Wie kann man Ascaris bekommen?

Laut Statistik leben Parasiten im Körper jeder fünften Person. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, wie man sich mit Ascaris infizieren kann und die Grundregeln der Hygiene einhalten. Helminthen sind Würmer, die sich durch das Legen von Eiern in einer für sie geeigneten Umgebung vermehren können. Über die Ursachen, Folgen einer Infektion mit Ascaris, Prävention von Wurmbefall, lesen Sie weiter.

Anzeichen einer Ascaris-Infektion

Wenn Eier von Ascaris-Würmern nach den ersten 2 Monaten in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung und Migration in den menschlichen Körper gelangen, spürt eine Person die Symptome:

  • die Manifestation einer allergischen Reaktion in Form eines Ausschlags;
  • Husten;
  • leichter Temperaturanstieg;
  • Schwäche, Atemnot.

Im Stadium einer chronischen Infektion mit Ascaris werden folgende Anzeichen einer Infektion mit Ascaris unterschieden:

  • störte die harmonische Arbeit des Verdauungssystems;
  • systematische Bauchschmerzen;
  • Übelkeit und Appetitlosigkeit;
  • chronische Müdigkeit und Kopfschmerzen;
  • Darmverschluss;
  • Verletzung der Gallenwege.

Ursachen von Ascaris

Es ist sehr wichtig zu wissen, wo die Spulwürmer leben und wie sie infiziert werden können. Die hauptsächliche Zeit, die Würmer verbringen, ist im Boden. Daher erfolgt der größte Teil der Infektion durch diese Personen in direktem und direktem Bodenkontakt. Die Infektionswege mit menschlichen Ascaris können sehr unterschiedlich sein. Infektion tritt im Alltag auf. Es gibt solche Gründe für das Auftreten von Ascaris:

  • die Verwendung von ungewaschenem Gemüse und Früchten, die aus den Betten gesammelt wurden, die die Larven dieser Parasiten sein können, nach der Befruchtung mit Substanzen nach der Entleerung;
  • während das Kind mit Sand spielt oder in direktem Kontakt mit dem Boden steht, dringt das kontaminierte Material durch schmutzige Hände in den Mund ein;
  • Trinkwasser aus einer verschmutzten Quelle;
  • die Übergabe von Eiern an menschliche Nahrung mit Hilfe von Fliegen;
  • Verwendung von Produkten, deren Wärmebehandlung unzureichend war.

Wie werden Würmer übertragen?

Um Ascariasis zu vermeiden, ist es wichtig zu verstehen, wie Würmer auf den Menschen übertragen werden. Sie können in Form von Eiern, Larven oder eines erwachsenen Parasitenvertreters in den Körper eindringen und in allen menschlichen Organen leben. Draußen haben sie eine klebrige Schale, mit deren Hilfe sie leicht an Bodenproben, an den Haaren von Haustieren gehalten werden können, und dann aus der Umgebung in den Körper gelangen. Was ist der Weg der Übertragung von Ascaris-Eiern auf den Menschen: oral, dh durch direkte Einnahme eines Fragmentes des Helminthens durch den menschlichen Mund.

Wie werden Würmer von Mensch zu Mensch übertragen?

Ascariasis kann von Person zu Person übertragen werden. Der Mechanismus einer solchen Übertragung wird ausgeführt, indem Fragmente von Würmern unter den Nägeln einer Person an verschiedenen Objekten angesiedelt werden. Nach den Symptomen einer solchen Invasion sollte die notwendige Behandlung erfolgen. Würmer werden als Folge solcher Handlungen von Person zu Person übertragen:

  • wenn ein gesunder Mensch mit ansteckenden Haushaltsgegenständen (Kleidung, Bettwäsche, Lebensmitteln usw.) in Kontakt kommt;
  • Während der Schwangerschaft kann die Askariase durch die Plazenta übertragen werden, während sie den inneren Geburtskanal passiert.
  • Während des Geschlechtsverkehrs oder eines Kusses ist ein hohes Infektionsrisiko mit dieser Parasitenerkrankung möglich.

Werden Katzenwürmer auf den Menschen übertragen?

Eine Katze kann wie jedes Haustier parasitäre Individuen verschiedener Arten enthalten. Dies liegt an der ständigen Interaktion mit der Umgebung. Gras, Erde, Sand und andere Tiere sind potenzielle Träger von Würmern. Um zu verhindern, dass die Parasiten rechtzeitig in den Körper eindringen, ist es wichtig zu wissen, wie die Ascaris-Infektion bei der Katze auftritt und wie sie beseitigt werden kann.

Als wirksame Behandlung und Vorbeugung gegen alle Arten von Parasiten für das Tier ist es notwendig, ihm systematisch Arzneimittel von Helminthen zu verabreichen. Da die Würmer einer Katze durch direkten Kontakt mit einem Haustier auf den Menschen übertragen werden können, ist es erforderlich, nach Kontakt mit einem Haustier die Hände zu waschen und seinen Lebensraum mit verschiedenen antibakteriellen Mitteln zu behandeln.

Welche Würmer werden von der Katze auf den Menschen übertragen?

Nicht alle im Tierkörper vorkommenden Schädlinge können für den Menschen gefährlich sein. Von Katzen auf Menschen übertragene Würmer umfassen die folgenden Arten:

  • Spulwurm - dies ist der häufigste Typ, der viele Krankheiten und Beschwerden für eine Person hervorruft;
  • Vertreter von Bandwürmern in der Rolle des Gurkenbandwurms führen zur Manifestation der Lipidiose-Krankheit;
  • Echinococcus - diese Art von Würmern ist besonders gefährlich für Menschen, da sie die Arbeit lebenswichtiger Organe stören können, was sogar zum Tod führen kann.

Fischinfektion

Ascaris kann mit Würmern von Fischen infiziert werden. Helminth-Eier gelangen oft durch Flussmollusken in den Fischkörper. Darüber hinaus sind Fische ein Zwischenprodukt bei der Übertragung von Ascaris auf den Menschen und erleiden keine Symptome. Beim Kauf sollten Sie die Begleitpapiere beachten, die den Nachweis der gesundheitlich-epidemiologischen Prüfung enthalten. Die Infektion von Fischen mit Ascaris kann auftreten durch:

  • Kochen mit Fischkaviar und Fischstücken mit Ascaris;
  • Essen von Sushi, wobei Fisch mit Ascaris-Larven als Rohprodukt verwendet wird;
  • die Verwendung von Fischgerichten mit unzureichender Wärmebehandlung beim Kochen oder Braten;
  • Trockenfisch kann Ascaris-Larven enthalten.

Folgen einer Infektion

Bei Langzeitbefund von parasitischen Würmern treten Ascaris im Inneren der Person auf. Um die Manifestation solcher Prozesse zu vermeiden, ist es erforderlich, Anthelminthika, enzymatische Agenzien und Vitamine zu verwenden, um die Immunität zu verbessern. Bei unbefriedigenden Ergebnissen der ersten Behandlung wird nach vorheriger Absprache mit dem Arzt eine erneute Ernennung von Arzneimitteln zur Entnahme von Ascaris vorgeschrieben. Folgende Auswirkungen einer Infektion werden unterschieden:

  • das Auftreten einer akuten Hypovitaminose;
  • Ascaris-Larven verbreiten sich im gesamten Körper zusammen mit dem Blutfluss und schädigen Organe und Gewebe.
  • Verletzung der Arbeit vieler Organe durch Ascaris führt zu akuter Pankreatitis, Blinddarmentzündung, Entzündungsprozessen.

