Tiere müssen die Mittel zur Behandlung und Vorbeugung angewendet werden.

Die Leber einer Kuh beeinflusst den flachen Wurm, der nicht groß ist. Diese Krankheit wird Fascioliasis genannt. Die Vermehrung von Parasiten in diesem Organ kann die Kanäle, die die Galle ablenken, vollständig blockieren.

Symptome

Symptome dieser Krankheit können sowohl innerlich als auch äußerlich sein. Würmer entstehen bei Kühen, wenn sie sich von kontaminierten Lebensmitteln oder Wasser ernähren. Eine späte Behandlung kann sehr traurige Folgen haben.

  • Scharfer Gewichtsverlust.
  • Die Kuh hört auf zu fressen.
  • Im fortgeschrittenen Stadium fällt er auf und steht nicht auf.

Warum tritt eine Infektion auf?

Eine Infektion zu verhindern ist sehr schwierig. Erstens grasen Kühe immer auf den Feldern, wo Parasiten durch Gras oder Erde aufgenommen werden können. Zweitens kann ein infiziertes Tier Würmer durch Wasser oder Nahrung übertragen, die im Stall abgegeben wird.

Diese Krankheit ist für Kälber sehr gefährlich. Sie sind meistens von einem Lungenwurmparasiten betroffen. Es vermehrt sich in der Lunge, bricht die Kapillaren und die Wadendrosseln. Eine späte Behandlung ist für die Jugendlichen immer tödlich. Die Symptome von Parasiten bei Kälbern sind wie folgt:

  • laufende Nase;
  • hohe Körpertemperatur;
  • häufiges Husten;
  • Appetitlosigkeit.

Für die Jugend gibt es nur einen Weg, um eine Infektion durch Würmer zu verhindern. Dies ist eine separate Bewässerung und Nahrung. Es sollte daran erinnert werden, dass das Wasser gereinigt werden sollte, gewöhnliche frische Flüssigkeit aus dem Fluss funktioniert nicht. Und für erwachsene Tiere sollten keine Futtermittel zugelassen werden. Weidekälber sind auch separat erforderlich. Am häufigsten werden Lungenparasiten bei Schafen gefunden. Wenn Sie also Lämmer auf Weiden sehen, sollten Kälber nicht erlaubt sein. Auf den Feldern gibt es Rinder, und die Larven der Parasiten fallen leicht ins Gras oder auf das Land.

Würmer im Magen setzen Giftstoffe frei. Und sie schädigen die Schleimhäute verschiedener Organe. Bei einer großen Anzahl von Würmern im Magen oder Darm kann dies zu einer Verdrehung des Darms führen.

Diese Krankheit tritt meistens in chronischer Form auf und hat selten akute Manifestationen. Zu vorbeugenden Zwecken muss der Dung sorgfältig gereinigt und seine Beziehung zu Futter oder Heu vermieden werden. Es ist am besten, spezielle große Schüsseln zu bauen, die sich über dem Boden befinden, wo Dung ausgeschlossen wird. Wenn Würmer in einem Tier gefunden werden, müssen sie von der gesamten Herde getrennt gehalten werden. Und der Rest der Bevölkerung gibt Medikamente zur Vorbeugung.

So schützen Sie Kühe

Zum Schutz der Kühe ist es ratsam, Weiden fernab von Sümpfen und mit geringer Luftfeuchtigkeit zu pflücken. Tatsache ist, dass auf den nassen Feldern und in den Sümpfen eine große Anzahl von Schnecken bewohnt wird, die Helmnträger sind. Wenn eine Kuh zusammen mit Gras eine solche Schnecke frisst, ist der Eintritt von Parasiten in den Organismus sichergestellt. Auf dem Foto oder Video können Sie sehen, wie diese Parasiten aussehen und wie sie Tiere anstecken.

Wenn Kühe Medikamente zur Prophylaxe erhalten haben, darf die Milch zwei Wochen lang nicht getrunken werden. Es ist notwendig zu warten, bis das Medikament vollständig aus dem Körper ausgeschieden ist.

Eine solche Behandlung sollte nur von einem Tierarzt verordnet werden. Erstens gibt es viele Arten von Würmern, und ohne Analysen ist es schwierig, ihr Aussehen zu bestimmen, und zweitens wird der Arzt das wirksamste Medikament auswählen und die korrekte Dosierung verschreiben. Wenn das Tier an Gewicht verliert, bedeutet das nicht, dass es Würmer hat. Es gibt viele Krankheiten, die mit diesem Symptom auftreten. Immerhin ist bekannt, dass das Tier bei fast jeder Krankheit nicht mehr frisst. Daher kann die Selbstbehandlung die Kuh einfach vergiften.

Die Stellen, an denen die Herde weidet, müssen regelmäßig gewechselt werden, insbesondere wenn mehrere Kühe infiziert wurden. Auf den neuen Feldern wird die Herde sauberes und frisches Gras erhalten, und auf der alten Weide werden die Parasiten schließlich aussterben.

Lassen Sie uns die Hauptsymptome auswählen, die sich bei einer mit Würmern infizierten Kuh manifestieren:

  • allgemeine Schwäche und lethargisches Verhalten;
  • Appetitlosigkeit;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Anämie;
  • Durchfall oder Verstopfung;
  • Haarausfall;
  • blasse Schale von Augen, Nase und Mundschleimhaut.

Bei einigen Personen wird die Manifestation von Würmern möglicherweise nicht erkannt. Der Besitzer denkt lange, dass es der Kuh gut geht, und sie infiziert allmählich den Rest der Herde. Dennoch manifestiert sich diese Krankheit. Die Qualität der Milch nimmt ab und die Menge sinkt. Wolle darf nicht herausfallen, aber Glanz verliert auf jeden Fall. Daher sollte jeder Landwirt den Zustand seiner Tiere genau überwachen und rechtzeitig auf Änderungen in der negativen Richtung reagieren. Es ist am besten, einen guten Tierarzt zu finden, und in einer schwierigen Situation anzurufen und alle Ihre Fragen zu stellen.

Wenn eine Kuh Stress bekommt, werden die Würmer sehr aktiv und breiten sich im ganzen Körper aus.

Es kommt vor, dass eine Kuh, die mit Würmern infiziert ist, einen großen Appetit hat und trotzdem an Gewicht verliert. Dies liegt an der Tatsache, dass sich Parasiten in irgendeinem Teil des Darms ansammeln können.

Wie kann man Würmer loswerden?

Wenn infizierte Tiere entdeckt werden, sollten alle anderen behandelt werden. Die Behandlungsmethode ist einfach. Es ist notwendig, das Medikament in den Mund von Kühen zu injizieren. Die Behandlung erfolgt jedoch nicht nur im Drogengebrauch. Wenn Sie die Weide nicht in eine saubere, nachlässige Haltung gegenüber den Haftbedingungen ändern, wird diese Krankheit im Kreis laufen. Von einer Kuh zur anderen. Antihelminthika dringen zuerst in den Magen ein und werden dann in das Blut aufgenommen. Somit trägt das Kreislaufsystem den Wirkstoff zu allen Organen im Körper. Bevor Sie mit dieser Behandlung beginnen, müssen Sie jedoch die folgenden Faktoren beachten:

  • Lesen Sie die Anweisungen für das Medikament, falls es nicht verfügbar ist, und schauen Sie sich die Fotoempfehlungen im Internet an.
  • Vor Beginn der Behandlung muss das Tier gewogen werden, um eine Überdosierung zu vermeiden.
  • Es ist sehr schwierig, Medikamente alleine zu verabreichen, daher ist die Hilfe eines Partners einfach notwendig. Sie müssen den Kopf der Kuh fixieren und halten, damit die erforderliche Dosis des Medikaments aufgenommen wird.
  • Wenn das Medikament nicht nur einer infizierten Kuh, sondern auch anderen Mitgliedern der Herde zur Vorbeugung verabreicht wird, müssen die Instrumente desinfiziert werden.
  • Für solche Behandlungen benötigen Sie ein spezielles Journal, in dem das Datum der Medikamentengabe angegeben wird, da die Anthelminthika eine bestimmte Zeitspanne haben, die für die nächste Behandlung oder Prävention eingehalten werden muss.

Für kranke Kühe müssen besondere Bedingungen für die Haltung geschaffen werden. Auf diese Weise helfen Sie den Tieren, die Krankheit leichter zu ertragen und ihnen die Chance zu geben, sich schneller zu erholen. Um das Immunsystem der Kuh zu unterstützen, muss sie ausgewogen gefüttert werden. Um dies zu erreichen, sollte die Ernährung Lebensmittel enthalten, die reich an Kohlenhydraten, Proteinen und verschiedenen Mineralien sind. Kühe müssen auch sauber gehalten werden.

Prävention

Prävention ist am besten im Frühling und Herbst möglich, auch wenn Tiere in einen anderen Lebensraum gebracht werden. In regelmäßigen Abständen ist es notwendig, den Schuppen mit antiseptischen Mitteln zu verarbeiten.

