Ist es möglich, Opisthorchiasis zu heilen?

Kann man Opisthorchiasis heilen? Und im Allgemeinen ist es notwendig, es zu behandeln?

Für beide Fragen gibt es eine klare Antwort - JA. Opisthorchiasis kann und muss behandelt werden.

Was ist eine gefährliche unbehandelte Opisthorchose?

Ein längeres Vorhandensein von Parasiten führt zu chronischen Entzündungen der Leber, Bauchspeicheldrüse, Zerstörung und Verstopfung der Organe dieser Organe. Die Leber ist besonders betroffen. Zuerst hat die Läsion den Charakter einer chronischen Hepatitis, dann wächst Bindegewebe im Organ und schließlich bildet sich eine Leberzirrhose. Dies ist ein irreversibler Prozess.

In den Gallengängen wird durch die zerstörerische Wirkung der Parasiten auch die Fibrose aktiv gebildet, die Epithelzellen befinden sich in einem Zustand der ständigen Vermehrung (Fortpflanzung) und versuchen, die durch Opistorhosen "weggefressenen" Löcher zu reparieren. Die dauerhafte Proliferation ist der erste Schritt zur Entwicklung von Leberkrebs (Cholangiokarzinom). Daher wird diese Parasitose als onkogen erkannt.

Eine weitere Komplikation der Opisthorchiasis ist der Zusatz einer Infektion der extrahepatischen und intrahepatischen Gallenwege bis zur Entwicklung einer eitrigen Cholangitis.

In Bezug auf die Frage - ist es möglich, Opisthorchiasis zu heilen - hier drei Hauptansätze:

  1. Behandlung von Opisthorchiasis mit Medikamenten.
  2. Behandlung von Opisthorchiasis Volksmedizin.
  3. Behandlung von Opisthorchiasis modernen Parapharmazeutika (Nahrungsergänzungsmittel).

Ist es möglich, Opisthorchose - medikamentöse Therapie zu heilen?

Die komplexe Therapie wird durchgeführt, es werden Antihelminthika, Cholagogummittel, Enzympräparate, Mittel verwendet, die den Tonus und die Motilität des Gastrointestinaltrakts beeinflussen.

Dem Patienten wird eine Diät verordnet. Das Essen ist häufig und fraktional (in kleinen Portionen), fettarme Lebensmittel, frisches Gemüse und Obst sowie fettarmer Hüttenkäse werden empfohlen. Würzige Gewürze und frittierte Speisen sollten ausgeschlossen werden. Um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, trinken Sie viel Wasser.

Derzeit ist Praziquantel (Biltricid) das einzige Mittel zur spezifischen Behandlung von Opisthorchiasis. Das Medikament wird in einer täglichen Dosis von 40 bis 75 mg pro 1 kg Körpergewicht in 2-3 Dosen (im Abstand von 6 Stunden für einen Tag) eingenommen.

3-6 Monate nach der Behandlung wird die Chemotherapie auf Wirksamkeit überprüft - erneute Analyse des Stuhlgangs und Untersuchung des Zwölffingerdarminhalts.

Der Zweck von choleretischen Medikamenten ist notwendig, damit Praziquantel, der sich im Gallengang ansammelt, leicht in den Darm freigesetzt werden kann, zusammen mit gelähmter Opistorchisis. Verschreiben Sie dazu eines der Medikamente: Allohol, Holagogum, Holosas, Hofitol.

Um die Leberfunktion zu beeinträchtigen, werden Medikamente aus der Gruppe der Hepatoprotektoren verwendet: Essentiale N, Gepabene, Heparsil, Darcil, Legalon, Silegon, Carsil.

Die medikamentöse Therapie gibt also eine sichere Antwort auf die Frage: Kann Opisthorchiasis geheilt werden? - ja Bis auf einen, aber sehr wichtig und sehr unangenehm.

Biltricid kann nur wenige Male behandelt werden, und dann ist eine irreversible Zerstörung der Leber möglich. Selbst die Fähigkeit, sich selbst zu heilen, kann den Prozess des Absterbens von Leberzellen nicht aufhalten.

Die Behandlung von Opisthorchiasis biltricid ist ein zweischneidiges Schwert. Sie können Parasiten effektiv loswerden, es kann jedoch ein irreversibler Prozess ausgelöst werden, der schwerwiegende Folgen für den menschlichen Körper hat.

Ist es möglich, Opisthorchose zu heilen - die traditionelle Medizin

Die traditionelle Medizin bietet viele Methoden und Vorschriften zur Behandlung der Opisthorchiasis. Dies ist die Verwendung von Birkenteer, Espenrinde, Schöllkraut, Knoblauch, Pfifferlingen, Abkochungen und Infusionen verschiedener Heilkräuter. Die Wirksamkeit einer solchen Behandlung wird jedoch von keiner Statistik bestätigt. Es kommt alles auf Geschichten an - sie sagen, dass meine Großmutter dieses oder jenes Werkzeug benutzt hat. Der Vorteil solcher Behandlungen bei Opisthorchiasis ist der sparsame Effekt auf den menschlichen Körper und das Fehlen gefährlicher Behandlungsfolgen.

Ist es möglich, die Opisthorchose zu heilen - die Verwendung moderner Parapharmazeutika

Die Verwendung von Parapharmazeutika zur Behandlung der Opisthorchiasis kombiniert die Vorteile der ersten beiden Methoden. Die Wirksamkeit ist vergleichbar mit der medikamentösen Behandlung und spart den menschlichen Körper wie in der Volksbehandlung. Dies betrifft natürlich nur bewährte Arzneimittel, die von namhaften Unternehmen auf der Grundlage seriöser wissenschaftlicher Forschung und gründlicher klinischer Versuche und Zertifizierungen entwickelt wurden.

Therapie bei Opisthorchiasis bei einem Erwachsenen

Opisthorchiasis ist eine der schwersten Formen der helminthischen Invasion, bei der Leber, Gallenblase und Pankreasgänge betroffen sind. Die Symptome ähneln oft den Symptomen anderer Krankheiten. Wie ist die Diagnose und Behandlung von Opisthorchiasis? Kann man die Krankheit zu Hause heilen?

Der Erreger der Opisthorchiasis ist ein kleiner flacher Wurm opistorhis. Zu dieser Klasse gehören zu den Trematoden Flusen und Leberegeln. Am Körper befinden sich Sauger, mit denen es an den inneren Organen befestigt wird. Nahrung ist das Schleimsekret der Gallenwege, des Epithels, der roten Blutkörperchen.

Opisthorchiasis beim Menschen entwickelt sich nach dem Verzehr unzureichend verarbeiteter Fische, die erwachsene Parasiten enthalten. Am häufigsten lebt opistorhis in Fischen der Karpfenfamilie. Bei der Einnahme löst sich die Kapsel mit den Larven im Zwölffingerdarmsaft auf, die Würmer wandern in das Gewebe der inneren Organe.

Bei der Opisthorchose ergibt der Mantoux-Test oft ein positives Ergebnis.

Wie manifestiert sich Helminthiasis?

Die Symptome der Opisthorchiasis treten 2 bis 4 Wochen nach der Infektion auf, das klinische Bild kann sehr unterschiedlich sein. Nur dann kann das richtige Behandlungsschema entwickelt werden. In der akuten Phase der Opisthorchiasis steigt die Temperatur stark an, was von Muskel- und Gelenkschmerzen begleitet wird. Ein Erwachsener kann im rechten Hypochondrium schweren Durchfall, Erbrechen und Unwohlsein entwickeln.

Nach der akuten Phase tritt die Helminthiasis in das chronische Stadium ein. Symptome bei Erwachsenen manifestieren sich als Bauchschmerzen, ein bitterer Geschmack im Mund erscheint. Bei der Opisthorchiasis nimmt eine Person keine würzigen und frittierten Speisen wahr, da schwere pathologische Veränderungen in den Zellen der Leber und der Bauchspeicheldrüse beginnen.

Die Hauptsymptome der Opisthorchiasis:

  • Schwere allergische Reaktionen - Juckreiz, Urtikaria, Dermatitis, Konjunktivitis treten vor dem Hintergrund einer längeren Intoxikation auf;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems - Gastritis, Dysbakteriose, Duodenitis, Kolitis, Durchfall, Verstopfung;
  • Stauung und Stagnation der Galle manifestiert sich in Form von Symptomen der Hepatitis, Gelbsucht, Pankreatitis, Steine ​​beginnen sich zu bilden;
  • sekundärer Immundefektzustand - häufige Erkältungen, Viruserkrankungen;
  • Depressionen, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit.

Ein infizierter Erwachsener wird schnell müde, beeinträchtigt die Schlaf- und Appetitqualität, ist schwindlig und hat Kopfschmerzen. Manchmal manifestiert sich Opisthorchiasis durch plötzliches Auftreten von niedrigem Fieber.

Die dauerhafte mechanische Schädigung der Schleimhäute der inneren Organe führt zur Bildung von Blutgeschwüren, die Degeneration der Zellen beginnt - dieser Zustand wird als präkanzerös bezeichnet.

Arten der Diagnose

Die Behandlung der Opisthorchiasis bei Erwachsenen wird durch das Fehlen charakteristischer Anzeichen einer Invasion behindert. Die Symptome einer Infektion können einer Darm- oder Virusinfektion ähneln. Die genaue Diagnose und Entwicklung eines Behandlungsschemas kann nur einen Monat später erfolgen, wenn Parasiteneier in den Stuhlmassen und im Zwölffingerdarminhalt gefunden werden können.