Wie man keine parasitären Würmer bekommt

Sie können Ascariasis vermeiden, Sie sollten auf sich selbst, die Umgebung und die Menschen, mit denen Sie kommunizieren, aufmerksam sein. Um sich nicht mit parasitären Würmern anzustecken, benötigen Sie:

  • persönliche Hygienebedingungen beachten: systematische Hände und Körper waschen;
  • überwachen Sie die Spielaktivität des Kindes, damit es keine Fremdkörper in den Mund nimmt, möglicherweise Ascaris-Träger;
  • regelmäßige Nassreinigung des Hauses mit Desinfektionsmitteln durchführen;
  • essen Sie Gemüse und Obst nur nach gründlichem Waschen mit Wasser;
  • Gekochte Speisen sollten einer ausreichenden Wärmebehandlung von mindestens 80 Grad unterzogen werden.
  • Entfernen von Spielplätzen und Höfen vor Fäkalien und Bauen von Spielbereichen mit ausreichendem Zugang zu den Sonnenstrahlen, wodurch die Verbreitung neuen Spulwurms nicht auf der Welt möglich wird.
  • Verwenden Sie kein Rohwasser.

Video: wie Spulwürmer übertragen werden

Bewertungen

Alexey, 32 Jahre alt

Ich wusste gar nicht, dass diese Parasiten (Spulwurm) in fast jedem Menschen leben können! Er fühlte sich schwach, unruhig, schwach und beschloss, einen Arzt aufzusuchen. Es stellte sich heraus, dass es mir gelungen ist, die Askariasis im Haushalt aufzuheben. Meine Spezialität ist Tourismus, ich esse oft auf dem Feld, in Kontakt mit dem Boden, Gras, Tieren. Bestanden den vom Arzt verordneten Kurs, ging alles.

Ständig fühle ich mich schlecht - einer wundert sich, dann noch einer. Und das ist eine ewige Magenverstimmung, ich kann wirklich nichts essen. Kürzlich hat mir ein Freund geraten, einen Arzt aufzusuchen, sich einer Untersuchung zu unterziehen und getestet zu werden. Den Ergebnissen zufolge stellte sich heraus, dass ich an Ascariasis erkrankt war und in meinem Körper Parasiten lebten. Sie hat sich einer Behandlung unterzogen, ich hoffe, dass alles klappt.

Margarita, 30 Jahre alt

Mein Kind wurde krank. Isst wenig, lethargisch, oft krank. Die Eltern empfahlen, den Stuhl für die Aufrechterhaltung der Würmer zu untersuchen, was sie tat. Es stellte sich heraus, dass er an Ascaris-Würmern leidet. Ich war verblüfft, wie man sich mit Ascariden ansteckt, wenn man die sorgfältige Hygiene des Kindes beachtet. Die Behandlung dauerte lange, bis Tests zeigten, dass sich Würmer im Körper befanden.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Wege zur Verbreitung von Parasiten - wie bekomme ich Ascaris?

Die Frage, wie Sie sich mit Ascaris anstecken können, betrifft meist Eltern von Kleinkindern im Zusammenhang mit ihrer gesundheitlichen Besorgnis.

In der Tat sollte er sich jedoch sowohl um Erwachsene als auch um Kinder sorgen. Schließlich kann eine Ascaris-Infektion in jedem Alter auftreten.

Wie kommt es, dass diese Parasiten in den menschlichen Körper eindringen?

Wege, um Ascaris zu verbreiten

Ascariasis ist eine der häufigsten Erkrankungen, mit der sich sowohl Kinder als auch Erwachsene infizieren können.

Es ist für jeden nützlich zu wissen, wie Ascaris infiziert wird, um zu verhindern, dass die Parasiten in ihnen so weit wie möglich auftreten.

Spulwürmer sind Spulwürmer von relativ großer Größe. Erwachsene Personen können bis zu 30 cm lang sein, wenn sie männlich sind, Frauen werden bis zu 40 cm groß.

Solche großen Parasiten können den Menschen erheblich schädigen. Das Paradoxe ist jedoch, dass die Hauptinfektionsquelle auch eine Person ist, die diese Würmer bereits hat.

Mit seinen Fäkalien fallen Ascaris-Eier in den Boden, wo sie sicher reifen, bevor sie in den Körper einer anderen Person gelangen.

Es ist bemerkenswert, dass diese Eier gegen widrige Bedingungen sehr resistent sind. Sie können jahrelang im Boden liegen und auf geeignete Bedingungen für die Reifung warten.

Sogar 30 Grad Frost und Schnee sind für sie nicht schrecklich. Mit dem Beginn des Frühlings und der Erwärmung beginnen sie zu reifen.

Wenn jedoch unbefruchtete oder noch unreife Eier von Ascaris in den menschlichen Körper gelangen, ist es fast unmöglich, Ascariasis zu erwischen. Höchstwahrscheinlich erscheinen sie einfach auf natürliche Weise ohne Schaden.

Da Ascaris-Eier im Boden reifen, ist die Infektionsmethode mit diesen Parasiten meist fäkal-oral.

Er impliziert, dass Eier vom Menschen zusammen mit kleinen Bodenteilen gegessen werden sollten, die auf Gemüse und Obst fallen.

Daher sind die Hauptinfektionswege mit Ascaris recht einfach:

  • schmutzige Hände;
  • ungewaschenes oder schlecht gewaschenes Gemüse und Obst;
  • Rohwasser aus ungeprüften Quellen, insbesondere aus Flüssen und stehenden Gewässern, auch aus einem Wasserversorgungssystem;
  • Lebensmittel, die einer unzureichenden Wärmebehandlung unterzogen wurden;
  • Arbeit im Garten und Garten;
  • nicht ordnungsgemäß eingerichtete Senkgruben in privaten Höfen;
  • Haustiere;
  • fliegt

Eine besondere Risikogruppe umfasst Menschen, deren Arbeit und Leben mit der Landwirtschaft zusammenhängt. Oft verwenden Gärtner als Düngemittelmethode Kot.

Zusammen mit ihnen fallen Ascaris-Eier in die Erde und reifen dort während der warmen Jahreszeit. Wenn Sie in einem solchen Garten arbeiten, kann sich eine Person sehr leicht mit Ascariasis infizieren.

Eine andere Infektionsart mit Ascaris besteht darin, aus unbekannten Stauseen zu trinken, in denen auch die Eier des Wurmes leben können. Sie können sich sogar beim Schwimmen mit Ascaris anstecken.

Sie tragen Eier und Fliegen von Ascaris und krabbeln auf zubereiteten Lebensmitteln zum Verzehr.

Es ist möglich, sich auch in Ihrem eigenen Zimmer anzustecken: Erdstücke können mit Schuhen ins Haus gebracht und, wenn sie nicht gereinigt werden, in der Wohnung verteilt werden.

Die Chance, sich nicht anzustecken, ist das Kind, das auf dem Boden spielt, sehr gering.

Was passiert nach der Infektion?

Nach dem Essen, Trinken oder, wie es bei Kindern häufig der Fall ist, nachdem sie Hände und Finger in den Mund und dann in den Darm geleckt haben, verwandelt sich das Spulwurm-Ei in eine Larve.

Es ist in die Kapillaren eingebettet und durchdringt die Darmwände. Im Blut kann es sich durch den ganzen Körper bewegen, dringt aber vor allem in die Leber ein.

Dann werden die Larven zum Herzen und von dort in die Lunge geschickt. In diesem Fall sterben einige der Larven.

Die begründete Masse tritt jedoch wieder in den Magen-Darm-Trakt ein und beginnt sich bereits zu einem Erwachsenen zu entwickeln.

Die Wachstumsphase von der Larve bis zum adulten Spulwurm dauert etwa 2 Monate. In der Regel parasitieren die Larven in der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Lunge und im Herzen.

In einigen Fällen können sie jedoch durch die Venen des Halses und des Kopfes wandern und in den Speicheldrüsen, Nebenhöhlen und sogar im Gehirn verweilen.