Denken Sie daran, dass die meisten Medikamente gegen Parasiten verschiedene Nebenwirkungen haben können. Wenn Sie dieses Verfahren zum ersten Mal durchführen, ist die Konsultation eines Tierarztes einfach erforderlich. Ein solch gründlicher Ansatz bei der Behandlung von Helminthen beruht auf der Tatsache, dass sich die Krankheit im Frühstadium nicht manifestiert und die vernachlässigten Phasen den Körper der Kuh erheblich schädigen und sehr schwer zu heilen sind.

Es ist zu beachten, dass infizierte Kühe vorsichtig behandelt werden sollten, da einige Helminthen auf den Menschen übertragen werden können. Die entstehende Milch kann nicht getrunken werden. Die Kuh leckt ständig am Euter, daher ist eine Milchverunreinigung unvermeidlich und eine ständige Desinfektion kann die Haut schädigen. Es sollte auch nicht an andere Tiere wie Katzen oder Hunde abgegeben werden.

Auf dem Foto unten können Sie sehen, welchen Schaden diese Parasiten verursachen. Daher ist es besser, alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um zu verhindern, dass die gesamte Herde lange Zeit behandelt wird.

Symptome für das Auftreten von Würmern bei Kühen und deren Behandlung

Wurmwürmer bei Kühen haben Symptome äußerer und innerer Natur. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen zur Behandlung von Tieren ergreifen, kann dies zu erheblichen Verlusten führen. Bei einem langen Verlauf der Infektion mit Würmern bei Kühen führt dies zu Erschöpfung, verminderter Milchleistung und sogar zur Sterblichkeit. Pulmonale Wurm- und Bandwurmerkrankungen treten am häufigsten auf, wenn die Kälber nach dem Trinken von kontaminiertem Wasser oder Futter Würmer haben.

Wie werden Kühe mit Würmern infiziert?

Dictyokaulose oder Lungenwurminfektion tritt durch die Larven auf, die, sobald sie im Darm sind, durch die Blutgefäße in die Lungen eindringen und die Kapillaren reißen. Würmer in Kälbern wachsen und verstopfen die Atemwege, was zum Tod führt. Außerdem entwickelt sich eine Lungenentzündung. Die Hauptzeichen der Krankheit sind Fieber, laufende Nase, Husten, Appetitlosigkeit. Die Hauptbedingung für den Schutz von Jungrindern vor dem Befall durch Parasiten ist die Organisation einer Tränke nur aus ausgestatteten Quellen und die Bereitstellung trockener Bewässerungsansätze.

Es ist ratsam, das Weiden von Kälbern getrennt von ausgewachsenen Rindern zu organisieren. Bandwürmer infizieren hauptsächlich Lämmer, es kann jedoch auch ein Befall von Kälbern auftreten. Meistens geschieht dies beim Weiden von Schafen und Kälbern. Patienten mit dieser Art von Parasitenschafen scheiden zusammen mit den Fäkalien die Eier des Wurmes aus, deren weitere Entwicklung in den kleinen Milben stattfindet, die im Gras leben. Dann dringen diese Larven zusammen mit dem gefressenen Gras in den Magen des Kalbes ein und vervollständigen die Entwicklung durch Umwandlung in Würmer.

Durch die Trennung von Toxinen und Parasiten werden destruktive und entzündliche Veränderungen in den Organen und Geweben des Tieres ausgelöst. Wenn sich eine Vielzahl von Bandwürmern im Darm ansammelt, werden die Eingeweide gedrosselt und gedreht.

Bei Kühen sind die Parasiten, die die Hepato-Wurm-Krankheit verursachen, Helminthen, die ihn vom Darm bis zur Leber befördern. In diesem Fall sind die Würmer von geringer Größe und flacher Form, blockieren die Gallengänge und stören die normale Bewegung der Galle.

Dies wiederum hat eine zerstörerische Wirkung auf den Verdauungsprozess des Tieres und sein allgemeines Wohlbefinden. Im Allgemeinen tritt die Krankheit in chronischer Form auf und wird sehr selten akut. Die Infektion erfolgt meistens auf Weiden durch gegessenes Gras. Eine Kontamination ist auch möglich, wenn Sie sich in einem Stall teilen oder wenn Sie Tiere mit kontaminiertem Heu mit einer Dungbeigabe füttern.

Helminth-Eier fallen mit Mistkühen. Weiden befinden sich in der Regel auf nassen sumpfigen Böden, auf denen viele Schnecken leben. Schnecken essen Parasiteneier mit Mist und werden zu Infektionsquellen. Ein gesundes Tier, das eine solche Schnecke zusammen mit Gras frisst, infiziert sich mit der Fasioliose.

Symptome einer Infektion mit Würmern bei einer Kuh

Würmer in einer Kuh manifestieren sich hauptsächlich:

  • Gewichtsverlust;
  • Schwäche, Depression;
  • Appetitlosigkeit;
  • dyspeptische Symptome (Durchfall, Verstopfung);
  • die Entwicklung von Anämie, die zur Erschöpfung führt.

Die Entwicklung der Krankheit führt zum Auftreten äußerer Anzeichen - blasse Schleimhäute, Haarausfall. Oft wird das Fell matt, verliert an Glanz. Anzeichen der Krankheit bei Kühen können sich nicht manifestieren. Dies verschlechtert jedoch die Milchqualität und verringert die Milchleistung. Eine schwangere Kuh kann eine Fehlgeburt haben, die nach der Geburt klebt.

Die Lokalisation von Parasiten kann in jedem Teil des Darms auftreten. Wenn es keine äußeren Anzeichen gibt, die Kuh jedoch weiterhin mit gutem Appetit an Gewicht verliert, weist dies auf das Vorhandensein von Würmern hin.

Die Helminthen-Aktivierung tritt auf, wenn die Kuh unter Stress steht.

Behandlung der Fasioliose (Infektion mit Würmern)

Da diese Krankheit leicht übertragen werden kann, wenn die kranken und gesunden Tiere zusammengehalten werden, sollte die gesamte Herde behandelt werden. Zunächst muss die Weide gewechselt werden, um sie zu reinigen. Die Helminthen sterben im Gras und die Weide wird wiederhergestellt. Um Würmer loszuwerden, wird bei der Injektion in den Hals des Tieres eine regelmäßige Behandlung mit Darmparasiten durchgeführt. Einmal im Magen tötet ein Anthelminthikum schädliche Parasiten. Bevor Sie mit dem Prozess beginnen, müssen Sie:

  1. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch.
  2. Klären Sie das korrekte Gewicht des Tieres, um eine Überdosierung zu vermeiden.
  3. Notieren Sie die durchgeführte Verarbeitung in einem speziellen Journal.
  4. Mit der Einführung des Medikaments halten Sie den Kopf einer Kuh mit Hilfe einer anderen Person in der richtigen Position.
  5. Behandeln Sie die Werkzeuge sorgfältig, nachdem der Prozess abgeschlossen ist.

Um das Tier im Kampf gegen Parasiten zu unterstützen, müssen Sie es sauber halten, nur sauberes Wasser trinken und ausgewogen in Eiweiß, Mineralien und Kohlenhydraten füttern. Vor Beginn der Behandlung mit Antihelminthika muss ein Tierarzt konsultiert werden. Viele Medikamente haben Nebenwirkungen, und eine unabhängige Entscheidung in dieser Angelegenheit kann dem Tier großen Schaden zufügen. Es wird empfohlen, zweimal im Jahr (im Frühjahr und Herbst, wenn die Wartung in den Räumlichkeiten erfolgt) eine vorbeugende Behandlung durchzuführen. Dieses Bedürfnis wird durch die Tatsache verursacht, dass es schwierig ist, die Infektion sofort zu erkennen, und wenn die Krankheit zu weit geht, wird die Behandlung viel komplizierter und das Tier kann sterben.

Vorbereitungen aus Würmern

Die Liste der Medikamente, die für die Behandlung von Kühen mit der Krankheit der Helmintheninvasion empfohlen werden, ist sehr umfangreich. Alvet enthält als Wirkstoff Albendazol mit Füllstoff (Laktose). Es verringert die Aktivität der Entwicklung von Würmern, unterbricht den Prozess der Nährstoffversorgung, was zum Absterben von Würmern führt. Das Medikament wird oral in den Magen-Darm-Trakt aufgenommen und dringt in Gewebe und Organe ein. Er wird von Tieren gut vertragen. Nach der Verwendung des Arzneimittels ist die Milch von Milchkühen für drei Tage verboten, sie kann jedoch nach der Wärmebehandlung zum Füttern von Tieren verwendet werden. Die Verarbeitung erfolgt in Overalls, so dass Rauchen und Essen ausgeschlossen sind.

Bei Kontakt mit der Haut entfernen Sie sie mit einem Wattestäbchen und spülen Sie sie anschließend gründlich und gründlich mit Wasser aus.

Flubendazol hat den gleichen Wirkmechanismus wie Alvet.