Opistorchis kann sich im menschlichen Körper nicht fortpflanzen. Nicht gefährlich für Menschen und unreife Eier von Würmern.

Grundlegende Diagnosemethoden:

  • klinische und biochemische Blutuntersuchungen;
  • Zwölffingerdarm-Intubation;
  • Ultraschall der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Gallengangs;
  • serologische Serumtests;
  • Koprogramm, PCR.

Bei der ersten Sammlung der Krankengeschichte gibt der Arzt an, in welcher Region der Mensch lebt, wie lange er gesalzenes oder schlecht verarbeitetes Fischfisch gegessen hat. Dies hilft, die Diagnosemethoden genauer zu bestimmen und das richtige Behandlungsschema zu entwickeln.

1. Ein komplettes Blutbild für Opisthorchiasis zeigt Leukozytose, eine erhöhte Anzahl von Eosinophilen, eine erhöhte Erythrozyten-Sedimentationsrate. In der biochemischen Analyse wird ein geringer Gehalt an Gesamtprotein, Albumin, Veränderungen der Leberenzymmenge beobachtet.

2. Bei Ultraschall, diffusen Veränderungen und Vergrößerung der Leber, Ausdehnung des Durchmessers der Gallengänge, Gallensteine ​​wird sich bemerkbar machen. Durch CT und MRI der Bauchorgane können Sie die Pathologie in den inneren Organen sehen.

3. Die Stuhluntersuchung auf Opisthorchiasis sollte dreimal im Abstand von 5–7 Tagen getestet werden, da es nicht immer möglich ist, die Eier von Würmern sofort zu erkennen. Bei der Analyse des Zwölffingerdarminhalts werden auch Eier von Parasiten erkannt. Mit der PCR-Diagnose von Stuhlmassen können Sie DNA-Opistorhis erkennen.

4. Wenn die ELISA-Diagnostik das Vorhandensein spezifischer Antikörper bestimmt, die während der Infektion mit Helminthen im Blut vorkommen. Im akuten Stadium der Opisthorchiasis erscheinen IgM-Immunglobuline im Blut und im chronischen Stadium IgG. Die Methode ist in 80% der Invasionsfälle zuverlässig. Ein falsch positives Ergebnis kann bei Allergien, Erkrankungen des Verdauungssystems, Toxoplasmose, Trichinose, Fascioliasis auftreten.

Die Behandlung von Erwachsenen umfasst mehrere Stadien. In der Vorbereitungsphase muss der Darm innerhalb von 10–20 Tagen mit Sorbentien und einer speziellen Diät gereinigt werden. Medikamente beseitigen die Symptome von Allergien, Schmerzen, Krämpfen, entzündlichen Prozessen, Anzeichen von Vergiftungen, verschreiben cholagogue Enzyme.

Die spezifische Behandlung der Opisthorchiasis beinhaltet die Einnahme von Antiparasiten-Medikamenten und die pharmakologische Wiederherstellung von Leberzellen nach einem speziellen Schema. Arzneimittel zur Zerstörung von Helminthen sind hochgiftig und können daher nur unter ärztlicher Aufsicht in einem Krankenhaus eingenommen werden.

In der Endphase der Therapie stellen die choleretischen Präparate, Vitaminkomplexe, Enzyme und Kräuter den Magen-Darm-Trakt wieder her. Wenn Sie die Behandlung der Opisthorchiasis nicht rechtzeitig beginnen, entwickeln Sie einen Behandlungsplan falsch, und es entwickeln sich verschiedene Begleiterkrankungen - eitrige Entzündungsprozesse in den Gallengängen, Peritonitis, chronische Pankreatitis, Leberzirrhose, Pankreas.

Übersicht über wirksame Medikamente zur Beseitigung von Anzeichen von Opisthorchiasis:

1. Praziquantel (Biltricid) - das Medikament verursacht Lähmungen von Würmern, schwächt die Zellmembranen und stirbt ab. Erwachsene werden mit einer Rate von 25 mg / kg verordnet, die Behandlungsdauer beträgt 1-3 Tage.

2. Ecorsol - hat eine choleretische, entzündungshemmende Wirkung. Es wird zur Anwendung bei der Wiederholung von Opisthorchiasis empfohlen. Die Dauer der Behandlung beträgt 7 Tage, das Medikament muss dreimal täglich eingenommen werden, 1 TL. eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten.

3. Albendazol - verstößt gegen das Verdauungssystem von Würmern, das ihren Tod verursacht. Erwachsene erhalten zweimal täglich 400 ml. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Tage.

Das Hauptarzneimittel zur Behandlung von Opisthorchiasis - Biltricid. Der Nachteil ist eine hohe Toxizität, eine große Anzahl von Nebenwirkungen. Während des Empfangs können Sie kein Auto fahren, in der Höhe arbeiten, alle Aktivitäten ausschließen, die eine schnelle Reaktion und Aufmerksamkeit erfordern.

Unter den Nebenwirkungen werden häufig Schwäche, Schwindel, schlechte Bewegungskoordination beobachtet. Das Medikament kann ein Gefühl ähnlich wie eine Vergiftung, Erbrechen und eine Verschlechterung der Schlafqualität verursachen. Manchmal kommt es zu Fieber, Leberfunktionsstörungen und allergischen Reaktionen. Biltricid kann nicht mit Alkohol kombiniert werden, der während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen wird. Behandlung der Zystizerkose des Auges, individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile des Arzneimittels ist kontraindiziert.

Wie behandelt man Opisthorchiasis zu Hause?

Opisthorchiasis zu Hause kann mit Hilfe der traditionellen Medizin und einer speziellen Diät behandelt werden.

Die wirksamste Methode zur Behandlung von Opisthorchiasis ist Birkenteer. Behandlungsschemata:

1. Mischen Sie 55 ml Milch mit 3-4 Tropfen Teer und trinken Sie 9 Tage eine Stunde vor der ersten oder letzten Mahlzeit. Machen Sie eine Pause für 3 Wochen und wiederholen Sie den Kurs 2 weitere Male.

2. Trinken Sie am ersten Tag 2 Tropfen Teer, erhöhen Sie die Dosis täglich um 2 Tropfen - für 5 Tage sollten 10 Tropfen sein. Reduzieren Sie ab dem 6. Tag die Menge des Arzneimittels im gleichen Verhältnis. Die Behandlung endet am 9. Tag mit 2 Tropfen Teer.

3. Fügen Sie in 5 g Karotte oder Apfelmus 1 Tropfen Teer hinzu, verwenden Sie die Mischung vor dem Zubettgehen, trinken Sie eine kleine Menge Wasser. Die Therapiedauer beträgt 10-12 Tage.

Eine spezielle Diät für Opisthorchiasis für Erwachsene während der Behandlung setzt eine geteilte Diät mit vielen Getränken voraus. Es ist erlaubt, gekochte, gebackene und Dampfgerichte zu essen, Honig und Pflanzenöl sind in kleinen Mengen erlaubt. Die Grundlage der Diät bilden Fleisch und Fisch aus fettarmen Sorten, Milchprodukte, Getreide, Gemüse und Obst der Saison. Brot kann gestern gegessen oder im Ofen leicht getrocknet werden.

Zu Hause ist nur die Behandlung milderer Formen der Opisthorchiasis möglich. Schwere Invasionsformen erfordern eine ständige medizinische Überwachung und eine klare Medikamenteneinnahme - dies hilft, die Entwicklung schwerwiegender Pathologien zu vermeiden.

Die Prävention von Opisthorchiasis zielt darauf ab, das Eindringen von Würmern in den Körper von Erwachsenen und Kindern zu verhindern. Eine Infektion tritt nur bei ungenügend gut behandelten Fischen auf, so dass Opisthorchiasis leichter zu verhindern als zu heilen ist.

Fisch und Fisch braten brauchen Portionen. Dauer der Wärmebehandlung - 15-20 Minuten. Opistord toleriert keine niedrigen Temperaturen, so dass ein längeres Einfrieren bei -28 Grad alle Parasiten im Fischkörper zerstört. Die Salzdauer von Fisch in konzentrierter Salzlösung beträgt 10-40 Tage. Es ist streng verboten, Rohwasser zu trinken. Wasser aus ungeprüften Quellen sollte mindestens 10 Minuten lang gekocht werden.

Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist für Erwachsene und Kinder der einfachste Weg, um sich vor helminthischen Invasionen zu schützen. Die Hände sollten gründlich und oft gewaschen werden.

Opisthorchiasis ist eine schwere Erkrankung, die schwere Pathologien und Krebs verursachen kann. Die Behandlung zu Hause ist nur in den Anfangsstadien der Infektion möglich, wenn die ersten Symptome auftreten. Rechtzeitige Diagnose, strikte Befolgung aller Empfehlungen des Arztes, richtige Ernährung wird dazu beitragen, die Krankheit vollständig zu heilen und Komplikationen zu vermeiden.

Behandlung von Opisthorchiasis, wie Parasiten loszuwerden?