Die Lebenserwartung von Ascaris beträgt nur ein Jahr, danach stirbt er einfach und wird aus dem Körper entfernt. Aber der weibliche Spulwurm kann pro Tag mehr als zweihunderttausend Eier legen.

Sie können sich innerhalb des menschlichen Körpers nicht zum gewünschten Stadium entwickeln, da sie im Boden liegen müssen.

Wenn sie sich jedoch nicht an die Regeln der persönlichen Hygiene halten, können sie im Haus auf verschiedene Oberflächen gelangen.

Eine solche Art der Wiederinfektion wird jedoch als unwahrscheinlich angesehen, da Ascaris-Eier zur Reifung 16 bis 18 Tage bei einer Temperatur von 24 bis 30 Grad benötigen.

Spulwürmer entwickeln sich im Darm und können ganze Verwirrungen bilden, die eine chronische Darmobstruktion hervorrufen.

Die ständige Bewegung von Ascaris, besonders wenn es viele gibt, trägt zu Veränderungen in den Darmwänden bei. Ein solcher Schaden kann zu inneren Blutungen führen.

Am gefährlichsten ist es jedoch, wenn ein Erwachsener Organe wie das Herz oder die Lunge befällt, wo er das Lumen blockieren und zum Versagen führen kann.

Dies kann sogar zum Tod einer infizierten Person führen. Sogar ohne tödliche Folgen für ein Jahr im Körper von Ascaris zu sein, kann ihn sehr schädigen.

Dieser Parasit reduziert nicht einfach die menschliche Immunität. Die Ergebnisse seiner Aktivitäten machen sich schnell genug bemerkbar.

Ascarids sind besonders für schwangere Frauen gefährlich, da sie eine direkte Bedrohung für das ungeborene Kind darstellen.

Durch die Plazenta mit Blut kann die Infektion den Fötus erreichen und die Entwicklung des Fötus stören.

Bei einer schwangeren Frau kann der Spulwurm die Toxizität verstärken und Verdauungsstörungen hervorrufen.

Die Situation wird durch die Tatsache verkompliziert, dass die Behandlung der Krankheit während der Schwangerschaft auch sehr gefährlich ist, da Antiparasitika in der Regel sehr toxisch sind und den Zustand des Fötus negativ beeinflussen können.

Symptome und Auswirkungen einer Infektion

Die Infektion mit menschlichen Ascaris kann durch die Analyse von Kot und Blut bestimmt werden. Es hat aber auch sehr charakteristische Anzeichen, die bei der Diagnose einer Krankheit helfen.

Neben einer körperlichen Schädigung des Darms verursacht die Ascaris-Infektion Symptome in der Form von:

  • allergischer Hautausschlag;
  • instabiler Stuhl, begleitet von Verstopfung und Durchfall;
  • Bauchdehnung und Schmerzen;
  • kalt
  • trockener Husten mit gelegentlichem Auswurf und häufigen Erkrankungen der oberen Atemwege;
  • vergrößerte Lymphknoten und Leber;
  • Abnahme und Appetitlosigkeit;
  • Anämie inklusive blasser Haut;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • gelbe Sclera;
  • verminderte Sicht;
  • schlechter Schlaf und Reizbarkeit
  • Kurzatmigkeit.

Allergien in Form eines Ausschlags und einer laufenden Nase - eines der häufigsten Symptome von Ascaris.

Schließlich sind ihre Stoffwechselprodukte starke Allergene, auf die im menschlichen Körper eine Überempfindlichkeitsreaktion auftritt.

Eine Person, die durch solche Toxine vergiftet wird, kann sich oft krank fühlen und schließlich zum Erbrechen führen.

Bauchschmerzen treten auf, weil der Spulwurm die Darmwand beschädigt. Würmer verletzen die Mikroflora, zerstören nützliche Mikroorganismen und ersetzen sie durch Krankheitserreger und Fäulnis.

Dies führt zur Entwicklung einer Dysbiose und folglich zu Beschwerden von aufgeblähten Problemen mit dem Stuhl.

Husten durch Ascaris in der Lunge. Daher können sie sich noch mehr im Körper ausbreiten.

Damit ist eine der Diagnosemethoden für die Ascariose, die Analyse des Sputums aus den Bronchien und eine Röntgenaufnahme der Lunge, verbunden.

In die Lunge geraten, können Karpfen geringfügige Blutungen verursachen, die während der Röntgenstrahlung sichtbar werden.

Im Körper nimmt der Spulwurm alle Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente weg, wodurch eine Person die Immunität, Erschöpfung und Schwäche verringert.

Insbesondere aufgrund einer gestörten Darmfunktion wird Vitamin A nicht richtig absorbiert, was zu Sehstörungen führt.

Enzyme, die Parasiten produzieren, bewirken bei infizierten Personen einen starken Appetitverlust.

Da Spulwürmer Nährstoffe aufnehmen und sich vom Körpergewebe ernähren, entwickelt der Patient schnell Anämie.

Infolgedessen kann er sich über Schwindel beklagen und gelegentlich sogar in Ohnmacht fallen.

Mit der Niederlage von Ascaris kann es zu einer schweren allgemeinen Vergiftung kommen, bis zu Temperaturanstieg, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen.

Obwohl es sehr leicht ist, sich mit Ascaris zu infizieren, wird die Krankheit als relativ harmlos angesehen und kann durch rechtzeitige Erkennung vollständig geheilt werden.

Die Folge davon kann jedoch nicht nur eine Hypovitaminose sein. Da der Spulwurm das Gewebe des menschlichen Körpers beeinflusst, kann die Erkrankung manchmal zu ernsthaften Komplikationen führen.

Darunter befinden sich akute Pankreatitis und Blinddarmentzündung, Entzündungen der Gallenwege und Leberabszesse, Erstickungsgefahr, eitrige Pleuritis und Lungenentzündung sowie manchmal Entzündungsprozesse in den Organen des Fortpflanzungssystems und der Nieren.

Bei Kindern kann eine Ascaris-Infektion zu einer Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung führen.

Die Art und Weise, wie Kinder und Erwachsene sich mit Ascaris infizieren, zeigt, dass die Vermeidung einer Invasion schwierig, aber möglich ist.

Dazu ist es lediglich erforderlich, die Grundhygiene zu beachten, insbesondere, um nicht nur nach dem Toilettengang und bei der Ankunft von der Straße die Hände zu waschen, sondern auch aus kosmetischer Sicht die hässliche Angewohnheit aufzugeben, die hässlich ist.

Obst und Gemüse sollten gründlich gewaschen werden, damit Sie sie sogar mit kochendem Wasser gießen können, da die Eier von Ascaris bei einer Temperatur von 38 Grad sterben.

Beim ersten Verdacht auf eine helminthische Invasion ist es notwendig, rechtzeitig auf die Symptome der Infektion zu achten und eine wirksame Behandlung zu suchen.

Wie kommt es zu einer Ascaris-Infektion und kann eine Katze infiziert werden?

Seit vielen Jahrhunderten geben kleine parasitäre Organismen, die in den menschlichen Körper eindringen, letzteren eine Menge Probleme. Mit solchen Parasiten infiziert ist ziemlich einfach.

Gegenwärtig gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Helminthen. Versuchen wir herauszufinden, was die Krankheit ist und wie Parasiten in den menschlichen Körper eindringen können.

Wie werden Würmer infiziert?

Zuerst beschäftigen wir uns mit dem Begriff selbst. Helminthen - der gebräuchliche Name für parasitäre Würmer, die in Menschen und Tieren leben. Ihre Anwesenheit im Körper kann zu schwerwiegenden Folgen und Krankheiten führen. Daher ist es wichtig, schnell mit ihnen umzugehen.

Bei den Menschen ist eine andere häufige Bezeichnung für eine ähnliche Krankheit - Würmer.