Albendazol, das 10% des Wirkstoffs von Albendazol enthält, der in Suspension produziert wird, ist sehr wirksam bei der Abtötung von Parasiten bei Kühen und Kälbern. Helminthen werden zerstört, indem der Stoffwechselprozess unterbrochen wird, während gleichzeitig die Aktivität anaerober Bakterien gehemmt wird und die Energiequelle des pathogenen biochemischen Prozesses in tierischen Geweben synthetisiert wird. Geringe Toxizität und in empfohlenen Dosierungen wirken sich nicht schädlich auf den Organismus von Tieren aus.

Anthelminthikum "Tetramisol" bezieht sich auf mäßig toxische Verbindungen und wird vom Darm schnell in Organe und Gewebe aufgenommen. Die höchste therapeutische Wirkung wird innerhalb einer Stunde nach der Verabreichung des Arzneimittels erreicht und seine Wirkung hält 24 Stunden an.

Für die Behandlung von Kälbern wirksam Febtal. Seine pharmakologische Wirkung ist eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels und der Funktion der Reproduktion von Würmern, die zu ihrem Tod führen.

Blizzard bei der Kuh

Klіnіchni oznaki. Perebіg hvorobi Gastry, p_dgostrii i chronichny. Die Kreaturen werden eingestellt, sie werden bis zum Heck angehoben, die Temperatur der Pflanze wird auf 40 bis 41 ° C reduziert. Am 2-3. Tag der Dämmerung wird der Kot der Weibchen aus Schleim und Blut, Smerdyuchi, ausgesprochen. Slynova obolonok anemnichnі, Anus v_dkritiy, yogo slizova obolonka vkrita spetspastimimi und mit einem geschwollenen Blut. Tvarini Shvidko dünn, sehr niedrig in den Umlaufbahnen, sinkt die Temperatur des Körpers auf unterdurchschnittliche. Curly Kauf bіlya obіgrіvacіv, sitzen mit Krill senken, nicht auf zovnіshnі podrazniki rejuvuyut, werden dünn, Kämmen, dass Ohrringe blidimi sind. Es gibt Nervenmanifestationen: Richter, Paralyn Kintsivok. Kurchati schlägt am 2-3. Tag, nachdem sie die ersten Schlüsselzeichen gefunden haben und wenn der ganze Vogel in der Lage ist, hineinzukommen. Tödliche mittlere Waden, die Lämmer nicht um 50% verändern.

Diagnose Die Diagnose der Imimeose sollte verwendet werden, um epizootische Danichs, klinische Anzeichen, pathologische Anatomie und Ergebnisse von Labors zu ermitteln, die mit den Methoden des Fulleborn chi Darlinga auf dem neuesten Stand sind.

Lykuvannya Im Falle spezifischer Erkrankungen: Amprolum (Amprol, Amprolmix, Amprolvet, Browvococcid) in einer Dosis von 10 mg / kg alle 10 Tage; Toltrazuril (Baykoks) - 10 mg / kg zwei Tage Pidryad; Klopidol (Lerbec, Pharmacoccide) in einer Dosis von 20 mg / kg in zwei Dosen von 4 Tagen im Abstand von 4 Tagen; Hämococcid - 7–20 mg / kg in Gängen für 10 Tage in 10-Tage-Intervallen bis zu 10 Tage pro Tag bei Kälbern und Lämmern von 3-4 Monaten.

Effektiv є Sulfonyllamin-Zubereitungen: Norsulfazol, Sulfapidazin - 60 mg / kg in zwei 4-Tages-Kursen mit einer Pause von jeweils 4 Tagen; Sulfadimezin - 80-100 mg / kg täglich für 5 Tage. Und auch die Kombination von Sulfanilamid mit Trimethoprim (Brovasptol, Trimethosul) parenteral.

Für Werbung und Arbeitsmedizin sind beispielsweise Raucherinteressen berechtigt, sie sind für zwei große Gruppen zuständig: für Drogen, beispielsweise für ein einheitliches System, für negative, für negative, für negative, für negative, ungenaue und ungünstige Personen, für negative, ungenaue und ungünstige, aber nicht negative. Vor der ersten Gruppe: Pharmacoktsid, Regikoktsin, Clinkoks, Klopidol, Koden-25, Hämococcid, Stenolol, Lerbec, Monensin (Elankogran, Monekoban), Tigro. Zur Vorbeugung der Drogenkonsum in den Broilerländern. Угh bitte kurchatam von 10-Tage-Vyku mit Hilfe der ganzen Zeit viroshchuvannya absteigen. 3-5 Tage vor dem Abschlachten der Vögel Pin-up. Vor der anderen Gruppe von Medikamenten: Amprolum (Augenbrauen, Coccyarol, Coccidioid), Ardinon-25, Avatek, Coccidin, Aramine, Baykoks, Koktsisan, Sakoks, Sulfanіlamіdi. Застh zasosovuyut am Staat des Stammes und das direkt. Im Falle einer triumphalen zasosuvanny einer der gleichen w likarskogo vasobu in Ein-Unternehmen-Organismen vyroblyaіtsya Widerstand gegen den neuen, unter anderem teilweise an Bord des Anti-Emery-Tages. Tom bazhano schokvartalno sieht die Vorbereitung von Medikamenten.

Profilaktika. Kümmern Sie sich um die veterinärmedizinischen und sanitären Regeln im Jahr l 'vlì tvarin. Buzzing rozmіsjuvati kurchat sofort mit einem altmodischen Vogel, junge Leute auf dem Territorium von Vishroshuvati auf dem Territorium, und bald zog ein altmodisches Huhn.

Krankheiten tvarin, so wyklykayutsya parasitäre Hölle.

Fasciolose (Blizzard) durch Trematoden Fasciola hepatica. Tse - gelmіnti listopodіbno ї einen Falken von 2-3 cm bildend Parasitisch an den zhovchny Gängen des Pechinki der großen geilen Schlankheit, Schafe, Kinder, Schweine, Pferde, Menschen. Fasciolosis zunyni entwickelt sich in unserem Land (Zone Polіssya und Lisostepu) häufig neu. Dzherelo інвазії - hvorі tvarini, sie sehen aus wie ein Ei-Fastsiol-Kot. Zbudnik rozvivaєtsya mit der Teilnahme von promіzhnyh zhivitel - Süßwasser moluskіv (Malia und vushkovidny stavoviki). Infektion tvarin vіdbuvatsya auf Tiefland pasovischakh mit zakovtuvannі sie Adoleskarіiv fastsіol, sofort von Gras in Wasser. In den Köpfen der Ukraine tvarini zdeshіlshogo auf eine Frage der Lippe und in serpny infizieren. Fascioli parasitic dekіlka rokіv.

Klіnіchni oznaki. Er hat die Meisterschaft dieses Chronikzeichens eingefangen. Auf der Form der Krankheit des Hornteils des Wachses; - mit tsiomu ist es notwendig, prignenya, vtrata apetitu, bliest slizovogo obolonok zu nehmen. Auf der chronischen Form der Kreatur befindet sich der Hof des Herbstes und dieses Jahres. Das Gestank des Ausdünnens, die Produktivität von їx wird gemindert, Anämie wird gezeigt, gesegnet und der Körper des Obolonok, ein Teil der Atonie der Vorderseite, rutscht aus pdgruddy, povіk.

Diagnose Vervollständigen Sie den Kot im Labor mit der Methode des sequentiellen Versprechens und untersuchen Sie die klinischen Anzeichen. Gostru-Form Fastsіolozu dіagnostuyut liche Methode in zasosuvannyam gelmіntolog_nogo roztina pechіnki.

Lykuvannya Anthelmіntiki Vikoristovuvuyutsya in suvorіy v_dpov_dnostі mit nastanoyu Im Falle des Gastes der Form і fascіolozu zasosovuyut: atsomіdofen - ndivіdualno durch den Mund nicht zmіnyuyuyu Regime year_vlі in einer Dosis von 200 mg / kg. Wirksam auch für die Gastfreundschaft und chronische Schmerzen bei der Herstellung von Acetvikol, urovermín (rafoksanіd). Phasinex-Suspension wird einmalig durch den Mund verabreicht (in einer Woche in einer 5% igen Suspension einer Dosis von 1 ml / 5 kg, für eine sehr dünne, 6 ml / 50 kg einer 10% igen Suspension). Die Droge ist nicht bestätigt, geschwächt und stark invasiv. Polіtrem zgodovyovt mit kombіkormom p_slya retrelem zm_shuvannya ihm, außerdem, in Dosen: vіvtsyam ich Ziegen - 0,14 g, große hornate dünn - 0,2 g pro 1 kg t_la. Closantel (Fascoderm) sollte intravenös verabreicht werden - Jazovo chi pіdshkіrno Dosis von 1 ml pro 20 kg Körpergewicht. Empfohlene zasosovuvati dovenіks, zanіl, rafoksanіd, іvomek plus.