Opisthorchiasis ist eine Krankheit, die durch Plattwürmer verursacht wird. Diese Krankheit verursacht verschiedene Schäden an Leber, Gallenblase und Pankreas. Eine Infektion tritt normalerweise auf, wenn der Fisch nicht ausreichend hitzebehandelt wurde. Die Behandlung der Opisthorchiasis ist notwendig, da die Krankheit sonst zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen kann. Es betrifft nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder sowie fischfressende Tiere. Die Behandlung der Opisthorchiasis bei Erwachsenen und Kindern ist komplex, sie wird nach Untersuchung und Bestätigung der Diagnose verschrieben.

Wie behandelt man Opisthorchiasis? Die Therapie beinhaltet die Einnahme einer ganzen Reihe von Medikamenten. Das Volumen der Medikamente und das Behandlungsschema hängen hauptsächlich von der Schwere des Wurmbefalls und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Normalerweise werden Erwachsenen Anthelminthika, Choleretika und Enzymmedikamente sowie Tabletten verabreicht, die die Beweglichkeit der Verdauungsorgane beeinflussen.

Das Behandlungsschema für Opisthorchiasis beinhaltet auch eine spezielle Diät, die befolgt werden muss, andernfalls wird der Heilungsprozess verzögert. Erwachsenen wird empfohlen, häufig und unregelmäßig zu essen. Von der Diät, die Sie benötigen, um gebratene und fetthaltige Speisen sowie stark gewürzte Speisen auszuschließen, ist Alkohol verboten. Viel Flüssigkeit zu trinken ist sehr hilfreich, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Das Vorbereitungsstadium der Behandlung der Opisthorchiasis

Wie kann man die Opisthorchose für immer heilen? Vor der Entwurmung muss der Patient vorbereitet werden. Zunächst werden Maßnahmen ergriffen, um Entzündungen und allergische Reaktionen zu lindern, den normalen Gallefluss zu gewährleisten und den Darm zu reinigen. Die Wirksamkeit der Therapie bei Erwachsenen hängt in erster Linie davon ab, wie rechtzeitig und effizient die Vorbereitungsphase durchgeführt wurde. Es umfasst normalerweise die folgenden Stufen:

  • Diät Dies ist eine Voraussetzung für einen Erwachsenen und ein Kind mit Opisthorchiasis. Durch die richtige Ernährung können Sie den Zustand des Patienten deutlich verbessern.
  • Antihistaminische Tabletten. Die Einnahme von Medikamenten gegen Allergien ist obligatorisch, da Patienten mit Opisthorchiasis häufig verschiedene allergische Reaktionen zeigen.
  • Sorbentien Mit ihrer Hilfe werden die Eingeweide von Giftstoffen gereinigt.
  • Choleretika und Enzympräparate. Sie werden benötigt, um die Verdauung zu beschleunigen und zu verbessern. Solche Medikamente werden Erwachsenen nur verschrieben, wenn die Art der Gallendyskinesie nach einem bestimmten Schema bestimmt wird.
  • Schmerzmittel Die Behandlungsmöglichkeiten für Opisthorchiasis umfassen auch krampflösende Mittel, sie sind notwendig, um das bei dieser Krankheit häufig auftretende Schmerzsyndrom zu lindern.
  • Antibiotika Die Therapie der Opisthorchiasis zielt auf die Linderung von Entzündungen in den betroffenen Organen ab, weshalb Breitbandantibiotika erforderlich sind.

Opisthorchiasis kann vollständig geheilt werden, wenn Sie alle Anweisungen des Arztes befolgen. Diese Krankheit kann bei Erwachsenen sowohl im chronischen als auch im akuten Stadium auftreten. Bei ausgeprägten Symptomen wird dies bei einer massiven Infektion beobachtet, die Behandlung der Opisthorchiasis wird nach einem bestimmten Schema in einem Krankenhaus durchgeführt. Die Dauer hängt vom Infektionsgrad und vom allgemeinen Wohlbefinden des Patienten ab.

Kann man die Opisthorchose für immer heilen?

Nur wenn Sie spezielle Anthelminthic Tabletten einnehmen. Grundsätzlich wird bei der Entwurmung mit Opisthorchiasis Praziquantel eingesetzt, das ein breites Wirkungsspektrum einschließlich destruktiver und für Krankheitserreger aufweist. Die Behandlung der Opisthorchiasis bei Erwachsenen im Krankenhaus mit einer starken Infektion wird ebenfalls mit Hilfe dieses Medikaments durchgeführt. Der Wirkstoff dringt gut in den Körper des Opistorchs ein und verursacht Muskelparalyse, wodurch die Würmer absterben.

Das Behandlungsschema für Opisthorchiasis bei Erwachsenen umfasst die 2- oder 3-mal tägliche Einnahme dieses Medikaments, wie von einem Arzt verordnet. In jedem Fall wird die Dosierung in Abhängigkeit vom Gewicht des Patienten individuell berechnet. Normalerweise dauert der Kurs nur einen Tag. Die Dauer hängt von der Verschreibung des Arztes ab.

Wo wird Opisthorchiasis behandelt?

Aufgrund der Tatsache, dass die Krankheit viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat, ist es wünschenswert, die Pillen unter Beobachtung im Krankenhaus einzunehmen. Ein Spezialist für Infektionskrankheiten ist ein Arzt, der sich mit der Entfernung von Würmern beschäftigt. Bei der Einnahme von Praziquantel können folgende unerwünschte Symptome auftreten: Übelkeit, Erbrechen, starke Bauchschmerzen, allergische Reaktionen, Schläfrigkeit und Schwäche.

Mit Praziquantel und seinen Analoga ist eine vollständige Heilung der Opisthorchiasis möglich. Dieses Medikament sollte jedoch nicht von Kindern unter 4 Jahren, schwangeren Frauen und Personen mit schwerer Lebererkrankung eingenommen werden. Wenn ein Patient schwer infiziert ist, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Nebenwirkungen auftreten.

Wie wird Opisthorchiasis behandelt?

Zusätzlich zu den oben genannten Methoden wird ein anderes Arzneimittel verwendet - Albendazol. Es ist auch destruktiv für diese Art von Würmern, verursacht bestimmte Störungen im Körper von Würmern, die zu ihrem Tod führen. Kindern ist dieses Medikament ab 2 Jahren erlaubt. Der Kurs dauert einige Tage, normalerweise etwa drei.

Moderne Therapien können mit ihren Methoden nicht auf die Einnahme von Antihelminthika verzichten. Aber fast alle von ihnen sind sehr giftig und haben eine lange Liste von Kontraindikationen. Deshalb können solche Pillen nicht unabhängig verschrieben werden. Die medikamentöse Behandlung bei Erwachsenen wird unter Aufsicht eines Spezialisten nach einem bestimmten Schema durchgeführt.

Rehabilitation nach der Behandlung der Opisthorchiasis

Alle Stadien der Behandlung von Opisthorchiasis müssen korrekt durchgeführt werden. Die Erholungsphase wird unmittelbar nach der Einnahme von Antihelminthika durchgeführt. Sie können Opisthorchiasis im Krankenhaus oder in einem Sanatorium behandeln. Es kann auch eine Rehabilitationsphase erfolgen. Eine solche Prozedur wie Duodenal-Tubeless-Lavage ist für eine schnelle Erholung sehr wichtig, sie wird nach dem folgenden Schema durchgeführt. Sie wird 7 Tage lang fast täglich durchgeführt. Anschließend kann diese Prozedur 3 Monate lang zweimal pro Woche durchgeführt werden. So lange dauert die Erholungsphase.

Es ist sehr wichtig, während des Eingriffs jeden Tag zu leeren. Wenn dabei Schwierigkeiten auftreten, verschreiben Ärzte normalerweise Abführmittel. Wie viel wird mit Opisthorchiasis behandelt? Da die Krankheit sehr ernst ist, ist die Behandlung langwierig. Darüber hinaus ist es wichtig, den allgemeinen Zustand des Patienten und die Infektionsintensität zu berücksichtigen.

Mit der rechtzeitigen Behandlung des Patienten ist die Prognose meist günstig. Im chronischen Verlauf der Erkrankung und in Abwesenheit einer Behandlung sind jedoch schwerwiegende Komplikationen möglich, wie Leberversagen, Pankreatitis und sogar die Onkologie.

In der Erholungsphase ist es auch wichtig, Drogen-Hepatoprotektoren einzunehmen. Choleretische Kräuter, krampflösende Mittel, anticholestatische Tabletten - all dies muss nach einem bestimmten Muster erfolgen, um die Leberfunktion wiederherzustellen. Sie ist am stärksten von der Invasion dieser Art von Helminthen betroffen.

Physiotherapie bei Opisthorchiasis

Eine wirksame Behandlung der Opisthorchiasis kann physiotherapeutische Verfahren einschließen. Sie beeinflussen die Würmer mit einem elektromagnetischen Feld und lassen sie sterben. Diese Methode ist sehr effektiv und hat praktisch keine Kontraindikationen. Um Plattwürmer zu zerstören, werden verschiedene Geräte verwendet, aber das Prinzip ihrer Funktionsweise lautet: Alle Helminthen haben eine bestimmte Resonanzfrequenz, das Gerät passt sich an und beeinflusst die Würmer.

Diese Behandlungsmethode für Opistorch-Parasiten hat jedoch ihre Nachteile:

  • In einigen Fällen können Würmer ihre Frequenz ändern, sodass das Gerät sie nicht immer beeinflussen kann.
  • Bei einer massiven Läsion kann eine solche Physiotherapie gefährlich sein, denn wenn die Würmer sterben und sich zu zersetzen beginnen, können sie eine schwere Vergiftung auslösen.
  • Erythrozyten haben oft eine ähnliche Häufigkeit mit Helminthen, daher sind während der Bestrahlung nicht nur Parasiten, sondern auch Blutzellen betroffen.