Es gibt drei Haupttypen parasitärer Würmer im menschlichen Körper:

  1. Spulwürmer (Nematoden).
  2. Bandwürmer (Cestoden).
  3. Führen Sie eine Klasse von Flusen (Trematoden) ein.

Versuchen wir herauszufinden, wie diese Parasiten in den menschlichen Körper gelangen können. Zunächst einmal müssen Sie verstehen, dass es viele Würmer gibt, und eine Infektion mit jedem von ihnen kann auf besondere Weise auftreten.

Trotzdem betrachten wir das allgemeine Prinzip, das für alle Würmer charakteristisch ist:

  • Nichteinhaltung der persönlichen Hygiene. Am häufigsten dringen Parasiten durch die Hände in den Körper ein. Deshalb wird jedem beigebracht, sich seit seiner Kindheit häufiger die Hände mit Seife zu waschen.
  • Schmutziges Essen. Helminthen bewohnen und entwickeln sich häufig im Boden. Besonders gefährlich sind ungewaschene Beeren (z. B. Erdbeeren, Erdbeeren). Beeren haben oft Würmer, die Verwendung solcher Beeren oder Früchte ist oft die Ursache der Krankheit.
  • Einnahme durch Wasser. Viele Arten von Würmern fühlen sich im Wasser gut an. Wenn Sie das unbehandelte Wasser getrunken haben, können Sie die Krankheit leicht auffangen.
  • Insekten Viele Insektenarten tragen Würmer. Das auffälligste Beispiel sind Kakerlaken. Auf ihren Pfoten tragen sie eine Vielzahl von Viren, Bakterien und Parasiten. Es ist nicht einmal notwendig, eine Kakerlake auf Nahrung zu haben. Es genügt für ihn, auf dem Tisch zu laufen, wo Essen nachgelegt wird.

Wege der Ascariasis-Infektion

Ascariasis ist eine Krankheit, die durch Spulwürmer im menschlichen Körper verursacht wird. Der Name der Krankheit leitet sich aus dem Namen des Parasiten - Spulwurms ab. Wenn im Test Spulwürmer nachgewiesen werden, finden Sie hier eine Behandlung.

Rundwurm ist eine ganze Familie von großen Rundwürmern. Ihre Länge kann beim Weibchen 40 cm erreichen, bei den Männchen nicht mehr als 25 cm.

Acariden sind gefährlich, weil sie sich im Körper ausbreiten. Sie gelangen zunächst in den Gastrointestinaltrakt. Weiter dringen sie durch ihre Wände in das Blut ein und breiten sich im Körper aus und in verschiedene Organe ein.

Um die Infektionswege mit Ascaris zu kennen, ist es notwendig, deren Natur zu verstehen. Sie beginnen immer ihr Leben im Boden. Weiter geht der eine oder andere Weg in den menschlichen Körper.

Schauen wir uns die grundlegendsten Arten der Infektion an:

  • Ungewaschenes Gemüse und Obst. Dies gilt insbesondere für Beeren, die sich in Bodennähe befinden. Rundwurm wächst im Boden und kann daher leicht auf die Beeren gelangen. Selbst wenn Sie nur eine ungewaschene Beere gegessen haben, besteht eine Infektionsgefahr.
  • Wasser Erwachsene Ascariden können lange im Wasser leben. Beim Aufnehmen von Wasser aus einem Brunnen oder einer Quelle, die Kontakt mit Wasser hat, hat eine Person die Möglichkeit, Parasiten in den Körper einzuführen. Um dies zu verhindern, ist es ganz einfach, Wasser zu kochen.
  • Schlagen Sie verschiedene Dinge an. Ein markantes Beispiel sind die Schuhe. Es ist eine große Anzahl von Bakterien und Viren, Helminthen bilden hier keine Ausnahme. Wenn Sie beispielsweise nach Hause kommen und Ihre Schuhe verloren haben, müssen Sie sich die Hände waschen. Auch Spulwurm kann auf die Kleidung einer Person fallen.
  • Kleine Insekten Ascarids tragen oft kleine Insekten auf den Pfoten. Daher ist es sehr wichtig, Nahrung oder etwas zu verbergen, um es zu bedecken. Sogar das sauberste Haus kann Fliegen bekommen, die wichtigsten Vertreiber von Würmern.

Dies sind die Hauptwege der Infektion. Sehr oft infizieren sich kleine Kinder mit ähnlichen Parasiten. Das liegt daran, dass sie oft verschiedene Dinge vom Boden und vom Boden in den Mund nehmen. Zum Beispiel können Kinder Sand oder irgendeine Pflanze essen.

Anzeichen einer Ascaris-Infektion

Schauen wir uns die Liste der Hauptsymptome an, die für Ascaris-Erkrankungen charakteristisch sind. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Anzeichen von Würmern je nach Entwicklungsgrad der Parasiten im Körper unterschiedlich aussehen.

Erste Stufe:

  • Allgemeines Unwohlsein und Schwäche.
  • Erhöhung der Körpertemperatur, aber nicht mehr als 38 Grad.
  • Durchfall oder Verstopfung.
  • Gewichtsverlust
  • Husten

Das letzte Symptom ist etwas mehr Wert. Die Parasiten breiten sich im ganzen Körper aus, dringen in die Lunge ein und verursachen Husten. Beim Husten gelangen sie von der Lunge in den Kehlkopf, von wo sie wieder in den Magen gelangen. Wieder getroffen - spätes Stadium.

Spätphase:

  • Durchfall, der durch Verstopfung ersetzt wird.
  • Starkes Unbehagen, Schwäche.
  • Bauchschmerzen und Übelkeit.
  • Flatulenz
  • Symptome von Durchfall und Typhus.
  • Äußerlich verliert eine Person an Gewicht und sieht schwach und krank aus.

Wie werden Würmer übertragen?

Es gibt verschiedene Arten der Übertragung von Würmern:

  • Insekten Zum Beispiel können Moskitos, die einen infizierten Organismus gebissen haben, zusammen mit Blut Träger von Würmern werden. Wenn dann ein gesunder Mensch gebissen wird, können Parasiten in seinen Körper gelangen. Diese Methode wird als transmissiv bezeichnet.
  • Lebensmittel. Einnahme durch Wasser oder Nahrung.
  • Aktiv In diesem Fall können die Würmer durch Haut oder Schleimhaut in den Körper eindringen. Dies kann zum Beispiel beim Baden in verschiedenen Gewässern passieren.

Wie werden Würmer von Person zu Person übertragen?

Diese Methode wird als Kontakthaushalt bezeichnet. Die Infektion erfolgt sehr einfach. Nehmen Sie einfach das, was die infizierte Person zuvor benutzt hat. Eine Infektion kann auch durch direkten Kontakt erfolgen, beispielsweise durch einen Kuss.

Kann ich Ascaris von Tieren bekommen?

Ascaris-Eier bei Tieren sind recht häufig. Meistens dringen sie in den Körper von Katzen ein.

Dies kann auf verschiedene Arten geschehen:

  • Nagetiere essen. Mäuse und Ratten sind oft aktive Träger von Würmereiern.
  • Kontakt mit anderen infizierten Tieren.
  • Eier durch Tiere schlucken.

Dennoch sollte gesagt werden, dass Erwachsene nicht in Haustieren leben. Sie können nur Eier tragen, die sich im menschlichen Körper entwickeln können.

Reinfektion mit Ascaris

Es muss klargestellt werden, dass wiederholter Lebenszyklus oft als Lebenszyklus selbst bezeichnet wird, oder vielmehr als Wiedereintritt in den Darm. Wir stellen Ihnen hier einen ausführlichen Artikel über Ascaris, deren Symptome und Behandlung vor.

Einmal im Körper gelangt der Spulwurm in die Lunge und dann in die Mundhöhle. Danach landen sie zusammen mit dem Speichel wieder im Darm und sind bereits Erwachsene, die dort bleiben, wachsen und sich weiter entwickeln.