Profilaktika. Nach 1-3 Minuten nach dem Übertragen von tvarin auf den Stil des Utrimannya ist eine professionelle Entblendung erforderlich, um die Erholung durchzuführen. Korèv degel'mіntіzuyu t im Trockenzeitalter, laktuyuhih - lishu, wenn zagrozі zagibelі. Führen Sie im Zuge der Verkürzung des industriellen Lebens Meliorationsroboter durch und verarbeiten Sie Biotope mit Sulfat von m_di (1: 5000; 2 g / 1 m²) oder nach Abschnitt (10 g / 1 m3 Wasser). Bei unruhigen Staatsfeiern empfiehlt es sich, Passagen der Haut Leder 2 Minen mit nemozhlivosti - einmal an einer kranken Stelle pam'yatati, scho soles adoleskarії zberіgayutsya bis 5-6 Monate wegzunehmen.

Tsist_tserkozi - інвазійні хвороби тварин bei Menschen, angeblich wyklikayutsya stavkimi Wurm in den Larvenstadien (Cysticercus).

Cysticercus (fіni) - mihurі rozmіrom Erbse. Razvivyvayutsya bei tuluba m'yazyakh, sertsі, die Augen von promіzhnyh zhitytelіv, Yakimi є Schweinen (Cysticercus cellulosae) das große Horn von Dünnheit (Cysticercus bovis). Die Lebewesen infizieren sich, wenn sie sich (die Tocosphären) befinden, sie werden als Mitglieder (Proglotiden) der Cyp'yak angesehen, die im Dünndarm von Menschen nur parasitiert werden.

Andere Gruppen von Cysticercus ки m’asoïdnі (Hunde, Wölfe und Füchse Toxos), in den Eiern im Darm der Parasiten Stigozaki. Vidienes der Fäkalien der Fugen zwischen den Zehnteln des I пром, ts, zur Zeit des kommerziellen Lebens (Tvarini, Volk), werden die Larven der Stufe der Helminths (Mihurs) gebildet. Unter ihnen gibt es ein breiteres є: feine Cysticercus (Cysticercus taenuicollis) - mihur rozmіrom Hühnerei, yaky roztashovu brizhі, Drüse tvarin, dass Menschen; Cysticercus cysticercus (Cysticercus pisiformis) - kleine Rosen (Erbsen), Rosetten auf brizhі, omentum, shlunku, pechіntsі ravіv, zaytsіv, falten grappon gig traube.

Schlüsselwörter sind für die Einzahlung vor Ort nicht charakteristisch.

Die Diagnose wird gestellt, wenn man die Kadaver der Händler von gehämmertem TVarin betrachtet. Im Verteidigungsleben der Helminthen (Mensch, Hund, Toesto) befindet sich hinter den manifesten Bruchstücken der Cestoden (Gelenke) im sichtbaren Kot ein kleiner Garten.

Likubannya tvarin-Methode, invasive Larven von Helminthen, nicht zerkleinert. Für degelmіntizatsії tvarin, zastosovuyutsya urazhenih statevozrіlimi Parasiten Praziquantel (drontsit, azinoks) in dozі 5 mg / kg, Drontal (drontsit + pіrantel) Drontal plus (drontsit + Febantel + pіrantel) SSMSC zadayutsya vnutrіshno іndivіdualno ABO lopatol (100 mg / kg einmalig), nach 48 Jahren erneut eingegeben. Fenasal zgodovuєtsya einmalige Dosis von 0,1 g / kg, Іndivіdualno.

Profilaktika. Organisiert von Cysticerci, pіdlyagayut nadіynіy Dienstprogrammen.

Die Menschen infizieren sich mit Feststoffen (Solitern) zu einer Zeit, in der Schweinefleisch und Yalovicini gekocht werden. Dies ist wichtig für die Untersuchung der Kadaver miasta auf Vyyavlennya (Cysticercir).

Würmer bei Kühen und wie man sie loswerden kann

Die Exposition von Tieren gegenüber einer so gefährlichen Krankheit wie der Helminthiasis kann dem Landwirt nicht nur viele unangenehme Probleme bereiten und wirtschaftliche Schäden für den Betrieb verursachen, sondern in besonders vernachlässigten Fällen und bei Nichtbeachtung der Infektionssymptome zum Tod von Tieren führen. Um die Herde vor Parasiten zu schützen, ist es notwendig, systematisch Maßnahmen zu ergreifen, um rechtzeitig die Krankheit zu verhindern, und auf die geringsten Abweichungen im Verhalten von Nutztieren zu achten.

Der Mechanismus der Infektion mit Würmern bei Kühen

Ein charakteristisches Merkmal von Helminthiasis ist, dass jedes Tier eine individuelle Neigung zu verschiedenen Arten von Helminthen hat. Würmer, die Schafe, Ziegen oder Schweine befallen, stellen für Kühe und Kälber keine Gefahr dar. Umgekehrt. Parasiten dringen durch die äußere Umgebung in den Körper von Rindern ein, dringen in den Darm ein und stören die normale Funktion der Organe und Systeme der Tiere. In Zukunft wird es zur Ursache für die Entwicklung solcher Krankheiten bei Kühen und Jungtieren, wie Fascioliasis und Dictyocaulosis.

Infektion mit Würmern tritt auf:

  • durch eine mit Parasiten befallene Wasserquelle. Kühe können an einer Tränke oder durch Wasser, das durch andere Rinder in einer Scheune verunreinigt ist, entwurzelt werden.
  • durch die Pflanze oder den Boden. Wurmlarven können in den Darm gelangen, wenn sie Kuhgras von der Weide fressen oder Heu zusammen mit kontaminiertem Dung schlucken.

Dictyocaulosis und ihre Ursachen

Dictyokaulez - eine Krankheit, die durch die Aktivität von Spulwürmern in den Bronchien und der Luftröhre des Tieres verursacht wird. Die Pathologie betrifft vorwiegend junge Tiere zwischen 4 Monaten und 1,5 Jahren. Fälle von Infektionen wurden jedoch bei Erwachsenen beobachtet. Häufig betrifft die Krankheit alle Kälber in der Herde und endet mit dem Tod von Vieh.

Die Infektion der Kälber erfolgt 10-15 Tage nach der Weide auf der Weide. Und nach zwei Monaten können die Jungen andere Rinder auf die gleiche Art infizieren, durch die sie sich selbst infizieren.

Dictyocaulosis ist eine saisonale Krankheit. Der Höhepunkt der Infektionsaktivität tritt im Sommer auf.

Symptome einer Infektion

Nachdem die Larven der Würmer in den Kälberdarm eingedrungen sind, dringen sie in die Organwand ein, dringen zusammen mit der Lymphe in den Blutkreislauf ein und wandern mit Blutfluss in die Lunge, brechen dann die Kapillaren und in die Bronchien. Hier werden die Parasiten reif und beginnen sich zu vermehren. Eine große Ansammlung von Erwachsenen, die sich zu einem Ball zusammengerollt haben, blockiert den Luftstrom in die Lunge der Wade, was später zu Erstickung - Erstickung führen kann.

Die folgende Klinik ist charakteristisch für Würmer, die Kühe und Kälber mit Dictiocaulese infizieren:

  • Husten Das allererste Symptom weist auf die Entwicklung der Pathologie im Körper des Tieres hin. Im Anfangsstadium der Infektion ist der Husten trocken und selten, aber wenn die Krankheit fortschreitet, wird sie langwierig und der Auswurf geht mit ihm weg;
  • Schleimabgang aus den Nasenlöchern;
  • Atemnot, Keuchen in den Bronchien, Atemnot;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 39,5 bis 40,5 ° C

Tiere, deren Lungen Würmer enthalten, wollen nicht essen, nehmen ab und sehen müde und schwach aus. Während der Weide hinken infizierte Kälber der Herde hinterher und versuchen, mehr zu liegen.

Wenn Sie die Dictyokaulose nicht rechtzeitig feststellen, entwickeln sich die Symptome einer Infektion mit Würmern akut. In den Lungen beginnt sich ein entzündlicher Prozess zu entwickeln, eitrige Herde und Lungenentzündung. Das traurige Ergebnis der Krankheit wird sehr oft zum Tod des Tieres.

Behandlung und Prophylaxe von Dictyocaulese

Bei der Identifizierung von Lungenwürmern bei Nutztieren sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • Kälber des aktuellen Geburtsjahres von Erwachsenen zu einem anderen Stall isolieren und den Kontakt zwischen Jungen und Kühen einer anderen Altersgruppe begrenzen;
  • Kälber in Ställen halten, ohne zu weiden;
  • Liefern Sie Gras von unverletzten Wiesen und nehmen Sie Wasser aus dem Wasserversorgungssystem, und wenn es fehlt, bringen Sie es in Fässern.

Während des Behandlungszeitraums sollten Maßnahmen ergriffen werden, um eine weitere Verbreitung der Larven in den umliegenden Gebieten zu verhindern.

Die Würmerbehandlung erfolgt in einem isolierten Bereich, und Kühe und Kälber werden nach dem Heilungsprozess mehrere Tage an einem speziell dafür vorgesehenen Ort gehalten. Infizierte Parasiten werden in Mistdepots desinfiziert.

Faszioliasis

Die Geographie des Ursprungs und der weiteren Verbreitung der Fasioliose hängt von den Lebensräumen der Mollusken ab, die Zwischen- und Hauptwirte der Larven sind. Für die Zucht von Mollusken günstige Regenwetter- und Nasslebensbedingungen. Die am besten geeigneten Orte für das Leben sind Gräben, Stauseen, Pfützen, Teiche und Seen mit stehendem Wasser.