Was ist eine gefährliche Opisthorchiasis, wenn sie nicht behandelt wird? Es gibt Fälle, in denen die Komplikationen dieser Krankheit so schwerwiegend sind, dass sie zum Tod führen können.

Traditionelle Behandlungen für Opisthorchiasis

Ist es notwendig, Opisthorchiasis zu behandeln? Als integrierte Therapie können Sie verschiedene Anthelminthika verwenden. In Indien zum Beispiel werden viele helminthische Invasionen mit Gewürzen behandelt. Viele Menschen wissen, dass Parasiten keine bitteren und würzigen Speisen mögen. Für die Entfernung von Würmern verwendete man auch Knoblauch und Kräuter, die anthelmintisch wirken, wie Wermut, Rainfarn, Dill, Kümmel, Kardamom und viele andere.

Häufig umfasst das Behandlungsschema für Erwachsene traditionelle medizintechnische Methoden, beispielsweise wird häufig Birkenteer verwendet. 6 Tropfen Teer werden in die Milch gegeben und sie trinken tagsüber ein Glas, der Kurs dauert etwa 10 Tage und wird dann für 20 Tage unterbrochen und dann wiederholt. Alle hatten Erwachsene und Kinder für sechs Monate.

Wie kann man feststellen, dass Opisthorchiasis geheilt ist?

Viele Menschen interessieren sich für die Dauer des Krankenhauses mit Opisthorchiasis? Je nach dem Zustand des Patienten und dem Auftreten von Komplikationen muss der Arzt die genaue Anzahl der Tage angeben. Die Wirksamkeit der Behandlung gemäß dem obigen Schema wird nach drei Monaten bestimmt. Es werden Tests durchgeführt, um die Würmer im Körper zu bestimmen. Wenn sie negativ sind, können wir davon ausgehen, dass sich die Person erholt hat. Wenn sie positiv ist, ist ein weiterer Kurs erforderlich.

Selbst wenn die Opisthorchiasis nach diesem Schema geheilt wird, gibt es immer noch keine Garantie, dass alle Funktionen der Verdauungsorgane wiederhergestellt werden und wie vor der Krankheit funktionieren. Diese Krankheit ist für den Körper sehr schädlich. Daher müssen Sie alle Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um eine Infektion zu vermeiden. In keinem Fall können schlecht wärmebehandelte Fische verzehrt werden.

Ist es möglich, Opisthorchiasis zu heilen?

Egal wie urbanisiert das Leben des modernen Menschen ist, die Natur bleibt die Grundlage seines Lebens. Wir nehmen alles aus der Natur: Wir nehmen sowohl neue Technologien als auch jahrhundertealte Traditionen und die Inspiration von Liebe und Kunst von der Natur. Krankheiten kommen leider oft aus der Natur.

Helminthiasis ist eine Krankheit, die durch parasitäre Würmer verursacht wird. In der Wissenschaft sind etwa 250 Helminthenarten bekannt, von denen in Russland etwa 100 Arten identifiziert wurden. Eine der häufigsten Krankheiten des Menschen, die durch parasitäre Würmer verursacht werden, ist die Opisthorchiasis. Der Erreger der Krankheit ist ein Zufall, ein Plattwurm der Gattung Opisthorchis.

Verteilung der Opisthorchiasis

Es gibt verschiedene Arten von Flusen, aber Opisthorchiasis verursacht drei Arten - O.felineus, O. viverini, O.sinensis. O.felineus ist typisch für unser Land - eine Katze oder ein sibirischer Zufluchtsort. Das Zentrum des Verbreitungsgebiets liegt in Westsibirien, der europäische Teil des Landes ist jedoch von diesen Flukes besiedelt. Das Risiko einer Parasiteninfektion ist hoch: Katzen, Hunde, Raubtiere, Menschen - die letzten Besitzer des Katzensperres.

Durch den Zwischenwirt:

  • 1. Süßwasser-Molluske,
  • 2. Fisch der Karpfenfamilie

- Beim Verzehr von rohem infiziertem Fisch tritt eine Infektion beim Menschen auf

Die Inkubationszeit beträgt ca. 2 Wochen.

Stadien der Opisthorchiasis

Das akute Stadium der Erkrankung äußert sich in Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall. Ein Bluttest weist auf eine Zunahme der Gesamtzahl der Leukozyten ("weiße Blutkörperchen") hin und das charakteristischste ist eine mehrfache Erhöhung der Anzahl der Eosinophilen (eine Art Leukozytenkeimzelle), der Schmerz in der Leber. In diesem Moment wandern die Larven durch den Gallengang des mit Parasiten infizierten Körpers in die Leber.

Das chronische Stadium weist Anzeichen einer chronischen Cholezystitis und Dyskinesien der Gallenwege auf. In diesem Stadium "schützt" der Helminthen die Parasiten im Wirt: Er saugt die Organe und Wände der Blutgefäße an, verletzt deren Integrität, Wunden und Wunden treten auf; erfolgreich reproduziert - mit dem Blutstrom des Wurms gelangen Eier zu fast jedem menschlichen Organ. Im Körper leben opistorhi eine sehr lange Zeit, etwa 20 - 25 Jahre, und zerstören den Wirtsorganismus.

Diagnose

Es versteht sich, dass die Krankheit schwerwiegend ist und eine genaue Diagnose und wirksame Behandlung erfordert.

Die Labordiagnostik im Akutstadium besteht aus immunologischen Studien:

  • ELISA - Enzymimmunoassay
  • RNGA - indirekte Hämagglutinationsreaktion

Im chronischen Stadium tritt die mikroskopische Untersuchung von Kot und Zwölffingerdarminhalt in der Diagnose in den Vordergrund.

Behandlung

Zur Hauptfrage: Kann Opisthorchiasis geheilt werden, ist die Antwort eindeutig - Opisthorchiasis wird erfolgreich behandelt. Die Behandlung erfolgt mit speziellen Antiglastika, die von einem Arzt verordnet werden. Die Medikamente sind toxisch. Der Patient muss sich unter stationären Bedingungen einer Chemotherapie unterziehen. Volksheilmittel können nur als Hilfsmittel verwendet werden. Während der Rehabilitationsphase nach einer Chemotherapie wird die Verwendung von Kräutergetränken gezeigt, die von Tomsk-Wissenschaftlern der Biolit LLC für die Firma Argo entwickelt wurden:

  • Ecorsol. Verbessert den Funktionszustand der Leber und der Gallenwege bei Opisthorchiasis.

Zutaten: Espenrindenextrakte - 10,5 g, Hügelsoljanka - 0,42 g, Glukose (Vehikel) - 31 g.

Kontraindikationen: individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile, Schwangerschaft,

Stillen, Diabetes.

Freigabeform: 42 g Granulat.

  • Populin Verbessert das hepatobiliäre System bei Opisthorchiasis.

Zutaten: Extrakte aus Espenrinde, Kräuter von Salzkraut (Salsola collina); trockenes Konzentrat aus Mineralwasser des Shira-Sees.

Der letzte Tipp und Erinnerung: Nie schlecht gebratenen oder gekochten Fisch essen, denken Sie daran: Es ist der infizierte Fisch, der Opisthorchiasis verursacht.

Ist es möglich, Opisthorchiasis zu heilen?

Wie kann man die Opisthorchiasis zu Hause wirksam behandeln?

Die parasitäre Erkrankung Opisthorchiasis führt zu pathologischen Veränderungen der Funktion des Verdauungssystems, insbesondere der Leber und des Pankreas. Der Schuldige ist der Katzenkopf, der zu den Wurm-Flusen gehört. Komplikationen sind Zirrhose, Peritonitis, Cholezystitis, Pankreatitis. Daher sollte die Behandlung der Opisthorchiasis zu Hause mit den ersten Anzeichen begonnen werden.

Die Essenz der therapeutischen Wirkung

Therapeutische Maßnahmen sollten erst nach Bestätigung der Diagnose eingeleitet werden, die auf der Grundlage von Labortests des Biomaterials (Blut, Urin, Kot, Galle) durchgeführt wird. Der Zustand des Patienten muss von einem Parasitologen für Infektionskrankheiten überwacht werden

Unsachgemäße Behandlung und Nichteinhaltung der Dosierung können zu eitrigen entzündlich-infektiösen Prozessen in den Organen führen. Das Risiko, an bösartigen Tumoren zu erkranken, steigt.

Wie fange ich an und wie können Sie Opisthorchiasis zu Hause behandeln? Die Behandlung umfasst mehrere Stufen.

  1. In der Vorbereitungsphase ist es notwendig, Medikamente zu nehmen, die stagnierende Galle und entzündungshemmende Medikamente austreiben können. Es bedarf der Hilfe von Medikamenten mit abführender Wirkung.
  2. Die Hauptphase umfasst pharmazeutische und traditionelle Medikamente, die Parasiten aus dem Körper entfernen können. Dies geschieht meistens aufgrund der Lähmung des neuromuskulären Apparates der Würmer, der Zerstörung ihrer äußeren Schutzhülle oder der Funktionsstörung der Stoffwechselvorgänge in ihnen.
  3. In der letzten Phase besteht in der Regel die Notwendigkeit, Medikamente einzunehmen, die die Funktion der inneren Organe wiederherstellen können. Weisen Sie Probiotika zu, die die Mikroflora und die Darmmotilität verbessern, Hepatoprotektoren, Enterosorbentien, Vitamine und Immunmodulatoren.