Wenn wir von der Reinfektion mit Ascariden als Ganzem sprechen, wird es viel einfacher und schneller als beim ersten Mal. Der Körper erzeugt eine Art Immunität gegen Parasiten und kann sie oft bekämpfen.

Wo sind Ascaris-Larven zu finden?

Die häufigsten Quellen, die jeden Tag Menschen umgeben:

  • Boden
  • Kindersandkasten ist oft das Epizentrum der Infektion.
  • Früchte und Gemüse.
  • In Organismen sowie am Körper vieler Insekten und Nagetiere.
  • Im Wasser

Bei einer Infektion des menschlichen Körpers können die Larven im Kot nachgewiesen werden. Eine solche Analyse ist notwendig, um die Infektion genau zu bestimmen.

Was ist ein gefährlicher Spulwurm?

Rundwurm bei Kindern und Erwachsenen sind eine große Gefahr und Gefahr für die Gesundheit. Die schwerwiegendsten Folgen sind Erkrankungen und verschiedene Verletzungen des Gastrointestinaltrakts.

Betrachten wir alle Gefahren für die Gesundheit einer infizierten Person:

  • Allgemeine Verringerung der Immunität.
  • Verletzung des Gastrointestinaltrakts. Infolgedessen viele Krankheiten.
  • Zerstörung der Wände des Dünndarms, wo die meisten Erwachsenen leben.

Wie bekommt man keine parasitären Würmer?

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, ist es notwendig, regelmäßig eine Reihe präventiver Normen zu treffen:

  • Obst und Gemüse gründlich waschen.
  • Waschen Sie sich nach schmutziger Arbeit die Hände, nach jedem Ausgehen oder auf der Toilette.
  • Vermeiden Sie es, sich in unhygienischen Bedingungen zu befinden. Erlauben Sie Kindern auch nicht solche Orte.
  • Bei der Arbeit mit dem Boden sollten Gummihandschuhe verwendet werden.
  • Von Kindheit an, Kindern beizubringen, verschiedene Gegenstände nicht in den Mund zu nehmen.

Wege der Ascariasis-Infektion

Die einzige wahrscheinliche Infektionsquelle bei der Ascariose ist die Person, die direkt an dieser Krankheit leidet. Ein erwachsener weiblicher Spulwurm kann bis zu 200.000 Eier ablegen, die zusammen mit dem Kot einer infizierten Person in die Umwelt (Boden, Wasser) gelangen.

Die hohe Lebensfähigkeit der Ascaris-Larven erlaubt es ihnen, lange Zeit in der äußeren Umgebung zu bleiben, ohne deren negativen Einfluss zu nehmen. Für das Auftreten der Erkrankung sind besondere Bedingungen erforderlich, dh die Reife der Erregerlarven sowie ihre Anwesenheit bei der optimalen Temperatur (25 - 30 Grad). Der Einfluss der Larven von Ascaris-Temperaturen von mehr als 38 Grad endet mit ihrem Tod.

Infektionsmechanismus

Der Hauptmechanismus der Infektion mit Ascariasis ist fäkaler Mund, der das Eindringen von Larven von Erregern in den Körper durch die Mundhöhle beinhaltet. Eine Person kann sich mit dieser Krankheit infizieren, indem sie ungewaschenes Gemüse oder Früchte isst, auf denen sich Bodenfragmente befinden. Man darf nicht ungewaschene Hände vergessen, die eine bedeutende Rolle im Mechanismus der Infektion mit Ascariasis spielen.

Als Folge von Larven von Ascariose-Pathogenen im menschlichen Magen-Darm-Trakt werden sie in die Wände des Dünndarms eingebracht. Im Verlauf des Fortschreitens werden Larven in die Wände der Blutgefäße eingeführt und anschließend aus dem Blutstrom im ganzen Körper getrennt. In Anbetracht der Physiologie des menschlichen Blutkreislaufs ist die Leber eines der ersten Organe nach dem von Ascariose betroffenen Darm.

Der weitere Weg der Erreger der Ascariose (Larven) liegt in Richtung Herz, danach gelangen sie durch einen kleinen Kreislauf in das Lungengewebe. Ein Teil der während der menschlichen Atmung freigesetzten Ascaris-Larven stirbt in der äußeren Umgebung, und einige von ihnen fallen in den Gastrointestinaltrakt zurück, wo sie in ein erwachsenes Individuum umgewandelt werden.

Es gibt auch einen alternativen Lebenszyklus, in dem Ascaris-Larven in Richtung Leber und Pankreas wandern, gefolgt von einer Verzögerung in diesen Organen. Migrationswege von Ascaris-Larven können in den Venen des Halses und des Kopfes liegen, wodurch die Speicheldrüsen, das Gehirn und die Nasennebenhöhlen zu ihren Lokalisierungsstellen werden können.

Es wurden Fälle registriert, in denen die Verbreitung von Ascariose-Erregern nicht nur im Larvenstadium, sondern auch im Erwachsenenalter stattfindet. Die Anhäufung helminthischer Invasionen in verschiedenen Organen führt zu einer anhaltenden Verletzung des natürlichen Abflusses organischer Flüssigkeiten (Speichel, Pankreassaft, Galle).

Die Bildung eines Ascaris-Pfropfens im Darm kann zur Entwicklung einer chronischen Darmobstruktion führen. Der pathologische Prozess, der durch den Eintritt von Erreger-Erreger in den Körper verursacht wird, weist eine Reihe spezifischer Merkmale auf, darunter die Bildung einer Art Immunität. Wenn eine Person nach dem Leiden an einer Ascariose erneut infiziert wird, ist der Krankheitsverlauf weniger ausgeprägt.

Die Lebensdauer eines erwachsenen Ascaris beträgt nicht mehr als 1 Jahr, danach tritt sein Tod ein, gefolgt von der Ausscheidung aus dem Körper mit menschlichen Ausscheidungen. Die Erreger der Ascariose haben eine vielfältige Wirkung auf den menschlichen Körper.

Die von Ascaris ausgeschiedenen Abfallprodukte sind chemisch starke Allergene, so dass ihre Freisetzung in den menschlichen Körper zur Entwicklung einer Überempfindlichkeitsreaktion führt. Die ständige Mobilität von adulten Würmern ist die Ursache für perforierende Veränderungen der Darmwand und der Blutgefäße, was zu leichten Blutungen aus dem Darmlumen führen kann.

Vorsichtig Ascaris! Oder wie kann man Askariose bekommen?

Sowohl Kinder als auch ihre Eltern sind von Parasiten befallen. Ungewaschene Hände, Früchte oder schlecht gegartes Fleisch, Kontakt mit der Umwelt und Haustieren - fast überall kann man einen gefährlichen Siedler finden. Viele gewöhnliche Menschen sind sich nicht einmal der Gefahren einer Infektion bewusst, die eine Person bei jedem Schritt erwartet. Ascariasis ist eine Erkrankung, die durch die aktive Fortpflanzung von Ascaris verursacht wird und den Darm von Kindern und Erwachsenen betrifft. Wie kann der parasitäre Organismus rechtzeitig erkannt und die Folgen von Ascariose vermieden werden? Wenn Sie jederzeit Ascaris erhalten können, ist die Stärkung der eigenen Immunität die Hauptaufgabe für jeden Menschen.

Merkmale der Askariasis

Für die Ascariose gibt es keine Alters- oder Geschlechtsbeschränkungen, Parasiten, die hauptsächlich auf der Darmschleimhaut leben, vermehren sich auch unter widrigen Bedingungen (niedrige Temperaturen). Die Würmer ernähren sich auf den Schleimhäuten und ernähren sich von nützlichen Substanzen, die für den Menschen bestimmt sind, und direkt aus ihrem Blut. Bei der Migration können sich Spulwürmer auf der Lunge festsetzen und einen trockenen, lang anhaltenden Husten verursachen. Zusammen mit dem Auswurf, der in den späten Stadien der Krankheit auftritt, gelangen die Larven der Parasiten in die Umwelt. Wie bekommst du Ascaris? Die Hauptquelle der Invasion ist die Person selbst und erst dann der Boden, der mit Würmern und ungewaschener Nahrung kontaminiert ist.