Die Mollusken erreichen im Herbst ihren Höhepunkt. Während dieser Zeit wird eine massive Rinderinfektion beobachtet.

Kühe werden auf Weiden in der Nähe von Tiefland und Feuchtgebieten, wo sich eine hohe Konzentration infizierter Mollusken befindet, mit Fasziose infiziert. Wurmlarven können sich an niedrig wachsenden Bäumen oder Gras festsetzen, oder sie können im Wasser bleiben, während sie auf die Ankunft der Kühe warten, um sich mit Nahrung in ihren Körper zu begeben.

Infektionsgefahr: Zum einen sind diese Tiere den präventiven Entwurmungsmaßnahmen nicht ausgesetzt.

Symptome der Fascioliasis

Die klinische Manifestation von Fasciol hängt von der Anzahl der Parasiten ab, die in den Körper des Tieres eingedrungen sind. Bei einer hohen Konzentration von Pathogenen tritt die Pathologie bei Kälbern akut auf, während die Symptome bei Erwachsenen chronisch sind.

Nachdem die Würmer in den Darm eingedrungen sind, erfolgt die Anpassung an die neue Umgebung und der Abschluss der Entwicklungsphase. Nach einer Inkubationszeit von 2-3 Monaten sind die Würmer bereit, in andere Organe zu migrieren.

Fasciola zerstören die Darmwand und stören die normale Leberfunktion. Daher sind die ersten Symptome, die bei einer infizierten Kuh auftreten, mit einem gestörten Magen-Darm-Trakt verbunden:

  • Verstopfung;
  • Durchfall;
  • Appetitlosigkeit aufgrund des schmerzhaften Zustands der Organe;
  • Schwellung im Unterleib.

Solche Zeichen werden begleitet von:

  • Verschlechterung der Milchleistung;
  • Reduktion der Gewichtszunahme;
  • Mattheit und Sprödigkeit der Wolle.

Behandlung und Präventionsmethoden

Die Vorbeugung und Behandlung von Fascioliasis zielt darauf ab, die Infektion von Kühen und die Beseitigung von Fasciol während seiner Entwicklung zu verhindern. Daher ist es sehr wichtig, die Möglichkeit des Eindringens von Krankheitserregern in Mollusken, die ein Zwischenstadium vor der Infektion des Viehbestandes sind, auszuschließen.

Verwenden Sie dazu die folgenden Maßnahmen:

  • die Verwendung von Präparaten, die Mollusken beseitigen;
  • Landgewinnung, einschließlich der Entwässerung des Bodens und der Schaffung von Entwässerungskanälen;
  • Weiden von Kühen auf landschaftlich gestalteten Weiden;
  • während der Weidesaison dreimal entwurmen.

Vom Beginn der Infektion bis zur Aktivität der Erreger im Körper der Kuh dauert es mehrere Wochen, in denen sich die Krankheitssymptome nicht richtig manifestieren. Daher ist es einem Menschen nicht möglich, Fascioliasis in einem frühen Stadium seiner Entwicklung an äußeren Zeichen zu erkennen. Der Ausweg in einer solchen Situation ist die Diagnose von Kot von Kühen auf das Vorhandensein von Würmern 2 Mal im Jahr. Ein solches Verfahren wird durchgeführt, bevor auf die Viehhaltung im Sommer umgestellt wird und die Tiere zu Winterständen gebracht werden.

Würmer bei Kälbern: Symptome und Behandlung

Nicht eine einzige lebende Kreatur auf dem Planeten hat eine Versicherung im Falle einer Infektion mit Würmern: Jeder kann sich im Körper von Parasiten niederlassen, dies gilt sowohl für kleine Mäuse als auch für den Menschen, den König der Natur. Die Hauptgefahr für Würmer besteht nicht nur darin, dass sie die Arbeit der Verdauungsorgane stören. Wenn sie einen lebenden Organismus langsam mit seinem Abfall vergiften, können sie tödlich sein.

Kälber leiden an einer Infektion mit Würmern.

Die wichtigsten Anzeichen einer Infektion der Wadenwürmer

Ein guter Bauer hat jedes Kalb unter Aufsicht, und zu verstehen, dass ein Tier dringend behandelt werden muss, ist für ihn nicht schwierig. Wie viele Arten von Würmern auch immer existieren mögen, aber fast alle Symptome erscheinen gleich. Zunächst ändert sich der Verdauungsprozess vollständig:

  • das Tier kann sowohl Verstopfung als auch Durchfall haben;
  • der Bauch des Kalbes ist stark angeschwollen;
  • Urin verändert seinen Geruch drastisch, was sehr unangenehm wird;
  • kein Appetit auf eine normale Mahlzeit;
  • Das Kalb hat ein erhöhtes Interesse an ungenießbaren Gegenständen, sogar an den eigenen Exkrementen.

Alle diese Symptome sprechen von Krankheit. Und nicht nur das: Würmer können die Hauptursache für den Tod eines Tieres sein, weil sie die Zerfallsprodukte hervorheben, den Körper vergiften oder die Lungen füllen und ihn ersticken.

Ein sekundäres Symptom der Invasion von Kälbern kann Erkältungen sein. Husten, Schleimsekretion aus dem Nasopharynx und Fieber deuten jedoch darauf hin, dass die Parasiten durch das Kreislaufsystem in die Atemwege eingedrungen sind. Das Kalb wird lethargisch, es kann zu Atemnot oder Erstickung kommen, aufgrund von Atembeschwerden hält das Tier nicht mit der Herde Schritt. Die Schleimhäute werden bläulich, beim Husten ragt die Zunge kräftig heraus und es kommt zu einem erheblichen faulen Ausfluss.

Ein solcher Angriff kann zum Tod eines Kalbes führen, da die Atmungsorgane durch Schleim und einen aus Würmern bestehenden Klumpen blockiert sind.

Interessante Tatsache: Einige Kälber können sich vor der Geburt mit Würmern infizieren und Parasiten aus dem Fruchtwasser absorbieren.

Unhygienische Bedingungen während der Trächtigkeitskühe führen zu Infektionen der Wadenwürmer

Kalb-Behandlung

Es gibt viele Medikamente, die ein Tier heilen können. Um herauszufinden, welche Medikamente in jedem Einzelfall benötigt werden, ist es notwendig, die Art der Helminthen zu bestimmen. Der Landwirt muss den Stuhl für die Analyse durchlaufen lassen und erst, nachdem er die erzielten Ergebnisse untersucht hat, schreibt der Tierarzt die Behandlung vor. Da es für Kühe und Kälber keine klinischen Vorkehrungen gibt, werden alle Eingriffe vom Tierhalter durchgeführt. Wenn Sie Medikamente einnehmen, ist es sehr wichtig, das genaue Gewicht des Kalbes zu kennen, da eine Überdosierung tödlich ist.

Um das Medikament einzuführen, benötigen Sie Hilfe: Eine Person hält den Kopf der Wade und die zweite gibt das Medikament. Die Droge dringt in den Gastrointestinaltrakt und dann in die inneren Organe ein. Normalerweise wird das Medikament von Tieren gut vertragen und verursacht keine Abstoßung. Am Ende des Prozesses müssen Sie sorgfältig mit den Werkzeugen umgehen und dabei die persönliche Hygiene nicht vergessen. Es ist viel besser, wenn Overalls verwendet werden.

In keinem Fall können Medikamente ohne die Empfehlungen eines Tierarztes verwendet werden: Manchmal können diese Medikamente unerwünschte Nebenwirkungen verursachen und die Situation verschlimmern. In diesem Fall können unabhängige Handlungen das Tier nicht nur sehr schädigen, sondern auch zu seinem Tod beitragen. Von Hausmitteln für die Behandlung eines Kalbes kann bei starker Vergiftung nur Rizinusöl verwendet werden: Es bringt keinen Schaden, sondern wirkt auf Würmer jeglicher Art.

Während der Behandlung von Würmern lebt das Kalb ein normales Leben.

Prävention

Um den Befall durch Parasiten zu vermeiden, sollten die Kälber in einem sauberen Raum gehalten werden. Zweimal im Jahr ist eine vorbeugende Reinigung im Stall erforderlich, normalerweise im Frühjahr und Herbst. Trinker sollten sauber und mit frischem Wasser gefüllt sein. Unter Weidebedingungen ist es erforderlich, eine Tränke so zu organisieren und auszurüsten, dass die Herde trocken an die Quelle heranführt.

Das Bewässern von Kälbern aus stehenden Gewässern ist inakzeptabel. Wenn möglich, sollten Jungrinder getrennt von ausgewachsenen Kühen gefüttert werden.

Das gemeinsame Weiden von Kälbern und Schafen ist absolut unmöglich. Lämmer sind oft von Bandwürmern betroffen; Eier dieser Würmer zusammen mit dem Kot fallen auf das Gras, das ein Kalb fressen kann. Nun, in der Zukunft entwickeln sich aus den Eiern von Würmern im Körper des Tieres vollwertige Parasiten. Bei einer Vielzahl von Bandwürmern kann es zu einer Inversion des Darmes in der Wade kommen.