Für eine wirksame Behandlung müssen Sie sich an eine spezielle Diät halten. Sie müssen 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen.

Fetthaltige, würzige, geräucherte Produkte werden vollständig von der Speisekarte ausgeschlossen. Trinken Sie keinen Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke. Das Menü sollte reich an Gemüse und Obst sein. Um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, trinken Sie viel Flüssigkeit - bis zu 2 Liter pro Tag.

Traditionelle Medizin

Wie kann man die Opisthorchose zu Hause mit Alternativmedizin heilen? Es gibt viele Rezepte, die natürliche Zutaten enthalten, die verschiedene Funktionen erfüllen können.

Birkenteer ist sehr beliebt bei der Entfernung von Parasiten aus dem Körper. Es wirkt antihelminthmisch, desinfiziert die Schleimhaut und heilt Wunden.

Wie entferne ich damit Parasiten? Am ersten Tag der Behandlung reicht ein Tropfen Medikament. Mit jedem weiteren Tag sollte die Dosis um einen Tropfen erhöht werden. Nach 10 Tagen wird die Dosierung erneut um einen Tropfen reduziert. Die Lösung kann zu Tee oder Saft hinzugefügt werden.

Sie können ein anderes Rezept mit Birkenteer probieren. Ein Tropfen Medikament wird zu einem Apfel- und Karottenpüree gegeben, das abends gegessen werden sollte. Dieses Gericht sollte zwei Wochen gekocht werden.

Kürbiskerne sind seit langem für ihre antihelminthischen Eigenschaften bekannt. Aufgrund der speziellen Substanz sterben Kukurbitin-Parasiten ab. Sie können separat verwendet oder zu Gerichten hinzugefügt werden.

Rübensaft kann die Leber reinigen und Würmer heilen. Außerdem können Sie andere Komponenten verwenden, um die Tinktur herzustellen. Fügen Sie Alkohol, Knoblauch, Holosas (choleretische Droge) hinzu und bestehen Sie für 2-3 Tage. Trinken Sie 2 Wochen vor den Mahlzeiten.

Leinsamen und Nelken werden im Verhältnis 10: 1 aufgenommen und zerkleinert. Sie können in reiner Form oder dreimal täglich 10 g zu den Speisen geben.

Brühe auf der Basis von Espenrinde kann Entzündungen reduzieren, antimikrobielle und harntreibende Wirkungen haben und die Arbeit der Verdauungsorgane normalisieren. Es ist notwendig, 30 g trockenes Rohmaterial einzunehmen und einen halben Liter kochendes Wasser zu gießen. Lassen Sie den ganzen Tag bestehen. Sie müssen dreimal täglich trinken, bevor Sie drei Wochen lang essen.

Die Kiefernknospen können Krämpfe lindern, stehende Galle entfernen, Entzündungen beseitigen und wirken antimikrobiell. Kiefernknospen werden mit Alkohol übergossen und 7 Tage lang infundiert. Trinken Sie 5 ml vor den Mahlzeiten mit Wasser.

Kann helfen, Parasiten Knoblauch auszutreiben. Einige Knoblauchzehen müssen in Milch gekocht werden. Die resultierende Brühe wird gekühlt, filtriert und morgens vor dem Essen aufgenommen. Die Behandlung dauert drei Tage.

Heilkräuter gegen Trematoden

Wie kann man die Opisthorchiasis mit Hilfe von Kräutern beseitigen? In den meisten Fällen werden Kräuter nicht zum Vertreiben von Parasiten verwendet, sondern zur Wiederherstellung der Arbeit der Verdauungsorgane.

  1. Hypericum-basierte Abkochungen töten Bakterien, lindern Entzündungen und fördern die Wundheilung. Es reicht aus, 15 g trockenes Gras zu nehmen und nach 40 Minuten kochendem Wasser zu gießen. Bis zu 5-mal täglich 20 ml trinken.
  2. Die Brennnessel hat einen choleretischen Effekt und verbessert die Darmbeweglichkeit. Es wird empfohlen, die Pflanze in trockenem, zerkleinertem Trinkwasser zu verwenden.
  3. Von der angesammelten Galle zu befreien, hilft Schöllkraut.
  4. Löwenzahn ist in der Lage, die Funktion der Leber und der Gallenblase wiederherzustellen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Trockene Blätter hacken, kochendes Wasser einfüllen und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Sie können bis zu 5 Mal pro Tag vor den Mahlzeiten trinken.
  5. Eine Mischung aus verschiedenen Kräutern hilft dabei, Parasiten auszutreiben und die Organarbeit wiederherzustellen. Gleiche Mengen sollten aus Sanddorn, Süßklee, Rainfarn und Wermut bestehen. Gießen Sie 30 Minuten lang kochendes Wasser, dann abseihen. Die Behandlung sollte zweimal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen werden.

Alle Kräuter und andere Heilmittel sollten mit Vorsicht genommen werden. Wenn Sie eine allergische Reaktion verspüren, kann sich der Zustand noch verschlimmern.

Drogen für die Krankheit

Wenn die Erkrankung mit einem schlechten Gesundheitszustand und einem schlechten Gallefluss einhergeht, wird entschieden, die Behandlung in einem Krankenhaus durchzuführen. In den meisten Fällen ist es jedoch erlaubt, verschreibungspflichtige Medikamente allein zu Hause einzunehmen. Opisthorchiasis kann mit Hilfe der folgenden Arzneimittel geheilt werden.

Praziquantel Anthelminthikum, das die Parasiten vollständig lähmt. Es ist kontraindiziert, Kinder unter 4 Jahren und Patienten mit Lebererkrankungen zu verabreichen, die nicht mit einer helminthischen Invasion in Verbindung stehen. Die Tablette kann nicht gekaut oder gebrochen werden, es ist am besten, sie während des Abendessens einzunehmen. In den meisten Fällen beträgt die Dosierung 40 mg pro 1 kg Körpergewicht. Die Behandlungsdauer beträgt ein bis drei Tage.

Ecorsol. Antiparasitenmittel auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe. Das Medikament entfernt nicht nur Parasiten aus dem Körper, sondern schützt auch die Leber vor toxischen Produkten, die während des Verfalls freigesetzt werden. Es hat eine choleretische Wirkung. Kann nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.

Albendazol. Die Droge stoppt den Prozess der Assimilation von Glukose durch Parasiten, wodurch sie ihren Lebensunterhalt aufgeben. Das Medikament wird nicht an Kinder unter 6 Jahren sowie an Patienten mit schweren Schäden an den Sehorganen verschrieben. Die Pille sollte nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Dosierung beträgt 0,4 g pro 1 kg Gewicht. Nach drei Wochen ist eine Wiederholung des Kurses erforderlich.

Chloxyl. Das Medikament bewirkt die Schwächung und den Tod von Parasiten. Nicht verschrieben bei Erkrankungen des Herzens und der Leber, nicht im Zusammenhang mit Würmern. Die Anweisung empfiehlt, vor der Einnahme von Pillen eine spezielle Diät zu beginnen. Die Dosierung beträgt 10 g pro Tag, aufgeteilt in drei Dosen.

Es gibt viele Methoden zur Behandlung von Opisthorchiasis. Bei der Auswahl sollten Sie sich an die Empfehlungen des Arztes halten. Sie können sich nicht selbst behandeln, auch wenn dies ein Rezept für die traditionelle Medizin ist.

Wer hat gesagt, dass es schwierig ist, Parasiten loszuwerden?

Wenn Sie diese Zeilen lesen, können wir feststellen, dass alle Ihre Versuche, Parasiten zu bekämpfen, nicht erfolgreich waren...

Haben Sie sogar etwas über Medikamente gegen Infektionen gelesen? Und das ist nicht verwunderlich, denn die Würmer sind für Menschen tödlich - sie können sich sehr schnell vermehren und lange leben, und die Krankheiten, die sie verursachen, sind mit häufigen Rückfällen schwierig.

Schlechte Stimmung, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Funktionsstörungen des Immunsystems, Darmdysbiose und Bauchschmerzen... Sicher kennen Sie diese Symptome aus erster Hand.

Aber ist es möglich, die Infektion zu bekämpfen und sich dabei nicht zu schaden? Lesen Sie den Artikel von Elena Malysheva über effektive, moderne Methoden zur wirksamen Bekämpfung von Parasiten… Artikel lesen >>

Wie behandelt man Opisthorchose in Pillen für Erwachsene?

Opisthorchiasis ist eine Krankheit, die durch Plattwurmparasiten hervorgerufen wird, die bei Menschen auftreten, die infizierte Fische essen. Der Parasit dringt in die inneren Organe des Menschen ein und vermehrt sich dort.

Die Behandlung ist wegen ihrer Aktualität wichtig, andernfalls hat eine Person, die an dieser Krankheit leidet, eine Reihe von Komplikationen, die zu verschiedenen Begleiterkrankungen führen können. Wie die Opisthorchiasis bei Erwachsenen behandelt werden kann, kann der Leser aus unserer Publikation lernen.