Arten der Infektion mit Ascariasis:

  • fäkaler Mund;
  • Kontakt

Ungewaschene Hände nach einem Spaziergang, schmutziges Essen und nicht gereinigtes Wasser aus einem Brunnen sind Quellen für Helmintheneier, die in den menschlichen Körper gelangen können. Kinder leiden häufiger unter Ascaris, weil ihre Spiele auf Spielplätzen oder auf dem Hof ​​stattfinden, wo der Boden eine große Anzahl von Helminthenlarven enthält. Wenn eines der jüngsten Kinder einer Familie an Ascaris leidet, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Parasiten den Rest der Familie schädigen.

In den Fäkalien von Tieren verbleiben lange Zeit lebensfähige Helmintheneier, daher birgt die Arbeit im Garten oder im Garten auch die Gefahr einer Infektion mit Würmern.

Wenn Sie genau wissen, wie die Ascarids übertragen werden, können Sie die Bedrohung reduzieren, aber es ist äußerst schwierig, sie vollständig zu verhindern. Die Larven der Parasiten werden von Fliegen und anderen Insekten getragen, daher ist in der warmen Jahreszeit größere Wachsamkeit erforderlich. Eine Infektion mit Ascaris ist durch direkten Kontakt mit dem Träger der Eier des Parasiten möglich. So wird eine infizierte Person, ohne sich nach dem Toilettenbesuch die Hände zu waschen, automatisch zum Vertreiber. Er berührt Dinge, lässt die Eier des Parasiten, dann betreffen dieselben Dinge einen gesunden Menschen und die Eier fallen auf seine Haut.

Wege der Ascaris-Infektion

Um zu verstehen, wie eine Ascaris-Infektion auftritt, muss die Lebensweise dieser Parasiten genauer untersucht werden. Rundwurm als Helminthen ähnlich wie sie, kann auf einen Wirt lange Zeit nicht verzichten. Die einzige Möglichkeit für sie besteht darin, einen stärkeren Körper zu parasitieren. Sobald sie sich im menschlichen Körper befinden, setzen sich die Helmintheneier im Darm ab und passen sich an ihre Säure an. Während der Brutzeit wächst aus der Larve ein gesunder Mensch, der zur Zucht bereit ist. Infektionswege mit Ascaris - das macht ein Mensch jeden Tag. Auf der Straße spazieren, mit anderen Leuten reden, Zeit mit einem Haustier verbringen. Vermeiden Sie die tägliche Routine wird nicht gelingen, sondern erhöhen Sie die Maßnahmen der Vorsicht - die Kraft jedes Einzelnen.

Der Weg, Ascaris-Eier an eine Person zu übertragen, von der eine Person möglicherweise nicht weiß:

  • Wasser;
  • Haushalt;
  • Lebensmittelqualität

Ascariasis bezieht sich auf die häufigsten Krankheiten, die durch die Fortpflanzung des Parasiten verursacht werden, und wie viel Aufwand nicht angewandt wird, und die Bedrohung, den Helminthen "zu ergreifen", bleibt bestehen.

Die Verbreitung von Würmern hängt vom Lebensstil der Familie ab. Wenn Sie gereinigtes Wasser zum Kochen verwenden und Lebensmittel verarbeiten, wird die Infektionsmethode mit Ascaris zu einem engen Kontakt auf der Straße - im Garten oder im Garten. Die Larven der Würmer befinden sich im Boden und bleiben dort lange lebensfähig. Nachdem die Larven aus dem menschlichen Körper ausgeschieden wurden, gelangen sie in die Umwelt. So verbreitet sich die Würmer - Ascaris.

Die Raupenlarven können mit ungeschälten Schuhen ins Haus gelangen, während die Kinder im Sandkasten oder in der Nähe der Schaukel mit Ascaris in Kontakt kommen. Ein gesunder Mensch des Parasiten brütet täglich, und wenn ein Teil der Eier stirbt, werden viele Larven innerhalb von zwei Wochen reif und können sich weiter fortpflanzen. Die fortlaufende Vermehrung des Parasiten und seine Resistenz gegen widrige Umweltbedingungen tragen zur Verbreitung einer unangenehmen Krankheit bei - der Ascaridose.

Allgemeine Symptome einer Askariasis

Nach der Infektion mit Ascariasis zeigt die Person die ersten Symptome. Geringfügige Veränderungen im Zustand des eigenen Organismus werden meist mit ähnlichen Symptomen der Krankheit verwechselt. Symptome von Ascarias bei Kindern und Erwachsenen:

  • Müdigkeit und allgemeine Schwäche;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Übelkeit, Durchfall, Verstopfung;
  • Schmerzen im Unterleib;
  • Dermatitis und allergische Reaktionen;
  • Husten;
  • verschwommenes Sehen;
  • Erbrechen

Äußerlich erinnert die Reaktion des Menschen auf die Ausbreitung der Infektion an Vergiftungen oder Fehlfunktionen des Gastrointestinaltrakts, aber im Laufe der Zeit verstärken sich die Symptome der Ascariasis nur noch, was die Immunität des Patienten verringert. Infolgedessen leidet eine Person vor dem Hintergrund der Parasitenzüchtung an Hautkrankheiten sowie an Sekundärinfektionen mit Infektionen und Bakterien.

Die Folgen der "Nachbarschaft" mit Helminthen sind im Voraus schwer vorherzusagen. Krankheiten, denen eine komplizierte Ascariose vorausgeht:

  • Dysbakteriose;
  • intestinale Dysfunktion;
  • Stoffwechselstörungen und Vitaminmangel;
  • Verletzung der schützenden Eigenschaften der Haut;
  • geschwollene Lymphknoten;

Wenn die ersten Symptome einer Ascariasis auftreten, sollten Sie umgehend qualifizierte Hilfe von einem erfahrenen Parasitologen in Anspruch nehmen.

Infektion von Haustieren

Die Frage, wie Tiere mit Ascaris infiziert werden, ist besorgniserregend, weil die Würmer von Haustieren eine Bedrohung für alle Haushalte darstellen. Im Gegensatz zu ähnlichen Parasiten werden Ascariden nicht von Tieren auf Menschen übertragen. Mit Ascariose infiziert durch den Kot von Hunden oder Katzen, in denen sich Eier von Parasiten befinden, ist eine Person dazu in der Lage, bei direktem Kontakt ist diese Art der Infektion jedoch ausgeschlossen. Eine schlechte Immunität ist die Hauptursache für eine Infektion eines Erwachsenen und eines Kindes. So paradox es auch klingen mag, eine Person leidet an einer menschlichen Ascaris, die an die Besonderheiten eines komplexen Organismus angepasst ist.

Die Infektion mit Wurmeiern erfolgt durch den Boden, bei Tieren leben jedoch Parasiten einer anderen Art. Der umgekehrte Vorgang, wenn ein menschlicher Ascaris bei einem Hund oder einer Katze gefunden wurde, aber selbst in diesem Fall kann der Parasit unter für ihn nicht typischen Bedingungen nicht lange überleben. Weiße Würmer, die im Kot von Haustieren gefunden werden können, sind Toxocars (eine andere Art von Würmern).