Die Kontaminationsquelle kann mit Dung kontaminiertes Heu sein. Daher müssen Sie die Reinheit des Futters sorgfältig überwachen. Wenn nötig, müssen die Weiden gewechselt werden, da Parasiten nicht außerhalb des tierischen Organismus existieren können, dann sterben sie schnell im Gras. Der Platz zum Weiden wird sauber und für die Fütterung der Herde geeignet.

Auf der Weide darf es keine stehenden Teiche geben.

Vorbeugung bei kleinen Kälbern

Für sehr kleine Kälber, die nur Milch fressen, lohnt es sich, einen speziellen Hof zum Wandern zu organisieren. Ein kleiner sauberer trockener Boden ist umschlossen und mit Schutt oder Sand bedeckt; dann legen Sie Feeder und Trinker. Jeden Tag muss der Bereich von Dung befreit werden. Bei einem solchen Spaziergang werden die Kälber vom frühen Frühling bis zu dem Moment gehalten, in dem sie auf die Weide gebracht werden können.

Für junge Leute ist es am besten, einen separaten, sauberen Bereich der Wiese zu organisieren, und es ist ratsam, einige Weideregeln zu beachten: Vermeiden Sie Feuchtgebiete und stehende Gewässer. Kälber werden bis zu einem Jahr von erwachsenen Kühen getrennt.

Gesunde Tiere sind ruhig und verursachen keine unnötigen Probleme. Wenn Farmen diesen einfachen Regeln folgen, sind Tiere viel weniger von Parasiten befallen.

Wurmkrankheiten treten recht lange und manchmal unmerklich auf. Der Schaden ist jedoch enorm: Die langsame Abnahme der Tiere führt zu einem Rückgang der Milchleistung und einer Verringerung der Fleischmenge am Ausgang. Kleine Parasiten können zum vollständigen Verlust der Herde führen und den tierischen Organismus ständig vergiften. Aber eine Infektion zu verhindern, ist überhaupt nicht schwierig: Der Besitzer darf die Viehhaltung von Obdachlosen nicht erlauben und muss seinen Viehhof sauber halten.

Würmer beim Vieh

Kühe und andere Rinder neigen, wie alle Tiere, zu helminthischen Invasionen. Abhängig von der Art der Helminthen und der infektiösen Belastung der Krankheit können sie asymptomatisch sein und zu Gewichtsverlust, Milchertrag und sogar zum Tod der gesamten Herde führen, was sich in der Tierhaltung stark negativ auswirkt.

Die Helminthiasis geht jedoch nicht immer mit charakteristischen Symptomen und Anzeichen einher. Es ist wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Dies ist der beste Weg, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, da bei schweren Verletzungen des Körpers der Kühe mit Würmern manchmal der einzige Ausweg das Schlachten ist. Häufiger treten klinische Anzeichen bei Kälbern auf.

Parasitäre Würmer im Körper von Kühen und anderen Rindern (Vieh) sind sehr unterschiedlich. Daher können Behandlung und Prophylaxe variieren.

Gastrointestinale Spulwürmer (Nematoden)

Verschiedene Arten von Nematoden sind oft die Ursache für Helminthen bei Rindern. Sie alle ähneln sich in morphologischen Merkmalen und betreffen Herz, Lunge und andere Organe von Tieren.

Rod Bunostomum

Verbreiten Es ist häufiger in Regionen mit warmen und feuchten Klimazonen. Bei Nutztieren parasitieren solche Arten: B. phlebotomum, B. trigonocephalum.

Infektion Die Larven dringen in die Haut oder bei Verschlucken kontaminierter Böden oder Wasser ein.

Wie sieht es aus? Der Körper hat eine grau-weißliche Farbe von 1 bis 3 cm und ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Durchfall, Dehydratation, Appetitlosigkeit, Schwäche, Gewichtsverlust und langsames Wachstum, submandibuläres Ödem. Larven, die die Haut durchdringen und unter ihr wandern, können Dermatitis (Juckreiz, Schwellung, Rötung, Verdickung), Haarausfall und Hufschäden verursachen. Mit der Niederlage der Lunge tritt Husten auf.

Gattung cooperia

Verbreiten Es gibt überall Die wichtigsten Arten sind: C. curticei, C. oncophora, C. pectinata, C. familabada.

Infektion Durch Nahrung oder Wasser, wo Helmintheneier in infizierten Kot gelangen können.

Wie sieht es aus? Der Körper ist rötlich, bis zu 10 mm, und die Weibchen sind größer als die Männchen. Mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Typische klinische Manifestationen sind Durchfall (wässrig, grün oder schwarz), gefolgt von Dehydratation und Gewichtsverlust. Andere Anzeichen sind Apathie, Appetitlosigkeit, Anämie.

Gattung gongylonema

Verbreiten Es gibt solche Typen:

  • Gongylonema pulchrum - weltweit verbreitet;
  • Gongylonema verrucosum - kommt in Teilen Asiens, Australiens, Südafrikas und Nordamerikas vor.

Infektion Beim Essen Mistkäfer und Kakerlaken fressen die Exkremente.

Wie sieht es aus? Länge - ca. 6 cm (Männer), 14 cm (Frauen). Der Körper hat eine gelblich-bräunlich-rötliche Farbe, die mit einer Nagelhaut bedeckt ist.

Symptome und Anzeichen. Leichte Entzündung der Speiseröhre oder der Magenwände. Oft asymptomatisch.

Gattung Haemonchus

Verbreiten In mehr Regionen mit tropischem und subtropischem feuchtem Klima, betrifft das Vieh jedoch auf der ganzen Welt. Livestocks beeinflussen die Arten H. placei und H. contortus und verursachen eine Hämose.

Infektion Beim Verzehr von Pflanzen von Weiden, wo sich parasiteninvasive Eier befinden.

Wie sieht es aus? 1 bis 3 cm lang, rötlich gefärbt, wobei die Weibchen größer sind als die Männchen. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Verursachen erhebliche Schäden an den Geweben des Magens, hemmen die Blutgerinnung und führen zu Gastritis. Blutverlust verursacht Anämie. Weitere Symptome einer chronischen Infektion sind Schwellungen der Bauchhöhle, des Brustgewebes, des submandibulären Gewebes ("Bump" unter dem Unterkiefer). Schwere Infektionen verursachen eine Schädigung der Leber, was zu Gewichtsverlust führt.

Mecistocirrus digitatus

Verbreiten Es ist in tropischen und subtropischen Regionen in Mittel- und Südamerika, Afrika, Asien und teilweise in Europa zu finden. Die Inzidenz variiert lokal und saisonal.

Infektion Die Infektion erfolgt durch den Boden.

Wie sieht es aus? Bis zu 4 cm Länge, wobei die Weibchen größer sind als die Männchen. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Schädigen Sie die Magenschleimhaut. Zu den akuten Symptomen zählen Anämie, dunkle Fäkalien, abdominale, thorakale und submandibuläre Ödeme.

Gattung Nematodirus

Verbreiten Es ist auf der ganzen Welt zu finden, aber häufiger in Regionen mit gemäßigtem Klima.

Für Rinder sind solche Arten charakteristisch:

Infektion Beim Essen von Gras auf der Weide.

Wie sieht es aus? 1 bis 2,5 cm lang, weißlich gefärbt, mit Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Durchfall (dunkel, grün oder gelb) und Dehydratation, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit. Wenn die Infektion nicht behandelt wird, können die Lämmer sterben.

Oesophagostomum radiatum

Verbreiten Es ist häufiger in heißen und feuchten Klimazonen, in tropischen und subtropischen Regionen.

Infektion Durch den Boden beim Essen von Gras auf Weiden.

Wie sieht es aus? 15 bis 20 mm lang. Der Mann hat Kopfvesikel. Der Körper des Wurms ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Fieber, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust, Colitis, wässriger oder schleimiger Durchfall (grün und dunkel). Chronische Infektionen verursachen neben Durchfall Anämie und Ödem (Wassersucht), was die Tiere stark schwächt. Diese Würmer werden auch "Knotenwürmer" genannt, da sie im Dünndarm ihrer Wirte charakteristische Knötchen bilden.

Ostertagia Gattung

Verbreiten Häufiger in Gebieten mit gemäßigtem und kühlem Klima ist die nördliche Hemisphäre. Für Rinder sind die Arten Ostertagia ostertagi, Ostertagia lyrata charakteristisch.

Infektion Beim Essen von Gras auf der Weide. Junge Kälber leiden mehr und grasen im ersten Jahr auf kontaminierten Weiden.

Wie sieht es aus? Bis zu 12 mm lang, eher dünn, braune Farbe. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Diese Parasiten können zum Tod von Vieh führen. Gastroenteritis (Entzündung des Magens und / oder des Darms), Anämie, Durchfall (schleimig oder wässrig, oft faulig), Austrocknung, Appetitlosigkeit und Gewicht.