Behandlung der Opisthorchiasis bei Erwachsenen

Die Heilung von Opisthorchose ist nur durch eine komplexe Methode möglich. Wenn sich eine Person, die an dieser Krankheit leidet, in einem sehr schlechten Zustand befindet, sollte der Genesungsprozess ausschließlich unter strenger Aufsicht von Spezialisten dieses Profils stattfinden.

Die Grundbehandlung der Erkrankung bei Erwachsenen erfolgt in 3 Schritten:

  1. Erstens - eine etwa dreiwöchige Vorbereitungsphase. (Die Dauer dieser Phase hängt vom Zustand der Person zum Zeitpunkt des Beginns der Behandlung ab). Die Vorbereitungsphase besteht aus:
  • Diäten;
  • Allergie-Medikamente;
  • Einnahme von Sorptionsmitteln zur Reinigung des Körpers;
  • Einnahme von Hepatoprotektoren für die Sicherheit der Leber in dieser Zeit;
  • Einnahme choleretischer Medikamente zur Verbesserung des Verdauungsprozesses;
  • Verwendung von krampflösenden Mitteln zur Schmerzlinderung;
  • Verwendung antibakterieller Medikamente.
  1. In der nächsten Phase der Genesung werden Antiparasitenmittel eingesetzt, um utkmvbynjd loszuwerden. Diese Medikamente sind giftig und können den Körper des Patienten schädigen. In diesem Stadium wird dem Patienten empfohlen, unter der Aufsicht von kompetenten Spezialisten zu heilen.

Was ist Opisthorchose, erfahren Sie hier.

Informationen zur Behandlung der Opisthorchiasis mit Volksmitteln finden Sie unter dem Link: http://ot-parazita.ru/ophonexoz/opistorxoz-lechenie-narodnymi-sredstvami-i-otzyvy-pacientov.html

Die am häufigsten gestellte Frage: Wie behandelt man Opisthorchiasis bei Erwachsenen. Praziquantel wird häufig Menschen verschrieben, die an dieser Krankheit leiden. Während der Einnahmezeit wird das Medikament gut aufgenommen und Plattwürmer gelähmt. Praziquantel wird in einer täglichen Dosis von 40 bis 75 mg pro 1 kg Körpergewicht des Patienten angewendet.

Die resultierende Dosis wird in 3 Dosen zerquetscht. Nach drei bis sechs Monaten nach der Behandlung muss die Produktivität überwacht werden. Dieses Verfahren wird durch die Methode der Kontrollanalyse von Kot auf den Wurmeiern durchgeführt.

  1. Die letzte Phase der Genesung ist die Rehabilitationsphase. Ihr Zweck ist es, den normalen Rhythmus der inneren Organe einer Person wiederherzustellen. Gfhfpbnf für einen Erwachsenen in diesem Stadium zu heilen, ist mit Hilfe von Medikamenten möglich:
  • choleretische Drogen;
  • Hepatoprotector;
  • Abführmittel;
  • Multivitamine;
  • Enzyme.

Behandlung mit Pillen

Präparate gegen Parasiten helfen bei der Heilung von Würmern, haben jedoch oft eine toxische Wirkung auf den Körper des Patienten. Die Liste der beliebtesten Medikamente, die zur Behandlung eingesetzt werden, ist sehr klein, es gibt jedoch eine Reihe von Medikamenten, deren Basis INN enthält, z.

Praziquantel (Biltricid)

Dies ist ein wirksames Werkzeug. Das Medikament bewirkt eine Verschlechterung des Stoffwechsels bei Helminthen, Muskellähmung und Tod. Dieses Medikament wird verwendet, um die größte Anzahl der bei Menschen lebenden Parasiten zu vernichten.

Die Behandlung mit Praziquantel dauert 1 Tag. Das Medikament wird bis zu dreimal am Tag verwendet. Die Gesamtdosis sollte 70 Milligramm pro 1 kg Körpergewicht des Patienten nicht überschreiten. Das Intervall zwischen der Einnahme des Medikaments sollte mindestens vier Stunden betragen.

Albendazol

Seine Wirkung und Zusammensetzung ähneln Mebendazol und seinen Äquivalenten. Das Medikament wird in Form von Sirup oder Tabletten hergestellt.

Die Behandlungsdauer beträgt 3 Tage. Verbrauchen Sie pro Tag 400 Milligramm zweimal täglich. Dieses Medikament kann von allen Familienmitgliedern verwendet werden, wenn in einem seiner Vertreter ein Wurm entdeckt wird.

Die beliebtesten Entsprechungen sind Vermox und Vormin.

Nach der Genesung müssen Sie nach einem Monat erneut getestet werden, um einen schädlichen Wurm zu definieren. Manchmal ist es nicht möglich, die Opisthorchiasis ab dem ersten Mal zu beseitigen, und Sie müssen möglicherweise eine zweite Behandlung durchführen.

Nach den Ergebnissen der Wiederherstellung beginnt die Erholungsphase. Die Tätigkeit der inneren Organe kehrt zur Normalität zurück. Während der Erholungsphase ist es notwendig, eine bestimmte Diät einzuhalten, die die Abstoßung schwerer Nahrungsmittel, die Verwendung von choleretischen Medikamenten sowie Medikamente umfasst, die der Gallenblase, der Leber und dem Pankreas helfen.

Um den Magen-Darm-Trakt wiederherzustellen, können Medikamente verwendet werden wie:

Allohol, Holosas und ihre Äquivalente sind choleretische Drogen;

Carsil, Gepabene, Darcy und ihre Entsprechungen - das ist für die Leber.

Stationäre Behandlung

Die Behandlung mit Opisthorchose wird in einem Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Es wird nicht empfohlen, es zu Hause zu behandeln. Um zu klären, welcher Arzt die Opisthorchiasis bei Erwachsenen behandelt, werden wir sofort antworten - dies ist ein Parasitologe. Die Behandlung umfasst 3 Stufen.

  1. vorbereitend;
  2. Chemotherapie;
  3. Rehabilitation.

Seit einiger Zeit ist der Patient bereit, sich einer Behandlung zu unterziehen. Die pathogenetischen Anzeichen des Helminthennachweises werden untersucht. Für den Patienten ist dies eine sehr bedeutsame Periode. Seine Länge beträgt manchmal zwei Wochen.

Die grundlegenden Methoden, die in der ersten Stufe verwendet werden, sind die Verringerung und Beseitigung verschiedener Allergiebefunde bei einer Person, die an einer Helmintheninvasion leidet. Antiallergika sind Histaminrezeptorblocker. Sie werden auch in der Rehabilitationsphase eingesetzt.

Die Pflege der Galle wird durch Reinigung der Bauchspeicheldrüse und Wiederherstellung der Gallenausscheidung sichergestellt. Das System beinhaltet Antibiotika mit einer breiten Palette von Wirkungen. Medikamente werden verwendet, um Entzündungen zu reduzieren und das Wachstum des Abszesses zu verhindern.

Die pathogenetische und antitoxische Behandlung hat während der Vorbereitungsphase einen signifikanten Einfluss. Selektive Antispasmodika, Choleretika und Cholekinetika werden eingesetzt, der Einsatz von Mixed-Effect-Medikamenten ist ebenfalls möglich. Dazu gehören Medikamente, die einen langen Empfang haben und in folgende Bereiche unterteilt sind:

  1. Choleretisch oder choleretisch. Sie sind notwendig für das Funktionieren der Leber und die Produktion von Galle (Gallensäure);
  2. Chemisch-synthetische Drogen;
  3. Arzneimittel aus der kombinierten Aktion (z. B. Allahol und Festal);
  4. Kräuterpräparate (zum Beispiel: Holosas, Galstana oder Holagol);
  5. Präparate, die die Anzahl der produzierten Galle erhöhen (Hydrocholoretika);
  6. Gallensäure-Stimulanzien;
  7. Tonförderndes Holikinetik (zum Beispiel: Sorbit, Xylit, Magnesiumsulfat);
  8. Tonus-entspannende Choleospasmodika (dazu gehören Atropinasulfat und Theophyllin).

Es ist notwendig, die Verletzung der Leber zu verhindern.

Stadium der Chemotherapie

Praziquantel ist eines der beliebtesten Anthelminthika, das zahlreiche Arten von Parasiten befällt. Es wirkt sich auf die Parasiten aus, indem es seine ionische Regulation des Zellstoffwechsels unterbricht, wodurch Kalzium aus dem Helminthen austritt. Als Folge bricht die Zellmembran zusammen, Glykogen nimmt stark ab, Parasitenlähmung tritt auf.

Einen Tag nach der Chemotherapie ist es erforderlich, eine Tubage und Elektrostimulation der Nerven, Darmspülung, vorzuschreiben. Diese Verfahren beenden das Stadium der Chemotherapie, die es dem Leidenden ermöglicht, sich endgültig von den Würmern zu verabschieden.

Der zahlreiche Tod von Parasiten führt zu einer erhöhten Intoxikation im Körper des Patienten und verstärkt seine allergischen Reaktionen. In diesem Stadium ist es sehr wichtig, auf natürliche Weise einen Kurs von Sorbenzien zu trinken (zum Beispiel: Eksorsol).

Innerhalb von 3 Monaten, und manchmal dauert es länger, bis die Patientin Opisthorchiasis endgültig heilt, ist der Aspekt der differenzierten Therapie, der Holikinetika, Choliteratika sowie krampflösende Medikamente einschließt, sehr wichtig.