Es wird allgemein angenommen, dass eine Ascaris-Infektion durch Fischfleisch erfolgt. Ist das wahr? Parasiten, die eine Person schädigen können, leben nicht direkt in Fluss- oder Seefisch, sondern können von ihm durch den Boden transportiert werden. Die Infektion durch Tiere erfolgt nur auf eine Weise, wenn die vierbeinigen Freunde Larven mitbringen, die zufällig auf der Straße aufgenommen wurden. So wird eine Katze oder ein Hund ein zufälliger Träger des Parasiten. Das Fleisch von Tieren in bestimmten Fällen mit Ascaris stellt auch keine direkte Gefahr für den Menschen dar. Es ist möglich, mit anderen Arten von Helminthen ohne korrekte Verarbeitung von Fleisch zu infizieren, aber der Fadenwurm erscheint auf diese Weise nicht im menschlichen Körper.

Wiederinfektion

Eine Wiederinfektion mit Ascaris ist ebenfalls keine Seltenheit. Aufgrund der Tatsache, dass der menschliche Körper keine Immunität gegen Ascariose entwickelt, droht die Reinfektion jeden. Nach dem Eintritt in den Darm durchläuft der Parasit den üblichen Entwicklungslebenszyklus, und bald leidet die Person erneut unter den unangenehmen Symptomen der Krankheit.

Ascaris unter dem Mikroskop

Bei Kindern ist eine wiederholte Ascariose eine häufige Erscheinung, da es extrem schwierig ist, die persönliche Hygiene eines Kindes zu veranlassen. Erklären Sie, wie die Ascariose auf alle Elternteile übertragen wird, aber dies befreit sie nicht von der ständigen Beobachtung des Verhaltens ihrer eigenen Kinder. Das Waschen der Hände nach einem Spaziergang verringert das Risiko einer erneuten Infektion mit Ascariasis. Der Verlauf der Erkrankung ist ähnlich wie bei den ersten Fällen der Fortpflanzung von Würmern im Körper.

Prävention von Krankheiten

Sich und Ihre Familie vor einer echten Bedrohung im Voraus zu schützen, ist nicht so einfach, wie es scheint, aber aufgrund vorbeugender Maßnahmen und der persönlichen Hygiene kann eine Person die Infektion mit Ascaris vermeiden. Menschen, denen die Gesundheit der ganzen Familie am Herzen liegt, halten an:

  • persönliche Hygiene;
  • richtige Ernährung;
  • Sauberkeit im Haus;
  • ordnungsgemäße Verarbeitung von Lebensmitteln (frische Produkte werden vor Gebrauch gründlich gewaschen).

Die Hauptmethode der Infektion ist der Kontakt mit dem Boden. Die darin absterbenden Helmintheneier werden auf die Haare von Haustieren oder auf Schuhe übertragen. Jeder Mensch ist dem Risiko einer Ascariose ausgesetzt, aber nur Personen mit starker Immunität und starken schützenden Eigenschaften des Körpers leiden nicht an Parasiten. Nach dem Leiden der Krankheit ist Prävention unerlässlich. Sport und richtige Ernährung werden die Stoffwechselvorgänge im Körper wiederherstellen.

Ascariasis ist eine Infektionskrankheit, die sowohl Erwachsene als auch Kinder betrifft. Die Ausbreitung der Krankheit ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Überlebende Parasiten auch unter widrigen Umständen von den unerwartetsten Stellen zu der Person gelangen können. Lebensmittel, Lifestyle und Freizeit - es ist schwierig, sich vor Ascaris zu verstecken, da die Natur der parasitären Organismen einen Überlebensmechanismus hat. Wenn das Problem aufgetreten ist, sollten Sie es so schnell wie möglich loswerden, bis die Ascariose keine gefährlichen Folgen aufweist.

Die Hauptinfektionswege mit menschlichen Ascaris. Symptome und Behandlung von Ascariasis

Im menschlichen Körper gibt es häufig Parasiten. Eines der gefährlichsten sind Rundwürmer.

Es kann mit Ascaris verunreinigt werden, indem Sie schmutzige Früchte essen oder das Besteck sogar vor dem Abendessen waschen. Eier von Parasiten dringen in vielerlei Hinsicht in den menschlichen Körper ein und verursachen unerwartete Folgen.

Vielleicht sind ein böser Traum oder ein schmerzender Kopf Anzeichen für das Auftreten ungebetener Gäste.

Ascaris, Ascariasis - was ist das?

Wie es möglich ist, sich mit Ascariden anzustecken, ist vielen bekannt, aber was Ascariden im Allgemeinen sind, wie sie im Inneren erscheinen und sich entwickeln.

Spulwurm - parasitäre Spulwürmer (Nematoden). Eier entwickeln sich entweder im Wirt: Mensch oder Tier, oder bleiben im Boden.

Ascaris-Larven sind kosmopolitisch, sie können bis zu 10-12 Jahre im Boden liegen und Hitze und Kälte aushalten. Bei einer Temperatur von 24 bis 40 Grad beginnen sich die Larven bei Erwachsenen zu entwickeln.

Das geschlechtsreife Männchen kann eine Länge von bis zu 25 cm erreichen, das Weibchen bis zu 40. Bei den Menschen werden diese Parasiten als "Würmer" bezeichnet. Zu wissen, wie Spulwürmer übertragen werden und wie sie sich entwickeln, kann eine der gefährlichsten Krankheiten verhindert werden.

Ascariasis ist eine durch Nematoden verursachte Darminfektion. Die Hauptverteilungsmethode ist der orale Stuhl. Der Patient setzt zusammen mit den Fäkalien die Larven frei, die, wenn sie in den Boden gelangen, nach und nach reifen und auf einen neuen Wirt warten.

Die Infektionswege mit Ascaris sind sehr unterschiedlich. Es kommt vor, dass es ausreicht, eine Katze zu streicheln. Der Mechanismus ist einfach: Die Katze ging, die Larven der Ascaris klammerten sich an ihr Fell, der Mann wusch sich schlecht die Hände und aß die Larven.

Gründe

Die Larven können sich nicht bewegen, woher kommt die Frage, wie kann man noch Ascariasis fangen?

Nematoden können auf verschiedene Arten in den menschlichen Körper gelangen:

  • durch ungewaschene Produkte oder schmutziges Wasser;
  • durch Moskitos oder Fliegen sind Insekten ausgezeichnete Träger von Parasiten;
  • durch schmutzige hände.

Ascaris-Eier werden am häufigsten durch ungewaschene Nahrungsmittel auf den Menschen übertragen.

Eine Infektion mit Ascaris ist möglich, wenn die Larven in die Mundhöhle gelangen. Nematodeneier steigen durch den Verdauungstrakt ab, werden im Darm in das Blut aufgenommen, erreichen die Leber und dann den Bronchialbaum.

Auf diese Weise können sie wieder in die Mundhöhle gelangen, aber häufiger schlucken sie mit Speichel und gelangen wieder in den Darm, wo unbemerkt Larven zu erwachsenen Individuen heranwachsen.

Rundwürmer können im Durchschnitt etwa ein Jahr lang parasitieren. Danach stirbt der Wurm und wird auf natürliche Weise aus dem Körper entfernt. In diesem Jahr kann der Spulwurm jedoch nicht wiedergutzumachenden Schaden anrichten. Daher müssen Sie den Infektionsweg mit einem Nematoden oder einem menschlichen Ascaris kennen.

Symptomatologie

Zu verstehen, wie eine Ascaris-Infektion auftritt, reicht nicht aus, um ihre Anwesenheit aufzudecken.

Das Auftreten einer Infektion kann unabhängig voneinander festgestellt werden. Um dies zu bestätigen, sollte jedoch ein Arzt konsultiert werden.

Die Krankheit bei Kindern und Erwachsenen manifestiert sich gleichermaßen:

Infektionswege mit Ascaris: Präventionsmaßnahmen

Ascariasis ist eine ziemlich schwere Erkrankung, die zu verschiedenen Komplikationen führt, wie Darmverschluss, Erstickung, eitrige Cholangitis, Leberabszesse und andere Erkrankungen. Daher sollte jede Person wissen, wie die Infektion mit Ascaris erfolgt, wie die Krankheit übertragen wird und welche vorbeugenden Maßnahmen es gibt, um sie zu verhindern.