Gattung Strongyloides

Verbreiten Sie sind auf der ganzen Welt zu finden, vor allem in Regionen mit warmem und feuchtem Klima, vor allem in ländlichen Gebieten mit schlechten hygienischen und hygienischen Bedingungen. Eine wichtige Art, die häufig Rinder befällt, ist Strongyloides papillosus.

Infektion Durch die Haut, indem Sie infizierte Lebensmittel oder Wasser trinken. Die Larven können während der Fütterung vom Euter auf die Kälber übertragen werden.

Wie sieht es aus? Von 1 bis 6 mm Länge und etwa 0,5 mm Breite. Der Körper ist fast durchsichtig und mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Mit der Niederlage der Lunge - starker Husten, Atemnot, Fieber und sogar Lungenentzündung. Bei Parasiten im Darm - Enteritis und Durchfall (manchmal hämorrhagisch), Appetitlosigkeit, Erschöpfung und sogar Tod der Kälber bei massiven Infektionen. Wenn die Larve durch die Haut wandert, kann sie zu Dermatitis mit starkem Juckreiz führen, insbesondere in den Beinen.

Toxocara vitulorum

Verbreiten Es ist auf der ganzen Welt zu finden, einschließlich in Europa, aber es wird häufiger in Regionen mit einem feuchten tropischen oder subtropischen Klima in Afrika, Amerika und Asien beobachtet.

Infektion Beim Weiden auf kontaminierten Weiden.

Wie sieht es aus? Bis zu 40 cm lang und 7 mm dick, Frauen größer als Männer. Sie haben eine weißliche Farbe, fast transparent, ähnlich wie gekochte Spaghetti. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Die Lunge kann Infektionen mit sekundären Bakterien und nachfolgende Entzündungen verursachen. Mit der Niederlage des Dünndarms kommt es zu Durchfall (oft faulig), Koliken, Enteritis, Appetitlosigkeit und Gewicht. Manchmal wandert der Wurm durch den Gallengang und verursacht eine Cholangitis.

Gattung Trichostrongylus

Verbreiten Es ist auf der ganzen Welt zu finden. Die Hauptarten bei Rindern sind Trichostrongylus colubriformis und T. axei.

Infektion Beim Verschlucken kontaminierter Böden.

Wie sieht es aus? Es hat eine dünne, bräunlich-rötliche Form von 5 bis 10 mm, die mit einer Nagelhaut bedeckt ist.

Symptome und Anzeichen. Sie schädigen die Schleimhaut des Dünndarms oder Magens, was zu Enteritis, Gastritis und manchmal zu Anämie führen kann. Typische Anzeichen sind Durchfall oder Verstopfung, allgemeine Schwäche und Erschöpfung, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Gewichtsverlust.

Gattung Trichuris (Peitschenwürmer)

Verbreiten Häufiger in Regionen mit tropischem oder subtropischem Klima. Eier sind trocknerfest und überleben bei -20 - 50 ° C

Infektion Durch kontaminierte Lebensmittel oder Wasser.

Wie sieht es aus? 3 bis 8 cm lang, weißlich oder gelblich. Es hat eine charakteristische Form, die einer Peitsche mit einem Griff ähnelt, der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Die Larven, die in die Darmschleimhaut eindringen, verursachen eine Reizung, die Ursache für den Eintritt einer sekundären bakteriellen Infektion ist. Mögliche Darmentzündungen (Enteritis), Ulzerationen, Blutungen und nachfolgende Anämie, blutiger Durchfall, der Flüssigkeitsabsorptionsprozess ist beeinträchtigt, Dehydratation, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust.

Respiratorische Spulwürmer (Nematoden)

Dictyocaulus viviparus

Luftröhre, Bronchien und Bronchiolen

Verbreiten In Gebieten mit gemäßigtem und kaltem Klima, an Orten mit starkem Regen. Sie leben relativ kurz (bis zu 6 Monate) im Körper von Kühen und anderen Rindern, es sei denn, es kommt zu einer wiederholten Infektion.

Infektion Durch die Haut, durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln und Wasser.

Wie sieht es aus? Mittlere Größe, bis zu 8 cm lang. Frauen sind etwa ein Drittel mehr als Männer. Von weißlich bis grau. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Die Larven reizen die Schleimhaut der Atemwege. Charakteristische Symptome sind schwerer Husten, beschleunigte Atemnot, Atemnot, Appetitlosigkeit und Gewicht. Schwere Infektionen können Lungenentzündung, Emphysem und Lungenödem verursachen.

Gattung Mammomonogamus

Verbreiten In tropischen und subtropischen Regionen Afrikas, Asiens und Amerikas (Zentral und Süd). Arten, die bei Rindern erfasst wurden:

Infektion Nicht vollständig verstanden

Wie sieht es aus? Ganz klein (6 bis 25 mm lang und 0,3 bis 0,6 mm breit), rötlich gefärbt, der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Würmer parasitieren in den Atemwegen von Tieren und daher sind die Symptome angemessen. Bei massiven Infektionen können sie tief in die Trachea und die Bronchien eindringen und die Atemwege teilweise verstopfen. Symptome der Atemwege - Husten, Atemnot, Nasenausfluss.

Subkutane, Herz- und andere Spulwürmer (Nematoden)

Gattung Onchocerca (Onchozerki)

Verbreiten Sie sind hauptsächlich in tropischen und subtropischen Regionen, einschließlich Europa und den USA, anzutreffen und verursachen Onchozerkose. Die Spezies von O. gutturosa kommt am häufigsten bei Rindern vor und lebt in der Regel im Bereich des Nackenbeins (Occipital), während O. lienalis häufig im Magen-Milz-Band gefunden wird.

Infektion Beim Beißen von blutsaugenden Insekten.

Wie sieht es aus? Bis zu 50 cm lang, ziemlich dünn. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt, die Ringen ähnelt.

Symptome und Anzeichen. Verursachen Sie häufig keine Symptome. Helminthen der Gattung Onchocerca dringen hauptsächlich in das subkutane Gewebe ein und verursachen Knötchen. Insbesondere im Sommer kann es zu Hautreizungen, Hautschäden und Mastitis kommen.

Parafilaria bovicola

Verbreiten Osteuropa, Russland, Skandinavien, Mittelmeer, Belgien, Südafrika.

Infektion Die Vektoren sind Fliegen der Gattung Musca, die sich von Wunden mit Blut ernähren.

Wie sieht es aus? Weißliche Farbe, bis zu 6 cm Länge. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Hämorrhagische Dermatitis mit subkutanem Ödem - subkutane Läsionen, die Blutergüssen ähneln, und kleine Knoten unter der Haut. Meist treten solche Läsionen im Unterleib und Rücken auf.

Gattung Setaria

Verbreiten In Asien, Indien. Es gibt ungefähr 43 Arten, unter denen viele Kühe infizieren: S. labiatopapillosa, S. digitata, S. equina, S. marshalli.

Infektion Durch Mückenstiche. Die Krankheit wird Filariasis genannt.

Wie sieht es aus? Bis zu 15 cm lang, milchig. Der Körper verjüngt sich zum Schwanz hin, bedeckt mit einer Nagelhaut. Ein charakteristisches Merkmal ist ein Ring um den Mund.

Symptome und Anzeichen. Parasitieren in Körperhöhlen ist für ein Tier im Allgemeinen harmlos. Aber wenn junge Larven infiziert sind, können sie in seltenen Fällen bei Rindern in das zentrale Nervensystem wandern, wo sie schwere neurologische Erkrankungen verursachen, sowie an den Augen, wo sie zu Schäden und Blindheit führen. Mit der Niederlage des Zentralnervensystems kommt es zu Muskelschwäche, unkoordinierten Bewegungen aller vier oder nur der hinteren Gliedmaßen. Dies kann innerhalb weniger Tage zu Lähmungen und zum Tod führen.

Stephanofilaria stilesi

Verbreiten In Europa, Amerika, Sibirien und Australien.

Infektion Beim Beißen von Fliegen.

Wie sieht es aus? Der Körper ist bis zu 8 mm lang mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Dermatitis, Haarausfall, Juckreiz. Im Laufe der Zeit die Haut

wird trocken und verdickt. Aktive Läsionen sind mit Blut oder serösem Exsudat bedeckt, während chronische Läsionen glatt, trocken und haarlos sind.

Thelazia

Verbreiten Nordamerika, Afrika, Asien, Europa. Wiederkäuer betreffen hauptsächlich die folgenden Arten: T. skrjabini Erschow, T. rhodesii, T. lacrymalis, T. bubalis.

Infektion Die Larven werden von Fliegen direkt in das Auge eingeführt und fallen auf die Schleimhaut der Rüssel dieser Insekten. Die Krankheit heißt Telazioz.

Wie sieht es aus? Bis zu 20 mm lang, weißliche, röhrenförmige Form. Der Körper ist mit einer Nagelhaut bedeckt.

Symptome und Anzeichen. Parasiten beeinflussen die Augen und das damit verbundene Gewebe. Konjunktivitis, Keratitis, starkes Reißen, geschwollene Augen, eitriges Exsudat, Photophobie. Chronische Infektionen können Hornhautschäden und Ulzerationen verursachen und zu Erblindung führen.