Alle Parasitologen, die über die Bedeutung dieses Aspekts nachdenken, sind sich des Ausmaßes des Problems bewusst, das mit Parasitenerkrankungen verbunden ist, und sprechen in allen Sprachen der Welt darüber.

Individuelle Vorbeugung umfasst das Verzehr von Fisch und Fleisch nur nach einer Wärmebehandlung sowie das regelmäßige Händewaschen und Körperpflegeartikel.

Nützliches Video

Zum Schluss bieten wir Ihnen an, sich mit einem kurzen Video zum Thema vertraut zu machen:

Wie kann man die Opisthorchiasis heilen, ohne den Körper zu schädigen?

Ist es möglich, die Opisthorchose ohne Schaden für die eigene Gesundheit zu heilen? Welche Symptome verfolgen eine Person, die mit Opisthorchiasis infiziert ist? - Der betroffene Patient stellt dem Arzt eine solche Frage, nachdem er verdächtige Anzeichen für das Vorhandensein dieser Würmer im Körper festgestellt hat. Solche Fragen können relevant werden, wenn Sie schlecht verarbeiteten Fisch (nicht gesalzen oder gebraten) essen, der vom Menschen verzehrt wurde. Die Hauptinfektionsträger sind Karpfenarten von Fischen. Helme gehen in den Körper des Fisches ein, wenn sie Mollusken und Schnecken essen, die das erste "Zuhause" für Würmer sind.

Der Erreger der Opisthorchiasis ist eine Katzengrippe, die den menschlichen Körper als letztes „Zuhause“ auswählt, wo er sich kühn niederlässt und sich fortlaufend zu vermehren beginnt und Verletzungen der inneren Organe verursacht.

Fotos der durch den Parasiten verursachten Schäden sind beeindruckend. Die Gina kann die Gallenblase und die Gallengänge, den Zwölffingerdarm, die Bauchspeicheldrüse und die Leber schädigen. Danach können sich Zysten, Geschwüre und Erosion in den Organen bilden. Welche Symptome verursacht dieser Parasit und wie sollte er behandelt werden?

Wie lässt sich die Opisthorchose beim Menschen bestimmen?

Opisthorchiasis ist möglicherweise nicht sofort zu spüren, da die Inkubationszeit manchmal etwa drei Wochen dauert. Die Symptome der Krankheit können unterschiedlich sein und sich unterscheiden.

Die akute Form dieses Wurmbefalls kann sowohl leicht als auch hart vorgehen. Ein leichter Grad der akuten Form kann durch allgemeine Schwäche und niedrige Temperaturen ausgedrückt werden, wonach die Person entlastet wird und die Krankheit chronisch wird. In der Regel tritt das akute Stadium bei 5-42 nach der Invasion auf. Neben Schwäche und Temperatur können Schwitzen auftreten. In Blutuntersuchungen wird eine Eosinophilie von etwa 20% und eine moderate Leukozytose festgestellt.

Bei 50% der Patienten kann der durchschnittliche Grad dieser helminthischen Invasion bei hohen Temperaturen von bis zu 39,5 ° C und katarrhalischen Manifestationen der oberen Atemwege auftreten. Die Eosinophilie kann in solchen Fällen bis zu 60% betragen, und die Leukozytose nimmt zu.

Ein leichter und mäßiger Invasionsgrad dauert etwa zwei Wochen. Danach beginnt sich die Person zu bessern, und wenn sie nicht ordnungsgemäß behandelt wird, wird die Krankheit chronisch.

Schwere Opisthorchiasis kann verschiedener Art sein:

  • Typhusähnlich;
  • Hepatocholangikum;
  • gastroenterokolitische.

Die Typhus-Variante zeichnet sich durch folgende Symptome aus: Schüttelfrost, Fieber, Hautausschlag, geschwollene Lymphknoten, Schwäche, Husten, Arthralgie. Diese Form der Krankheit ist sehr akut. Kardialgien äußern sich häufig bei Patienten, die mit diffusen Veränderungen des Herzmuskels im Elektrokardiogramm einhergehen. Die Krankheit kann von starken Kopfschmerzen, Ausschlägen unbekannter Ätiologie begleitet sein. Auch bei Blutuntersuchungen werden Veränderungen festgestellt: ESR bis zu 40 mm / Stunde, Eosinophile steigen auf etwa 90%. Die akute Periode dieser Art der akuten Form überschreitet nicht drei Wochen.

Bei der hepatocholangischen Variante werden Symptome wie Schädigung der Leber, Pankreas, Gelbsucht, Schmerzen im rechten Hypochondrium, Hepatomegalie ausgedrückt. Diese Art von schwerer Form wird auch von hohem Fieber und Veränderungen der Blutwerte begleitet: Eosinophilie, ein Anstieg des Bilirubins im Serum. Das Schmerzsyndrom äußert sich in Form von Leberkoliken. In der Regel sind die Schmerzen nörgelnde und abgestumpfte Gürtelrose.

Wenn die Gastroenterokolitis stärker ausgeprägt ist, treten solche Symptome auf: Kolitis, Gastritis, Ulcus duodeni, die von Schmerzen, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung begleitet werden. Es können Anzeichen wie Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Durchfall oder Verstopfung auftreten. Die Temperatur und der Rausch des Körpers sind nicht so hell.

Fast die Hälfte der Patienten hatte einige Symptome wie eine Entzündung der oberen Atemwege. Es kann entweder Bronchitis oder Lungenentzündung sein. Schwäche, Schlafstörungen sind ebenfalls häufige Symptome dieser Variante des Krankheitsverlaufs. Manchmal kann das akute Stadium verzögert sein und bis zu zwei Monate dauern.

Dann klingen die Symptome ab und die Invasion geht zum nächsten Stadium über: chronisch. Bei Patienten mit chronischen Erkrankungen werden Dyskinesien der Gallenwege, Pankreatitis und persistierende Hepatitis festgestellt. Oft klagten die Patienten über Schmerzen im Herzen.

Eine Art von Komplikation, die sich in der Zukunft entwickeln kann, ist die Leberzirrhose. Dies ist jedoch nicht die ganze Liste der Komplikationen: es tritt primär Krebs der Leber und des Pankreas auf. Es gab auch biliäre Peritonitis.

Nach zwei oder drei Wochen lassen die akuten Symptome nach und wenn Sie die Krankheit nicht behandeln, geht die Krankheit in ein chronisches Stadium über. Das chronische Stadium der Erkrankung kann eine Person lange anhalten (das Zählen dauert jahrelang) und manifestiert sich in Form von Colitis, Pankreatitis, Cholezystitis. Zu diesen Erkrankungen kommt manchmal eine Sekundärinfektion (Hepatitis, Darminfektion) hinzu.

Opisthorchiasis ist gefährlich, da sie den Verlauf anderer Krankheiten verschlimmern und die Entwicklung des Fötus während der Schwangerschaft und des Babys während der Stillzeit beeinträchtigen kann.

Bei Kindern ist die Opisthorchiasis in der Regel mild, aber ihr chronischer Verlauf kann die körperliche Entwicklung des Kindes negativ beeinflussen.

Opisthorchiasis bei schwangeren Frauen

Die Opisthorchose ist für schwangere Frauen am gefährlichsten, da es in dieser Zeit sehr schwierig ist, eine adäquate Behandlung zu finden, aber es ist unmöglich, die Opisthorchiasis ohne Aufmerksamkeit zu hinterlassen. Von zwei Übeln wählt der Arzt natürlich das geringere Übel für die schwangere Frau und beginnt, die werdende Mutter zu behandeln.

Schwangere Frauen mit akuter Erkrankung können eine schwere Toxikose haben - dies gilt sowohl für das erste als auch für das zweite oder dritte Trimenon. Dies kann zu Fehlgeburten und Frühgeburten führen. Der Fötus kann auch eine intrauterine Asphyxie erfahren.

Bei schwangeren Frauen wird das akute Stadium nur unter Aufsicht eines Arztes im Krankenhaus behandelt. Das Hauptziel bei der Behandlung dieser Kategorie von Patienten ist die Verringerung allergischer Symptome und die Wiederherstellung der Leber.

Für eine schwangere Frau wird eine Bettruhe empfohlen, da in der „Liegeposition“ die Durchblutung des betroffenen Organs, der Leber, verbessert wird. Auch zugeordnete Protein-Kohlenhydrat-Diät. Das Forum und die Ärzte empfehlen, täglich bis zu 400 Gramm Hüttenkäse zu essen und etwa drei Liter Flüssigkeit zu trinken. Benötigen Sie auch Fleisch, Milchprodukte, frisches Obst, Gemüse und Honig.

Die folgenden Medikamente können verschrieben werden, um die Allergie einer schwangeren Frau zu lindern: Diphenhydramin, Calciumchlorid, Pipolfen. Zur Wiederherstellung der Leber wird eine Lösung aus Glukose, Vitaminen E, C und B verabreicht, bei Schmerzen im Bereich der Leber wird kein Silo oder Papaverin verschrieben. Cholagogue wird ebenfalls verschrieben: Allohol, Hologol und andere.

Schwangere Frauen werden häufig Abkochungen von Gras verschrieben: Minze, Johanniskraut, Kamille, die das ungeborene Kind nicht negativ beeinflusst. Um die fetale Hypoxie zu beseitigen, empfehlen viele Ärzte die Verwendung der Triade bei der Behandlung von Sigitin.