Was ist ein Spulwurm?

Die Krankheit verursacht einen Parasiten - menschliche Ascaris, die zur Klasse der Spulwürmer gehört. Der Helmkörper hat die Form einer an den Enden verengten Spindel mit einem roten und gelben Farbton. Die Größe des Parasiten beträgt bis zu 40 cm und der Umfang etwa 0,6 cm.

Eine an Ascariasis erkrankte Person ist eine Infektionsquelle für andere.

Würmer sind sehr reich: In 24 Stunden kann der Helm ungefähr 250.000 Eier legen.

Die Reifung der Larven im Ei erfolgt unter bestimmten Bedingungen in der äußeren Umgebung (angemessene Temperatur sowie Feuchtigkeit). Grundsätzlich werden im Sommer solche günstigen Bedingungen im Freien geschaffen. Die Larve kann in offener Umgebung bis zu mehreren Jahren sehr lang sein. Sie hat keine Angst vor Schnee und Frost bis minus 30 Grad. Die positive Temperatur, insbesondere über 40 Grad, kann jedoch zum Absterben von Eiern führen.

Nachdem das Ei zusammen mit den Fäkalien in solche Bedingungen geraten ist, beginnt die Entwicklung der Larve. Je nach Umgebung dauert die Formation 2 bis 6 Wochen. Die gebildete Larve, die sich in einem Ei befindet, wirft ab und in einer solchen Form kann sich eine Person bereits infizieren.

Wie erfolgt die Infektion?

Wenn eine Person diese reifen Larven in den Eiern schluckt, kommen sie im Dünndarm heraus. Danach passieren die Parasiten die Darmwand und gelangen in den Blutkreislauf. Durch den Blutstrom dringen die Larven in verschiedene Organe ein: Leber, Lunge, Sehorgane, Gehirn. Die Migrationsphase dauert bis zu 2 Wochen.

Eine Infektion mit Ascaris ist möglich, wenn Hygiene und andere Regeln nicht befolgt werden.

Im Larvengewebe dringt die Larve zuerst vom Blut in die Alveolen und dann in die Bronchiolen ein. Weiter bewegt es sich in die Mundhöhle, wird erneut verschluckt und gelangt in den Darm. Ungefähr zwei Monate später bildet sich aus den Larven ein reifer Helm, der Eier legen kann. So kann der Wurm etwa ein Jahr im Dünndarm des Verdauungstraktes leben, danach stirbt er.

Wege nach Ascaris

Wie verläuft die Infektion des Menschen mit Ascariasis? Wenn wir allgemein überlegen, können wir sagen, dass der einzige Weg darin besteht, die Hygiene nicht zu befolgen. Im Detail können mögliche Auslassungen, die zu der Krankheit führen, festgestellt werden, z.

  • Ungewaschene Hände rechtzeitig (nach der Toilette, Gartenarbeiten, Transport);
  • schlecht gewaschene Produkte für den Frischverzehr (Gemüse, Gemüse, Obst);
  • das Vorhandensein von Kot im Garten (z. B. als Düngemittel);
  • verschmutztes Wasser trinken (aus Teichen);
  • die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften beim Bau einer Senkgrube im Garten;
  • Kakerlaken, Ameisen, Fliegen ignorieren.

So ist die Infektion einer Person in vielen Fällen möglich, wenn elementare hygienische Normen und Regeln ignoriert werden.

Vorbeugung gegen Askariose im Garten

Präventive Maßnahmen, die auf die Prävention einer menschlichen Infektion mit Ascariose abzielen, sorgen für die rechtzeitige Behandlung von Menschen und für die sanitäre und präventive Arbeit am Standort.

Ascaris kann auch auf dem Gartengrundstück angesteckt werden

  • Es ist zwingend erforderlich, den Garten von Kot zu reinigen. Darüber hinaus können die Fäkalien selbst, die sich in einer vollen Kloake befinden, dicht geschlossen und mit Erde bedeckt werden. Dieser Ort sollte mindestens zwei Jahre lang nicht berührt werden. In dieser Zeit sterben die Parasiten und ihre Eier aus.
  • Auf dem Gartengrundstück ist es häufiger erforderlich, den hygienischen Zustand der Räumlichkeiten, insbesondere der Toilette, der Badewanne und des Abwassers, zu überwachen. Wenn möglich, verwenden Sie am besten trockene Schränke.

Präventive Maßnahmen bei Kindern

Ascariasis ist am häufigsten bei Kindern.

Wichtiger für Eltern ist es, den Zustand der Hände eines Kindes häufiger zu überwachen, um zu erklären, wie gefährlich die Krankheit und die Nichteinhaltung von Hygiene sind, um hygienische Fertigkeiten für die Prävention einzubringen.

  • Erlauben Sie Ihrem Kind nicht, mit Schuhen für Straßenwanderungen im Haus herumzulaufen. Bringen Sie ihm bei, seine Schuhe nach Bedarf zu waschen und den Boden hinter ihm abzuwischen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind keine Spielzeuge trägt, die zu Hause verwendet werden. Erklären Sie, welche genommen werden können und welche nicht. Diejenigen, die zum Spielen in der Sandbox vorgesehen sind, sollten in einer separaten Box oder Packung sein. Sie sollten von Zeit zu Zeit mit Wasser und Seife gewaschen werden.
  • Bringen Sie Ihrem Kind bei, es sofort nach dem Betreten des Hauses zu waschen.
  • Tragen Sie immer Ihr Baby und machen Sie Ihr Baby mit feuchten antibakteriellen Einwegpflegetüchern sauber.
  • Beobachten Sie auf der Straße die Handlungen des Kindes. Wenn er bereits im Sand gespielt hat, können Sie danach keinen Keks oder Apfel mehr nehmen.
  • Wenn Sie einem Kind Beeren oder Früchte geben, achten Sie oft darauf, dass diese gründlich gewaschen werden. Bitten Sie das Kind, es gemeinsam mit Ihnen zu waschen, und konzentrieren Sie sich darauf, dass Sie die Parasiten abwaschen.

Ascariasis ist eine schwere Erkrankung, die fast alle Organe schädigen kann.

Solche einfachen Regeln erlauben es Ihrem Kind nicht, sich anzustecken, und es wird über viele Jahre den Grundstein für Hygiene legen.

Prävention von Ascariasis für Erwachsene

Erwachsene leiden auch unter einer Ascariasis, daher wäre es gut für sie, die Präventivmaßnahmen für diese Krankheit zu erfahren.

  • Waschen Sie sich die Hände regelmäßig im Garten.
  • Waschen Sie sich die Hände und waschen Sie sich nach der Rückkehr von der Straße vom Eingang.
  • Beeren, Gemüse und Obst mit fließendem Wasser abwaschen. Sie können sie mit kochendem Wasser verbrühen.
  • Um sich nicht anzustecken, vermeiden Sie einen engen Kontakt mit der an Ascariose erkrankten Person, wenn diese nicht übertragen wird, wenn Sie nicht auf Hygiene achten.
  • Wenn sich jemand in der Familie aufhält, gehen Sie vorsichtig mit der Toilette um und sorgen Sie dafür, dass der Kranke seine eigenen Hygieneartikel hat, beispielsweise ein Handtuch.

Durch Präventivmaßnahmen, Überwachung der Sauberkeit und Hygiene können Sie eine Infektion mit dieser Krankheit vermeiden.

Ähnliche Artikel Zu Parasiten

Würmer im Mann
Wer sind die obligaten Parasiten und wer kann in einer Person leben?
Pyrantel für Kinder: Gebrauchsanweisung