Trematoden (digenetische Flusen)

Trematoden sind auch die Ursache von Helminthiasis bei Rindern. Die Anzahl dieser Arten ist geringer als bei Nematoden.

Gattung Dicrocoelium

Verbreiten Weltweit. Es gibt zwei Haupttypen - D. dendriticum (lanceolate fluke) und D. Hospes.

Infektion Wenn eine infizierte Ameise verschluckt wird, ändert sich ihr Verhalten, nachdem sie von einem Parasiten befallen wurde.

Wie sieht es aus? Flach, oval, etwa 10 mm lang und bis zu 2 mm breit. Der Körper ist transparent. Es gibt einen Mund und Bauch Sauger.

Symptome und Anzeichen. Meistens ist die Infektion asymptomatisch, abhängig von der Anzahl der Parasiten im Körper. Ödeme und Blutverlust (Anämie). Chronische Invasionen können sich zu einer Zirrhose entwickeln.

Eurytrema Pankreaticum

Verbreiten Es ist in Asien und Südamerika zu finden. Rinder leiden relativ selten unter diesem Parasiten, verglichen mit Schafen, Ziegen und Schweinen.

Infektion Beim Verzehr der Heuschrecke, die vorher eine infizierte Schnecke gegessen hat.

Wie sieht es aus? Der flache Körper ist oval, 16 mm lang und 8 mm breit.

Symptome und Anzeichen. Klinische Manifestationen sind oft vage. Die meisten Infektionen sind gutartig und verursachen nur milde Symptome. Entzündung und Zunahme im Pankreasgang, Erbrechen, Blähungen, Durchfall, Verstopfung. Im akuten Verlauf der Hepatitis ist eine häufige Komplikation, die in der Regel ohne Behandlung zur Leberzirrhose führt.

Gattung fasciola

Verbreiten In tropischen und subtropischen Regionen. Es umfasst hepatische (F. hepatica) und riesige (F. gigantica) Flusen.

Infektion Beim Verzehr von Heu oder Vegetation auf Weiden.

Wie sieht es aus? Flacher ovaler Körper, bis zu 30 mm lang und 15 mm breit. Von rosagrau bis dunkelrot. Habe zwei Trottel.

Symptome und Anzeichen. Hepatitis, Cholangitis. Es gibt Anämie, Ödeme, Verdauungsstörungen, Erschöpfung, Müdigkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit.

Fascioloides magna (Riesen-Leberpest)

Verbreiten Nordamerika, Italien, Österreich, Tschechien, Polen, Deutschland, Ungarn. Meistens parasitisch bei Rehen, aber auch Fälle von Läsionen bei Rindern.

Infektion Beim Trinken kontaminierter Wasserpflanzen.

Wie sieht es aus? Bis zu 10 cm Länge und 3,5 cm Breite. Der Körper hat eine ovale Form, abgeflacht mit zwei Saugern.

Symptome und Anzeichen. Massive Zysten im Lebergewebe können die Organfunktion beeinträchtigen. Bei leichten Invasionen treten keine Symptome auf.

Gattung Paramphistomum

Verbreiten Regionen mit gemäßigtem Klima (zum Beispiel Europa).

Infektion Durch das Trinken kontaminierter Wasserpflanzen.

Wie sieht es aus? Kleine Würmer mit einer Länge von bis zu 1,5 cm. Von gräulich bis rötlich. Der Körper ist nicht abgeflacht, sondern birnenförmig mit einem Kopf am schmalen Ende. Habe zwei Trottel.

Symptome und Anzeichen. Verdauungsstörungen, verringerte Immunität. Es gibt Enteritis und schweren Durchfall mit Blut, Dehydratation, Lethargie, Gewichtsverlust, Anämie und Schwellung des Kiefers.

Gattung Schistosoma (Schistosomen)

Verbreiten Subtropische und tropische Länder.

Infektion Durch die Haut während des Aufenthalts im Teich und bei der Aufnahme von kontaminiertem Wasser.

Wie sieht es aus? 7-20 mm lang und bis zu 1 mm breit. Im Gegensatz zu anderen Trematoden ist die Form des Körpers weder flach noch oval. Es gibt zwei kleine Trottel.

Symptome und Anzeichen. Die Larven dringen in die Haut ein, dringen in die Blutgefäße ein und verursachen Anämie, Blutinfektionen. Kann auch die Gallenblase beschädigen. Kurzzeitiger Durchfall, manchmal mit Blut und Schleim, Verstopfung, Gewichtsverlust, Schwäche.

Zestoden (Bandwürmer)

Fälle von Infektionen von Rindern durch einige Vertreter von Zestoden sind ebenfalls häufig. Kühe und andere Huftiere spielen bei Bandwürmern häufig die Rolle eines Zwischenwirts. Daher befinden sich die meisten Arten dieser Würmer im Körper dieser Tiere im Larvenstadium und warten darauf, dass sie vom Endbesitzer zusammen mit dem Fleisch verschluckt werden. Es gibt aber Ausnahmen wie Moniezia expansa.

Avitellina centripunctata

Verbreiten In den Trockengebieten Afrikas, Asiens und Europas einschließlich Moldawien, Kasachstan, Transkaukasien, südliche Regionen Russlands und der Ukraine.

Infektion Beim Verzehr von Zecken (bis zum Ende des Infektionsweges ist nicht klar).

Wie sieht es aus? Bis zu 3,5 m lang und ca. 3 mm breit. Der Körper ist in Tausende von Segmenten mit sehr kurzen Längen unterteilt.

Symptome und Anzeichen. Zeigt oft keine Symptome.

Taeniarhynchus saginatus (bullischer Bandwurm)

Verbreiten Parasit in der ganzen Welt, einschließlich Russland, Ukraine und anderen Ländern. Am häufigsten ist es jedoch in Afrika und Lateinamerika. Tritt in unterentwickelten ländlichen Gebieten mit schlechter Hygiene auf. Für Rinder ist das Larvenstadium des Helminthens (Cysticercus bovis) gefährlich, da der Parasit nur im menschlichen Körper wachsen und sich vermehren kann.

Infektion Beim Weiden auf mit infizierten menschlichen Fäkalien kontaminierten Weiden.

Wie sieht es aus? Kleine weißliche Zysten gefüllt mit Flüssigkeit, die unreife Würmer enthalten. Von 5 bis 8 mm, manchmal etwas mehr.

Symptome und Anzeichen. Asymptomatisch, mit Ausnahme von Herzschäden.

Taenia hydatigena

Prävalenz Überall auf der Welt, hauptsächlich in ländlichen Gebieten. Die Gefahr für das Vieh ist das Larvenstadium des Parasiten (Cysticercus tenuicollis).

Infektion Durch Nahrung und Wasser.

Wie sieht es aus? Blase mit bis zu 8 cm langer Flüssigkeit, die einen unreifen Wurm enthält.

Symptome und Anzeichen. Meistens asymptomatisch. Mögliche traumatische Hepatitis (während der Migration in die Leber).

Gattung Echinococcus (Echinococcus)

Verbreiten Auf der ganzen Welt, hauptsächlich in ländlichen Gebieten. Das Vieh ist ein Zwischenwirt für den Wurm (Infektionen im Larvenstadium).

Infektion Durch kontaminierten Boden (oral).

Wie sieht es aus? Zysten sind oval mit einem Durchmesser von bis zu 2 cm. Jede Blase ist mit Flüssigkeit gefüllt und enthält mehrere nicht entwickelte Parasiten.

Symptome und Anzeichen. Beeinträchtigt die Funktion des betroffenen Organs. Verdauungsstörungen, Husten und Atemnot treten auf.

Rod Moniezia

Verbreiten Weltweit. Im Gegensatz zu vielen anderen Bandwürmern ist das Vieh für diese Parasiten der ultimative Wirt, und der Parasit wächst bei Erwachsenen an. Die verbreitetste und bekannteste Art ist M. expansa.

Infektion Wenn Sie kleine Milben essen.

Wie sieht es aus? Bis zu 10 m Länge und bis zu 1,5 cm Breite. Der Körper besteht aus vielen Segmenten.

Symptome und Anzeichen. Durchfall, Gewichtsverlust und Darmverschluss.

Behandlung

Um Tiere vor verschiedenen Arten von Parasiten zu schützen, werden Anti-Wurm-Präparate mit einem breiten Wirkungsspektrum verwendet, wie:

Albendazol ist ein vielseitiges Breitspektrum.

Viele handelsübliche Zubereitungen enthalten auf einmal zwei und noch mehr Wirkstoffe. Dies ist oft eine gute Option, da viele Würmer bei Rindern in bestimmten Regionen einen Widerstand (Widerstand) gegenüber den meisten Anlagevermögen entwickelt haben.

Arzneimittel werden in Form von Pulvern, Tabletten oder Injektionslösungen angeboten.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Dazolik Tabletten: Gebrauchsanweisungen und Bewertungen von Personen
Für Menschen gefährliche Parasiten in Fischen: Fotos und Namen von Fischparasiten
Parasitäre Homöopathie: Medikamente und Behandlungsregeln