Während der Entbindung sollten Sie die schwangere Frau beobachten und sicher sein, fötale Hypoxie und Schwäche der Wehen zu verhindern. Chloxyl ist wegen seiner hohen Toxizität strikt kontraindiziert für Schwangere und Stillende.

Wie ist Opisthorchiasis zu behandeln?

Opisthorchiasis muss nicht nur mit Medikamenten, Kräutern, sondern auch mit einer Diät behandelt werden, die eine wichtige Rolle bei der Behandlung dieses Wurmbefalls spielt.

Für die Diät eignet sich eine "Lebertabelle" (Behandlungstabelle an Nummer 5 nach Pevzner), wobei Produkte in der folgenden Form ausgeschlossen sind:

Mahlzeit sollte gebrochen sein und in kleinen Portionen. Das Essen darf gedünstet oder gekocht gegessen werden. Empfohlenes Gemüse und Milchprodukte.

Das Behandlungsschema sollte auch Medikamente enthalten, die nur von einem Arzt verordnet werden. Die Behandlung dieser Krankheit erfolgt nur im Krankenhaus, besteht aus mehreren Stufen, die einer bestimmten Vorbereitung bedürfen. Wenn Sie die Symptome der Opisthorchiasis unbeachtet lassen, kann die Prognose enttäuschend sein.

In der ersten Phase (vorbereitend) verschreibt der Arzt den Patienten Adsorbentien, Antiallergika. Es ist auch erforderlich, Hepatoprotektoren zu nehmen, choleretisch, krampflösend und entzündungshemmend zu behandeln. Der Preis für diese Behandlung ist nicht billig. Normalerweise dauert die Vorbereitungsphase etwa zehn Tage, in einigen Fällen kann sie bis zu zwanzig Tagen verlängert werden.

Nach der ersten Vorbereitungsphase beginnt die Behandlung selbst. In der Regel ist dies die Aufnahme von Praziquantel ("Biltricid"). Der Preis des Medikaments kann in Apotheken variieren. Der Arzt gibt die Dosierung und das Behandlungsschema vor, die nicht unabhängig voneinander geändert werden können.

Dann schließt das Schema der Parasitenbekämpfung eine lange Erholungsphase ein, die auf die Wiederherstellung der betroffenen Organe zielt: Darm, Magen und Leber. Nach der Einnahme von Antihelminthika sterben Parasiten, und viele von ihnen reichern sich in den Gallengängen an. Daher ist es sehr wichtig, dass der Körper sie entfernt und den Abfluss der Galle erhöht. Der Arzt wird dem Patienten auch eine Vielzahl von Vitaminen, aktiven Nahrungsergänzungsmitteln und Kräuterpräparaten empfehlen.

Die Kräutertherapie kann in Kombination mit Medikamenten erfolgen, da sie die Krankheit nicht immer alleine bewältigen können. Verlassen Sie sich nicht auf die im Forum veröffentlichten Rezepte, da nicht immer die Personen, die sie selbst angeboten haben, verwendet werden.

Grundsätzlich wird die Kräutertherapie nach der Einnahme von "Biltricid" in der Erholungsphase durchgeführt. Hypericum, Rainfarn, Kamille, Klee, Thymian und andere Heilkräuter mit entzündungshemmenden, choleretischen Beschichtungseigenschaften sind für diese Zwecke bemerkenswert geeignet. Der Preis für Heilkräuter steht vielen zur Verfügung, so dass sich Patienten nach der Einnahme von Chemikalien erholen können.

Wir können erst nach 6 Monaten von der Wirksamkeit der Behandlung sprechen: So lange dauert es, bis sich die betroffenen Organe erholen. Daher ist der Preis für die Beseitigung eines Katzenspiels ziemlich hoch, aber die Gesundheit ist immer noch teurer.

Volksrezepte

Im Forum finden Sie eine Vielzahl von Rezepten für die Zubereitung von Mitteln gegen Opisthorchiasis mit Kräutern.

Hier ist eines der Rezepte, die von Leuten, die an Opisthorchiasis leiden, in das Online-Forum aufgenommen wurden: Kwas kann aus Schöllkraut hergestellt werden, um den Katzensprung zu beseitigen. Sie können von Ihnen abgeholt oder in einer Apotheke gekauft werden, zumal der Preis günstig ist. Es ist notwendig, ein Glas gehacktes und zuvor gewaschenes Schöllkraut zu sich zu nehmen und in Mull zu wickeln, wo Sie ein Stück Silikonstein einsetzen müssen. Stellen Sie dieses Werkzeug auf den Boden eines Drei-Liter-Glases und füllen Sie es mit einem Glas Zucker. Dann die gleiche saure Sahne in der Menge eines Esslöffels hinzufügen und die Molke hinzufügen.

Stellen Sie diese Mischung an einem dunklen, warmen Ort auf, wo der Kwas zwei Wochen stehen sollte. Dieses Werkzeug muss dreimal täglich vor den Mahlzeiten für ein halbes Glas eingenommen werden. Der Parasitenbeseitigungskurs ist abgeschlossen, wenn der Sud vollständig getrunken ist.

Besuchen Sie auch das Internet-Forum. Dort finden Sie ein Rezept, bei dem Sie zuerst Knoblauch mit Milch und dann Kräuter nehmen müssen. Die erste Stufe der Beseitigung der Würmer von Opisthorchiasis, die das Forum anbietet, besteht darin, einen mit Milch verdünnten Knoblauch abzukochen. Dazu 3 Knoblauchzehen und ein Glas Milch hinzufügen. Dieses Mittel muss innerhalb von 3 Tagen eingenommen werden. Trinken Sie es morgens vor den Mahlzeiten auf leeren Magen. Nach Abschluss der ersten Stufe ist es notwendig, zur zweiten Stufe der Parasitenbekämpfung überzugehen.

Nehmen Sie dazu die folgenden Zutaten (wie vom Forum vorgeschlagen) vor: Wermut, Nelke und Schafgarbe. Schafgarbengras und Wermut werden auf einen Teelöffel gebracht, und Nelken benötigen nur drei Teile - alle Komponenten in emaillierte Behälter füllen. All dies wird mit einem Liter Wasser gefüllt und etwa zehn Minuten lang mit Gas gekocht. Danach muss die resultierende Brühe gekühlt und filtriert werden. Nach dem Rezept muss der Sud am Morgen vor der ersten Mahlzeit auf nüchternen Magen in einem Glas eingenommen werden. Brühe sollte drei Tage trinken. Die Person, die das Rezept im Forum veröffentlicht hat, empfiehlt, diesen Kurs innerhalb von zwei Wochen zu wiederholen. Die Beseitigung der Parasiten gilt jedoch als nicht vollständig, und es ist notwendig, rohe Kürbiskerne für weitere sechs Monate zu essen. Sie müssen mahlen und morgens einen Esslöffel nehmen.

Sie sollten jedoch nicht im Forum nach Errettung und Befreiung von Opisthorchiasis suchen, da Opisthorchiasis eine ziemlich schwere Erkrankung ist, die qualifizierte Hilfe erfordert.

Wenn Sie also eine Opisthorchiasis vermuten, scherzen Sie nicht mit Ihrer Gesundheit, indem Sie sich die verschiedenen Rezepte, die das Forum Ihnen bietet, anprobieren und wenden Sie sich sofort an einen Arzt.

Wie kann man die Krankheit verhindern?

Zur Vorbeugung von Opisthorchiasis gehören eine Reihe von Methoden:

  • therapeutisch und prophylaktisch;
  • gesundheitlich und epidemiologisch;
  • sanitäre und pädagogische Arbeit.

Die Prävention von Opisthorchiasis in der Gruppe der Behandlungs- und Prophylaxemethoden umfasst die Erkennung infizierter und ihre rechtzeitige Behandlung. Hygienisch-epidemiologische Methoden implizieren den Schutz aller Wasserkörper vor Kontamination mit Fäkalien. Zu dieser Gruppe von Methoden gehört auch die Überwachung der Einhaltung der ordnungsgemäßen Verarbeitung von Fischprodukten, die in großem Umfang verkauft wird. Solche Produkte werden richtig gesalzen, geräuchert und getrocknet.

Die pädagogische Arbeit mit der Bevölkerung sollte nicht nur in Bereichen durchgeführt werden, die hinsichtlich Opisthorchiasis ungünstig sind, sondern überall. Es ist großartig, wenn Massenmedien angezogen werden. Sie können Fotos von Parasiten zeigen und sagen, wie sie Schaden anrichten können.

Die Leute sollten wissen, dass der Fisch mindestens zwanzig Minuten gekocht und gebraten werden muss, und der Botschafter sollte zwei Wochen bei einer Temperatur von +16 bis +20 Grad Celsius durchgeführt werden.

Opisthorchiasis ist eine schwere Krankheit, deren Preis sowohl für die Tasche des Patienten als auch für seine Gesundheit nicht billig ist! Daher sollten Sie nicht achtlos sein und Würmer, besonders die Katzenseuche, frivole Rivalen für einen Mann in Betracht ziehen!

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Flagel für Pilzinfektionen: Wann hilft es und wer wird das Medikament verschrieben?
Was Sie über das Medikament Dekaris wissen müssen?
Was Sie über Schlafkrankheit wissen müssen